kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Special Frühgeburt
 
Ein Buch
von Prof. Dr. G. Jorch
Buchtitel Frühgeborene

"Frühgeborene"

 Inhaltsverzeichnis
 Leseprobe
Elternforum Frühchen
Aktion Sicherer Babyschlaf
 
 
 

Anzeige

Impfung bei Frühgeborenen, Interview mit Kinderarzt Prof. Dr. med. Gerhard Jorch  
 
  Prof. Dr. med. Gerhard Jorch - Frühgeburt und Frühchen

Prof. Dr. med. Gerhard Jorch
Frühgeburt und Frühchen

  Zurück

Coliforme Keime plötzlicher Kindstod

Hallo Herr Prof. Dr. Jorch,
ein Kollege aus diesem Forum konnte mich schon ein bisschen beruhigen aber da Sie der Experte in diesem Bereich sind, würde ich Ihnen gerne nochmals meine Frage stellen.
Mein kleiner Sohn ist 3 Monate alt und ich spühle manchmal den Schnuller nur unter Leitungswasser ab.(wenn ich weiß er ist nicht wirklich schmutzig).
Nun kam nur leider die Meldung vom Wasserwerk, dass sich Coliforme Keime im Leitungswasser befanden. Aber keine Meldung, dass es Gesundheitsschädlich war....
Nun mache ich mir allerdings sehr große Gedanken, da ich leider im Internet eine Studie gefunden habe, dass die Coliformen Keime oft mit dem plötzlichen Kindstod in Verbindung gebracht werden. (Da sie wohl Giftstoffe produzieren).
Wir waren auch schon beim Kinderarzt dieser meinte, er würde die Studie kennen allerdings würde er sich keine Gedanken machen, da diese Keime sowieso überall sind...
Nun wäre meine Frage wie Sie diese Situation einschätzen. Meinem Kind geht es gut, nur ist es auch schwer bei einem Stillkind zu erkennen ob es Durchfall hat oder nicht...
Der Vorfall ist nun zwei Wochen her, hätte man den schon etwas gemerkt oder würden sich die Bakterien im Körper vermehren und auch noch nach Wochen schädlich sein?
Kann ich denn irgendwas tun? Ich habe außerdem gelesen, dass sich die Bakterien im Blut vermehren können und dann eine Blutvergiftung auslösen können, die man angebliche nicht immer merken würde.... ( merkt man sowas wirklich nicht?) Ich mache mir jeden Tag Gedanken und hoffe sehr, dass ich mit Ihrer Antwort dieses Thema endlich für mich abhaken kann. (Ich glaube ich habe zu viel im Internet gelesen).
Darf ich mein Kind in dem Wasser ganz normal Baden wenn er leichte Neurodermitis hat? Denn auch hier habe ich gelesen dass die Bakterien dann leichter ins Blut kommen. :-(
Bitte entschuldigen Sie die vielen Fragen.
Vielen lieben Dank für Ihre Zeit und Antwort.


von Luna@@@ am 10.10.2018

 
 
Frage beantworten

Antwort:

Re: Coliforme Keime plötzlicher Kindstod

Ihr Kind kommt vermutlich auf anderen Wegen mehr in Kontakt mit Darmbakterien wie Colibakterien als durch das Wasser. Trotz Neurodermitis dürfte die Abwehrkraft Ihres Kindes reichen, um sich dagegen zu wehren.
Zu Wasser und Neurodermitis: Häufiges Waschen fördert Ausbrüche von Neurodermitis, insbesondere, wenn Sie danach die gefährdeten Hautbezirke nicht mit fetthaltiger Salbe schützen.

Antwort von Prof. Gerhard Jorch am 10.10.2018
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Prof. Dr. med. Gerhard Jorch - Frühgeburt und Frühchen

Risiko plötzlicher Kindstod

Sehr geehrter Prof. Dr. Jorch, mein Sohn ist mittlerweile achteinhalb Monate alt. Er wurde bei 38+2 geboren. Ich habe in einem Beitrag vom 19.02. gelesen, dass ein Umgebungswechsel ein SIDS Risiko darstellt. Nun wollte ich mich detailierter erkundigen, da wir mit unserem ...

nussbaum   26.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plötzlicher Kindstod
 

Risiko plötzlicher Kindstod?

Sehr geehrter Herr Prof Jorch, wie ich gelesen habe, sind sie Experte auf dem Gebiet des Kindstodes. Da ich in meinem Leben schon sehr viele Menschen verloren habe, leide ich unter Verlustängsten und befinde mich deswegen auch hin Therapie da es mich zu sehr belastet. Leider ...

Miasophiesmum16   31.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plötzlicher Kindstod
 

plötzlicher Kindstod

Guten Tag Herr Prof. Dr. Jorch! Ist es ok, im Bezug auf den plötzlichen Kindstod, ein fast 9 Monate altes Kind ins eigene Bett im Kinderzimmer umzusiedeln! Bis jetzt hat sie im Beistellbett bei uns geschlafen, aber langsam wird es ihr da drin zu eng! Oder soll sie lieber zum ...

Eulenchen   11.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plötzlicher Kindstod
 

Gibt es mehrere "Risikoanstieg" beim Plötzlicher Kindstod?

Hallo Herr Prof. Dr. Jorch, habe gehört das es beim Plötzlichen Kindstod mehrere "Höhepunkte" (Phasen, Risikoanstieg) gibt. Der höchste Anstieg mit 2-4 Monate, dann wieder ein Anstieg mit 6-8 Monate und dann nochmal um das erste Geburtstag herum. Also immer Phasen gibt wo die ...

frechdachs85   02.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plötzlicher Kindstod
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Gerhard Jorch  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2019 USMedia