Kaiserschnitt Kaiserschnitt
Geschrieben von Vierfachmama2017 am 14.07.2017, 20:14 Uhrzurück

Kaiserschnitt bei Bel

Hallo ihr lieben.
Ich habe drei Kinder und das vierte ist am 10.8 ausgerechnet. Meine Maus lag gestern immer noch in BEL. Seid der 20 ssw war mir klar das ich ein KS mit Sterilisation möchte. Am Dienstag habe ich Termin im Krankenhaus für die Besprechung. Wie war das bei euch? Welche ssw + Tag hattet ihr KS und wie läuft der ab?
LG

Weitere Infos finden sie im SPECIAL Kaiserschnitt und GeburtHier sind unsere TreffpunkteTreffpunkte
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*38 Antworten:

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von HeddiHo am 15.07.2017, 2:01 Uhr

Hallo,
ich habe meine drei Mädels alle per KS zur Welt gebracht,davon zwei geplant,einer ebenfalls wegen BEL.
Ich kann Dir gerne etwas vom Ablauf schildern.

Also ich musste ca zwei Stunden vorher morgens im KH sein,erstmal aufs Zimmer,OP-Kleidung+Thrombose-Strümpfe an.Dann im Kreißsaal nochmal CTG,Infusion und Katheter und dann gab es im OP die Spinale (tut tatsächlich nicht allzu weh,ist nur etwas unangenehm).
Danach wurde dann das OP-Tuch aufgehängt und mein Mann durfte rein.
Besonders bei KS1u3 brauchte ich etwas Sauerstoff,da mir durch die Narkose sehr schlecht würde,half aber sehr gut.
Ich hab außer dass mein Körper komisch hin und her geruckelt wurde nie etwas gespürt.
Schon nach ein paar Minuten ertönte dann immer schon der langersehnte Schrei.
Hab de Mädels dann immer kurz auf die Brust bekommen um sie zu begrüßen.
In meinem KH wird die erste U gemacht,während die Mama zugenäht wird,war also leider nie dabei,dafür aber der Papa.
Dem wurde dann auch immer die Ehre des ersten Bondings zuteil,während ich noch ca. 20 Minuten im Beobachtungsraum war.
Dann ging es immer mit Baby hoch auf Station und da hab ich sie dann immer das erste Mal angelegt.

Das Gefühl in den Beinen kam bei mir immer so ca nach 1,5-2 Stunden zurück.
Dann am gleichen Abend nochmal kurz aufstehen (grrr,das tut weh).

Ich muss sagen,ich hatte zum Glück immer wenig Probleme,weder mit dem Anlegen trotz der Schmerzen noch mit dem Aufstehen.Durfte immer am 4. Tag nach Hause.
Die Schmerzen hinterher sind natürlich da,wie sie sich im Vergleich zu einer spontanen Entbindung verhalten,weiß ich nicht.
Nach dem 3. KS hatte ich allerdings mit so heftigen Nachwehen zu kämpfen,dass ich dachte,da kommt noch eins...

Ich hoffe,ich konnte Dir mit meinem Bericht ein paar Fragen beantworten.

Ach ja und ich war bei den geplanten KS 38+4 und 39+0 und bei dem anderen 40+4

Ich drück Dir für Deinen KS auf jeden Fall die Daumen.

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von Tini_79 am 15.07.2017, 3:13 Uhr

Da kann ich fast komplett unterschreiben:-)

Ich sollte beim zweiten KS schon am Vorabend ins KH (hier wohl so üblich), aber ein Blasensprung hat dann eh etwas früher den Startschuss gegeben.

Auch beim zweiten Mal hatte ich etwas Schwierigkeiten bis zum Milcheinschuss (erst am 6. Tag), habe etwas zugefüttert.

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von Vierfachmama2017 am 15.07.2017, 7:37 Uhr

Vielen lieben Dank für die Nachricht. Das nimmt die Angst.
Aber wisst ihr wie lange noch das alles gedauert hat? Also von rein in den OP bis Baby in der Hand haben?
Wofür war den die Infusionen?
Muss man in den auffach/beobachtungsraum?

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von HeddiHo am 15.07.2017, 8:15 Uhr

Also bei meinem letzten KS weiß ich es tatsächlich noch ganz genau (ist aber auch erst fünf Wochen her).Um 8.20 Uhr kam ich in den OP und meine Kleine wurde dann um 8:48 Uhr geboren.

Also alles echt schnell,Spinale rein und von da an geht's echt ruck zuck, ich hab auch immer wieder gestaunt,wie schnell die sind...

Die Infusion ist bloß eine Ringer-Lösung um Deinen Flüssigkeitshaushalt auszugleichen während und nach der OP.
Ob es in Deinem KH auch so ist,weiß ich ja nicht,aber ich war jedes mal noch kurz zur Beobachtung,Aber wie gesagt auch gar nicht lange,war immer ok.

Ich hoffe,ich konnte Deine Fragen alle beantworten

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von Tini_79 am 15.07.2017, 12:34 Uhr

Ich würde sagen, es dauert keine 10 Minuten vom ersten Schnitt an, bis das Kind da ist. Vorher wird noch zig Mal desinfiziert und der Anästhesist überprüft die Wirkung der PDA/ oder Spinale.
Das Nähen dauert dann so ca 30 Minuten.

Beim ersten KS kam ich danach in einen Aufwachraum neben dem OP. Beim zweiten in einen Kreissaal eine Etage tiefer. Das ist vielleicht in jeder Klinik anders und kommt ja auch darauf an, wann dein Zimmer dann frei ist zB. Aber ich denke, eine Weile überwachen sie immer, bevor man dann auf die Station kommt.
In jedem Fall ist dein Kind dann die ganze Zeit bei dir oder mit Papa im gleichen Raum wie du.

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von anni1002 am 15.07.2017, 13:28 Uhr

Ich hatte auch schon 2 geplante Kaiserschnitte. Meine Jüngste lag auch in BEL.
Ich kann mich noch erinnern, dass der Arzt ca 13.15Uhr in den Untersuchungsraum kam und mich bat mit ihm rüber in den Op zu kommen. Um 13:35Uhr war die Kleine dann da.

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von Stef12 am 15.07.2017, 15:52 Uhr

Mein erster KS war nicht geplant, der 2. allerdings schon. Die Kleine wurde 10 Tage vor ET geholt und das war ein großer Fehler. Man merkte sofort, dass sie noch nicht so weit war. Sie brauchte vom 1. Tag an extrem viel Körperkontakt und Sicherheit. In knapp 2 Wochen wird sie ein Jahr alt und das ist bis heute so geblieben. Wenn ich es nochmal zu entscheiden hätte, würde ich den Termin wesentlich später ansetzen.

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von sgae am 16.07.2017, 0:20 Uhr

Also ich hatte wegen BEL einen KS. Mein Sohn saß seit der 24. SSW in meinem Becken und in der 34. SSW schon so tief, dass er sich unmöglich noch hätte drehen können. Äußere Wendung ging nicht, wegen zu straffer Bauchdecke, außerdem kaum Fruchtwasser und VW-Plazenta, also alle Voraussetzungen zu äußerlichen Wendung waren nicht gegeben. Akupunktur brachte leider auch nichts. KS wurde dann 38. SSW gemacht. Mein FA riet mir von einer Spontangeburt ab. Ein anderer FA sagte, es wäre kein Problem, jedoch muss genau das getan werden, was er sagt. Unter heftigsten Wehen, hätte ich mir das nicht vorstellen können. Vielleicht wär es gegangen, aber ich hatte zu viel Angst davor, dass das Köpfchen stecken bleibt oder so. War ja meine Entscheidung. Nachteile: Mein Sohn wurde beim Schnitt geschnitten. Eine große Narbe ist geblieben. Schmerzen an der Naht. Meine ist sogar wieder aufgegangen (war aber selbst schuld). Schmerzen dauern oft länger als bei Spontangeburt (habe nach KS auch spontan entbunden). Was soll ich noch sagen. Bei BEL würde ich wahrscheinlich wieder per KS entbinden, aber niemals wenn’s nicht wirklich sein muss. LG und alles Gute

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von Vierfachmama2017 am 16.07.2017, 13:14 Uhr

Echt lieb von euch,alle Fragen zu beantworten. Vielen lieben Dank.

Wie war das bei euch mit dem aufstehen nach der OP?
Oder Kind versorgen?
Wie ist es bei den gewesen die noch klein Kinder Zuhause haben wie war das für euch mit Baby. Habe ja drei Kinder ,klar zwei große aber ein klein Kind von 1,5 Jahre.

Kann man nach drei/ vier Tagen nach Hause?
Hatte drei PDA's und möchte keine mehr weil mein Rücken nicht Grade ist und pro PDA wurde drei Mal gestochen. Wie ist die Spinal?

Habe mega Angst vor allem,sorry das ich euch so befrage .

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von HeddiHo am 16.07.2017, 15:03 Uhr

Ist alles gut,ich kann total verstehen,dass Du viele Fragen hast und aufgeregt bist...

Also ich bin bei allen KS am gleichen Abend kurz aufgestanden,das war nicht so prall,grade machen ist echt eine Qual.Dann am nächsten Morgen ein paar Schritte durch den Raum.Duschen dann noch einen Tag später (glaube ich) und an Tag 4 nach der OP dann nach Hause.
Bei KS1 hatte ich Glück und mein Mann war mit im Familienzimmer und hat die Kleine versorgt.
Bei den anderen beiden musste ich die erste Nacht zum Wickeln klingeln,danach ging es alleine,anlegen auch...

Meine älteste Tochter war auch erst 17 Monate als die kleine Schwester kam.Das war grade frisch operiert natürlich nicht immer so einfach,aber ich hatte zum Glück die ersten zwei Monate meinen Mann zuhause.
Jetzt sind die beiden Großen 5 und 3,5 Jahre alt und es ist tatsächlich relativ entspannt.
Den Altersunterschied zwischen den beiden ersten empfand ich die ersten 1,5-2 Jahre als extrem anstrengend.Mittlerweile ist es total schön,die beiden so eng miteinander aufwachsen zu sehen.

Ich hoffe,dass Du etwas Unterstützung hast,denn die erste Zeit mit Kleinkind und Baby ist es grade frisch operiert natürlich toll,wenn man sich doch wenigstens ab und zu mal ausruhen kann...

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von Vierfachmama2017 am 16.07.2017, 19:50 Uhr

Leider habe ich keinen. Mein Mann bekommt nur fünf Tage frei. Ich dachte evt an eine Haushaltshilfe,aber da habe ich null erfahren und muss dann Dienstag rum telefonieren wen ich das Datum kenne von KS.

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von HeddiHo am 16.07.2017, 20:54 Uhr

Das ist bestimmt eine gute Idee,da würde ich mich auf jeden Fall mal erkundigen.Ich kenn mich gar nicht damit aus,aber ich denke doch,wenn einer eine Haushaltshilfe zugesprochen bekommt,dann jemand in Deiner Situation.
Denn nach dem KS darfst Du ja theoretisch nicht schwer heben und das ist in der Praxis mit einem 1,5 Jahre altem Geschwisterkind ja schon eher schwierig.

Ich hoffe auf jeden Fall,dass Du mittlerweile etwas beruhigter bist und dem KS etwas "gelassener" entgegen sehen kannst...

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von Vierfachmama2017 am 17.07.2017, 7:47 Uhr

Beruhigter auf jeden Fall. Ich finde es voll lieb von dir /euch so offen zu sein. Dienstag nach den Termin wird bestimmt noch mal Panik ausbrechen aber dann eher positive weil ich weiß wie wann wo und was.

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von Tini_79 am 17.07.2017, 8:09 Uhr

Am besten schreibst du dir alle Fragen auf, damit du dann nichts vergisst!

Bei der Spinale kann ich dich leider hinsichtlich der Spritze nicht beruhigen :-(
Es wird genauso in den Rücken gestochen wie bei der PDA, nur wird das Mittel in eine andere Schicht eingespritzt. Es verteilt sich dann nicht so von selbst wie bei der PDA, sondern wir durch die Änderung der Lage deines Körpers verteilt. Dazu kann es sein, dass der OP- Tisch mal Richtung Kopfende, mal Richtung Fussende gekippt wird. Das wird man dir dann aber sicher auch noch erläutern. In der Regel hat man da eh kein Mitspracherecht, denn die meisten Krankenhäuser bevorzugen die eine oder andere Methode und machen diese "immer".

Zur Haushaltshilfe hatte ich kürzlich gelesen, dass diese zusteht, wenn keine andere Person im Haushalt helfen kann und insbesondere, wenn noch ein weiteres (kleines) Kind im Haus lebt. Ruf einfach mal deine KK an! Ich würde mich dann auch frühzeit auf die Suche machen, denn das ist wohl nicht so einfach, da überhaupt jemanden zu finden.

Ich hatte zu Hause keine Probleme, allerdings war meine große Tochter pflegeleicht und hat viel geschlafen und bei der Geburt der kleinen Schwester war sie schon 10 und konnte helfen

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von HeddiHo am 17.07.2017, 10:34 Uhr

Oh ja,das weiß ich auch noch,wenn man dann den genauen Termin bekommen hatte,stieg eher die Vorfreude... obwohl ich es auch beide Male irgendwie ein komisches Gefühl fand,genau zu wissen,an welchem Tag mein Kind geboren werden wird,aber so ist das halt...
Kannst ja wenn Du magst nach Deinem Termin mal berichten,wie es war...

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von Vierfachmama2017 am 17.07.2017, 16:14 Uhr

Meine Hebamme meinte ich bräuchte ein Attest?!

Ich werde mich morgen Mal melden. Habe um neun den Termin und dann weiß ich mehr

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von Vierfachmama2017 am 18.07.2017, 11:06 Uhr

Hi Mädels
Bin zurück vom Gespräch.
Das Krankenhaus hat versucht mit allen Möglichkeiten mir den Wunsch nach dem KS aus zuschlagen oder auch die Sterilisation.
Informationen gleich Null,sie haben nur alles schlecht gemacht. Habe drei Kinder und könnte ein viertes in BEL auch mit links bekommen.
Die Härte war als sie mir eine Einleitung Angeboten haben bei 38+1 ,habe ich abgelehnt. Dann KS mit einen Tag vorher Aufenthalt bei 38+3 ,habe ich auch abgelehnt nun war sie wahrscheinlich böse auf mich und gab mit dann 39+1. Ich kam mir so blöd vor und musste vor Wut meine Tränen abhalten das meine Kinder mich so nicht sehen. Ich muss jetzt ein Tag vor dem KS ins Krankenhaus für alle Untersuchungen und Gespräche. Dann am nächsten Tag um 6.30 Uhr hin und abwarten bis ich dran komme. Ich verstehe nur noch Bahnhof und weiß kein bisschen mehr. Ihr habt mir mehr gesagt wie die Ärztin...ich bin sprachlos und traurig zugleich.

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von HeddiHo am 18.07.2017, 11:26 Uhr

Oh je,das hört sich ja echt nicht gut an... kann verstehen,dass es Dir damit nicht so gut geht...

Ich finde,sowohl Dein Wunsch nach dem KS (wegen der BEL ja absolut legitim) als auch der nach der Sterilisation absolut nachvollziehbar.

Ich wurde von meinem FA beim 3. KS sogar vorher gefragt,ob ich eine Sterilisation haben möchte.
Und bei vier Kindern,wenn Du für Dich entschieden hast,dass es jetzt reicht,ist das doch total verständlich.
Darf ich fragen,wie alt Du bist?

Auf jeden Fall ist es echt gemein,Dich so wenig zu unterstützen... hast Du evtl die Möglichhkeit,in einem anderen KH zu entbinden?

Lass Dich auf jeden Fall nicht beirren,egal was Dir gesagt wurde,Du hast auf jeden Fall einen guten Grund für den KS und letztendlich entscheidest Du ganz alleine,was das Beste für Dich und Dein Baby ist und wenn Dir die Risiken für eine spontane Geburt aus BEL zu hoch sind,ist das völlig verständlich.Das war bei mir damals auch der Fall...

Kopf hoch,ich drück Dir auf jeden Fall weiter die Daumen und 39+1 ist doch für Dein Kind auf jeden Fall toll!!

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von Vierfachmama2017 am 18.07.2017, 12:27 Uhr

Ein Krankenhaus als Alternative haben wir auch,aber die Angst ist immer da wen was passiert ist keine Kinderklinik vorhanden. Deswegen wollte ich in dem wo ich heute war. Aber so zu reden und ein Wunsch umzulenken finde ich unnötig. Ich selber bin 30 Jahre aber das sollte kein Problem darstellen für die Sterilisation. Finde es nur blöd mich so gehen zu lassen. Ich bin kein Schritt schlauer geworden. Also bezogen auf den Ablauf. Nur Dank euch weiß ich es.

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von HeddiHo am 18.07.2017, 13:35 Uhr

Ich finde auch,Dich gar nicht aufzuklären echt unfair.Dafür gibt es solche Gespräche doch schließlich.

Vielleicht überdenkst Du die KH-Wahl doch noch?Weiß ja nicht,wie wichtig es Dir ist?Warst Du bei den anderen Entbindungen auch in diesem KH?

Ich bin auch 30 und im Nachhinein "ärgere" ich mich fast,dass ich meinem 3. KS eine Sterilisation hab machen lassen.Wir sind mit der Familienplanung auch durch und gesundheitlich würde mir von einer erneuten SS sowieso abgeraten werden.
Von daher kann ich Deinen Wunsch total verstehen...

Ach Mensch,das tut mir grad richtig leid,dass es so unbefriedigend für Dich gelaufen ist...

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von Vierfachmama2017 am 18.07.2017, 14:47 Uhr

Selbst wenn die Aufklärung den Tag vor dem KS folgt finde ich es eine Frechheit
Man hat vorher tausende fragen und Ängste. Aber gut ,muss das mit meinem Mann heute Abend besprechen. Die Klinik ist so gut und alle Kinder kamen dort zur Welt aber halt spontan. Du hast da alles was du brauchst aber die Ärztin heute hatte kein Einfühlungsvermögen.
Ich bin kaum aus der Fassung zu bringen aber die Frau hat es heute geschafft.

Sagt Mal ich kann mich doch selbst entlassen wen ich kein Bock mehr habe und allen gut geht und die U 2 gemacht wurden ist oder? Fünf Tage sagte die Ärztin und das will ich nicht.
Wen ich mich nicht richtig bewegen kann,kann ich doch bestimmt ein Rolli nehmen um das Zimmer zu verlassen oder? Habe bei allen Kids dort nur morgens und abends gegessen weil das Mittag essen echt derbe ist.

Ich muss morgens um 6.30 Uhr da sein. Kann es auch passieren das ich abends Ran komme? Muss ich nüchtern sein? Bohr tausende Sachen gehen durch den Kopf

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von HeddiHo am 18.07.2017, 15:56 Uhr

Ich finde das echt unglaublich,wie wenig Du in der Klinik aufgeklärt wurdest.Ich mein,grad weil es Dein erster KS ist,hast du doch 1000 Fragen,die es in der Klinik vorher zu klären gilt und halt vielleicht auch nicht erst einen Tag vorher,da machst Du Dich doch dann die ganze Zeit vorher verrückt...
Wenn das KH an sich gut ist,hattest Du vielleicht nur Pech mit der Ärtzon heute morgen?Oder ist das auch die Ärztin,die den KS machen wird?
Ich hatte in meinem Entbindungs-KH meine Frauenärzzin dabei,da es ein Beleg-KH ist,das fand ich super...

Also,Du kannst auf eigene Verantwortung natürlich gegeb ärztlichen Rat nach Hause gehen,aber ich würde es Dir echt nicht empfehlen.
Ich wollte auch immer schnell nach Hause,war aber auch immer vier Nächte da,also am fünften Tag nach der OP nach Hause.
Die U2 wird ja eh erst ab dem dritten oder vierten Tag gemacht,also müsstest Du ja,falls Du sie im KH denn machen willst ja eh bisschen bleiben.

Wurde Dir nicht gesagt,wann Du dran kommst?Also zumindest in etwa?
Bei mir war es immer so,dass ich auch ganz früh da sein musste und mir dann gesagt wurde,dass es ca 1,5-2 Stunden dauert bis ich dran bin.
Und nüchtern musste ich auch sein,durfte aber bis eine Stunde vorher immerhin noch Wasser trinken.

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel ?

Antwort von Lina301 am 18.07.2017, 16:07 Uhr

Sag mal, warum möchtest du denn unbedingt einen KS, wenn der medizinisch nicht nötig ist und dir die Ärzte davon abraten?
So begeistert vom KS klangen deine Post doch eigentlich gar nicht...
Ob eine Spontangeburt bei BEL nennenswert riskanter ist als ein KS, ist ja ziemlich umstritten, aber es ist klar, dass die Risiken mit jeder Spontangeburt vorher deutlich sinken. Es ist daher so, dass viele Ärzte, die einer Frau beim ersten Kind zum KS wegen BEL raten, einer Frau mit mehren Spontangeburten vorher genauso klar trotz BEL von einem KS abraten würden.

Es ist ja deine Entscheidung, wie du entbinden möchtest, aber für einen Wunsch-KS sind die Bedingungen bei dir doch denkbar ungünstig. Nach wenigen Tagen allein zu Hause mit einem älteren Kind ist nach KS wirklich ein großer Problem, da man mindestens sechs Wochen nichts schwereres als das eigenen Baby tragen oder heben sollte- auch keine älteren Geschwisterkinder! Wenn es dir gut geht, kann man die Zeit vielleicht etwas kürzen, aber in der ersten Zeit ist schonen wirklich sehr, sehr wichtig. Es ist ja auch keinem geholfen, wenn du noch mal zurück ins KH musst, weil du dich überlastet hast... Ein KS ist ein große OP, das sollte man trotz allen Routine nicht vergessen, und dazu kommen noch die hormonellen Belastungen durch das Ende der Schwangerschaft, das Baby, Stillen usw. Manche Frauen haben Glück und sind schon nach wenigen Tagen schmerzfrei und fit, aber das kann man nicht garantieren. Mir selbst z.B. ging es wirklich das ganze Wochenbett lang richtig schlecht nach meinem KS und ich hatte mehrere Wochen Schmerzen bei jeder Bewegung.

Auch das man die Sterilisation beim KS gleich mitmachen kann, sollte kein Grund für einen KS sein. Eine Sterilisation ist verglichen mit einem KS ein absolut harmloser kleiner Minieingriff, so dass es völlig unsinnig wäre einen so großen Eingriff wie einen KS zu wählen nur um den viel risikoloseren Minieingriff zu vermeiden. Wenn sonst nicht für den KS spricht ist es für den Körper viel schonenden die Sterilisation einzeln nach Geburt machen zu lassen. Sie ist dann auch sicherer als eine Sterilisation beim KS. Außerdem ist eine Schwangerschaft auch nicht immer der beste Zeitpunkt um solch eine Lebensentscheidung zu treffen, manchmal kommt ein Kinderwunsch ja doch wieder, wenn die Belastungen der Schwangerschaft etwas zurück liegen...


Falls du auch ohne medizinischen Notwendigkeit doch fest zum KS entschlossen bist: Bitte verlass dich bezüglich des Ablaufs nicht auf die Erfahrungen anderen Frauen in anderen KH ! Es gibt große Unterschiede zwischen den KH. Was in dem einem völlig selbstverständlich ist, kann im nächsten unvorstellbar sein. Z.B. werden in manchen KH Mutter und Kind direkt nach der Geburt für bis zu zwei oder drei Stunden getrennt (Frau im OP und Aufwachraum, Kind im Kreißsaal), während in anderen KH die Mütter das Kind noch auf dem OP-Tisch halten und danach bei sich behalten dürfen. Auch was alle möglichen Details angeht (Schmerzmittel, Katheter, Festbinden auf dem OP-Tisch, Aufstellen dürfen/sollen wann danach, Essen vorher und nachher, Umgang mit dem Kind usw.) gibt es große Unterschiede. Das muss man wirklich vor Ort erfragen.

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von Andrea6 am 18.07.2017, 22:26 Uhr

Naja, man kann eigentlich die Haltung der Klinikärzte verstehen: der Wunsch nach Sterilisation begründet nun mal keinen Kaiserschnitt; Steri ist `ne Mini-Op, die sich gut im Wochenbett erledigen läßt, frau nahezu schmerzfrei zurückläßt und in aller Regel auch ambulant erledigt werden könnte.
Kaiserschnitt ist eine große Bauch-OP, mit vielen bekannten Risiken für Mutter und Kind, längerer Erholunmgszeit etc. etc.. Dafür braucht es schon eine gute Begründung.
Eine Sectio wegen BEL nach 3 Spontangeburten grenzt schon fast an Körperverletzung.

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel ?

Antwort von Vierfachmama2017 am 19.07.2017, 10:56 Uhr

Bitte nicht böse aufnehmen jetzt.

Jeder soll über sich entscheiden können. Wir haben unsere Gründe und die Sterilisation ist somit einfach dabei.
Ich habe drei Kinder normal entbunden und Komplikationen sind aufgetreten. Man muss ja nicht alles schreiben und öffentlich machen.

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel ?

Antwort von Vierfachmama2017 am 19.07.2017, 11:01 Uhr

@ Heddiho
Habe mit meinem Mann und meiner Mutter drüber gesprochen.
Ich war auch gestern im anderen Krankenhaus zur Vorstellung und gerade noch mal ein Termin gehabt mit den Ärzten. Darauf die Woche mit dem Narkose Arzt. Die Aufklärung war super,
Ich habe ein Sau mäßiges gutes Gefühl. Ich wurde als Person wahrgenommen und meine wünsche und Ängste akzeptiert. 1,5 Stunden war ich bei den Ärzten und konnte alle Fragen stellen und alle haben mich verstanden. Ich bin so Happy

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel ?

Antwort von HeddiHo am 19.07.2017, 18:20 Uhr

Oh wie schön,das freut mich total zu hören.Es ist ja auch echt wichtig,dass Du Dich aufgehoben und verstanden fühlst.

In kleineren KH,in denen zwar nicht für jeden Fall alles direkt vor Ort ist,ist es dafür aber häufiger so,dass die Atmosphäre einfach schöner ist und man sich eher wahrgenommen fühlt.

Die Erfahrung hab ich zumindest in meinem Entbindungs-KH gemacht (war zwar ein katholisches,aber egal,war auch nie zu merken),dort ist alles etwas kleiner und harmonischer als in manchem großen Klinkum.

Es ist auf jeden Fall toll,dass Du mit Deiner Wahl jetzt so zufrieden bist und den Rest deiner Schwangerschaft hoffentlich genießen kannst!

Ich drück auf jeden Fall alle Daumen und wünsch Dir alles Gute!!

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel ?

Antwort von Vierfachmama2017 am 19.07.2017, 19:15 Uhr

Vielen lieben Dank für das ,,zu hören'' und all den Nachrichten

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von Pampkins am 22.07.2017, 1:06 Uhr

Also meine Mama hatte beim 3. Kind allerdings eine BEL Geburt. Sie wusste es damals nicht dass mein Bruder falsch lag. Jedenfalls sie ist wirklich nicht zimperlich was schmerzen an geht! Und sie würde das nicht noch mal tun. Mein Bruder war auch lange ein Schreikind mit Verspannungen etc. Ich selbst hatte nun schon 4 KS die völlig entspannt verlieren und eine schlimme normale Geburt. Eigentlich kann man dir keine Tipps geben denn beide Geburten haben Risiken und Nebenwirkungen! Die Gefahr ist halt das bei BEL dein Kind Sauerstoff Mangel bekommt oder Stecken bleibt am Ende und vieles weitere. Beim KS das man halt eine Narbe am Bauch hat... Danach die Schmerzen, bis hin psychische Probleme, weil man es nicht normal versucht hat. Beide Geburten haben vor und Nachteile, im inneren müsst ihr entscheiden, was für euch das Beste ist. Ich wünsche alles Gute

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von itx am 29.07.2017, 2:17 Uhr

Wäre es denn für dich keine Möglichkeit eine Spontangeburt wenigstens zu versuchen? Für mich wäre eine BEL alleine ganz bestimmt kein Grund für einen KS. Ich hätte auch bei meinem ersten Kind (hat sich in der 36.SSW dann doch noch in SL gedreht) eine spontane Geburt versucht. Aber das muss natürlich jeder selber wissen. Generell finde ich es aber auch überhaupt nicht gut ein Kind ohne weitere Indikation als die BEL weit vor dem eigentlichen ET zu holen. Wie schon beschrieben sollte sich da echt was ändern, und das geht nur wenn die Mamis da mitmachen.
Man geht doch immer mehr in die Richtung zu warten bis die Schwangere von selbst Wehen bekommen. Es reicht wenn dann der KS gemacht wird. Früher als eine Woche vor ET würde ich auf garkeinen Fall einem KS zustimmen. Ich drück dir Daumen dass sich dein noch dreht, dann erübrigt sich die Überlegung ja sowieso

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von Vierfachmama2017 am 29.07.2017, 10:28 Uhr

Sie lag gestern in querlage und meine Blutwerte sind so gestiegen,das ich ein Kaiserschnitt machen lassen musste. Sie kam jetzt statt nächste Woche gestern . Jetzt ist sie da und alle sind gesund und Happy

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von HeddiHo am 29.07.2017, 15:35 Uhr

Hallo Vierfachmama,

ich habe grade gelesen,dass Euer viertes Wunder gestern schon zu Welt kam.Wie schön,meine allerliebsten Glückwünsche.

Ich hoffe,ihr seid jetzt alle wohlauf,Du schriebst ja etwas von schlechten Blutwerten...

Und wie hast Du den KS erlebt?
Ist alles so abgelaufen,wie Du es "erwartet" hattest?Oder kam es doch ganz anders weil es ja nun zu einem vorgezogenen Termin gemacht werden musste?

Oh je,ich hoffe,ich bin nicht zu neugierig...

Erholt Euch erstmal gut und lernt Euch in Ruhe kennen und wenn Du magst,kannst Du ja irgendwann mal berichten...

Viele Grüße

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von anni1002 am 29.07.2017, 22:29 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt. Eine schöne Kennenlernzeit.

PS: die Beiträge von Its solltest du ignorieren, das sind immer irgendwelche ausgedachten oder sogar kopierten Beiträge, die sich zum Teil sogar extrem wiedersprechen. Zum Beispiel weiter unten auf dieser Seite zur Frage " Was waren eure Gründe für einen Wunschkaiserschnitt" schreibt sie dass sie selbst einen WKS hatte. In einem anderen Beitrag hat sie alle Kinder per KS bekommen , dann hatt sie wieder nur vaginale Geburten und ist komplett gegen KS.

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von Vierfachmama2017 am 30.07.2017, 11:14 Uhr

Vielen lieben Dank für die Glückwünsche

Die Beschreibung vom Kaiserschnitt war zu 100% identisch

Leider ist einiges schief gelaufen

Die Spinale wurde 7.45 Uhr gesetzt,8.30 Uhr war endlich der Bauch taub. 8.37 da mit saugglocke und da fing die Betäubung an nachzulassen

Es wurde örtlich noch mal betäubt somit habe ich die Sterilisation nicht mitbekommen. Ab dem zunähen waren beide Betäubung weg. Ich musste mich entscheiden zwischen Vollnarkose oder durchhalten. Mein Mann musste mit der kleinen rausgehen da ich sie vor lauter Schmerzen nicht mehr halten konnte. 15 Minuten lang hat das gedauert . Es war und ist ein Trauma das ich jetzt mit Hilfe aufarbeiten muss. Und wer sagt ein Kaiserschnitt ist harmlos und unnatürlich den gehe ich an die Gurgel. Es ist eine Geburt mit Schmerz und Qual .

Habe Freitag und Samstag in drei Stunden tackt heftige Schmerzmittel bekommen. Nun komme ich mit drei am Tag aus. Ein Einzelzimmer habe ich sogar umsonst bekommen um das Trauma mit meiner lütte zu verarbeiten.

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von HeddiHo am 30.07.2017, 11:29 Uhr

Oh je,das hört sich ja tatsächlich nicht so gut an.Wie schade,dass das Geburtserlebnis für Dich nun so negativ behaftet ist.

Ich hoffe sehr,dass es Dir ganz bald gelingt,die Erlebnisse zu verarbeiten und so anzunehmen.

Für das Genesen und Kennenlernen mit Deiner kleinen Maus wünsche ich Dir auf jeden Fall alles Liebe.

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von ReginaF am 11.08.2017, 22:36 Uhr

Ich hatte zweimal einen KS. Der zweite war auch geplant und Du brauchst keine Panik zu haben. Einen Einlauf habe ich nicht bekommen, ich weiß nicht, wie das in anderen KH ist. Danach wurde mir gesagt, dass ich sofort klingeln soll, wenn die Spinale nachlässt. Ich bekomme dann gleich Schmerzmittel. Und ich habe wirklich immer, wenn ich was gebraucht habe, auch was bekommen. Die KS-Schmerzen waren aber nicht so schlimm, eher wie starker Muskelkater. Schlimm waren die Nachwehen, die kommen aber oft erst ab dem zweiten Kind so richtig doll. Die meisten haben beim ersten Kind keine. Ein Katheder und eine Drainage hatte ich bis zum nächsten Tag liegen. Am ersten Tag bin ich einmal aufgestanden. Als am nächsten Morgen alles gezogen war, konnte ich auch selbst raus. Das ging ohne größere Probleme, die Schmerzen waren auszuhalten. Mein Kind konnte ich die ersten Tage nur mit Hilfe versorgen. Zum Stillen wurde er mir gebracht, gewickelt hat mein Mann. Dass man alles komplett alleine machen kann, ist nach KS selten. Aber man bekommt von den Schwestern eigentlich alle Hilfe, die man braucht. Keine Panik, das wird schon!

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von Nagas am 25.08.2017, 23:18 Uhr

Beide KS und spontan haben Risiken. Bei einer natürlichen Geburt kann das Kind theoretisch steckenbleiben, es kann zu Sauerstoffmangel, schlechter Versorgung kommen, Geburtsverletzungen bei der Mutter, müssen aber nicht, bei BEL stärker ausfallen. Bei einem KS kann das Kind und die Mutter verletzt werden. Es kann zu schweren Komplikationen nach der OP kommen. KS-Kinder haben oft mehr Anpassungsschwierigkeiten als normal geborene.
Meine Erfahrung: ich hatte einen KS und eine Spontangeburt. Nach dem KS hatten mein Kind und ich Probleme. Bei mir kam es zu Fieber und die Naht entzündete sich. Die Wundheilung war langwierig und mit starken Schmerzen verbunden. Ich könnte mein Kind die ersten 3 Wochen nicht pflegen. Könnte 2 Monate nicht auf der Seite liegen, sitzen tat weh...Mein Sohn war die ersten 3 Monate ein Schreikund und sehr schlecht geschlafen nachts. Nach der vaginalen Geburt konnte ich alles sofort machen, und es war so viel entspannter und schöner. Nur das Sitzen war 2-3 Wochen schmerzhaft. Kein Vergleich zum KS also...Bei BEL würde ich es daher so machen: ich würde es spontan versuchen, da sich die Kinder zum Einen noch drehen können, auch unter der Geburt, zum anderen, weil der KS für mich wirklich traumatisch war und das eben für mich angstbehaftet ist. Aber ich würde es nur in einem KH machen, die BEL-Geburten explizit anbieten! Denn auch meine Spontangeburt lief nicht ohne Komplikationen ab gegen Schluss. Es wurde fast wieder ein KS. Ohne gut dafür ausgebildetes Personal würde ich es also nicht machen. Wenn das KH da entspannt wäre und trotz meiner Vorgeschichte sagen würde: wir können das versuchen, dann wäre ich dabei. Wichtig ist nicht nur, dass du dich gut informierst über beide Geburtsmodi, sondern vor allem dein eigenes Bauchgefühl und dass das KH mitzieht.

 

Re: Kaiserschnitt bei Bel

Antwort von Furry am 29.08.2017, 22:33 Uhr

Ich hatte eine BEL beim 1.Kind. Die drei KH, die ich mir beim Infoabend angesehen habe, wollten alle einen geplanten KS so ca. 7-10 Tage vor ET machen. Eine Wendung oder BEL Geburt oder einen KS erst nach Einsetzen der Wehen wurde konsequent abgelehnt. Ich habe mich dann für ein anderes KH weiter weg entschieden. Dort wurde eine äußere Wendung probiert. Dann konnte ich mein Becken im MRT vermessen lassen (ich dachte das ist ja eh mal interessant zu wissen, auch für spätere Geburten usw.). Da mein Becken groß war und die Maße meiner Tochter Durchschnitt wurde mir Mut für eine BEL Geburt gemacht. An Et-1 kam meine kleine dann aus BEL mit 56cm auf die Welt und ich bin froh, dass es doch kein KS war. Wenn ich zwischenzeitlich Sorgen bekommen hätte, wäre aber sofort ein KS gemacht worden. Also mein Tipp: Rede mit dem KH oder suche dir gleich ein anderes. Denn denen scheint es v.a. danach zu gehen einen möglichst einfachen OP Plan erstellen zu können....Wenn es ein KS sein soll, dann bitte doch um einen späten Termin bzw. KS erst bei Wehenbeginn und frage genau nach, wie lang das Baby nach dem KS bei dir bleiben kann! Ich wünsche dir alles Gute und eine schöne Geburt.

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im Forum Kaiserschnitt:

Kaiserschnitt bei BEL

Hallo Zusammen, ich bin jetzt in der 36. SSW und das Baby liegt immer noch stur mit dem Popo nach unten. Ich mache seit bald 4 Wochen täglich 2x 15 Minuten die indische Brücke und war bisher schon 3x beim Moxen (habe den letzten Termin am Donnerstag). Wenn sich bis zum ...

makse   02.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Kaiserschnitt, BEL
 

kaiserschnitt wegen belastung

Hallo liebe mamas...... Bevor ich morgen meine fa darauf anspreche möchte ich euren rat doch Gern nochmal wissen..... Es ist jetzt meine 4 ss und das 4 kind nur habe ich dieses mal ziehmliche probleme mich mit Der geburt anzufreunden.... Mein sohn ist sehr schwirig und ...

lillysmama2013   18.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Kaiserschnitt, BEL
 

Kaiserschnitt wegen BEL

Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und ohne das es böse klingen soll, wäre ich gern nicht da... Ich bin mittlerweile in der 32. SSW aber mein Zwergli liegt noch immer (wie schon die ganze Zeit) in der BEL. Auch wenn meine Hebammen noch alles mögliche tun, wie Akkupunktur ...

Sommerkinder   06.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Kaiserschnitt, BEL
 

BEL - "ungeplanter" geplanter Kaiserschnitt

Hallo, ich bin neu im Forum und habe soeben dieses Thema entdekct. Ich habe nun schon einige Beiträge gelesen und fühle mich schon etwas besser. Grundsätzlich war ich nämlich bis vor einigen Tagen noch der Meinung ich könnte meinen Kleinen natürlich gebären - trotz BEL. Ich habe ...

Lee05   15.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Kaiserschnitt, BEL
 

Kaiserschnitt vs. natürliche Geburt

Hallo, die Frage gab es bestimmt schon oft, ich versuche mal meine Situation kurz zu fassen. Eigentlich ist der Kaiserschnitt schon geplant ... und ist auch nicht mehr lange hin 1,5 Wochen. Ich habe mich schon damit abgefunden obwohl ich sehr große Angst davor habe. ...

Mickey3   18.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kaiserschnitt
 

Kaiserschnitt am geburtstag?

Hallo:) Ich bekomme meinen dritten kaiserschnitt in wenigen wochen... Nun habe ich zwei termine zur auswahl der eine 7 tage vor errechnetem et aber dieser tag wäre mein geburtstag (ist ein freitag udn alle tage vorher sind voll:() Ich mache mir aber gedanken ob es für das ...

Mummy1.2.3.   18.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kaiserschnitt
 

Termin geplanter Kaiserschnitt

Obwohl ich noch einen Funken Hoffnung habe, dass meine Kleine sich in den nächsten 2,5 Wochen doch noch dreht, mache ich mir momentan schon ordentlich Sorgen. Sollte sich die Kleine nämlich nicht drehen, wird zwangsläufig ein geplanter Kaiserschnitt durchgeführt werden müssen ...

Sabsve   06.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kaiserschnitt
 

2 Kaiserschnitt

Wie habt ihr den 2. Oder 3. Ks durchgemacht. War es leichter oder ehr stärker in den ersten Wochen im Wochenbett. Und kommt die Milch erst nach einer Woche? Ich habe mich für eine spontane Geburt entschieden aber wenn es doch zum KS kommen sollte würde mich das ...

zümrüt   24.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kaiserschnitt
 

Wunsch Kaiserschnitt

Hallo, Ich erwarte Anfang Juni auch mein erstes Kind. Ich möchte es gerne per wks zur Welt bringen ich habe sehr starke Ängste was eine natürliche Geburt angeht zudem habe ich Angst während einer normalen Geburt einen epileptischen Anfall zu bekommen den letzten hatte ich vor ...

Katti4444   19.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kaiserschnitt
 

Kaiserschnitt mit Sterelisieren

Hallo ihr Lieben... ich hab da mal Ne Frage und zwar bekomme ich mein dritten KS und würde mich gerne sterilisieren lassen nun die Frage an die Mamis die das auch schon hatten... wie sind die schmerzen ? Und muss man denn länger im KH bleiben ? Vielen lieben dank für eure ...

Claudia1984   10.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kaiserschnitt
Die letzten 10 Beiträge im Forum Kaiserschnitt
Mobile Ansicht