Silke Westerhausen

Wehenschwäche bei 1. Geburt - Vorbereitung 2.

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Liebes Experten-Team,

ich habe zwar noch ein bisschen Zeit (aktuell 26. SSW), mache mir aber jetzt schon Gedanken über die Geburt meines zweiten Sohnes.

Denn die erste Geburt vor anderthalb Jahren war sehr heftig. Ich hatte einen Blasensprung, lag eine Nacht mit starken Wehen (alle zwei bis drei Minuten) im Krankenhaus, quälte mich den darauffolgenden Tag im Kreißsaal, bekam Wehen- sowie Schmerzmittel und ein Antibiotikum via Tropfer und brachte unter Aufbietung all meiner Kräfte, mit Dammriss 2. Grades und mittels Vakuum-Extraktion fast 24 Stunden später unser Baby zur Welt. (Er war mit 3340 g und 52 cm kein "Brocken".)

Nachher sagte man mir, dass ich ohnehin ein kleines Becken und eine zu pralle Fruchtblase gehabt hätte. Rein nach Augenmaß.

Im Mutterpass stand: "Sekundäre Wehenschwäche."

Muss ich davon ausgehen, dass Wehenschwäche, volle Fruchtblase und kleines Becken in meiner Natur liegen und mir auch bei der zweiten Geburt zu schaffen machen werden?
Kann ich vorbereitend selbst etwas tun oder sollte ich mir von der Klinik eine bestimmte (welche?) Behandlung wünschen?

Vielen Dank vorab für Ihre Meinung und Ihre Tipps.

Herzliche Grüße
Maria

von FroggyMan am 07.10.2015, 12:50 Uhr

 

Antwort auf:

Wehenschwäche bei 1. Geburt - Vorbereitung 2.

Hallo,

Eine sekundäre Wehenschwäche bedeutet nur,dass am Ende der Geburt die Gebärmutter relativ "müde" war und sie nicht mehr genügend geburtsaktive Wehen produzierte;bei einer etwas längeren Geburt,keine Seltenheit.

Eine "zu pralle" Fruchtblase gibt es nicht - sie ist "prall" zu tasten und wenn ich als Hebamme merke,dass so das kindliche Köpfchen daran gehindert wird tiefer zu treten,mache ich sie halt auf.Das ist aber kein Problem für die Geburt...

Ein "kleines" Becken ist relativ; um zu einer derartigen Vermutung zu kommen,hätten die Beckenmaße gemacht werden müssen.

Tritt ein Kind trotz guter Wehen nicht ins Becken liegt die Vermutung nahe;wird das Kind aber vaginal geboren liegt auch kein Missverhältnis zwischen Kind und mütterlichem Becken vor.

Ich weiss nicht,was Ihnen bei Ihrer zweiten Geburt wichtig ist - das wissen nur Sie und dementsprechend sollten Sie sich die Klinik aussuchen.

Im Rahmen eines Infoabends und eines Geburtsplanungsgespräches können Sie das geburtshilfliche Team fragen und gleichzeitig Ihre Wünsche kundtun.

Herzliche Grüße
Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 07.10.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Plazentareste 1. Geburt - Wahrscheinlichkeit bei 2. Geburt ?

Hallo! Bei der Geburt meines 1. Kindes hatte sich die Plazenta nicht vollstaendig geloest, insgesamt musste 3x nachoperiert werden, bis alles wieder sauber war. 1x direkt nach der Geburt und 2x in Abstaenden von 6 Wochen. Ich bin nun in der 29. Woche schwanger und habe doch ...

von NinnyM 15.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: bei Geburt, 2. Geburt

Dammschnitt bei der 2. Geburt

Guten Abend... Bei der Geburt meines Sohnes gab es Komplikationen. Die Nabelschnur hat sich um seinen Hals gelegt, er war ein Sternengucker und musste mit der Saugglocke geholt werden. Deswegen auch der Dammschnitt, der mir noch lange Zeit nach der Geburt Probleme bereitet ...

von Gaggy84 15.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: bei Geburt, 2. Geburt

Zervixdystokie- wie äußert sich das bei der 2. Geburt?

Hallo, Ich hatte bei der ersten Geburt laut der Hebamme eine Zervixdystokie. Trotz regelmäßiger und intensiven Wehen tat sich am Muttermund gar nichts, so dass die Hebamme diesen komplett mit den Fingern öffnen und spreizen musste. Daher meine Frage: wie ist das bei der 2. ...

von deepsun 29.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: bei Geburt, 2. Geburt

schwere Blutung bei erster Geburt. Angst vor ähnlichen Komplikationen bei 2. SS

Guten Tag, ich habe meine Tochter (1. Kind) Anfang 2010 zur Welt gebracht (3610g, 50 cm, KU 38 cm) und dabei schwere vaginale Verletzungen (u.a. Klitorisriss) davon getragen. Zudem musste ich notoperiert werden, nachdem eine Arterie im Inneren der Scheide gerissen ist. Nun ...

von sky-1980 16.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: bei Geburt, 2. Geburt

werde ich auch bei der 2. Geburt keine Wehen entwickeln

Hallo, habe im Dezember 2009 mein erstes Kind mit Kaiserschnitt entbunden. Bei mir wurde die Geburt insgesamt 6! eingeleitet, aber leider hat sich nichts getan, ich hatte keine einzige Wehe (Einleitung aufgrund von Diabetes). Nach der 5 Einleitung hat ich einen Blasensprung, ...

von Paulinchen1 19.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: bei Geburt, 2. Geburt

Einleitung auch bei der 2. Geburt?

Hallo! Ich bin momentan in der 32. Schwangerschaftswoche mit meinem 2. Kind. Die Geburt meiner 1. Tochter wurde eingeleitet, da der Geburtstermin schon 13 Tage überschritten war. Die Eröffnungsphase dauerte sehr lange und die Wehen waren wirklich sehr schmerzhaft. Ist es ...

von hibbeline 05.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: bei Geburt, 2. Geburt

Geburtsdauer beim 2. Kind....

Hallo, ich hatte im Dezember 08 einen Kaiserschnitt aufgrund eines Hohen Gradstandes. Mein Muttermund war bis auf einen cm komplett offen, habe etliche Stunden (ca. 18 Stunden, gezählt ab 7 Minuten Abständen) Wehen gehabt... Wir planen gerade unser 2. Kind, dass ich sehr sehr ...

von Axinia1981 03.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: bei Geburt, 2. Geburt

Kann mein Schambein bei der Geburt nochmals brechen?

Hallo, Wir sind nun mit unserem ersten Kind schwanger und wie es so ist habe ich sehr viele Fragen. Habe erst am 20.10. Einen Termin bei der Frauenärztin. Und zwar habe ich mir vor 3 Jahren nach einem Sturz vom Pferd Mein Schambein einmal komplett durch gebrochen. ...

von danispotlight 07.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bei Geburt

eventuelle Panikattacke bei der Geburt?

Hallol, ich bin jetzt in der 35+2 SSW. Es ist meine 2te Schwangerschaft. Mein Sohn ist nun fast 5 Jahre alt. Zwischenzeitlich hat sich bei mir ene Angststörung gebildet, mit Panik- und Angstattacken. Nun hatte ich letztens Freitag und gestern Senkwehen. Diese kenne ich ...

von xsara_emili 25.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bei Geburt

Geburt bei Eisenmangel

Guten Morgen, Ich bin momentan in der 28. SSW (2.Schwangerschaft). Vor einem Monat wurde mein Eisenspeicher überprüft. Der Ferritinwert lag bei 6. Der Hb Wert war diesen Monat auf 10. Ich nehme jetzt ferro sanol doudenal 1 mal täglich. Meine Freundin (hat bei ihrer Geburt ...

von Lotusflower 23.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bei Geburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.