Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Agnetha am 30.12.2011, 18:45 Uhr

... warum man in den Ferien nicht lernen sollte

Muss mir mal einen Teil der Zeile von weiter unten klauen, weil es uns gerade aktuell betrifft.

Mein Sohn ist 2. Klasse und brachte zu Weihnachten einen Brief der Lehrerin mit nach Hause (haben alle bekommen). Die Kinder sollen - wenn sie möchten - in den eineinhalb Wochen Weihnachtsferien zwei Mathearbeitshefte aus der 1. Klasse beenden (ab Januar wird dann tatsächlich in dem Heft der 2. Klasse gearbeitet), ihr Schreibschriftarbeitsheft beenden und in einem Deutscharbeitsheft bis zu einer bestimmten Seite arbeiten.

Ich hatte mir das durchgelesen und vorgestern mal geguckt, um was es genau geht. Jetzt habe ich Folgendes gesehen:

- Heft 3 und 4 der Mathearbeitshefte aus der 1. Klasse sind bis jetzt zu zwei Dritteln bzw. gut zur Hälfte bearbeitet

- das Schreibschriftheft ist derzeit zu einem Viertel gefüllt (mit Schreibschrift wurde Ende Oktober begonnen)

- im Deutscharbeitsheft ist er bereits weiter als die angegebene Seite

Ich frage mich, wie die Kinder - wenn sie denn Lust haben - in 10 Tagen halbe Arbeitshefte oder mehr durcharbeiten sollen (das sind pro Heft im Schnitt 30-40 Seiten) bzw. ob das tatsächlich so unwichtig ist, dass es keine Rolle spielt ob sie Lust haben oder nicht? Finde das irgendwie sehr merkwürdig. Ist das bei euch auch so?

Agnetha

 
16 Antworten:

Re: ... warum man in den Ferien nicht lernen sollte

Antwort von Vanessa1704 am 30.12.2011, 19:07 Uhr

Das was dein Sohn bearbeiten soll, finde ich für 1,5 Wochen zuviel.Viel zu viel.!Was ist, wenn Kinder dies nicht tun, weil sie im Urlaub sind? Warum haben sie das in der Schule nicht gemacht, -was haben sie in der Schule gemacht?
Ich finde es ok, wenn gelesen wird oder die Kinder Weihnachtskarten schreiben(da üben die Kinder ja auch schreiben).Das sind wenige Minuten am Tag und können sogar Spass machen.Gar nichts zu machen ist bei meiner Tochter auch nicht gut, sie kommt dann schlecht wieder in den Schulalltag, zumal sie Schule seit dem Ausfall ihrer Lehrein (schwanger und kein Ersatz)
Schule als erweiterte Vorschule sieht und alles eh keinen interessiert, ausser ihrer Mutter, aber das ist ja was anderes.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ist doch freiwillig, oder?

Antwort von Grundlagentrottel am 30.12.2011, 19:26 Uhr

...was gibt's denn da schon wieder zu meckern?


"Ich frage mich, wie die Kinder - wenn sie denn Lust haben - in 10 Tagen halbe Arbeitshefte oder mehr durcharbeiten sollen "

Es gibt halt auch Kinder, die saugen solche Arbeitshefte (Arbeitsblätter, Arbeitsblöcke, was auch immer) förmlich auf, so wie andere Kinder ihre tägliche Fernsehsendung oder ihr tägliches Konsolenspiel. Die hängen dann echt mal eben anderthalb Stunden über dem Papier - und haben Spaß dabei!

Lass die doch ihren Spaß haben. Dein Kind muss das ja nicht machen, wenn die Lehrerin extra gesagt hat, es ist freiwillig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ... warum man in den Ferien nicht lernen sollte

Antwort von Patti1977 am 30.12.2011, 19:54 Uhr

freiwillige sachen wären mir da kein posting wert. entweder er macht was oder nicht. eure sache. wir müssen definitiv lernen, dienstag ist kontrollarbeit in schulgarten (gemüse und obstsorten) und er soll wieder an schrift arbeiten lt. lehrerin. bei uns soll in ferien immer was gemacht werden. ncihts großartiges aber so, dass sie am ball bleiben, wo schwierigkeiten waren, nicht alle fächer sondern da wo es klemmt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ... warum man in den Ferien nicht lernen sollte

Antwort von Steffi528 am 30.12.2011, 20:42 Uhr

Also Aufgaben machen muss meine Große nicht, aber ich merke, das ihr etwas fehlt und das sie gefordert werden muss.
Die Weihnachtsferien sind ja nun nicht so lang und mir graut es schon vor den Sommerferien.
Sie sucht sich jetzt wieder mehr "Aufgaben", textet und komponiert z.B. Lieder am Keyboard, rechnet alles mögliche aus.

Aber Pflicht ist es nicht und sollte es auch nicht sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ... warum man in den Ferien nicht lernen sollte

Antwort von RR am 30.12.2011, 20:54 Uhr

Hallo
mein Sohn ist ja auch in der 2. u. hatte schon in jeden Ferien so etwas auf. Und - bis auf die letzten Herbstferien - immer alles gemacht. Letzte Herbstferien waren wir komplett weg gefahren u. da hatte er "nur" das Rechtschreib-Übungsheft fertig gemacht u einen Teil des 1.Kl-Rechenheftes. Lt. Lehrerin war es aber so o.k., da er in Rechnen eh bei den Besten war (bzw. ist).

Offiziell sind die Ferienhausaufgaben freiwillig - nur - die Kinder die das Rechtschreibheft nicht in den Herbstferien gepackt hatten, mussten es innerhalb von 1 Woche danach fertig haben.....

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist doch freiwillig, oder?

Antwort von Ceca2 am 30.12.2011, 21:21 Uhr

Was heisst hier freiwillig? Wenn das Kind diese Hefte nicht bearbeitet, fehlt ihm die Übung. Da hätte die Lehrerin viel früher mal ein Alarmsignal bei den "langsameren" Kindern geben müssen.

Ich hatte bei meinem Sohn ähnliche Erfahrungen gemacht - in den Weihnachtsferien musste ein Matheheft durchgeackert werden, Schulfreund musste in den Sommerferien nacharbeiten, ganze Klassen müssen Englisch-Lektionen eigenständig in den Ferien erarbeiten, weil die Lehrkraft den Stoff nicht durchbekommt. Dann habe ich doch lieber gelegentlich mal etwas stressigere Wochen für mein Kind, weil die Lehrerin anziehen muss, anstatt in den Ferien "nachzuarbeiten".

Bei meiner Tochter bin ich hinterher und erkundige mich nach dem aktuellen Stand in der Klasse und kann dann selber so manches steuern.

Gruesse
Ceca2

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ... warum man in den Ferien nicht lernen sollte

Antwort von Matschi01 am 30.12.2011, 22:35 Uhr

Zunächstmal- meine Jungs ( 4 Klasse ) haben in den Ferien bisher immer etwas aufbekommen.
In diesen Ferien gab`s zu erstenmal nichts auf . Und ich bin froh darüber, weil es immer Streß gibt. Kann wohl meinen Kindern nicht nahe bringen das sie für die Zukunft lernen.
Aber warum sollen sie die Ferien nicht einfach mal geniesen können?
Himmel es sind Grundschüler ! ! ! Zu meiner Zeit gab es von der Schule nie Ferienarbeit und wir kamen nach den Ferien nicht völlig verblödet zur Schule.
Wir Erwachsenen arbeiten in den Ferien ja auch nicht oder?

Wünsche Euch noch schöne FREIE Tage !!!
Lg Matschi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hm

Antwort von Häckse am 31.12.2011, 11:25 Uhr

Wenn sie jetzt die Mathehefte der 1. Klasse noch nicht durchhaben, wird es aber auch langsam Zeit, oder? Bei uns ist es auch regelmäßig so, dass die Hefte zum Ende des Schuljahres nicht durchgearbeitet sind. Jetzt ist mein Ältester in der 4. Klasse, und ich fände es für einige Kinder seiner Klasse nicht eben gut, wenn sie es in diesem Jahr auch nicht schaffen. Denn dann müssten sie das Fehlende auch in den Ferien erarbeiten, dann sind aber allein die Eltern verantwortlich, dass sie ohne Lücken auf die weiterführende Schule wechseln (was dann womöglich für einige Kinder heißen würde, dass es ihnen selbst überlassen bliebe). In allen Jahrgangsstufen davor kann die Lehrerin überprüfen, was erarbeitet wurde und was nicht und kann noch helfen, Lücken zu schließen. Was sie jetzt machen, fehlt am Ende der Grundschulzeit nicht.

Wenn noch so viel fehlt, muss Dein Sohn ja nicht alles in den Ferien schaffen. Aber er könnte doch einen Teil machen. Ich würde schon versuchen, auf "wenn er möchte" einzuwirken, würde ihm aber nicht den Spaß an den Ferien verderben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hä?

Antwort von Grundlagentrottel am 31.12.2011, 11:51 Uhr

"Was heisst hier freiwillig? Wenn das Kind diese Hefte nicht bearbeitet, fehlt ihm die Übung. "

Äh, ja sicher, das ist doch logisch. Aber dabei handelt es sich doch dann um Übung, die nicht mehr Pflicht ist, sondern nur noch Kür. Ein Kind, das in seiner Freizeit in den Turnverein geht oder Leichtathletik macht, ist ja auch besser im Schulsportunterricht. Andere Kinder haben dieses freiwillige Training nicht, aber man kann ja wohl kaum davon sprechen, dass ihnen was "fehlt". Die haben dann eben keine 1+ mit Sternchen und Lobeshymnen, sondern "nur" eine 2 oder 3, aber das reicht offenbar vielen Eltern nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ... warum man in den Ferien nicht lernen sollte

Antwort von moon* am 31.12.2011, 13:38 Uhr

Also bei uns sollten die Kinder 2 Arbeitshefte in den Sommerferien
beenden. Was meine Tochter (gierig auf Wissen) auch gemacht
hat, aber meines Wissens niemand sonst!
Also wenn dein Sohn Lust hat, kann er ja was tun.
Gerade bei schwachen Schülern ist es vielleicht manchmal schon
sinnvoll Gelerntes zu wiederholen. Aber es sollte auch Spaß machen!

LG
moon*

PS: Deren Tochter auch in der 2. Klasse ist, die auch die Einzige ist,
die ein Buch gelesen hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Meine Güte

Antwort von Tathogo am 31.12.2011, 14:19 Uhr

"Die Kinder sollen - wenn sie möchten -"

Ist also offenbar eine freiwillige Sache-lass es halt deinen Sohn machen wenn er möchte und wenn nicht,dann nicht.

Ist echt grausam-als Leherr hat mans offenbar nicht leicht...wie mans macht -es ist immer verkehrt;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Güte

Antwort von montpelle am 31.12.2011, 14:22 Uhr

Manche Kinder sind echt arm dran, wenn man liest, wie vielen Eltern es permanent um Schule, Noten und Üben geht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Güte

Antwort von Tathogo am 31.12.2011, 18:52 Uhr

...und dann wird sich gewundert warum die Kinder nach dem ersten halben Jahr Schule schon "keine Lust" mehr auf Selbige haben....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ... NACHTRAG

Antwort von Agnetha am 02.01.2012, 20:05 Uhr

Nur, damit das hier richtig rüberkommt. Es ist nicht nur mein Sohn, dem pro Arbeitsheft mehr als die Hälfte fehlt, sondern das ist mehr als die Hälfte der Klasse. Und die andere Hälfte sind die Kinder, die sie als etwas leistungsschwächer einstuft, die noch weniger machen dürfen, "wenn sie möchten".

Mir gehts jetzt auch nicht darum, dass ich ernsthaft angenommen habe, er könnte in den 10 freien Tagen mal schnell schlappe 120 Seiten in diversen Arbeitsheften nacharbeiten, sondern vielmehr darum, dass mir unerklärlich ist, wie soviel Lehrstoff nicht im Unterricht drankommen konnte. Ich befürchte, da bleibt einfach eine Bildungslücke.

Zum Beispiel das Schreibschriftheft. Da ist vielleicht ein Viertel des Heftes überhaupt nur ausgefüllt und sie sagt, die Kinder können das zu Hause beenden. Da frage ich mich, warum das nicht in der Schule gemacht wird? Ich hab ja nichts dagegen, hier mit meinem Sohn auch noch mal Sachen zu machen, aber ich hab das Gefühl, die Lehrerin ist soviel mit Organisieren irgendwelcher Dinge beschäftigt (um nicht zu sagen überlastet), dass solch grundlegende Dinge wie die Vermittlung der Schreibschrift in die Familien verlagert werden. Das kann doch nicht sein!? Oder doch?

Agnetha

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ... NACHTRAG 2

Antwort von Agnetha am 02.01.2012, 20:32 Uhr

Ich bin nicht der Ansicht, dass ein Kind auch in den Ferien lernen muss. Mein Sohn hat sich nicht für die Mathesachen erwärmen können und da fand ichs auch nicht dramatisch, weil er in Mathe recht gut ist. Das Einzige, das wir gemacht haben, ist jeden Tagen 10 Minuten Lesen üben. Das machen wir sonst aber auch.

Generell denke ich, wenn Ferien sind, sind Ferien. Ich finde es nur merkwürdig, dass soviel Stoff - teilweise aus der 1. Klasse - nach einigen Monaten in der 2. Klasse noch offen ist und eben auch bleibt, wenn die Kinder das nicht zu Hause machen. Natürlich gibts Kinder, die sich zu Hause noch auf Aufgaben stürzen, aber das sind doch nicht alle. Fehlt den anderen denn dieser Lehrstoff nicht?

Agnetha

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

das ist bei uns genauso!

Antwort von RR am 03.01.2012, 20:42 Uhr

Hallo
die Hefte sind aber auch sehr viel an Übungsmaterial, wenn ich mir Anfang des Schuljahres so angucke wieviel da liegt..... Bei meinem Sohn in der KLasse ist es z. B. so dass dann die Kinder in der "frei-ZEIT" in der Schule selbstständig an diesen Heftchen arbeiten sollen.... allerdings sind die dann eben unterschiedl. weit. Frei-Zeit heißt immer dann, wenn sie mit einer gestellten Aufgabe fertig sind u. noch Zeit ist bis zum Schulklingeln.

Aber die einen sind halt ruckzuck fertig die anderen brauchen halt länger (sind ja auch manche in der 1. dabei die schon "lesend" in die Schule kommen, andere können es eben erst später, logischerweise sind die dann im "Nachteil"..... z. B. gab es in der 1. bei meinem Sohn 4 Lies-Mal-Hefte. Die schon lesenden Kinder hatten bis Weihnachten schon die 1. 2 ausgefüllt. Mein Sohn hat erst um Weihnachten damit angefangen u. dann kam er natürlich nur bis Heft 3 (Anfang) bis zu den Sommerferien. Er musste dann (wie viele andere auch) die Hefte 3 u 4 in den Ferien fertig machen.....

Ob das "gerecht" ist o. nicht - weiß nicht.... auf jeden Fall ist es auch hier so, dass sie sich die Schreibschrift alleine anhand dieser Hefte aneignen müssen.

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

Lernen in den Ferien ??

Meine mittlere Tochter ist 8 und kommt in die 3. Klasse. Da jetzt das Einmaleins und andere Grundrechenarten "sitzen" sollten, überlege ich ob und wie oft ich mit meiner Tochter in den Ferien übe. Wir üben eh schon regelmäßig, da sie immer sehr unsicher ist,( sie kann es ...

von almamarter 29.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lernen in den Ferien

In den Sommerferien lernen?

Hey wir haben uns ein heft, das die Kinder in der Schule hatten, nochmal geholt, damit sie a) ihr Wissen vertieft b) schön schreiben lernt (die Buchstaben werden nochmal einzeln nachgemalt) c) nicht zuviel vergisst Für mathe werden wir uns ein kleines ...

von Keksraupe 27.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lernen in den Ferien

Mathe lernen in den Ferien????

Ich bin im Moment etwas gespalten und erhoffe mir Anregungen wie ich mit der Situation besser umgehen kann, bzw. den Konflikt entschärfen kann. Mein Sohn kommt jetzt in die vierte Klasse. In Mathe ist er laut Zeugnis auf einer guten 2, die Arbeiten waren zwischen 1 und 3 ...

von Julia+Christopher 31.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lernen in den Ferien

in den Ferien lernen - was meint ihr?

Ohje, meine Eltern verreisen mit den Zwillis 3 Wochen und meine Mutter kündigte am Telefon gerade an, dass sie täglich 1 Stunde mit den kids üben wolllen... in den Sommerferien... so richtig, also nicht spielerisch Scrabble, Stadt-Land-Fluss und würfeln, sondern mit ...

von dani_j_j 10.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lernen in den Ferien

Lernen in den Ferien???

Von der Lehrerin meiner Tochter kam die Empfehlung, die Kinder in den Osterferien auch ein wenig anzuhalten etwas zu tun. Sprich, in der zweiten Woche der ferien, jeden Tag so eine halbe Stunde, damit sie nicht blank aus den Ferien kommen. Sie meinte so in etwas: einen Tag ...

von Reni+lena 27.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lernen in den Ferien

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Kindervital

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.