Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Susanne2 am 25.01.2008, 14:33 Uhr

Ausgrenzung wegen guter Noten?

Hallo,

noch ist es kein Problem, aber beobachten werde ich es und würde gerne Eure Meinung/Erfahrung hören: meine Tochter in der 3. Klasse (als Kannkind eingeschult) schreibt fast nur einsen und wird schon mal etwas ausgegrenzt beim Spielen - nach dem Motto "Du willst ja immer die Beste sein." Und ich kann mir kaum vorstellen, dass sie mit ihren Noten angibt. Sie möchte jetzt sogar gerne eine 3 schreiben.
Sie sagt, es ihr egal, dass manche nicht mit ihr spielen wollen. In der 1. Klasse hat sie auch mit ganz vielen gespielt, jetzt ist sie eher anspruchsvoll von den Freunden her. Die Jungs in der Klasse findet sie alle doof, würde aber gerne einen netten kennenlernen...
Ist aber auch stellvertretende Klassensprecherin...
Habt Ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht? Habt Ihr was unternommen?
Fände schön, wenn die Klassengemeinschaft insgesamt besser wäre.
Liebe Grüße
Susanne

 
3 Antworten:

Re: Ausgrenzung wegen guter Noten?

Antwort von Tathogo am 25.01.2008, 15:08 Uhr

??? Wie passt das denn zusammen??

Also sie hat "keine Freunde" ,ist aber stellv. Klassensprecherin???;o)

Mhm...so wie du schreibst leidet ja nicht sie darunter sondern du hast eher das Problem?

Meine Tochter ist Klassenbeste seit sie in die Schule geht und sucht sich ihre Freunde schon immer aus(nicht die Kinder bestimmen wann SIE mit ihr spielen,sondern SIE bestimmt mit wem sie spielt*lol*)

Ich dachte auch kurzzeitig mal:Oh weh...bis ich gemerkt habe:die anderen Kinder kommen damit sehr wohl klar;o)


Sie ist absolut KEIN Aussenseiter-hat aber auch nicht so die Masse an Freunden-aber wie gesagt:das bestimmt SIE(sie ist jetzt in der 4.Klasse)

Seit kurzem übrigens auch Klassensprecherin...

LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausgrenzung wegen guter Noten?

Antwort von Ebba am 25.01.2008, 15:28 Uhr

Also - die Jungs in ihrer Klasse findet unsere Tochter auch schon seit einer Weile doof. Mir scheint, das gehört zum Großwerden dazu und wird sich sicher in ein, zwei Jahren wieder ändern.

Probleme mit ihren KlassenkameradeInnen hat sie, obwohl Klassenbeste, nicht. Ich kann mich da eher Tathogos Erfahrungen anschließen. Trotz super Noten und Zeugnissen ist sie bei allen beliebt auch wenn nicht mit allen befreundet Das wäre aber auch irgendwie seltsam. Unsere Tochter hat seit der ersten Klasse eine beste Freundin (immer die gleiche) und trifft sich ansonsten mal mit der ein oder anderen Klassenkameradin.

Liebe Grüße
Ebba

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das liegt nicht an den Noten

Antwort von Birgit67 am 26.01.2008, 16:13 Uhr

sondern einfach evtl. auch an der Ausstrahlung. Mein Sohn schreibt seit der 1. Klasse so gut wie fast nur einser, seine schlechteste Note war bisher egal in welchem Fach eine 2-3. Er hat sehr viele Freunde wird nicht ausgegrenzt und ist immer und überall beim Spielen dabei.

Ich denke, dass es eifach von der sogenannten Chemie her nicht stimmt in der Klasse. Mein Kleiner tut sich schwer im lernen ist nicht der beste hat aber zu seiner Klasse kaum eine Freundschaftsbeziehenung - er tendiert sehr stark zur Paralellklasse schon alleine deshalb weil da seine ganzen Freunde sind und spielt da mit.

Es liegt nicht an den Noten sondern meistens am Verhalten aller Kinder.

Gruss Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

Notenfrage

Hi zusammen, mein Sohn hat heute sein Zeugnis 3.Klasse bekommen, Mathe, Deutsch , Sachkunde eine 2, Englisch, Musik,Textil, Religion eine 3. Wenn er das gleiche Zeugnis 4.Klasse hätte was würde er dann wohl für eine Empfehlung bekommen? Wir kommen aus NRW. Gruß ...

von amy2 18.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Noten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.