kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Special Frühgeburt
 
Ein Buch
von Prof. Dr. G. Jorch
Buchtitel Frühgeborene

"Frühgeborene"

 Inhaltsverzeichnis
 Leseprobe
Elternforum Frühchen
Aktion Sicherer Babyschlaf
 
 
 

Anzeige

Impfung bei Frühgeborenen, Interview mit Kinderarzt Prof. Dr. med. Gerhard Jorch  
 
  Prof. Dr. med. Gerhard Jorch - Frühgeburt und Frühchen

Prof. Dr. med. Gerhard Jorch
Frühgeburt und Frühchen

 

Antwort:

Nachtrag

Ich habe mich gerade noch einige Ihrer Antworten zu ähnlichen Fragen / Sorgen gelesen und festgestellt, dass eventuell noch ein paar mehr Informationen hilfreich wären.

Meine Tochter wiegt aktuell 7400g, hat in den letzten 6 Wochen fünf Zähnchen bekommen, isst gut und hat auch keine Probleme damit Brei mit Stückchen zu essen. Sie trinkt noch Pre Milch nach Bedarf, aber auch Wasser aus dem Becher und (weil ich auch häufig kein Glas benutze) direkt aus meiner Wasserflasche.

Sie wechselt Spielzeug zwischen den Händen hin und her.

Sie hat bisher kein großes Interesse an ihrem Füßen gehabt.

Generell ist sie sehr pflegeleicht und leicht zufrieden zu stellen. Das sorgt allerdings auch dafür, dass sie generell wenig Motivation hat, zum Beispiel ihr Spielzeug auf der Krabbeldecke zu erreichen.

Nach der Entbindung hat sie erst selbständig geatmet, musste dann allerdings intubiert werden (wurde eine Stunde lang versucht, bis die Ärzte Erfolg hatten), am nächsten Tag aber schon wieder extubiert. Ohne cpap ab ~29.Ssw, ihre Körpertemperatur konnte sie schon ~28SSw halten.
Sie hatte in der Klinik keinerlei Komplikationen. Der Ultraschall vom Kopf war ebenfalls unauffällig.

Bei der u5 hat der Kinderarzt noch eingetragen :"Frühgeburtlichkeit" gut kompensiert. Generell hat sie in den ersten Monaten so riesen Fortschritte gemacht und war immer weiter als sie hätte sein müssen. Um so "schlimmer" fühlt es sich an, dass sich ihre motorische Entwicklung einigen Bereichen nun so verlangsamt hat.

Daher noch eine Frage :
Ist diese Verlangsamung besonders kritisch zu werten, im Vergleich mit Kindern deren Entwicklung von Beginn an verzögert war?

Ich bedanke mich und verbleibe mit freundlichen Grüßen


von DieLara am 28.11.2018
 
 
Frage beantworten
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Prof. Dr. med. Gerhard Jorch - Frühgeburt und Frühchen

Nachtrag

Kurze Frage noch ging ja darum , das meine Mutter die Finger in den mund meines Kindes steckte nach dem Sie rohmilch gegessen hatte. Meine Frage wäre was passiert denn ,wenn mein Neugeborenes 4 Wochen alt sich jetzt mit listerien anstecken würde?? Kann er dann noch immer so ...

Mariema   12.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachtrag
 

Nachtrag

Werde den urintest Beim baby nach der Geburt machen lassen . Wenn der positiv sein sollte und das Kind sich bei mir während der schwangerschaft infiziert haben sollte mit dem cytomegalie virus , ist es dann eh nicht schon zu spät für mein Baby? Oder gibt es danach auch noch ...

Mariema   08.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachtrag
 

Nachtrag

Befinden sich denn bei einem gesunden Menschen listerien im urin oder Kot? Also scheiden gesunde Menschen trotzdem listerien erreger mit dem Urin /kot aus ? Danke für Ihre Mühe und Geduld auch bei solchen Fragen. :) so war meine frage genauer ...

Kristinablu   01.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachtrag
 

Nachtrag Plazentainsuffizienz?

Ein Nachtrag zu meiner Frage. Meine anderen beiden Kinder kamen mit 4300g bzw. 4170g auf die Welt. Beide hatten auch einen eher großen Kopf - Mädchen 37cm, Junge 39 cm. Was kann ich tun, damit sich mein Bauchbewohner gut entwickelt? Muss ich mit einer vorzeiten ...

ute-ruth   01.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachtrag
 

Nachtrag: Baby schläft lange durch

Hallo nochmal, Prof. Jorch! Ich müsste noch einmal zu meiner Frage von letzter Woche nachfragen: Sie schreiben, ich solle die nächtliche Mahlzeit beibehalten, v.a. auch wegen dem Blutzucker. Was für einen Stillabstand halten sie nachts für angemessen? Ich habe es jetzt ...

Jaina   12.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachtrag
 

Nachtrag zu PVL

Bei unserem anderen Zwilling, meinte der Arzt! er hätte ganz am Anfang auch ein kleines Loch gesehen, aber bei den letzten Kopf Sonos nichts mehr! Was bedeutet dies? Verschwinden diese Löcher wieder? Oder war es dann keins? Oder sieht man diese dann nicht mehr durch die ...

Schnee124   05.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachtrag
 

Nachtrag zu Beitrag darunter

Ich hatte vergessen zu schreiben, dass meine Schwester 12 Tage vor der Sectio 2x Lungenreife bekommen hatte. Die Kleine bekam dann nach der Geburt wegen der schlechten Lungensituation (Entzündung)nochmals 2 Wiederholungen. Seither konnte der Beatmungsf´druck von 40 % auf 25% ...

JohannaK   18.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachtrag
 

Nachtrag - zu geringer Kopfumfang?

Werter Herr Prof. Jorch, wir waren mit unserer Tochter nochmas beim Kinderarzt und bekamen sofort eine Überweisung zur Neuropädiatrie. Dort hatten wir letzte Woche Freitag einn Termin, wobei ein EEG gemacht wurde. Dieses war mit einer Linie auffällig, da rechte und linke ...

Mukkelchen   03.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachtrag
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Gerhard Jorch  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2019 USMedia