Dr. med. Stefan Kniesburges

Schädelverformung

Antwort von Dr. med. Stefan Kniesburges

Frage:

Sehr geehrte Frau Westerhausen, sehr geehrter Herr Dr. Kniesburges,

ich habe gehört, dass der Schädel des Babys nach zu langer Geburt verformt sein kann.
Geht es hier nur um dauerhafte Verformungen?
Meine Tochter hatte einen sehr langen Schädel, den ich nur von Fotos vor dem Abnabeln kenne. Ihr Vater meint, die Hebamme hätte nach der Geburt den Schädel mit den Händen 'zurechtgedrückt' und er war danach so, wie er auch blieb, als ich sie in die Arme bekam, also normal.

Die Geburt war nicht einfach, mit 4-tägiger Einleitung, Wehensturm, PDA und Oxytocin. Jetzt ist zum Glück alles in Ordnung.

War die Verformung normal?

Danke

von Äpfelchen am 06.07.2018, 15:33 Uhr

 

Antwort auf:

Schädelverformung

Hallo,
der Schädel eines Neugeborenen kann sich für die Geburt dem Geburtskanal anpassen. Das heißt er wird länger und schmaler. Das ist physiologisch. Nach der Geburt nimmt er innerhalb weniger Stunden eine normale Form an. Man muss hier nichts zurechtdrücken.

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 07.07.2018

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.