Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von glückskugel am 20.03.2011, 19:44 Uhr

an die Mütter mit Erfahrung: Frühzeitige Einschulung

Noch ein kleiner Nachtrag von mir:

Ich glaube, dass es ein ganz guter Indikator ist, sich den Freundeskreis des Kindes anzuschauen. Oder z.B. mal bei einer größeren Familienfeier zu schauen, an welche Kinder es sich hält (vorausgesetzt, es gibt genug Auswahl). Sind das eher ältere Kinder? Oder eher Gleichaltrige oder Jüngere? Was spielen die Kinder dann? Daran kann man mit etwas Einfühlungsvermögen eigentlich ganz gut erkennen, ob das Kind schon schulreif ist oder eben noch nicht.

Und auch wenn immer wieder das Gegenteil behauptet wird: Natürlich kommt es auch auf die kognitiven Fähigkeiten an. Ein Kind, das mit knapp 6 schon selbständig lesen kann, im 100er Bereich rechnet und sich für die Vorgänge in einem Kernkraftwerk interessiert, das sollte auch in die Schule gehen. Die Langeweile kommt sonst ziemlich sicher. Nicht im Kindergarten (in einem guten Kindergarten würde sich sicher auch 10-Jährige noch wohl fühlen, wenn sie nur zu mehreren sind) sondern in der 1. Klasse. Seien wir mal ehrlich: Den meisten Lehrern gelingt es unter den gegebenen Bedingungen in den Schulen nicht, das abzufedern und es kommt dann sehr schnell die Sprache auf einen Sprung. Da finde ich vorzeitig einschulen besser als einen Sprung.

Mit kognitiven Fähigkeiten meine ich jetzt nicht, dass dem Kind das ABC antrainiert wurde oder das Rechnen. Ich meine damit die Fähigkeit des Kindes, sich schnell und mit großem Interesse in neue Sachverhalte reinzudenken. Meistens hat man ja bei den Kindern, bei denen an vorzeitige Einschulung gedacht wird, solche Aha-Erlebnisse. Momente, wo die Kleinen bei einem Familienfest Knobelaufgaben schneller lösen als die Erwachsenen oder alle mit ihren Gedächtnisleistungen verblüffen. Ich kann das schlecht beschreiben, man merkt es einfach.

Ich glaube übrigens nicht daran, dass Kinder in der ersten Klasse plötzlich zu Schlägern werden, obwohl sie vorher im KiGa immer lammfromm waren. Das hat eher etwas mit dem Charakter, einer ungünstigen Klassensituation oder eventuell mit Defiziten in der Erziehung zu tun als mit Über- oder Unterforderung in der Schule. Was heißt denn, er konnte sich gegenüber den Anderen noch nicht so verbal behaupten? Dann war es auch kein Kind für eine Früheinschulung. Diese Kinder zeichnen sich in der Regel eher dadurch aus, dass sie die Anderen "an die Wand quatschen". Das wäre für mich auch so ein Indikator: gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit.

Ich glaube, man merkt das als Eltern. Man muss nur ehrlich zu sich selbst sein und neutral an die Sache herangehen.

LG,
Stefanie

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

einschulung - ein jahr zurück stellen. ERFAHRUNGEN???

mein zweiter sohn ist "noch" 5 jahre alt und besucht derzeit eine tagesmutter. er müsse dieser jahr eingeschult werden, aber... Ich beschreibe ihn mal kurz: vom denken und körperlichen sicher schon schulreif, aber uns macht sein "verhalten" in bezug auf die schulreife sorgen. ...

von summerdream74 27.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Erfahrung, Einschulung

Erfahrungen gesucht: Einschulung gegen Widerstände

Hallo liebe Eltern, ich gehöre noch nicht in dieses Forum, bräuchte von Euch aber mal eine Entscheidungshilfe: gibt es hier Leute, die ihr Kind eingeschult haben, obwohl ihnen davon abgeraten wurde? Kann mir jemand von Erfahrungen berichten? Würdet ihr es wieder tun oder ...

von Karokatze 05.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Erfahrung, Einschulung

Danke für Tips zur Einschulung

Hallo und vielen vielen Dank für Eure tollen Ideen! Ich hab mir da einige gute Anregungen rausgezogen...prima! Und ich hab die Liste mit Lukas besprochen. Mit "Nützlich" meinte ich noch nicht mal so wirklich "erwachsen nützlich"...also auch Bücher, Lernspiele, Was ...

von LukasMami 14.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Geschenke zur Einschulung

Hallo, so langsam kommt die Einschulung näher...und z. B. die Paten fragen schonmal an, was sie Lukas zur Einschulung schenken können. Ranzen und Zubehör haben wir selbst gekauft...und auch die Utensilien für die Schule wollen wir selbst besorgen. Unser Patenkind hat sich ...

von LukasMami 13.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Schultüte Einschulung weiterführende Schule

Hallo, ein paar Beiträge weiter unten haben einige geschrieben, dass sie eine Schultüte zu Beginn der weiterführenden Schule schenken, finde ich gut, nur was packt man da rein, sind ja nun etwas größer als zum 1.Schultag?! Mit Süßem ist unser Sohn überversorgt, dauernd bringt ...

von stesa 23.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Schulwechsel echt wie eine Einschulung?

gestern wurde mir von meiner Mutter erzählt, dass der Schulwechsel wie eine Einschulung ist und sie mit der großen Tochter, die schon in der 5 Klasse ist den Übertritt wie eine 2. EInschulung empfunden hat. Es soll 4 Stunden gegangen sein, die Klassen wurden zusammengestellt ...

von disi 22.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Einschulung - bin total verunsichert

Hallo, unsere Große wird im Sommer 6 und ist seit Herbst in der Vorschule. Laut Erzieherinnen und Ergotherapeutin ist sie von der Intelligenz und Sprache um mehr als 1 Jahre Gleichaltrigen voraus. Nur fein-und grobmotorisch ist sie ein wenig hinterher, deshalb auch ...

von andrea-honeybee 02.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Einschulung -Ranzen

Hallo, ihr habt das doch schon hinter euch! Wir stehen vor der Qual der Wahl! Soll es ein typischer Ranzen sein und wenn ja welcher? ODER ein Schulrucksack (PHYSIOBAG) --- hat jemand Erfahrungen mit dem Physiobag? Er sieht viel bequemer aus als die "normalen" Mappen., so als ...

von kamimika1980 17.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Einschulung... welche Grundschule?

Hallo! Nächstes Jahr kommt unser Ältester in die Schule. Noch haben wir die Wahl zwischen zwei Grundschulen im Ort. Eure Ansicht würde mich interessieren: Würdet ihr euer Kind lieber in einer Grundschule anmelden, die 15 Minuten Fußweg entfernt ist und wo 20 Kinder in ...

von Telli 28.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Fragen zu vorzeitiger Einschulung

Hallo! Blöde Situation was tun Mein Sohn ist jetzt "Maxi-Kind" aber auch irgendwie nicht.... Er ist von Ende Okt. 05 d. h. ein KANN Kind für das nächste Schuljahr. Wie würdet ihr entscheiden, er ist im Kiga gleich auf mit den anderen Maxis, alle seine Freunde gehen im ...

von Raffnix 30.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.