Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
 

Gesundheit aktuell

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse Hier finden Sie jeden Monat die aktuellsten Tipps rund um die Kindergesundheit von Kinderarzt Dr. med. A. Busse.

Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Ernährung

Frage an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Was empfiehlt sich als süßer Nachmittagssnack?
 

Hallo,

mein Kleiner (2) geht in die Krippe und mir gehen die Ideen aus, was ich ihm für den Nachmittag zu essen mitgeben kann. Obstschnitze rührt er nicht an (er isst morgens ca150 g frisches Obst im Müsli, mehr Obst aber auch nicht - außer Bananen, die gehen immer). Eine Zeit lang war selbstgemachter Fruchtjoghurt der Hit, mag er aber überhaupt nicht mehr (alles breiige wird verschmäht).

Hast du Ideen?
Danke und liebe Grüße
 
 
Antwort:

Hallo Sternschnuppe 84

für den Nachmittag "darf" es ruhig eine süß schmeckende Kleinigkeit sein, die leicht und schmackhaft ist, gleichzeitig Spaß macht beim Essen, hübsch anzusehen ist und nicht zu satt macht.
Wie wäre es mit platt gewellten Toastbrotscheiben (geht auch mit selbstgebackenen, weichen Broten, Rezept kann auf Wunsch folgen), die du mit verschiedenen (nicht zu kühlenden) Aufstrichen bestreichst:
Erdnusscreme, Schokocreme, Nussmus mit Honig, Milchcreme, Marmelade etc
Die Scheiben werden zusammen gerollt und in Scheiben geschnitten, so dass Schnecken entstehen.
Bild ist im Anhang.
Mit einem Happen verschwinden sie im Mund und eignen sich prima für die Brotdose. Dazu ein bisschen Obst oder getrocknete Früchte (klein geschnitten) ggf auch mal gefriergetrocknete Fruchtstückchen dazu.

andere Ideen:
sollte es herzhaft sein? das oben genannte klappt auch mit herzhaftem (nicht zu kühlendem) Belag. Dazu dann evtl ein Gummibärchen?

Gummibärchen Rezept
4 Blatt Gelatine
1 TL Honig
18 ml Saft
10 g Zucker
Lebensmittelfarbe 1-2 Tropfen
16 ml Sirup (nach Geschmack)

Gelatine einweichen und anschliessend gut ausdrücken, in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze auflösen (darf nicht zu heiß werden)
Honig dazu geben.
Saft, Zucker und Zitronensaft in einem weiteren Töpfchen heiss werden lassen, Farbe, Sirup und Gelatine zugeben, verrühren.
In Eiswürfelformen giessen und erkalten lassen. Dauert etwa 2-3 h, bis sie fest sind und sich gut herauslösen lassen.
(meine Tochter hat das Rezept ursprünglich aus Chefkoch.de)
Hier ein Foto:
http://www.rund-ums-baby.de/forenbilder/index.htm?seite=2&forum=kochen-fuer-kinder&bild=6#start
das Foto zeigt die Variante Cassis, deshalb sind sie so dunkel


alternativ zur Gelatine, vegan:
Fruchtpüree oder Obstsaft (bspw Orangensaft, Mandarinensaft, Apfelsaft, Kirschsaft) aufkochen, Agar Agar einrühren, kurz weiter kochen lassen und Gelee auf einen Teller streichen. Abkühlen lassen, in Stücke schneiden.
die genaue Dosierung steht auf der Verpackung von Agar-Agar.
Foto hier:
https://www.rund-ums-baby.de/forenbilder/index.htm?seite=1&forum=kochen-fuer-kinder&bild=4#start

Obststückchen in Schoki tauchen - über kleine appetitanregende Zusätze beim Obst und schon klappt das mit dem Probieren und Aufessen meist gut:
Kernlose Trauben, Heidelbeeren,

Auch beliebt sind Pfannkuchenrollen, in Stückchen geschnitten:
In einen hohen Rührbecher schlägst du ein Ei und verquirlst es. Eine Prise Salz dazu, ein Schuss Öl, etwas Milch, damit die Masse flüssig wird. Verquirlen und schliesslich esslöffelweise so viel Mehl dazu geben und jeweils verrühren, bis der Teig zähflüssig - nicht zu fest und nicht zu flüssig- wird. Den Teig kurz quellen lassen und ca 2-3 Pfannkuchen in heissem Öl oder Butterschmalz ausbacken.
Die Pfannkuchen für den Kigasnack mit Marmelade bestreichen und zusammenrollen. In Stücke schneiden und einpacken.

Mal ein paar Babykekse oder Reiswaffeln - das ist auch in diesem Alter noch wunderbar geeignet....

Kennst du diese Kreationen?
Trockenobst wie Datteln, Feigen, Aprikosen werden durch den "Fleischwolf" gedreht, mit gemahlenen Nüssen, Mandeln, Kokosflocken vermischt und zu Kugeln geformt, Anschließend in Kokosflocken oder gemahlenen Mandeln, ggf. Amaranthpops etc. gewälzt, damit sie hübsch aussehen. Sie lassen sich auf Vorrat zubereiten. Du bekommst fertige meist auch im Bioladen.

Auch selbstgemachte Müsliriegel wären ggf. eine Möglichkeit?
Grüße
Birgit Neumann
 
 
*Zurück zur Übersicht



  
Kindergesundheit - gesucht, gefunden ...!

Kindergesundheit von A bis Z

Unsere Tipps
vom Kinderarzt
Kindergesundheit - gesucht, gefunden ...!
 
Gesunde Kinderfüße

Special Gesunde Kinderfüße

Tipps und Infos zur gesunden
Entwicklung der kleinen Füßchen!

 
Fragen der Woche in 2017
49. Woche
48. Woche
47. Woche
46. Woche
45. Woche
44. Woche

weitere Wochen
 
Fragen der Woche in 2016
Fragen der Woche in 2015
Fragen der Woche in 2014
Fragen der Woche in 2013
Fragen der Woche in 2012
Fragen der Woche in 2011
Fragen der Woche in 2010