Silke Westerhausen

Kann es bei der Geburt des 2. Kindes wieder zu einer atonie kommen?

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Sehr geehrter Herr Doktor,
Bei der Geburt meiner 1. Tochter kam es zu einer atonie 1. Grades. Wodurch kann dies zustande kommen? Ich hatte eine normale Geburt. Bei den presswehen wurde dann der wehentropf angehangen,weil ich zu kurze Wehen hatte. Dann hatte ich starke Schmerzen und könnte nicht mehr pressen,sodass der Arzt von außen mit schob. Meine plazenta löste sich nicht von allein, sie wurde herausgezogen. Ich wurde dann unter vollnarkose genäht und bekam einen blasenkatheder (war sehr weit innen gerissen).Führte all das zur atonie? Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit,dass es bei der 2. Geburt wieder dazu kommen wird?
Vielen lieben Dank im voraus für die Antwort

von MoniPro am 06.04.2018, 14:36 Uhr

 

Antwort auf:

Kann es bei der Geburt des 2. Kindes wieder zu einer atonie kommen?

Hallo,

"Atonie" bedeutet,dass sich die Gebärmutter nach der Geburt nicht zusammenzog - dies kann diverse Ursachen haben,wie ein zB ein verlängerter Geburtsprozess.so dass die Gebärmutter "zu müde" war.

Dies war sicher auch der Grund warum sich die Plazenta nicht von allein gelöst hat - nach einer manuellen Lösung der Plazenta plus instrumenteller Nachtastung kommt es dann auch meist zu einer verstärkten Blutung.

Leider ist ein Wiederholungsrisiko sowohl für die atonische Nachblutung ,als auch für eine Plazentalösungsstörung gegeben.

herzliche Grüße
Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 06.04.2018

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Atonie 1. Grades beim 1. Kind , Atonie 2. Grades beim 2. Kind - weitere Geburten

Guten Tag, ich hatte bei der Geburt unserer 1. Tochter eine Atonie 1. Grades mit 800ml Blutverlust. Sie hatte bei der Geburt die Hand vorausgestreckt. Nun ist unsere zweite Tochter zur Welt gekommen. Im Geburtsbericht steht eine Atonie 2. Grades mit 1500ml Blutverlust, ...

von loeckchen87h 05.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: bei Geburt, 2. Geburt

Risiko Geburtsverletzungen bei 2. Geburt

Hallo Frau Westerhausen, im April 2014 kam mein erstes Kind spontan zur Welt, 3.600g auf 53cm und 35cm KU. Ich hatte das große Glück, bis auf ein paar kleine Abschürfungen keine Verletzungen davon zu tragen. In zwei Wochen ist nun der VET meines zweiten Kindes, laut ...

von Signorina83 08.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: bei Geburt, 2. Geburt

Riss bei 2. Geburt?

Hallo, Vor 4,5 Monaten habe ich meinen Sohn spontan und unter Einsatz der Saugglocke entbunden. Dabei entstand ein Dammriss II und Scheidenriss. Nun bin ich wieder schwanger und mache mir Gedanken über die erneute Geburt.Ist die Wahrscheinlichkeit größer dass ich wieder reiße ...

von Anilux 02.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: bei Geburt, 2. Geburt

Wehenschwäche bei 1. Geburt - Vorbereitung 2.

Liebes Experten-Team, ich habe zwar noch ein bisschen Zeit (aktuell 26. SSW), mache mir aber jetzt schon Gedanken über die Geburt meines zweiten Sohnes. Denn die erste Geburt vor anderthalb Jahren war sehr heftig. Ich hatte einen Blasensprung, lag eine Nacht mit starken ...

von FroggyMan 07.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: bei Geburt, 2. Geburt

Plazentareste 1. Geburt - Wahrscheinlichkeit bei 2. Geburt ?

Hallo! Bei der Geburt meines 1. Kindes hatte sich die Plazenta nicht vollstaendig geloest, insgesamt musste 3x nachoperiert werden, bis alles wieder sauber war. 1x direkt nach der Geburt und 2x in Abstaenden von 6 Wochen. Ich bin nun in der 29. Woche schwanger und habe doch ...

von NinnyM 15.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: bei Geburt, 2. Geburt

Dammschnitt bei der 2. Geburt

Guten Abend... Bei der Geburt meines Sohnes gab es Komplikationen. Die Nabelschnur hat sich um seinen Hals gelegt, er war ein Sternengucker und musste mit der Saugglocke geholt werden. Deswegen auch der Dammschnitt, der mir noch lange Zeit nach der Geburt Probleme bereitet ...

von Gaggy84 15.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: bei Geburt, 2. Geburt

Zervixdystokie- wie äußert sich das bei der 2. Geburt?

Hallo, Ich hatte bei der ersten Geburt laut der Hebamme eine Zervixdystokie. Trotz regelmäßiger und intensiven Wehen tat sich am Muttermund gar nichts, so dass die Hebamme diesen komplett mit den Fingern öffnen und spreizen musste. Daher meine Frage: wie ist das bei der 2. ...

von deepsun 29.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: bei Geburt, 2. Geburt

schwere Blutung bei erster Geburt. Angst vor ähnlichen Komplikationen bei 2. SS

Guten Tag, ich habe meine Tochter (1. Kind) Anfang 2010 zur Welt gebracht (3610g, 50 cm, KU 38 cm) und dabei schwere vaginale Verletzungen (u.a. Klitorisriss) davon getragen. Zudem musste ich notoperiert werden, nachdem eine Arterie im Inneren der Scheide gerissen ist. Nun ...

von sky-1980 16.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: bei Geburt, 2. Geburt

werde ich auch bei der 2. Geburt keine Wehen entwickeln

Hallo, habe im Dezember 2009 mein erstes Kind mit Kaiserschnitt entbunden. Bei mir wurde die Geburt insgesamt 6! eingeleitet, aber leider hat sich nichts getan, ich hatte keine einzige Wehe (Einleitung aufgrund von Diabetes). Nach der 5 Einleitung hat ich einen Blasensprung, ...

von Paulinchen1 19.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: bei Geburt, 2. Geburt

Einleitung auch bei der 2. Geburt?

Hallo! Ich bin momentan in der 32. Schwangerschaftswoche mit meinem 2. Kind. Die Geburt meiner 1. Tochter wurde eingeleitet, da der Geburtstermin schon 13 Tage überschritten war. Die Eröffnungsphase dauerte sehr lange und die Wehen waren wirklich sehr schmerzhaft. Ist es ...

von hibbeline 05.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: bei Geburt, 2. Geburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.