kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Special Frühgeburt
 
Ein Buch
von Prof. Dr. G. Jorch
Buchtitel Frühgeborene

"Frühgeborene"

 Inhaltsverzeichnis
 Leseprobe
Elternforum Frühchen
Aktion Sicherer Babyschlaf
 
 
 

Anzeige

Impfung bei Frühgeborenen, Interview mit Kinderarzt Prof. Dr. med. Gerhard Jorch  
 
  Prof. Dr. med. Gerhard Jorch - Frühgeburt und Frühchen

Prof. Dr. med. Gerhard Jorch
Frühgeburt und Frühchen

  Zurück

Frage zu Beikost und Gewicht

Hallo,
Unser Baby kam im Januar fast 9 Wochen zu früh zur Welt. Er ist mittlerweile 21 Wochen alt. Sein startgewicht war 1780 gr und jetzt wiegt er schon über 8kg und ist ca 64cm . Dadurch das er so schwer ist kommen seine Muskeln gar nicht hinterher und er tut sich immer noch so schwer seinen Kopf zu halten. Mein Kinderarzt findet es nicht bedenklich, ich finde so langsam sollte er es doch mal können und ich würde ihn da gerne irgendwie unterstützen. Wie ist ihre Meinung dazu?
Und zum Thema Beikost wurde mir von einem Arzt schon vor ca 5 Wochen geraten mit anzufangen. Da wäre er ja grade mal korrigiert 2 Monate. Haben eigentlich nicht vor Ende August mit ca 7 Monaten korrigiert 5 Monaten anzufangen. Ist das zu spät?
Dankeschön für ihre mühe
Eva


von eva0311 am 14.06.2017

 
 
Frage beantworten

Antworten:

Re: Frage zu Beikost und Gewicht

Hallo Eva,

ich kann nur zum Thema Beikost etwas "beitragen": unsere Tochter, 6 Wochen zu früh, bekam das erste Mal Brei mit 6 Monaten bzw. korr. 4 1/2 Monaten. Ihr Interesse war ausgesprochen mäßig und nachdem sie sich dann auch noch einen Magen Darm Infekt eingefangen hatte, haben wir das Projekt damals erstmal auf Eis gelegt.
Wir haben jetzt im Juni erneut begonnen mit fast 8 Monaten bzw. korr. etwas über 6 Monaten. Und ihr Interesse hält sich immer noch sehr in Grenzen ;-)

Antwort von M und Ms am 15.06.2017
 

Re: Frage zu Beikost und Gewicht

Mit korrigiert 12 Wochen würde ich da noch nicht nervös werden. Für frühzeitige Beikost spricht, dass sie weniger energiereich als Milch ist.

Antwort von Prof. Gerhard Jorch am 15.06.2017
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Prof. Dr. med. Gerhard Jorch - Frühgeburt und Frühchen

Gewichtskurve /-Zunahme

Sehr geehrter Herr Prof. Jorch, mein Sohn wurde am 07.01. bei 34+4 mit 2420 g und 46 cm geboren. Bisher waren alle mit seiner Gewichtszunahme zufrieden. Bei der u4 am 12.05. wog er 5405g bei 60 cm und einem KU von 40 cm. Am 24.05. lag das Gewicht bei 5600g und nun am ...

Fitzi123   14.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewicht
 

Gewicht

Hallo Herr Dr. Joch Ich wende mich wiedermal sehr gerne an Sie... MEIN Sohn ist 2 Jahre alt korrigiert 3,5 Monate jünger. Er entwickelt sich prächtig, bis auf viele bronchitiden die aber nie in Lungenentzündungen enden. Wir haben 4 Monate mit flutide Miteinander Inhaliert. ...

simsinund2   19.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewicht
 

Kann man bei Frühchen Baby led weaning praktzieren?

Hallo Herr Prof. Jorch, vorab vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für dieses Forum nehmen. Es ist für Eltern von Frühgeborenen wirklich eine sehr große Unterstützung, da man oft verunsichert ist. Ich hoffe Sie können mir bei meinem Anliegen auch einen Rat geben. Mein Sohn ...

Gret   18.01.2017

Frage und Antworten lesen
 

Wie ist Ihre Meinung zum Gewichtsverlauf ehem. Frühchen?

Guten Abend Hr. Prof. Dr. med. Jorch, Ich habe eine Frage zur Gewichts- und Größenentwicklung bei meiner Tochter. Sie ist jetzt 4,5 Jahre alt, geboren in Dez. 2011 in SSW 33+3. Sie war lange ein zartes Kind (u.a. auch durch eine lange unerkannte Anämie Ende des 1. Lj.), ...

Fischstäbchen   22.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewicht
 

Muss ich mir Sorgen wegen dem Gewicht von meinem Frühchen machen?

Hallo! Ich bin eine frühchen Mama. Mein Sohn wurde am 20.06.2015 elf Wochen vor dem errechneten geburtstermin geboren. Mit einer Größe von 35cm und einem Gewicht von 850g. Der Grund dafür war das ich ein beginnendes hellp syndrom hatte, einen frühzeitigen blasensprung und man ...

MandyA88   08.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewicht
 

Ist die Gewichtszunahme zufriedenstellend?

Sehr geehrter Herr Professor Jorch, Meine Tochter kam in ssw 28+6 mit 1180 Gramm und 38 cm zur Welt und war 8 Wochen im Krankenhaus. Sie ist mit einem Gewicht von 2200 Gramm entlassen worden. Nunmehr ist die korrigierte 3 Monate alt und wiegt 4820 Gramm. Durchschnittliche ...

sinerike   09.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewicht
 

Beikost starten bei Frühchen

Guten Morgen Herr Dr., ich würde gerne wissen, wann ich bei meinem Sohn, der 5 Wochen zu früh zur Welt kam, am besten mit der Beikost beginnen sollte. Er ist jetzt fast 21 Wochen alt und bekommt bis er 6 Monate alt ist Eisentropfen, da er eine starke Anämie aufgrund eines ...

Hummel04   14.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost
 

Gewicht für 30.SSW zu niedrig?

Sehr geehrter Prof. Dr. med. Jorch, ich verarbeite immernoch die damalige Frühgeburt (vor etwas über 4 Jahren). Die Umstände waren schwierig und da wieder Kinderwunsch besteht kommt Einiges wieder verstärkt hoch... Mein Sohn war damals bei 30+0 entbunden worden aufgrund PI ...

tinaleinchen   12.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewicht
 

Beikosteinführung mit 11 Wochen ?

Sehr geehrter Herr Professor Jorch, am 8.2. diesen Jahres wurde mein Sohn in der 29+5 SSW mit 1186g und 40 cm nach vorzeitigem Blasensprung per Sectio geboren. Insgesamt folgte ein relativ komplikationsloser 9- wöchiger Krankenhausaufenthalt. Er bekam zu Beginn angereicherte ...

theia1   03.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost
 

Richtlinien für postnatale Gewichtszunahme von SGA-Babys?

Sehr geehrter Prof. Dr. med. Jorch, mein eines Kind kam als SGA-Baby bei 37+0 mit 2100 g zur Welt. Bei der Entlassung nach 3 Tagen sagte mir die Ärztin ich müsse unbedingt zufüttern, da er nur 50 g zugenommen habe in den Tagen. Mit meiner Hebamme zusammen entschied ich mich ...

Fischstäbchen   29.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewicht
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Gerhard Jorch  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia