Silke Westerhausen

Kaiserschnitt oder normale Geburt nachdem die erste ein ziemliches Desaster war

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Hallo,
ich bin jetzt in der 21. Woche und fange langsam an mir Gedanken über die Geburt zu machen. Eigentlich hatte ich vor das Kind per KS zu entbinden. Allerdings hat mich mein FA jetzt etwas verunsichert. Vorher aber mal kurz zur Geburt meines Sohnes im Mai 08. Geburt nach 7 Tagen eingeleitet, Wehen io, Muttermund ging schnell bis auf 7 cm auf und dann war Stillstand - Kindchen steckte fest (nach ca. 2 Std.) Ende vom Lied war das wir noch ca. 16 Stunden weiter versucht haben und dann die Herztöne von meinem Sohn drastisch runter gegangen sind so daß wir einen KS machen mussten. Aussage der Ärzte damals nachdem sie mir Sauerstoff gegeben haben "sie können jetzt nur noch eins für Ihr Kind machen - richtig Atmen" - und dann sind alle losgerannt. War echt ein schreckliches Gefühl, das schlimmste das ich bisher erlebt hatte, und ich weiß bis heute nicht ob es auch mit der Auslöser dafür war das ich postpartale Depressionen hatte (für 4-5 Monate - medikamentös behandelt - wieder ganz weg)
Nun habe ich Angst das das wieder passieren kann. Mein FA kann mir halt nicht sagen warum der Muttermund nicht ganz aufgegangen ist. Ich möchte ungern nochmals so eine schwere Geburt erleben aber ich habe Angst davor normal zu entbinden - Allerdings möchte ich auch die Schmerzen eines KS nicht mehr haben. Können Sie mir vielleicht irgendwelche Entscheidungshilfen geben?

von Woelckchen1 am 22.02.2011, 09:48 Uhr

 

Antwort auf:

Kaiserschnitt oder normale Geburt nachdem die erste ein ziemliches Desaster war

Hallo,

Es kommt immer mal wieder vor,dass der Geburtsverlauf anders endet als in den ursprünglichen Vorstellungen.
Die Entscheidung zwecks Geburtsmodus Ihrer weiteren Kinder kann Ihnen natürlich keiner abnehmen;ich habe die Erfahrung gemacht,dass Frauen ,die nach einem sekundären KS beim ersten Kind unbedingt das nächste kind spontan bekommen wollten um so für sich mit dem vorherigen Geburtsverlauf besser abschließen zu können.

Wenn es Ihnen wichtig Ihr Kind spontan zu gebären ist auch der Wille entscheidend und einflussreich auf den Geburtsverlauf - am besten Sie werden in der 35./36.SSW vorstellig in der Klinik Ihrer Wahl um alles in Ruhe besprechen zu können.
Dabei wird auch eine Anamnese erstellt und Ihre Vorgeschichte festgehalten;auch sollten Sie die postpartalen Depressionen angeben,da im Wochenbett leider eine Wiederholung nicht auszuschließen ist.

Alles Gute und die richtige Entscheidung für Sie,

Grüße
Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 22.02.2011

Antwort auf:

Kaiserschnitt oder normale Geburt nachdem die erste ein ziemliches Desaster war

Ich hatte auch eine ziemlich traumatische Geburt beim ersten Kind, stehe grade kurz vor der Geburt des Zweiten. Mir hat es geholen, dass ich letzte Woche mit meiner Hebamme im Krankenhaus nochmal die AKte durchgegangen bin und genau mit ihr besprochen habe, was wann warum passiert ist. Vom gefühl her ist dieses Kind sehr anders, als mein Erstes und ich denke daher auch, dass die zweite Geburt anders verlaufen wird.
Ich wünsche Dir alles Gute
Lian

von Lian am 22.02.2011

Antwort auf:

Kaiserschnitt oder normale Geburt nachdem die erste ein ziemliches Desaster war

Mich macht das Einleiten bei der ersten Geburt hellhörig. 7 Tage nach Termin ist eigentlich noch keine Zeit und vielleicht hat der Muttermund einfach nur seine Aufgabe gemacht: Das Kind drinbehalten, solange es nicht selbst bereit war, rauszukommen. So gesehen klingt es für mich, als ob dein Körper seine Aufgabe wunderbar erfüllt hat und du eine natürliche Geburt wagen kannst. Ohne Einleitung, sondern dann, wenn Kind und Muttermund bereit dazu sind.

von Morgen am 28.02.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Steiss mit 90° Knick - normale Geburt oder Kaiserschnitt?!

Hallo, mein Steiss hat einen 90° Knick nach innen. Das hat mir bei der Geburt meines ersten Kindes bereits solche Probleme bereitet, das ich nach dem vollen Programm (incl. Saugglocke) einen Notkaiserschnitt bekam, weil mein Sohn fest gesteckt ist. Dabei muss ich noch ...

von Jabilo 29.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: normale Geburt, Kaiserschnitt

Kann ich nach Kaiserschnitt normale Geburt haben?

Hallo Frau Doktorin, Herr Doktor, ich bin zufälling auf 'Rund ums Baby'-Seite gestossen, weil ich einfach nach dem Thema 'normale Geburt nach Kaiserschnitt' suchte. Ich habe ein 3 Jahre und 7 Monate altes Mädchen, die ich per Notkaiserschnitt zur Welt gebracht habe. Nun ...

von Marishik 18.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: normale Geburt, Kaiserschnitt

Normale Geburt bei TVT

Ich habe in der 24. SSW eine vollständige Thrombose in der äußeren Beckenvene bekommen. Spritze mir 2x tgl NiedermolekularesHeparin 60 mg. Bin jetzt in der 32 SSW und soweit beschwerdefrei. Ist eine normale Geburt möglich oder ist ein Kaiserschnitt zwingend. Die Thrombose war ...

von Ingrid78 29.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

normale Geburt nach Myom OP?

Hallo, mir wurde emfohlen bei Ihnen noch einmal nachzufragen, wie es sich mit einem Gebärmutterwandriss unter den Wehen in folgendem Fall verhält: OP Bericht v. 30.03.2004 " Bei der Patientin besteht ein grosser Uterus myomatosus. Die Nullipara hat noch Kinderwunsch. ...

von grisufamily 21.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

nach 2 Kaiserschnitten normale geburt möglich?

Hallo! Wir "basteln" gerade an unserem dritten Kind und ich hab mal eine Frage. Ich würde mir eine normale geburt wünschen, aber ist das nach 2 Kaiserschnitten überhaupt möglich bzw. ratsam? Mein erster Sohn wurde nach mehreren Stunden Wehen, weil es nicht vorwärts ging per ...

von kleinhoeppi 05.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: normale Geburt, Kaiserschnitt

normale Geburt nach Symphysensprengung möglich ???

Hallo, habe bei der Geburt meines Sohnes 2005 eine Symphysensprengung erlitten, musste dann einen Beckengurt tragen. Nach etwa 6 Wochen war dann alles wieder ok. Bin nun wieder Schwanger und wollte fragen ob unter den Umständen eine normale Geburt möglich ist und ob ...

von Charleeze 16.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

normale geburt nach kaiserschnitt

hallo, ich habe mittlerweile 4 kaiserschnitte hinter mir und erwarte im august unser 5. kind. unsere ersten beiden kinder lagen in Fußlage, deshalb der kaiserschnitt. die letzten beiden kaiserschnitte wurden wegen der beiden vorherigen gemacht. nun habe ich einen bericht der ...

von ummshurem 09.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: normale Geburt, Kaiserschnitt

Nach Kaiserschnitt normale Geburt nur mit Zange?

Hallo, ich hatte mich in diesem Forum bereits danach erkundigt, welche Geburtsform weniger Risiko für Mutter und Kind bedeutet. Nach Ihrer Antwort (normale Geburt)war ich relativ sicher, dies bei meinem Arzt auch durchsetzen zu können, obwohl ich bereits eine Geburt mit ...

von emba 25.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: normale Geburt, Kaiserschnitt

Normale Geburt nach 2 Kaiserschnitten?

Liebes Team, ich habe meinen ersten Sohn mit 4030 g und 37,5 cm KU normal entbunden. Er musste mit der Zange geholt werden, aber letztendlich nur, weil die Herztöne abrutschten und ich dank PDA nicht effiktiv genug pressen konnte. Die beiden folgenden Entbindungen waren ...

von Berghutzen5 09.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: normale Geburt, Kaiserschnitt

kaiserschnitt auf wunsch

liebes expertenteam, ich wollte gerne wissen,ob es möglich ist, auch ohne medizinische Indikation, einen Kaiserschnitt zu bekommen. ich habe panische Angst vor den Wehen und dem Geburtsschmerz und kann mich glaube ich besser mit dem OP-Schmerz abfinden... Vielen Dank für ...

von mogy 20.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.