kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Special Frühgeburt
 
Ein Buch
von Prof. Dr. G. Jorch
Buchtitel Frühgeborene

"Frühgeborene"

 Inhaltsverzeichnis
 Leseprobe
Elternforum Frühchen
Aktion Sicherer Babyschlaf
 
 
 

Anzeige

Impfung bei Frühgeborenen, Interview mit Kinderarzt Prof. Dr. med. Gerhard Jorch  
 
  Prof. Dr. med. Gerhard Jorch - Frühgeburt und Frühchen

Prof. Dr. med. Gerhard Jorch
Frühgeburt und Frühchen

  Zurück

Frühgeburt durch Listerien sollte ich zur Vorsorge Antibiotika nehmen?

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Jorch,

auf Grund der aktuellen Pressemeldungen zu mit Listerien verunreinigten Wurstwaren bin ich enorm verunsichert. Ich esse immer nur Kochschinken, Putenwurst und Schweinebraten (Aufschnitt). Also alles Dinge, die nicht roh sind. Nun stehen allerdings auch diese Artikel unter den zurück gerufenen. Ich bin jetzt in der 26. SSW und habe keine Ahnung, ob ich mich mit Listerien angesteckt habe. Habe aber große Angst, dass dem Kleinen etwas passieren könnte. Sollte ich jetzt rein vorsorglich Antibiotika nehmen? Und ist bei einer Infektion in dieser SSW mit einer Frühgeburt oder sogar mit einer Totgeburt zu rechnen?
Über eine Antwort bin ich Ihnen sehr dankbar.


von Liza16 am 01.06.2016

 
 
Frage beantworten

Antwort:

Re: Frühgeburt durch Listerien sollte ich zur Vorsorge Antibiotika nehmen?

Wenn Sie Infektionzeichen haben (grippeähnlich, Laborhinweise) reicht eine 1wöchige Penicillinbehandlung, um die Liste rein abzutöten.

Antwort von Prof. Gerhard Jorch am 04.06.2016
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Prof. Dr. med. Gerhard Jorch - Frühgeburt und Frühchen

Drohende Frühgeburt ab welcher SSW wäre es kein Risoko mehr?

Hallo Herr Prof. Dr. Jorch, Ich bin in der 32+2 Ssw. Leider habe ich seit Wochen Wehen auf dem Ctg. Ich werde deswegen engmaschig überwacht. Immer wenn ich beim Routine Frauenarzttermin Wehen auf dem ctg habe werde ich ins Krankenhaus überwiesen. Dort muss ich dann ...

Mia186   20.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt
 

Plazenta Praevia und drohende Frühgeburt

Sehr geehrter Prof. Dr. Jorch, derzeit liege ich im Krankenhaus aufgrund von Blutungen bedingt durch eine Plazenta Praevia Totalis. Ich habe bei 27+2 die erste Lungenreife bekommen und bin nun 28+1. Meine Tochter wurde bei 27+2 auf 1.200 g geschätzt. Die Blutungen haben ...

Vanessa1985   06.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt
 

Drohende Frühgeburt welches Risiko besteht?

Guten Morgen Herr Prof. Dr. Jorch, Ich befinde mich derzeit in der 31+1 ssw. Aufgrund einer cercixinsuffizienz (inzwischen < 0,5m) und einem leicht geöffneten Mumu (ca2cm) und einer Tochter, die nun seid über 10 Wochen fleißig und immer mehr mit ihrem Köpfchen gegen den ...

FeBi88   30.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt
 

Frühgeburt 35./36.Ssw was hab ich zu befürchten

Hallo, aufgrund einer Erkrankung meinerseits, soll ich bei 35+0 ins Krankenhaus eingewiesen werden. Mein Zwillingspärchen soll dann zw. 35+0 und 36+0 per Kaiserschnitt geholt werden. Worauf muss ich mich bei einer Geburt zu diesem Zeitpunkt einstellen? Besteht die Chance, dass ...

Blanka96   24.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt
 

Gerinnungsfaktoren bei Frühgeburten niedriger?

Lieber Professor Jorch, Mein Sohn kam als spätes Frühchen (35+3 SSW ) nach vorzeitigem Blasensprung zur Welt. Unter der Geburt kam es mehrfach zum Abfall der Herztöne, Ende durch Saugglockenextraktion. Der kleine erlitt unter der Geburt eine Lungenblutung, musste einen Tag ...

Winterkind09   27.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt
 

Drohende Frühgeburt in der 33+? Folgen und Risiken?

Guten Tag! Ich liege nun seit 7 Wochen abwechselnd zuhause und im Krankenhaus mit vorzeitigen Wehen und zervixverkürzung (letzte Woche bei 2,5)...bekam tokolyse und lungenreife in der 26.woche... Hatte dieselben Probleme bereits in vorheriger zwillingsschwangerschaft (kamen ...

Babyboy15   07.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt
 

Frühgeburt

Hallo liebes Team Ich befinde mich heute in der 34+1 ssw und bei mir droht eine frühgeburt (gebärmutterhals nur noch 12 mm bei druck und Trichter) nun muss ich bis 35+0 ssw in einer Klinik mit frühchenstation entbinden Kind wird auf 2200 Gramm geschätzt) und dazu hätte ich ...

frozen@me   12.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt
 

Frühgeburt in der 32.ssw

Sehr geehrter Herr Jorch, Ich bin derzeit mit dem 2. Kind in der 32. ssw. Das erste kam spontan nach Einleitung bei 35+2 ssw wg HELLP. Er hatte keinerlei Probleme bis auf eine Gelbsucht und durfte nach 6 Tagen mit mir nach Hause! Jetzt wurden bei mir erhöhte und auch im ...

lilly229   12.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt
 

Wie erneute extreme Frühgeburt verhindern?

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Jorch, ich bin 24 Jahre alt und hatte eine extreme Frühgeburt (24+2) leider verstarb meine Tochter nach drei Wochen auf der Intensivstation. Es war meine erste Schwangerschaft. Die Ursache hierfür konnte nicht ermittelt werden. Die ...

J0anna   05.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt
 

Unser Sohn wird 5 Jahre und nach wie vor sehr klein und zart - Frühgeburt

Sehr geehrter Herr Prof. Jorch, unser Sohn wird im Juni 5. Er sieht nach wie vor sehrt zart aus und wird auch ímmer jünger geschätzt, selbst von Ärzten, die nicht gleich aufs Geburtsdatum schauen. Er ist 104 und knappe 15,5 kg. Geburtsdatum: 10.06.10 mit 1980 kg und 45,5 cm. ...

namali   27.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Gerhard Jorch  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia