Grippesaison: Jetzt den Impfschutz auffrischen!

Grippesaison: Jetzt den Impfschutz auffrischen!

Die Grippesaison ist im Gange und deshalb raten wir Kinderärzte den Familien, sich rechtzeitig um den Impfschutz gegen Grippe zu kümmern.

Besonders aktuell ist die Grippeimpfung für Schwangere1, die damit auch ihr Neugeborenes schützen.

 

Außerdem empfiehlt die STIKO die Grippeimpfung für2:

  • Personen über 60 Jahre
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens, wie z.B. Asthma oder Diabetes
  • Bewohner von Alters- oder Pflegeheimen
  • Personen mit erhöhter Gefährdung, z. B. medizinisches Personal, Personen in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr sowie Personen, die als mögliche Infektionsquelle für von ihnen betreute ungeimpfte Risikopersonen fungieren können.
  • Internationale Experten sprechen sich außerdem schon länger für die Impfung aller Kinder ab 6 Monaten aus2. Denn gerade die Kleinkinder sind es, die die Krankheit in die Familien tragen und auch selber schwer erkranken können. Die meisten Krankenkassen bezahlen deshalb auch die Grippeimpfung für alle, die sie wünschen.
  • Schauen Sie doch bei dieser Gelegenheit auch mal in den Impfpass, ob Ihr Kind alle anderen Impfungen vollständig erhalten hat. Besonders wichtig ist jetzt für die kalte Jahreszeit auch der Schutz gegen Pneumokokken. Denn Bakterien wie z. B. Pneumokokken, die den Nasenrachenraum besiedeln, können aus einer harmlosen "Erkältung" beispielsweise eine Mittelohrentzündung oder Lungen- entzündung werden lassen.

Deshalb ist die Pneumokokkenimpfung neben der Grippeimpfung auch so wichtig für Oma und Opa: Deren Immunsystem lässt im Alter nach. Die STIKO empfiehlt daher auch für die ab 60-Jährigen den Impfschutz gegen Pneumokokken2.

(1) Fell DB et al: H1N1 Influenza Vaccination During Pregnancy and Fetal and Neonatal Outcomes. Am J Public Health 2012; 102(6): e33-40
(2) Epidemiologisches Bulletin 30/2012
(3) Statement der Stratetic Advisory Group of Experts on Immunization der WHO: www.who.int/wer/2101/wer8721.pdf

Zuletzt überarbeitet: November 2018

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.