Silke Westerhausen

Mehr Risiken bei ambulanter Geburt?

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Liebe Frau Westerhausen,
mein erstes Kind habe ich 2008 in einem Hebammenkreißsaal im Krankenhaus bekommen. Es war eine schöne Geburt, aber die 2,5 Tage auf der Wochenstation habe ich als äußert negativ erlebt. Für mein nächstes Kind wünsche ich mir daher unbedingt eine ambulante Geburt (wenn alles wieder problemlos verläuft). Mein Partner ist von dieser Idee allerdings gar nicht begeistert, denn er hat Sorge, dass es ein höheres Risiko für Mutter und Kind bedeutet. Daher meine Frage: Wenn Geburt und U1 gut gelaufen sind, gibt es dann irgendein erhöhtes Risiko für Mutter und Kind, wenn sie nachhause gehen? Ist die Gefahr für Krankheiten, Komplikationen, oder gar Tod erhöht?
Und noch eins: Nachsorgehebamme und Kinderarzt haben wir, aber was ist mit dem Hörtest, der im KH gemacht wird? So ein Gerät hat mein Arzt nicht. Kann man den trotzdem dort machen lassen?
Vielen lieben Dank und beste Grüße, Janina83

von Janina83 am 21.02.2010, 21:57 Uhr

 

Antwort auf:

Mehr Risiken bei ambulanter Geburt?

Liebe Janina,

Nein,die komplikationen nach der geburt sind nicht erhöht wenn Sie früh nach Hause gehen - in Holland gebären um die 80% der Frauen zuhause und dort werden keine schlechteren Zahlen genannt was die Morbidität und Mortalität von Mutter und kind betrifft.

Dies funktioniert aber nur bei einem guten Netzwerk,doch das ist bei Ihnen gegeben - Hebamme und KIA stehen bereit..:-)

Was den Hörtest betrifft:manche Kliniken bieten ihn ambulant an oder Sie bekommen von Ihrem KIA eine Überweisung - dies wird sehr unterschiedlich gehandhabt.Am besten besprechen Sie dies vor Ort.

Grüße
Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 22.02.2010

Antwort:

Frage an Frau Westerhausen

kann ich das mit den 80% irgendwo nachlesen?
ich habe auf die schnelle im netz dazu nichts gefunden, die dort genannten zahlen sind deutlich niedriger.

danke und grüße

von mama.frosch am 22.02.2010

Antwort:

Frage an Frau Westerhausen

Hallo,

Ja,die zahlen sind inzwischen niedriger - dies ist ein politisches Problem und kein gesundheitsgefährdendes...

Ich wollte damit nur sagen dass die außerklinische Geburtshilfe nicht gefährlicher ist wenn ein gut funktionierendes Netzwerk post partum besteht - dies gilt natürlich auch für die ambulante geburt.

Grüße
Silke westerhausen

von Silke Westerhausen am 23.02.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Risiken spontan Geburt bei BEL

Guten Morgen Wir sind jetzt in der 36 SSW und unser Baby liegt noch immer in BEL. Im Moment versuchen wir pro und kontra einer Vaginalen- bzw. Kaiserschnitt-Geburt zusammen zu stellen. Die Hebamme wie auch das Spital ermuntern uns zu einer Spontan-Geburt. Da die ...

von excidet 02.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: bei Geburt, Risiken

Zu schnelle Geburt beim 2ten Kind? 2ter Versuch

Hallo... Auf meinen ersten Beitrag haben sie mir leider nicht geantwortet.... Ich hoffe auf den 2ten Versuch... Bei meiner großen bin ich nachts 0.30 mit Blasensprung ins Kh... Hatte aber keine Wehen... Da ich auch keine bekam, gab mir die hebamme vormittags einen ...

von Hope-so 04.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bei Geburt

Zu schnelle Geburt beim 2ten Kind? Gern an alle...

Bei meiner großen bin ich nachts 0.30 mit Blasensprung ins Kh... Hatte aber keine Wehen... Da ich auch keine bekam, gab mir die hebamme vormittags einen Wehencocktail. Um 10 uhr war ich dann mit den ersten When im Kreissaal und um 13.11Uhr war das Kind da... Ist ja für ne ...

von hope-so 03.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bei Geburt

Geburtsdauer beim 2. Kind....

Hallo, ich hatte im Dezember 08 einen Kaiserschnitt aufgrund eines Hohen Gradstandes. Mein Muttermund war bis auf einen cm komplett offen, habe etliche Stunden (ca. 18 Stunden, gezählt ab 7 Minuten Abständen) Wehen gehabt... Wir planen gerade unser 2. Kind, dass ich sehr sehr ...

von Axinia1981 03.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bei Geburt

Geburtstermin bei KS mitbestimmen?

Hallo Ich hätte mal eine frage. Ich bin jetzt in der 31 Woche schwanger und mein ET ist der 25.12. Da ich bereits 2 Ks hatte ( 1 geplant, der andere nicht) wird es diesmal wieder einer werden. Nun meine Frage: Darf ich den Termin mitbestimmen ( habe mir den 17.12 also ...

von Sweetkiwi78 19.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bei Geburt

Kurzsichtigkeit, ein Problem bei einer normalen Geburt??

Hallo, ich bin stark kurzsichtig (23 dpt auf beiden Augen) und mein Augenarzt hat mir daher zu einem Kaiserschnitt geraten. Es können wohl bei einer normalen Geburt äderchen platzen und die Netzhaut könnte sich lösen, da die Netzhaut sehr dünn ist. Bislang habe ich mit meiner ...

von KurtM 10.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bei Geburt

Schmerzen in Beinen und Armen nach Geburt

Hallo! Ich habe am 31.12.2008 meine Tochter per Kaiserschnitt zur Welt gebracht, da sie auf dem Becken auflag. Nun seit ca. 2 Monaten habe ich abends, wenn ich die Füsse hochlege immer Schmerzen in den Füßen und in den Zehen. Wenn ich dann aufstehe, muss ich erstmal ein ...

von bridget 21.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bei Geburt

Frage zur Überwachung bei Geburt

Sehr geehrter Dr. Kniesburges, Bei unserem Baby wurde eine fetale Herzarythmie festgestellt. Eine Überwachung mittels CTG ist unter der Geburt nicht möglich.Der behandelte Arzt meint das das kein grund für einen Kaiserschnitt wäre. Man könnte dem Kind unter der Geburt Blut ...

von balance 22.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bei Geburt

wann anmelden bei amb. Geburt

Hallo, ich möchte mein 2. Kind auch wieder im St. Anna entbinden, allerdings dieses mal, wenn alles gut geht, mit ambulanten Geburt. Wie ist dabei die Vorgehensweise? Eine Überweisung benötige ich als Privatversicherte ja nicht, ...

von Teddy1976 05.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bei Geburt

Geburtstillstand in AP, Indiaktion für Ks bei weiterer Schwangerschaft?

hallo! Mein erstes Kind wurde mittels Saugglocke auf die Welt geholt. Die Geburt dauerte ca. 20h, gegen Ende wurden die Herztöne schlechter, dann so schlecht dass er mit Saugglocke geholt wurde, Diagnose Geburtsstillstand in der Austreibungsphase. Ich hatte eine ...

von s70 18.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bei Geburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.