Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
 

Gesundheit aktuell

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse Hier finden Sie jeden Monat die aktuellsten Tipps rund um die Kindergesundheit von Kinderarzt Dr. med. A. Busse.

Dipl.-Sozialpädagogin Sylvia Ubbens

Erziehung

Frage an Dipl.-Sozialpädagogin Sylvia Ubbens

Wie kann ich die Streitereien unter Geschwistern eindämmen?
 

Hallo,

wir haben vier Kinder ( das letzte ist dieses Jahr als Frühchen- 12 Wochen vor dem ET zur Welt gekommen. Bis jetzt entwickelt er sich schön)
Die anderen Kinder sind 10, 8 und 4 ( Ein Bub und 2 Mädchen).
Meine Frage: die zwei Mädchen (8 und 4) vertragen sich nicht ( bzw die Große, 8-Jährige kann ihre kleine Schwester nicht leiden)
Es mag hart klingen, aber die Ältere (8) kann nicht in der Nähe Ihrer Schwester bleiben, ohne mit ihr zu streiten...oder sie sogar zu schubsen oder zu hauen.
Die Kleine (4) folgt ihr auf Schritt und Tritt und macht sie ständig nach. Sie heult den ganzen Tag, wenn die Große sie tyranisiert ( wobei sie sie auch provoziert)
Die Stimmung ist echt unerträglich geworden....wenn die Kinder alle zusammen sind, endet es immer im Geschrei und Streit ( die Mädels streiten sich um alles, ua auch um das Baby).
Wir versuchen die beiden zu trennen...und nehmen sie einzeln mit uns mit.
Es ist aber ganz traurig finde ich, dass wir als große Famile so handeln müssen.
Wenn sie nicht zusammen sind, geht es sehr gut und beide sind gut darauf.
Sie teilen sich ein Zimmer ( Horror Pur) und werden ab Januar getrennte Zimmer haben.
Haben Sie vielleicht Tipps, damit die Stimmung zwischen den Schwestern erträglicher wird?
Vielen Dank im Voraus und einen schönen Tag
LG
Fiat
 
 
Antwort:

Liebe Fiat,

Geschwisterstreit ist ganz normal. Ihre große Tochter wird auf Schritt und Tritt "verfolgt" (zumindest ihrem Gefühl nach). Es ist verständlich, dass sie sich eingeengt fühlt. Die Kleine himmelt die große Schwester an. Sie möchte die Aufmerksamkeit der Großen haben, weiß aber keinen rechten Weg.

Die Situation wird sich entspannen, wenn beide Mädchen ihr eigenes Zimmer haben. Beide haben dann etwas für sich alleine und eine Rückzugsmöglichkeit. Tür zu heißt, ich möchte nicht gestört werden und ist ein klares Zeichen ohne große (laute) Worte.

Haben die Mädchen des Öfteren die Möglichkeit, getrennte Wege zu gehen, werden sie sich in Zeiten, in denen sie zusammen sind, auch besser verstehen. Haben Sie bis dahin noch ein wenig Geduld und versuchen die Ruhe zu bewahren.

Viele Grüße Sylvia
 
 
*Zurück zur Übersicht



  
Kindergesundheit - gesucht, gefunden ...!

Kindergesundheit von A bis Z

Unsere Tipps
vom Kinderarzt
Kindergesundheit - gesucht, gefunden ...!
 
Gesunde Kinderfüße

Special Gesunde Kinderfüße

Tipps und Infos zur gesunden
Entwicklung der kleinen Füßchen!

 
Fragen der Woche in 2018
33. Woche
32. Woche
31. Woche
30. Woche
29. Woche
28. Woche

weitere Wochen
 
Fragen der Woche in 2017
Fragen der Woche in 2016
Fragen der Woche in 2015
Fragen der Woche in 2014
Fragen der Woche in 2013
Fragen der Woche in 2012
Fragen der Woche in 2011
Fragen der Woche in 2010