Silke Westerhausen

Geburtseinleitung (Morgen!)

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Hallo,

ich hoffe sie können mir weiterhelfen: für morgen ist eine Einleitung der Geburt geplant (ET+5 )...

Ich leide seit der 34 SSW unter einem diätisch eingestellten Diabetes. Die Werte liegen im Zielbereich, das Kind eher Klein/Normal groß und schwer (oft eine Woche zurück)! CTG unauffällig, Blutdruck, Herztöne des Kindes, Plazenta und Fruchtwassermenge gut!
Außerdem habe ich als Allergikerin in der 11SSW ein Asthma entwickelt, das mit Cortisonspray behandelt wird. Der spontanen Geburt stand jedoch diesbezüglich von seiten der Pulmologen nichts im Wege, wenn mann den Streß über eine PDA gering hält, da ich bereits bei Atemübungen im Geburtsvorbereitungskurs Probleme bekommen habe! Seit der Blütezeit machen mir meine Allergien und Atembeschwerden mehr (starke) Probleme, es kam jedoch nicht zu einem Anfall.
Nun habe ich mich informiert über die Einleitung. Was mir jedoch das erste Mal wirklich Angst bereitet in Bezug auf den bevorstenden Tag. Ich habe nur äußert negative Erfahrungen gehört/gelesen und alle Frauen waren sich einig, daß sie nie mehr auf diese Art und Weise entbinden möchten, eher eine Sectio vorziehen würden!!! Es macht mir wirklich Angst. Wie sind ihre Erfahrungen diesbezüglich? Schaffe ich mit dem Asthma überhaupt eine Einleitung, ist die Gefahr des Sauerstoffmangels, wovor mich der Pulmologe während der gesamten SS gewarnt hat sehr hoch? Was sind die Vorteile der Einleitung im Gegensatz zur Sectio? Ich möchte auf keinen Fall, daß es zur Notsectio kommt, dann würde ich lieber einen geplanten Kaiserschnitt hin nehmen bei dem ich wenigstens wach bin und auch mein Mann bei mir sein kann.

Ich wäre sehr dankbar für eine schnellstmögliche Antwort, da mir nicht mehr viel Zeit bleibt und bedanke mich jetzt schon dafür
Arwen

von arwen09 am 17.06.2009, 15:40 Uhr

 

Antwort auf:

Geburtseinleitung (Morgen!)

Hallo,

Die Alternative zur Einleitung ist natürlich nicht der Kaiserschnitt.

Das kann nicht miteinander verglichen werden,da es um ganz andere Dinge geht.
Bei einer Einleitung werden Wehen produziert die zur Geburt führen können,ein Kaiserschnitt ist die größte Bauch OP,die es gibt - Schauergeschichten gibt es nicht nur über Einleitungen,Geburten, Schwangerschaften ,Kaiserschnitte usw,von diesen sollte man sich generell distanzieren.

Die Geburt ist nach wie vor ein normaler Vorgang und auch mit und trotz Asthma gut zu schaffen,zumal Sie keinen Anfall hatten.

Sie werden morgen vor der Einleitung nochmals aufgeklärt - stellen Sie Fragen und lassen sie alles auf sich zukommen.Planen Sie nicht im Großen,sondern in kleinen schritten - nach dem motto:was passiert wenn die einleitung frustran ist?wann und wie wird sie wiederholt .

Eine geburt ist nicht vorhersehbar und das ist auch gut so,gehen Sie mit großem Vertrauen in die Klinik und glauben Sie lieber Leuten die etwas davon verstehen :)

PS: Ich hätte größere Angst vor einer Sectio als vor einer Einleitung...

Grüße
und eine schöne (vielleicht) baldige Geburt,

Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 17.06.2009

Antwort:

Dani, bist du es???

Würde ja wie die Faust aufs Auge passen ;-)
Arwen, der perfekte Benutzername für dich,...

Wenn ja, hoffe ich für euch, daß alles gut gegangen ist und du bzw. ihr schon stolz euren kleinen Sonnenschein im Arme halten könnt :-)

lg Susi mit Mathis und Leo

von susi78ruh am 19.06.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Frage zur Geburtseinleitung?

Hallo! 2005 wurde bei mir versucht mit insgesamt 4 mal Gel legen über zwei Tage die Geburt meiner Tochter in der 42. Woche einzuleiten. Dies war eine sehr lange und unangenehme Prozedur, die leider in einem Kaiserschnitt endete, da sich der Muttermund trotz Wehen nicht öffnete ...

von steffiausU 15.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburtseinleitung

WIe lange vorher Geburtseinleitung möglich?

Hallo, ist es möglich mit dem KH über eine möglich vorzeitige Einleitung zu sprechen? Ich habe erhebliche Probleme (Ohrgeräusche wie Tinnitus, restlesse leg- komme nie vor 5 Uhr zum Schlafen, mittlerweile diese Unruhe auch in den Handgelenken). Bin psychsich - körperlich ...

von 2mamma 05.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburtseinleitung

Indikation für Geburtseinleitung

Hallo, da ich mich seit ein paar Tagen "quäle", möchte ich mich an Sie "in der Ferne" (und damit objektiv im Urteil) wenden. Kurz zur Vorgeschichte: Bin jetzt in der 36. SSW und hatte leider diverse Problemchen: - Hämatom mit Klinikaufenthalt in der 8./9.SSW (der ...

von Buchliebhaber 25.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburtseinleitung

Geburtseinleitung

Hallo liebes Expertenteam, bei mir wird in 6 Tagen die Geburt in der 37 SSW eingeleitet. Dies erfolgt mit einem Wehengel. Ich habe tierische Angst, dass ich Tagelang in dn Wehen liegen werde, oder das nichts passiert und ein Kaiserschnitt gemacht werden muss! Können Sie mir ...

von schneeflocke89 24.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburtseinleitung

Geburtseinleitung

Hallo, ich habe eine Frage zur Geburtseinleitung. Ich habe einen Termin am errechneten Stichtag zur Geburtseinleitung bekommen, da ich eine Gestationsdiabetes habe. Die Diabetes wurde erst spät entdeckt (in der 33.SSW) und ich habe nur leicht erhöhte Werte. Das Kind ist ein ...

von katti874 09.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburtseinleitung

Dringende Frage zur Geburtseinleitung

Hallo! Ich habe den berechneten ET (26.05.) jetzt um 14 Tage überschritten und es tut sich immer noch nichts. Bei meiner letzten Untersuchung am Samstag haben sie mir im Krankenhaus gesagt, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, die Geburt einzuleiten, da das Risiko für eine ...

von Fraggle07 09.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburtseinleitung

Geburtseinleitung

Ich bin jetzt Anfang der 39.SSW. Mein Kind ist gut entwickelt (im letzten US sogar zwei Wochen voraus), aber ich kann nicht mehr. Besonders Probleme macht mir der Ischias, kann mich kaum noch bewegen (habe auch einen riesigen Bauch). Könnte man in bestimmten Fällen die Geburt ...

von lotte@ 08.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburtseinleitung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.