Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Badefrosch am 11.10.2017, 11:36 Uhr

3. Klasse: unorganisiert

Mein 9-jähriger hat ADS und ist noch ziemlich unorganisiert, d.h. er vergißt immer wieder entweder alle Hausaufgaben komplett aufzuschreiben oder die dazugehörigen Hefte mitzubringen.

Wir haben zwar eine Whatsapp Gruppe, allerdings finde ich es nicht so klasse 2 x in der Woche fragen zu müssen, was denn auf sei bzw. ob mir jemand mal ein Bild schicken kann.

Ich überlege schon ob er alle Arbeitshefte dabei haben sollte, wenn diese nicht gerade bei der Lehrerin sind. Und dass ich einen 2. Satz Bücher für zuhause anschaffe.

Wenn jetzt das Lernen für HSU los geht, weiß ich ja nicht was in seinen Heften steht. Er hat nur 2 x HSU die Woche (Dienstag/Donnerstag).

Englisch hat er jetzt nen Strich bekommen für vergessene Hausaufgaben. Er wusste was auf ist, hatte aber das Arbeitsheft nicht dabei. Gut und schön ich hab die Farben auf ein Blatt gemalt, er hat es dazu geschrieben, gibt es aber nicht ab bei der Lehrerin. Das Fach hat er nur Montag/Freitag.

Bei Deutsch und Mathe klappt es recht gut, das hat er jeden Tag.

 
15 Antworten:

Re: 3. Klasse: unorganisiert

Antwort von muddelkuddel am 11.10.2017, 13:44 Uhr

in der schule sollten die lehrer darauf achten (und die zeit geben), dass er alles aufschreibt. zuhause hilft nur, täglich mit dem stundenplan abzugleichen, was für den nächsten tag gebraucht wird.

hier musste das auch laaange geübt werden (und wirds teilweise noch)

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Klasse: unorganisiert

Antwort von nilo1988 am 11.10.2017, 14:32 Uhr

In wie weit wissen die Lehrer von der Sache und in wie weit kann von Seiten der Schule unterstützt werden? Wie ist es allgemein mit den Arbeitsmaterialien bei euch geregelt?


Hier ist es so, dass die Kinder alles, bis auf Mathematik und Deutsch (und da auch nur Hefte und Arbeitshefte) alles in der Schule haben und nur bei Bedarf mitbringen. (Ich sehe also das Sachunterrichtszeug so gut wie nie... dürfte ja dem HSU ähnlich sein.)

Gehe ich nun von uns aus... ICH würde dies mit den Lehrkräften durchkomunizieren. Aber auch beim behandelnden Arzt nach Möglichkeiten nachfragen, die die Ordnungsfähigkeiten fördern. (Das kann man eben nicht pauschal sagen, weist du sicherlich. Euer farbsystem -ich las, ihr habt es auch so- ist schließlich grundlegend schon super, aber es muss für deinen Sohn "mehr" her.)

Welches Kind aus der Klasse ist denn zuverlässig, sowie deren Eltern gut drauf/euch wohlgesonnen? Dann würde ich -vorläufig- nur bei diesen Nachfragen und die Lage erklären.

Mini-Nilo hat einen Klassenkameraden... ADHS-Diagnose steht, Therapieplan steht, vorschritte sieht man noch keine. Die Mama schämt sich zu fragen und ich habe sie ersteinmal dahingehend aufgebaut und ihr angeboten, dass sie jederzeit, gerne sich bei uns erkundigen darf, was sie auch wahr nimmt. Das Kind kann nichts dafür und die Eltern sind in der Schwebe und müssen auch lernen. Wer solle da bitte vorwürfe machen?

Und schlussendlich ist es bei euch nicht anders! Nicht jeder hat das Verständnis, aber man kann sich die Leute, mit dem entsprechenden Grips heraus suchen.


Joga, Konzentragtionsüungen und all sowas hilft langfristig, muss aber eingependelt werden.

Ansonsten würde ich noch spontan aus meiner "Trickkiste" heraus sagen, schreibt einen Zettel für die Federmappe, HA-Sachen mitbringen. So als Erinnerung.


Denn ob die Anschaffung von doppelten Arbeitsmaterialien auf lange Sicht zielführend ist, wage ich dann doch zu bezweifeln.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Klasse: unorganisiert

Antwort von SStine am 11.10.2017, 15:21 Uhr

Herzlich willkommen im Club.
Hier das gleiche Problem.
In der 3.Klasse gab es seitens der Lehrkraft keine Unterstützung, es gab oft Chaos pur und viele nachzuholende Hausaufgaben.
Auch das Lernmaterial für Proben fehlte oft zuhause.
Das Problem ist, wenn du alle Arbeitshefte zuhause hast, fehlen sie in der Schule, wenn dort kurzfristig Stunden umorganisiert werden.
Jetzt in der 4.Klasse gibt es Unterstützung durch die neue Lehrkraft, die Hausaufgaben stehen jeden Tag im Hausiheft und die dazugehörenden Materialien befinden sich in der Schultasche.
Es hängt also sehr viel davon ab, ob die Lehrkraft Zeit und Geduld investiert.

Das "Problem" der WApp-Gruppe kenne ich auch.
Da gibt es schon Eltern, die verdrehen die Augen, wenn man fragt. Jetzt frage ich nur noch persönlich bei Eltern nach, von denen ich weiß, daß sie kein Problem damit haben, mal eine Seite abzufotografieren.
Auch gibt es eine sehr gute Schülerin in der Klasse, die gerne hilft. Jetzt im 4.Schuljahr ist Sohnemann auch endlich bereit, diese Hilfe anzunehmen.

Ich wünsche dir viel Kraft und Geduld. Nie schimpfen, nur loben, wenn alles dabei ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Klasse: unorganisiert

Antwort von Badefrosch am 11.10.2017, 16:45 Uhr

Prinzipiell schreibt die Lehrerin die Hausaufgaben ordentlich an. Für jedes Fach gibt es ein Schild, dahinter kommt die Hausaufgabe. Abkürzungen wurden den Kinder erklärt und uns Eltern beim Elternabend. Dort steht dann z.B.

Mathe: AH, S. 9 oder BAH, S. 9 fertig, S. 10
Deutsch Leseförderung: LB bis Montag, Vorlesen lassen, laut und leise lesen
Deutsch: B, S. 14, Nr. 1, 2, 3
HSU: AB

Hier schreibt er nicht immer vollständig ab.

Unterlagen sind alle in der Schule, es kommt nur das mit nach Hause, was für die Hausaufgaben gebraucht wird davon vergisst er mal was einzupacken)

Wenn etwas zum Lernen mit soll, läßt das die Lehrerin einpacken, z.B. heute das Deutsch Merkheft (für mich der Wink, demnächst kommt ein Test) oder gestern: "Übt das Einmaleins gut"

Wir haben zur Mutter des besten Freundes eine Standleitung, was meiner nicht weiß, weiß Ihrer oder umgekehrt.

Das Farbsystem zieht sich auch an der Hausaufgabentafel durch, also HSU mit grün angeschrieben.

Verhaltenstherapie geht er, Hausaufgaben ist eines der Themen, die wir da angehen. Ist erst 2 x gewesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Klasse: unorganisiert

Antwort von lisi3 am 11.10.2017, 16:58 Uhr

Bei meiner jetzigen Drittklässlerin hat die Lehrerin verboten, dass die Eltern über Whatsapp nachmittags die Hausaufgaben besorgen. Die Kinder sollen selbst daran denken und sich selbst organisieren. Hefte und Bücher, die nicht für die Hausaufgaben benötigt werden, sollen in der Schule bleiben, von vergessenen Arbeitsblättern dürfen keine Kopien gemacht werden. Die Lehrerin hegt die Hoffnung, dass die Kinder durch den Ärger für nicht gemachte Hausaufgaben, ordentlicher werden.
Für die "schusseligen" Kinder oder die Kinder mit Ad(h)s ist es einfach schwierig, an alles zu denken, organisiert alles einzupacken und alles auf zu schreiben.
Mein Mittlerer hat damals einfach alles jeden Tag mit sich herum geschleppt, sein Schulranzen war dann auch dementsprechend schwer. Hausaufgaben aufschreiben hat zum Glück bei ihm gut geklappt, oder er wusste auswendig, welche Hausaufgaben zu erledigen waren.
Ein Patentrezept habe ich leider nicht, aber ich wünsche dir gute Nerven .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Klasse: unorganisiert

Antwort von Himbaer am 11.10.2017, 18:50 Uhr

Eure Lehrerin ist echt hart. Ich finde das v.a. bei Kindern wo es wirklich nur mal passiert ziemlich doof.
Allerdings für Kinder die sich immer auf Mutti verlassen durchaus lehrreich.

@Badefrosch
Geht dein Sohn evtl. zur Ergo? Wenn ja würde ich das da mal ansprechen und fragen ob es da irgendwelche Strategien gibt und wo bei deinem Sohn speziell die Grenze zwischen ADS und er kann nichts dafür und dem Gegenteil (mir fällt keine passende Beschreibung ein) liegt.
Evtl. auch mit der Lehrerin sprechen welche Möglichkeiten es gibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Klasse: unorganisiert

Antwort von lisi3 am 11.10.2017, 19:08 Uhr

Ich finde die Lehrerin und ihre Erziehungsmethoden auch recht gewöhnungsbedürftig (ich habe mir meistens angewöhnt pädagogisch irgendetwas zu hinterfragen). Zum Glück kommt meine Jüngste mit ihr gut zurecht.
Wenn mein Mittlerer auf sie gestoßen wäre, hätte das in einem Fiasko geendet .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Klasse: unorganisiert

Antwort von Himbaer am 11.10.2017, 19:14 Uhr

Das dein Kind mit ihr zurecht kommt ist ja das Wichtigste.
Aber ich habe da echt beim Lesen meine Jungs vorgestellt, dir wirklich selten mal was vergessen- mein Großer wäre wohl in Tränen ausgebrochen, wenn er sich das nicht hätte anders besorgen können und ohne Hausaufgaben in die Schule gemußt hätte.
Na ich hoffe mal, die Lehrerin vergißt nie was- das würde ihr dann mein Jüngster wohl unter die Nase reiben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Klasse: unorganisiert @himbaer

Antwort von Badefrosch am 11.10.2017, 19:16 Uhr

Wir sollen erst mal keine Ergo machen, da er in Verhaltenstherapie ist. Er soll nicht beides machen, da er sonst durcheinander kommt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Klasse: unorganisiert

Antwort von Hinze am 11.10.2017, 19:28 Uhr

Oh Badefrosch, leider kann ich dir nicht helfen, stehen mit dem gleichen Problem da.
Wir haben das "Glück", die Schule ist nur wenige Hundert Meter weg und Madam rennt, wenn sie merkt etwas vergessen zu haben nochmal hin. Wir gehen immer gleich nach der Schule die Tasche durch ob alles da ist. Leider ist es auch so, das ca 2x die Woche irgendetwas fehlt.

Meine hat schon einen schwarzen Zahn bekommen, weil sie eine Aufgabe, die sie in der Schule nicht geschafft hat, am Nachmittag nicht nachgeholt hat. Unsere Lehrerin weiß noch nix vom ADS, sollen wir ihr noch nicht sagen (Aussage Psychologe) Wir haben am 24.10. einen Termin in dem besprochen wird, wie es bei Tochter weiter geht. Da müssen wir berichten wie es bisher in der Schule läuft.

Hoffe es hat hier jemand noch ein paar Idee für uns.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Klasse: unorganisiert @himbaer

Antwort von Himbaer am 11.10.2017, 19:56 Uhr

Kannst du das Problem da nicht ansprechen? Ich frage, weil ich mich damit nicht auskenne.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Klasse: unorganisiert

Antwort von nilo1988 am 11.10.2017, 21:30 Uhr

Besprecht mit dem zu behandelnden Arzt und dem Therapeut über das Problem und welche Möglichkeiten sie sehen, die im Alltag für euch umzusetzen sind. (Stichwort Merk- und/oder Konzentrationsspiele)


Eine Suppe wird nie so heiß gegessen, wie sie gekocht wird und wenn die Lehrer um das Problem wissen, so werden sie auch -hoffentlich- entsprechende Nachsicht zeigen. Schließlich kann dein Kind nichts dafür, er ist so, wie er ist.

Und ich finde es toll, dass ihr alle Möglichkeiten versucht auszuschöpfen, um ihm zu helfen.


Auch würde ich, wenn die Lehrkraft schon darum weis, noch mal mit dieser das Gespräch führen, wie sie darüber denkt. Und ob sie überhaupt ein "Problem" sieht. Eltern neigen auch ganz gern mal dazu, Dinge problematischer zu sehen, als sie sind.


Hier gibt es einen Jungen, nicht der ADHS diagnostizierte, der macht keine Hausaufgaben und bringt auch Arbeitsmaterialien fehlen immer wieder. Das Klassenbuch ist schon voll, es folgen immer "Einträge" in Hausaufgabenheft. Auf elterlicher Seite tut sich nichts. DAS ist ein Problem, in erster Linie für das Kind. (Und die Lehrkraft, die sich nimmer zu helfen weis, da auch sonst nix rund läuft.) IST es denn so schlimm bei euch? Geh mal in dich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Klasse: unorganisiert

Antwort von lubasha am 11.10.2017, 21:57 Uhr

Bücher doppelt (mit ISBN die gebrauchte für zu Hause bestellen lassen, Kostenfaktor vernachlässigbar)
Bei vergessnen normalen Häften nehme ich ein Blatt von irgendwo und lasse sie darauf schreiben (passiert hier und da, Kinder halt)

Den Rest gelassen sehen.
1x1 lohnt es sich, immer zu können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Klasse: unorganisiert

Antwort von shinead am 13.10.2017, 9:08 Uhr

Ich habe die immer die Seiten der aktuellen Kapitel (Buch und/oder Arbeitsheft) per Handy abfotografiert und als pdf gespeichert. Kostet nix und man hat doch notfalls alles da was man braucht.

Extra Bücher würde ich dafür nicht kaufen wollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Klasse: unorganisiert

Antwort von nils am 13.10.2017, 10:13 Uhr

Wenn dein Sohn ADS hat, wäre es mir nicht peinlich einfach immer bei einer Mutter nachzufragen was als HÜ auf ist.
Ev. einen Kopierer zuhause anschaffen (den gibt es ganz billig in Kombination mit einem Drucker) und die Seiten im Buch einfach kopieren, wenn er das Buch in der Schule vergessen hat.
Wenn er nur die Hefte vergessen hat, dann kann er ja auf einen Zettel seine HÜ machen.

Mein Sohn hat ADHS - somit kenne ich diese Problematik.
Jetzt ist er im 1. Gym und vergisst ständig was, die Haube im Bus, was HÜ auf ist,...
Ich lasse ihn dann immer eine Klassenkameradin anrufen was auf ist.
Und er hat im Federmäppchen einen Zettel wo ich ihm sage er soll alles da aufschreiben was auf ist bzw. wann ein Test ist. Klappt manchmal, manchmal auch nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

Englisch 3. Klasse Bayern

Sagt mal, schreiben eure Kinder die Vokabeln ab? Wie macht das eure Lehrerin? Unsere Lehrerin macht das nicht, schriftlich machen sie kaum was. Ich hab jetzt mal die Vokabel-App zu seinem Sally Buch runtergeladen, damit übt er 2 - 3 x die Woche. Mich stört nur, dass ...

von Badefrosch 04.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Grundschullehrerin unter uns? Frage zu Bewertung Grammatik Test 3. Klasse

Hallo! Ich habe eine Frage zur Bewertung des Grammatik-Tests meines Sohnes: Aufgabe 7: Wähle 2 Verben aus Aufgabe 5 und bringe diese in die richtigen Personalformen (per Eintrag in eine Tabelle) Lösung meines Sohnes: Er wählt 2 Verben aus Aufgabe 4 (!) und löst den ...

von Igio 19.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Wenn Eltern in der 3. Klasse über Notenvergabe ja/nein abstimmen dürfen (in HH)

dann ist Klassenkeile beim Elternabend angesagt. Hallo, wir hatten letzte Woche Elternabend. Es wurde 3 Stunden lang darüber diskutiert/gestritten ob es Noten gibt oder nicht. Es kam zu keiner Einigung. Es ging teils sehr unter die Gürtellinie, die Lehrerin ist auch gegen ...

von Maxikid 11.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

3. Klasse wiederholen?

Hallo, unser Sohn wurde vor 2,5 Jahren als Muss-Kind mit noch 5 Jahren in NRW eingeschult. Wir hatten keine Chance ihn zurückstellen zu lassen und wie befürchtet tut er sich schwer den Anforderungen gerecht zu werden. Bei jedem Elternsprechtag wurden wir eher beruhigt und es ...

von Ronja3 21.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Mathe 3. Klasse

Hallo, Die Kinder der 3. Klasse rechnen ja jetzt im Zahlenraum bis 1000 + und -. Jetzt habe ich mal eine Frage, mein Großer tut sich manchmal bei den großen Zahlen schwer. Ich kann mich daran erinnern, dass wir in der Grundschule große Zahlen untereinander aufgeschrieben ...

von Osterglocke83 01.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

3. Klasse - Kindheit vorbei?

Meine Tochter, 8, ist in der 3. Klasse, Ganztagesklasse, Bayern Besonders glücklich war ich nie mit der Ganztagesbetreuung, weil die Kinder einfach nur ihre Zeit absitzen und es kaum Angebote gibt. Aber immerhin gab es noch eine Spielecke im Klassenzimmer und im Winter gingen ...

von Alexxandra 06.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

3. Klasse - Einmaleinsreihen

Hallo, können eure Drittklässler schon die Einmaleinsreihen in- und ausendig ? Mein Sohn ist in Mathe sehr gut, er hatte eine 1 auf dem Zeugnis im 2. Schuljahr. Aber mit den Einmaleinsaufgaben tut er sich nun echt schwer, es dauert ewig, bis er ein AB fertig hat, da die ...

von Gold-Locke 26.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

3. Klasse und sie schreiben den ersten Aufsatz

Ich bin gespannt, heute schreibt unsere große den ersten Aufsatz... Werden Aufsätze jetzt schon so früh geschrieben? Wir wohnen in Niedersachsen, somit läuft das neue Schuljahr schon seit dem 4. August wieder. Früher war das doch nicht so? Sie haben auch schon eine ...

von Inpale 09.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Wie anspruchsvoll ist die 2. Klasse im Vergleich zur 3. Klasse (Bayern)?

Unser Sohn hatte vor 2 Jahren einen Gesamt IQ von 87 + eine Sprachentwicklungsverzögerung, weswegen er derzeit eine Diagnoseförderklasse besucht mit derzeit 10 Kindern. Logopädisch ist er austherapiert, der aktuelle Gesamt IQ ist bei 102, im Teilbereich Rechtschreibung wurde ...

von Badefrosch 27.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Lernzielkontrollen/Proben online? Bayern 3. Klasse

Hallo in die Runde, Ich habe mal online nach Übungsblättern und auch Proben/Lernzielkontrollen gestöbert. Es gibt ja einiges an Material, teilweise auch richtige Proben, die man sich - teilweise gegen Gebühr oder bei Mitgliedschaft - herunterladen kann. Hat jemand von euch ...

von Wurzelzwerge 22.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 3. Klasse

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.