Dr. med. Stefan Kniesburges

Total verunsichert nach KH- Aufenthalt und FA-Termin

Antwort von Dr. med. Stefan Kniesburges

Frage:

Hallo ,

Ich bin am Mo morgen ins KH gefahren, weil ich mein Baby seit Sonntag so gut wie gar nicht mehr gespürt habe. Dort hat man mich dann für 24h stationär aufgenommen, um das ganze zu überprüfen. Es wurden US, Doppler und ein Test auf fruchtwasserabgang gemacht, sowie mehrmals CTG geschrieben. Es war dann alles soweit okay, nur das FW ist untere Norm und eine Arterie, die zur Gebärmutter führt, ist nicht mehr 100%ig in Ordnung. Ich sollte daher jetzt 2x pro Woche zum CTG und einmal pro Woche zum Doppler. Soweit, so gut.

Heute war ich dann beim FA zum CTG. Dort wurde dann auch gleich eine komplette Vorsorge gemacht und mir mitgeteilt, das der Streptokokken-Abstrich positiv war. Noch dazu meinte er, das KH würde übertreiben, es wäre schließlich normal, das Kindsbewegungen und FW zum Ende weniger werden und solange die Nabelschnurdurchblutung okay ist, hätte diese Arterie keine Bedeutung. Schließlich bestehe ja kein Verdacht auf gestose. Ihm passt es auch nicht, das das KH den Doppler machen will, da er das auch kann (das war mir aber nicht bewusst). Wegen den Streptokokken könnte es sein, das das baby nach der geburt besonders überwacht werden muss (fabian hatte eine Infektion nach der geburt und bekam Antibiotika auf der Intensivst; kann das das selbe gewesen sein??? Man hat aber damals keine Streptokokken nachgewiesen, ich habe selber aber auch AB bekommen unter der Geburt).

So, das ganze hat nun bezweckt, das ich völlig verunsichert bin und mir noch mehr Sorgen mache als vorher, weil ich nicht mehr weiß, was ich glauben soll.
Ich will doch nicht schon wieder mein Baby zwei Wochen auf der Intensiv haben. Kann ich da irgendwas schon vorher machen???

Mein FA sieht auch nicht ein, das ich da ständig zum CTG erscheine. Er hält alles für völlig normal und sieht keinen Grund für eine engmaschige Kontrolle, habe nur Termin für normale VU in 14 Tagen bekommen.
Aber was ist denn nun richtig, wem soll ich vertrauen??? Kann ich auf engmaschige Kontrollen bestehen, soll ich mich ans KH wenden???
Ich weiß einfach nicht mehr weiter....
Bin übrigens in der 38 SSW.
LG

von Fabiansmama am 06.03.2008, 14:25 Uhr

 

Antwort auf:

Total verunsichert nach KH- Aufenthalt und FA-Termin

Hallo,

eine Fernbeurteilung ist schwierig. Aber aus Ihren Ausführungen würde ich mich eher der Meinung Ihres FA anschließen. Wenn CTG und Doppler in Ordnung sind, besteht keine Veranlassung engmaschifer zu überwachen. Eine einseitige Veränderung des Blutflusses in der Gebärmutterarterie hat keine Bedeutung.

Was die Streptokokken angeht, so ist eine Antibiotika-Prophylaxe unter der Geburt, d.h. ab Beginn der Wehen oder nach Blasensprung bis zur Geburt dse Kindes erforderlich. wenn beim ersten Kind keine Streptokokken nachgewiesen wurden, dann erscheint mir eine Streptokokken-Infektion eher unwahrscheinlich.

Dr. S. Kniesburges, St. Marienkrankenhaus Ratingen

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 06.03.2008

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.