Anzeige

Schmerzhafte Blähungen - wie aufgelöst!

baby schreiend

In den ersten Lebensmonaten leiden viele Babys unter Blähungen, die sich bis
zu Krämpfen mit anhaltenden Schreianfällen - sogenannten Säuglings- oder
Dreimonatskoliken - steigern können.

Eine Hauptursache wird in der Milchernährung und dem noch nicht ganz
ausgereiften Verdauungssystem des Babys gesehen. Die Milchnahrung neigt
bei der Magen-Darm-Passage zu starker Schaumbildung. Gase, die in diesem
Milchschaum eingeschlossen sind, können nicht entweichen, so dass der
aufgeblähte Schaum auf die Darmwand drückt und Bauchschmerzen auslösen kann.
Stillkinder und Flaschenkinder sind gleichermaßen betroffen.

baby mit fläschchen

Sanfte und gezielte Hilfe mit sab simplex®

Rasche Hilfe bei Säuglingskoliken bietet sab simplex® mit dem Wirkstoff Simeticon
aus der Apotheke. Der Wirkstoff ist nur im Magen-Darm-Kanal aktiv und löst rein
physikalisch den Milchschaum auf.

Die freigesetzten Gase können jetzt als "Bäuerchen" oder über den Enddarm
entweichen. Der Druck auf die Darmwand lässt nach, der Verdauungskanal
entspannt sich und blähungsbedingte Schmerzen gehen zurück.

sab simplex® - gut verträglich seit über 35 Jahren

  • Suspension zum Einnehmen mit Himbeergeschmack
  • Lindert sanft und gezielt blähungsbedingte Dreimonatskoliken
  • Leicht zu dosieren - mischt sich mit anderen Flüssigkeiten, z.B.
    einfach in die Milch geben
  • Simeticon wirkt nur im Darm des Babys - keine bekannte
    Wirkstoffaufnahme in den Körper
  • Rezeptfrei in der Apotheke erhältlich; für Säuglinge erstattungsfähig
sab simplex®
handy weitere infos Weitere Informationen zu sab simplex® finden Sie hier.
sab simplex®, 69,19 mg/ml Suspension zum Einnehmen Wirkstoff: Simeticon (Dimeticon 350 - Siliciumdioxid im Verhältnis 92,5 : 7,5)
Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung gasbedingter MagenDarm-Beschwerden, z. B. Meteorismus. Als Hilfsmittel zur Diagnostik im Bauchbereich, wie z. B. Röntgen und Sonographie und zur Vorbereitung von Gastroduodenoskopien. Bei verstärkter Gasbildung nach Operationen. Bei Spülmittelvergiftungen. Warnhinweis: Enthält Natrium, Natriumbenzoat (E 211) und geringe Mengen an Ethanol (Alkohol), weniger als 100 mg (0,109 mg aus dem Himbeeraroma) pro 0,6 ml-Dosis. Apothekenpflichtig. Stand: Mai 2020
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
b-0v11sab-su-0
Bildnachweise: @Westend61 / gettyimages.de, @VEAVEA / stocksy.com, @Imgorthand / gettyimages.de
Pfizer
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.