Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Susi 13 am 17.10.2017, 20:14 Uhr

ADHS Plötzlich schlechte Noten 3 Klasse.

Unsere Tochter 9 Jahre geht in die 3 Klasse einer normalen Grundschule. Ihre Schulleistungen waren bisher super trotz ihrer ADHS mit Hochsensibligkeit (Träumer) wurde von einer Psychologin getestet.Plötzlich seit dem es Noten gibt schreibt sie in den Fächern Sachkunde, Musik und Religion 5en. Vergisst wann sie Arbeiten schreiben obwohl es an der Tafel steht.Daher können wir als Eltern nicht üben.Schreibt Hausaufgaben nur halb ab.Vergisst Schulhefte da alle in der Schule bleiben sollen.Mit den Lehrern können wir nicht gut sprechen da die Klassenlehrerin sagt ADHS gibt es nicht da unsere Tochter noch Hochsensibel ist fällt sie nicht auf.Wir werden natürlich mit der Psychologen noch einen Termin machen, aber ich würde gerne von anderen Eltern von ADHS Kinder erfahren wie man den Kindern als Eltern helfen kann?Wie man die Konzentrationprobleme und die Vergesslichkeit des Kindes vermeiden kann?Was gab es bei euch für Probleme ab der 3 Klasse ?Habt ihr auch Kinder mit ADHS und Hochsensibligkeit?

 
5 Antworten:

Re: ADHS Plötzlich schlechte Noten 3 Klasse.

Antwort von Turbinchen21 am 18.10.2017, 11:44 Uhr

Hat sie vielleicht eher ADS da das H ja für Hyperaktiv steht und sie ja eher Träumt und abgelenkt ist. Die 3. Klasse war bei uns auch hart aber bei uns ist die Lehrerin zumindestens auf unserer Seite. Hast du den Bericht vom Kinderphsychologen der Lehrerin gegeben? Mein Sohn hat ADHS undLRS da diese Kinder sich schnell Ablenken lassen brauchen sie Strukturen . Meiner hat Kopfhörer damit er sich nicht so schnell Ablenken läßt und er sitzt alleine. Meiner wird jetzt zu einem Konzentrationstraining gehen ich hoffe es wird ihm helfen.
Wir waren dieses Jahr auf Mutter-Kind-Kur da hat mein Sohn ein Programm gemacht was ihm auch gut geholfen hat. Marburger Konzentrationstraining ! Redet mit eurem Kinderphsychologe vielleicht bietet er auch so was an!

Tochter war geraten ins Frontalunterrichtende Klasse/Schule zu wechseln

Antwort von Happyg00d am 18.10.2017, 17:59 Uhr

Tochter konnte kein Lernfortschritt in Aufgaben-zentierte Unterricht in der 3. Klasse, war also geraten ins Frontalunterricht zu wechseln, hat dort eine Hospitation Woche versucht, ging prima. Viele tsak task Wissenvermittlung und strukturierte Übunungen in Sachkunde und Deutsch.

Meine Tochter braucht ein hochststruktureiertes Lernumgebung, also nur 1 Lehrerin in Zimmer und sie lehrt den Kindern alle gemeinsam. Alle Kinder müssen das Schulbuch auf S. X offnen. Dann alle Kinder machen der gleichen Übung. Kein jedes Kind macht was anderes 0der zu viele Zeit ohne Lehrein Vorlesung in dnene Kind A macht was in Heft C und ein andres Kind macht was (oder eben gar nicht) in Hefte D.

Ihr jetzige sehr offener Unterrichtende Schule möchtet, dass viele Kinder zu Nachmittagskonzentrationstraining gehen (noch mal). Das ganze 2 Klasse vor circa ein Jahr in der Schul hat 2. Klasse Basis Math nicht bestanden, ging so schlimm, das das Beginn des 3. Klasse Rechnen musste bis Mite November warten.
Die Mitschulerin meiner Tochter sind nicht doof. Die Kinder dort sprechen alle fließendes Deutsch. Die Lernumgebung ist aber für viele Kinder dort sehr ineffektive und viele Müttern müssen die Lehrin Rolle übernehmen, und das Niveau des Unterrichts so heruntegedummt/ausgedünnt ist dass kaum Wissenvermittlung findet dort statt.



Kann es sein, dass es nicht an Dein Kind liegt sondern an ein Lernumgebung das das Kind nicht passt? Jedes Grundschule ist sehr anders.

Re: ADHS Plötzlich schlechte Noten 3 Klasse.

Antwort von Andrea&Würmchen am 19.10.2017, 15:24 Uhr

Hallo,

das kommt mir alles sehr bekannt vor, leider. Unsere Tochter hat ebenfalls diagnostiziertes ADHS, wobei sich erst nach und nach das "H" dazugesellte - vorher eher typischer Träumer und daher ADS. Hochsensibel vermute ich sehr stark, wurde aber nie näher betrachtet.

Tja, sie war von Anfang an chaotisch, aber seit es Noten gibt, fällt das natürlich schwerer ins Gewicht:

So manche Arbeit wurde aus dem Stand geschrieben, weil ich schlichtweg nicht wusste, dass eine ansteht. Es stand an der Tafel, aber das ging völlig am Kind vorbei (auch bei Hausaufgaben war es oft so). Es wurden Übungsarbeiten ausgegeben, mein Kind hat nicht einmal eine mit nach Hause gebracht. So könnte ich ewig weitermachen... Dementsprechend waren dann (zumindest in Mathe) auch die Noten.

Mit den Putzfrauen der Schule war ich quasi per Du, so oft wie ich nachmittags da vor der (verschlossenen) Tür stand und um Einlass gebeten habe, weil das Kind wieder mal alle möglichen Utensilien für die Hausaufgaben vergessen hatte.

Heftführung ist und war eine Katastrophe. Die Schrift ebenso. Von anderen feinmotorischen Unzulänglichkeiten ganz zu schweigen (Blatt zurechtschneiden und ohne Eselsohren einkleben, z.B.) ...

Bei uns half nur die Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen. Ausschließlich. Glücklicherweise sind wir da nicht auf taube Ohren gestoßen.

Eine Zeitlang hat die Lehrerin jeden Tag das Hausaufgabenheft abgezeichnet, um sicherzustellen, dass alle Einträge gemacht wurden. Wir haben rege über das Mitteilungs-/Hausaufgabenheft kommuniziert und eigentlich keinen Raum mehr für Missverständnisse oder "hab ich nicht gesehen/gewusst/gehört" des Kindes gelassen.

Jetzt, 4. Klasse, wird es langsam besser. Wir sind noch weit, weit, weit vom Optimalzustand entfernt und ich weiß nicht, wie selbstständig sie sich irgendwann mal organisieren kann - aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. Noch nicht

Re: ADHS Plötzlich schlechte Noten 3 Klasse.

Antwort von Hinze am 19.10.2017, 19:46 Uhr

Meine hat ADS und ich kenne einige Sachen auch so. Noten haben die unseren noch nicht bekommen. Ich bin sehr gespannt wie sie werden. Bei uns sind zum Ende der 2: Klasse abgesackt. Deshhalb wurde sie auf ADS getestet. Bei unserer "super" Lehrerin, ihren "wenigen" Hausaufgaben, ist Üben ein NoGo. Wir haben gar keine Zeit, auch wenn Kind fleißig alles aufschreibt und mitteilt. Das klappt bei uns GsD relativ gut. Ich schaue mit Tochterkind momentan jeden Tag einmal das neu aufgeschriebene durch. Dann bleibt hoffentlich ein bisschen was hängen und wir müssen am Schluss nicht ewig versuchen zu lernen. Meist les ich ihr die Sachen vor, oder sie liest sie am Abend als Gute Nacht Geschichte Nr. 2.

Re: ADHS Plötzlich schlechte Noten 3 Klasse.

Antwort von MartiSmarti am 20.10.2017, 20:43 Uhr

Mein Sohn 8j 2 Klasse hat auch ADHS und ist sehr Sensibel.
Wir haben seit der ersten Klasse Noten und sie sind sehr Durchwachsen mal 0 Fehler mal macht er 5 Fehler...

Er hat jetzt so Kopfhörer bekommen von mir (bin gespannt ob die was bringen)
Hab mit der Lehrerin geredet und er sitzt jetzt vorne.
Sie nimmt sehr Rücksicht auf ihn weil er auch noch sehr Sensibel ist.
Ergotherapie starten wir hoffentlich auch endlich bald mal (warte auf einen Termin)

Hoffe das es in der 3 Klasse nicht all zu schlimm wird.

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

Unbegründet schlechte Noten

Hallo! Mein Sohn ist 7 und in der 2. Klasse. Seit ca. 3 Wochen werden jede woche 1 Rechentests geschrieben, es sind dann immer 80 bis 100 Aufgaben die die Kinder in 10 Minuten rechnen sollen (+ - * :). Mein Sohn ist nicht so schnell und lässt sich auch gern mal ablenken und ...

von Lumeles 05.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlechte Noten

Schüchternes Kind - schlechte Noten ??

Hallo, darf ich mich bei euch mal ausheulen? Ihr habt schon mehr Erfahrungen mit Schulkindern, darum frag ich mal bei euch nach.... Mein Mädel ist fast 6 und wird im September eingeschult. Zu Hause ist sie ein "ganz normales" Kind, eigentlich sehr brav, manchmal ...

von buschbaby 19.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlechte Noten

Notenspiegel (NRW) ? ..... neuerdings schlechte Noten

Gibt es Gesetze oder Bestimmungen, ob/wann der Lehrer einen Klassenspiegel rausgeben muss? Wenn die Eltern dananch fragen: Kann sich der Lehrer/die Schule weigern, einen Notenspiegel herauszugeben? Ich habe nun mehrere verzweifelte Anrufe von meiner Schwester bekommen. Ihre ...

von Carmar 27.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlechte Noten

Wie geht ihr mit schlechten Noten eurer Grundschulkinder um?

Ich glaube bzw. bin mir sicher, dass ich bei der Mathe 5 bei meinem Sohn überreagiert habe. Mittlerweile gab es auch eine 4 (2 Punkte weniger wäre ne 5) in HSU. Mathe war meiner Meinung nach mangelnde Übung der Aufgabenstellung, jch glaube es lag nicht daran, dass er es ...

von Badefrosch 06.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlechte Noten

Alternative Therapie bei adhs

​mein Sohn hat adhs und bekommt seit 5 Monaten medikinet welches ihm zwar hilft ihn aber in seiner Persönlichkeit auch etwas verändert und Teilweise ihn anteilnahmlos macht und ihm meiner Meinung nach nicht gut tut. Wir sind dabei die richtige Dosierung für ihn zu ...

von youngmami09 20.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ADHS

Sohn (7) hat Adhs

Hallo ihr lieben, Ich muss heute einfach mal unsere Geschichte loswerden in der Hoffnung Vlt ein paar Gleichgesinnte zu finden....Oder Motivation unseren Weg weiter zu gehen.... Wir hatten schon in der kita massiv Probleme mit unserem Sohn aufgrund seines Verhaltens. Er ...

von Stef_225 26.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ADHS

Ausgrenzung weil mein Kind ADHS hat

Hallo zusammen, mein Sohn 6 kam im Sept.2013 in die Schule. Seit Oktober sind wir in Psychiatrischer Behandlung wegen ADHS. Die eigendliche Diagnose wurde durch einige Untersuchungen im Januar erst fest gemacht. Auf Tabletten wurde mein Sohn noch nicht eigestellt. Der Arzt ...

von lael 04.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ADHS

3. Klasse Konzentrationsprobleme. Wem geht es ähnlich? ADHS???

Hallo mein Sohn ist in der 3.Klasse und die Hausaufgaben sind jetzt nach den Ferien viel mehr geworden. Besonders bei den Mathe Hausaufgaben kann er sich nicht so gut konzentrieren. Ich muß generell immer dabei sitzen. Er läßt sich auch schnell ablenken. Erzählt auch selten ...

von Nicole S 15.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ADHS

Frage zu ADHS in der Grundschule

Ich arbeite ja an einer Schule (bin aber keine Lehrerin). Heute hab ich mich mit einer Mutter unterhalten, deren Sohn (2. Klasse) schweres ADHS hat. Ich bin oft mit im Unterricht und es ist echt extrem anstrengend mit ihm. Sie war jetzt bei einem Vortrag von einem ...

von Sunny76 01.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ADHS

Scheidungskind und ADHS

Hallo Ich habe in der Schule viel Ärger mit meinem 8.J. Sohn. Vorweg: es läuft ein Sorgerechtsstreit mit dem Kindsvater - Leider eine sehr unschöne und über Jahre andauernde Geschichte. Nun, ist der Kleine sehr hippelig verträumt und unorganisiert bzw. richtig chaotisch. ...

von Rivkale 11.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ADHS

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.