Silke Westerhausen

Wunsch nach Kaiserschnitt wurde abgelehnt

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Kniesburges,
sehr geehrte Frau Westerhausen,
seit ich denken kann bereitet mir der Gedanke an einen natürlichen Geburtsvorgang echte Alpträume. Ich habe ernorme Angst vor diesen Kontrollverlust und mögliche Geburtsverletzungen und deren Spätfolgen. Mir ist bewusst, dass die meisten Frauen das nicht nachvollziehen können und sich auf das "Geburtserlebnis" freuen. Bei mir ist das nunmal anders. Ich habe mich vor Aufklärung nicht verschlossen, und auch einen Geburtsvorbereitungskurs durchgeführt, und war bei einer Kreißsaalbesichtigung dabei. Geändert an meiner Panik hat das nichts.
Ich habe mich die ganze Schwangerschaft damit beruhigen können, dass der Kaiserschnitt ja eine Alternnative darstellt. Mir wurde auch von verschiedenen Ärzten (u.a. auch vom FA) vermittelt, dass das heutzutage kein Problem wäre, einen "Wunschkaiserschnitt" zu bekommen. Heute dann der Schock: Ich hatte einen Termin im örtlichen Krankenhaus für eine Geburtsplanung.
Der Kaiserschnitt wird mir verweigert, außer ich würde die Kosten selbst übernehmen oder die Krankenkasse würde eine Kostenzusage erteilen. Die Kostenzusage durch die Krankenkasse schätze ich als unwahrscheinlich ein; die Kosten selbst kann und will ich nicht übernehmen.
Ich bin echt total verzweifelt und verstehe die Welt nicht mehr. Was ist mit meinem Selbstbestimmungsrecht? Darf man mich zu einer natürlichen Geburt einfach so zwingen? Angst und Panik ist doch ein Grund.
Leider gibt es bei uns im nähren Raum keine alternativen Geburtshäuser. Viele Kilometer von meiner Familie entfernt würde ich ungern den Klinikaufenthalt verbringen.
Ich kann nicht verstehen, dass tausenden Frauen jedes Jahr der Wunsch nach einem Kaiserschnitt ermöglicht wird, nur ich soll mich mit einer natürlichen Geburt abfinden. Die Zeit ist ja auch schon recht kapp. Was kann ich tun? Vielen Dank für Ihre Rückmeldung vorab.

von Doria, 34. SSW   am 17.04.2019, 18:05 Uhr

 

Antwort auf:

Wunsch nach Kaiserschnitt wurde abgelehnt

Hallo,

Natürlich hat die Klinik das "Recht" eine Operation auf Wunsch abzulehnen bzw dass sie darauf besteht dass die Kosten selbst getragen werden.

Dies ist bei jeder anderen Operation auf Wunsch auch der Fall - zudem sind die Komplikationen für weitere Schwangerschaften erhöht.

Sie können nun

a) die Kosten selbst tragen

b) in einer anderen Klinik vorsprechen

c) die Spontangeburt anstreben.

Grüße
Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 17.04.2019

Antwort auf:

Wunsch nach Kaiserschnitt wurde abgelehnt

Unfassbar, dass es sowas heutzutage noch gibt.

Such dur dringend eine andere Klinik.

und schreibe zeitgleich an deine KH wegen der Kostenübernahme, das ist nicht unwahrscheinlich. Ich meine nämlich mal gelesen zu haben, das die Kassen auch die Kosten eines WKS übernehmen, weil wenn dann aufgrund deiner Ablehnung der spontan Geburt eben bei dieser dadurch noch höhere Risiken bestehen, da du dich verkrampfst und das ja nicht willst. Dadurch würden dann ja noch höhere Kosten für die Kasse entstehen (zb weil ein Notkaiserschnitt gemacht werden muss, oder du Schwere Geburtsverletzungen davonträgst). D ist es der Kasse lieber sie bzahlen die überschaubaren Kosten eines geplanten Kaiserschnittes.

Übrigens kostete mein geplanter Kaiserschnitt knapp 2200euro. Die hat die Kasse aber übernommen.

Lieben Gruß.

von anni1002 am 20.04.2019

Antwort auf:

Wunsch nach Kaiserschnitt wurde abgelehnt

Ich würde auch mit deinem Frauenarzt besprechen, ob der nicht mit der Klinik bzw. der Krankenkasse nochmal sprechen kann. Und ansonsten in ein anderes Krankenhaus gehen. Auch wenn das weiter weg ist. Wenn sie der Sache schon beim Vorgespräch so negativ gegenüber stehen, ist ohnehin fraglich, ob du dich dann anschließend dort so gut betreut fühlst.

Ich habe bei ähnlicher Ausgangslage beim ersten Kind ohne lange Diskussion in meinem Krankenhaus einen Kaiserschnitt bekommen und wurde super betreut. Bin allerdings auch privat versichert. Für mich persönlich war das die richtige Entscheidung. Es gibt also auch Krankenhäuser, die das anders handhaben. Alles Gute für dich!

von Cina am 21.04.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Wieviel Zeit für natürliche Geburt nach Kaiserschnitt - Nachtrag

Hallo Frau Westerhausen, ich beziehe mich auf meinen Eintrag vom 02.04.2019. Vielen Dank für Ihre Rückmeldung! Der Muttermund war vollständig geöffnet und der Kopf des Kindes kam wohl nicht um die Symphyse. Würde das am Zeitrahmen und am Setzen der PDA etwas ändern? Ich ...

von kirschbaum123 04.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

vaginale Geburt nach Kaiserschnitt vor 2 Jahren?

zum Zeitpunkt der Geburt wird der (Not-)Kaiserschnitt meines ersten Kindes 2 Jahre her sein. Der Kaiserschnitt damals wurde nötig, da man in der Klinik nach 8 Stunden Wehen plötzlich merkte, dass das Kind in geburtsunmöglicher "vollendeter Beckenendlage liegt". Die Narbe ist ...

von Tomsa 03.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Wieviel Zeit für natürliche Geburt nach Kaiserschnitt

Guten Tag, Ich bin aktuell in der 34. SSW. Im Juli 2013 hatte ich nach Geburtsstillstand einen Kaiserschnitt. Vom Beginn der Wehen bis zum Kaiserschnitt vergingen ca 22 h. Die Narbe wurde von der Gynäkologin im US untersucht, sie meinte, sie wäre gut durchblutet (?) und hat ...

von kirschbaum123 02.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

4 Monate nach Kaiserschnitt Bauchschmerzen

Hallo Frau Westerhausen, Hallo Hr Dr Kniesburges ich hatte vor 4 Monaten einen Kaiserschnitt und habe immer wieder Bauchschmerzen und der Bauch ist auch noch empfindlich. Ich mache mir so viele Gedanken. Und habe immer ein wenig Angst. Würde was im Bauch der OP vergessen? Oder ...

von Sabrina87 27.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Schmerzen nach Kaiserschnitt Darm

Guten Tag, Ich habe mal eine Frage, ich hatte am 13.2. einen Kaiserschnitt. Nun habe ich seit gestern ziemlich Schmerzen beim Wasserlassen in der Blase und auch beim Stuhlgang sehr starke Schmerzen im Darm. Ich mache mir etwas Sorgen. Ist das normal, nach einem ...

von Die_Mel07 22.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Normale Geburt nach Kaiserschnitt (14 Monate zuvor) möglich?

Sehr geehrter Herr Dr., Ich bin derzeit schwanger mit dem 3. Kind in der 19 SSW. Das erste Kind kam 2014 spontan gesund zur Welt . Im Mai 2018 folgte ein Kind per " Wunsch-sectio " . Bisher sieht die Narbe unauffällig aus lt. ärztlicher Sicht. Das Kind wird im ...

von Jule95 05.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Ungeplante Schwangerschaft 4 Monate nach Kaiserschnitt

Hallo, Ich habe Ende April diesen Jahres Zwillinge per Kaiserschnitt bei 37+5 zur Welt gebracht. Grund für den Kaiserschnitt war die Lage der Kinder (BEL und Schräglage). Ich habe bereits 2 Kinder, die ich 2004 und 2013 normal entbunden habe. Nun bin ich ganz ungeplant und ...

von tina211 16.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Blutung nach Kaiserschnitt

Hallo. Ich habe am 14.9. per Kaiserschnitt entbunden . Hatte danach ca. 4 - 5 Wochen meinen Wochenfluss mal stärker mal schwächer . Krämpfe in der Scheide habe ich seither öfter in der Nacht.Bei der Nachsorge beim Frauenarzt war im Ultraschall alles ok , keine Zysten etc. ...

von PoojaOG 16.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Eingeklemmte Darmschlinge nach Kaiserschnitt

Hallo Herr Dr. Kniesburges, nach einem Blasensprung am Montag wurde mein Baby per Kaiserschnitt mit Vollnarkose entbunden. Vollnarkose weil eine Spinalanästhesie wegen gespritztem Heparin keine 24 Stunden Abstand nicht möglich war. Op war kompliziert wegen herauswindenden ...

von Secses 03.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Einleitung nach Kaiserschnitt

Liebes Experten-Team, bei mir wurde in der ersten Schwangerschaft vor 6 Jahren aufgrund einer Präeklampsie ein Kaiserschnitt erforderlich. Nun bin ich wieder schwanger und bereits über dem Termin (SSW 40+5) , alle Werte sind aber in Ordnung. Von Seiten der Ärzte wird bereits ...

von Suse796 31.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Kaiserschnitt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.