Frühchen

Frühchen - Forum für frühgeborene Babys

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von KleineKämpfer am 05.09.2012, 20:19 Uhr

Trinken

Hallo,
mein Problem ist nicht mehr das Essen, sondern das Trinken. Meine beiden bekommen so gut wie kein Fläschchen mehr, essen Bei- bzw. Familienkost, viel Obst oder Frucht-Getreide-Brei und eben nur hin und wieder zwischendurch ein Milchfläschchen.
Sie trinken aber leider sehr wenig. Ich habe es mit Wasser und Tee versucht, aber wirklich viel trinken sie nur, wenn ich einen ganz kleinen Schluck Saft dazugebe (was ich nie machen wollte!).
Wie habt ihr das gemacht? Ich möchte die beiden ja nicht an süße Getränke gewöhnen, habe aber Angst, dass sie sonst zu wenig Flüssigkeit bekommen, meine Tochter leidet auch häufiger an sehr festem Stuhl deswegen...
Danke und liebe Grüße,
K. mit Zwillingspärchen (SSW 26+6, unkorr. knapp 22 Monate)

 
9 Antworten:

Re: Trinken

Antwort von kuschly82 am 05.09.2012, 20:34 Uhr

Mein Kleine ist zwar erst knapp 10 Monate (unkorr) aber wir hatten das selbe Problem. Ich hab am Anfang auch den Saft zum Wasser oder Tee gegeben - wollte ich auch nie machen. Und hab dann Woche für Woche weniger Saft reingemacht und siehe da, auf einmal hat sie dann auch Wasser auch getrunken :) Als "Belohnung" bekommt sie nun sonntag anstatt Wasser pur ein bisschen Saft dazu :) Den Rest der Woche ist Wasser angesagt :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken

Antwort von milch am 05.09.2012, 23:32 Uhr

also mit 22 mon darf man schon was anderes trinken als nur wasser... langsam das Trinken schmackhaft machen mit bio Apfelsaft mit wasser verdünnt spricht nicht dagegen. Und früchtetees gebe ich meinem reifgeborenem 21 mon Sohn auch etwas gesüsst. Zucker ist nicht schlecht fürs schlau werden, nur ja nicht übertreiben( zu viel trinken hemmt Appetit). Bei meiner Tochter 26 ssw jetzt 5 j hat mir KiA auch Kakao, Eis und viele andere auch süsse milchproduckte empfolen, weil sie mag keine Milch trinken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ohhh....wie ich das kenne.

Antwort von SonnenblumeMel am 05.09.2012, 23:41 Uhr

Ich wollte auf keinen Fall so früh mit dem süßen Zeug anfangen, aber Benjamin (ssw 33+1 / 12 Mon.) hat sich strikt geweigert Wasser und jede Art von Tee zu trinken. Wir haben 15 ml über den Tag geschafft. Windeln wurden trockener und somit blieb mir nichts anderes mehr übrig als Saft mit Wasser zu mischen und sofort waren es 200 ml die er getrunken hat.
Leider verweigert er immer noch das trinken wenn nicht 1/4 Saft dabei ist. Versuche aber immer wieder mehr Wasser dazu zu geben.
Glg Melanie mit Benjamin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken

Antwort von christine1974 am 06.09.2012, 8:28 Uhr

Ich gebe meinen kleinen schon lange verdünnten sirup -Wasser wollten sie auch nicht und das Flaschechen ist schon länger nicht mehr beliebt. Saft bekommen sie aus der Tasse.
Da spricht auch nichts dagegen.ich gebe ja keine Limonaden-und die Zähne leiden auch nicht durch das Tasse trinken.
Mir ist lieber sie trinken.und mittlerweile geben sie auch bescheid,wenn sie ein lala' möchten-also durst haben
Christine mit Luca Leon und Luis korr. 27 mon alt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken

Antwort von matuffli1976 am 06.09.2012, 8:45 Uhr

hallo,

das war bei uns ähnlich - etwas anderes außer milch mochte annika nicht. ich hab alles probiert - das einzige, was sie trank, war bananensaft - ich hab mir gedacht, besser als nichts und es ihr gegeben. tja annika wird jetzt im oktober 5. zum frühstück trinkt sie noch immer milch und gegen den durst tagsüber ungesüßten fencheltee (den gesüßten im kiga lehnt sie ab - genau wie kakao und limo oder ähnliches). am wochenende gibts zum frühstück meist noch ein kleines glas puren saft (apfel oder mango oder so). also, der bananensaft hat nicht dazu geführt, dass sie nur noch süßes trinkt.... :-) (allerdings hatte ich das problem, dass ihr meine eltern zum frühstück nutella gegeben hatten, ohne dass ich davon wusste und es wollte - das hab ich bis heute kaum einschränken können - so langsam mag sie aber auch mal marmelade oder ein leberwurstbrötchen..... )

lg claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken

Antwort von taxmaker am 06.09.2012, 9:27 Uhr

bei uns gibt's Saftschorle nur zum Essen und zwischendurch nur Wasser. Das funktioniert ganz gut. Mir ging es genauso und deshalb hab ich auch ein bisschen Saft reingemacht. Mit Saft trinken sie locker in 2 Stunden nen halben Liter ohne sieht das anders aus. Aber wenn sie richtig Durst haben, geht Wasser aus. Draußen gibt es auch nur Wasser wegen den Tierchen im Glas. Ich finde es auch nicht so schlimm, wenn es sich in Grenzen hält und die Kinder sollten lernen, dass man Wasser auch ohne Saft trinken kann und das kann dauern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken

Antwort von Stoepsel1078 am 06.09.2012, 13:11 Uhr

also wir hatten da mal das gleiche problem. ich hab mich auch gegen säfte entschieden. aber als die windeln dann nicht mehr nass waren, bin ich das ganze etwas entspannter angegangen. mein sohn bekommt säfte mit wasser gemischt und siehe da, er trinkt wie ein weltmeister. wenn die zahnpflege stimmt, sehe ich da kein problem.
und auf der anderen seite, wenn man alles verbietet, werden die zwerge, wenn sie mal woanders sind und es dann auc schon verstehen, zuviel davon trinken. weil sie´s nicht kennen und es lecker schmeckt. alles in maßen ist ist ok.
das ist meine meinung. aber jeder macht das, was er für richtig hält.
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken

Antwort von Yanla am 06.09.2012, 22:08 Uhr

Vielleicht trinken die beiden ja genug, weil sie sich zwischendrin ihre Flüssigkeit mit der Milchflasche holen???
So ein paar Fläschchen am Tag reichen eigentlich ja von der Trinkmenge her.

Bevor ich mir riesige Sorgen machen würde, würde ich auch zum Spritzer Saft greifen,
andrerseits kenn ich auch keinen einzigen Fall, in dem ein Kind verdurstet ist, das Wasser zur Verfügung hatte .

Manchmal glaub ich dass dieses ganze Trinkgedöns auch ein bisschen von außen aufgesetzt ist. Wer sagt denn, dass dieses viel-trinken-viel-trinken auch noch in 20 Jahren das oberste Gebot der Ernährungswissenschaften ist. Mein ältester ist noch keine 6 und seitdem sind die strengen Säuglings-Was-füttere-ich-wann-Vorschriften schon zweimal geändert worden (Stichwort Gluten, vor 5 JAhren noch absolut schrecklich und jetzt soll man den Minis was Glutenhaltiges geben noch bevor sie 6 Monate sind).
Ich glaub nicht, dass ein gesundes Kind ohne MD-Erkrankung zu wenig trinkt, wenn ihm genügend Wasser angeboten wird.

Saft in der Tasse ist natürlich gesünder als Saft in der Flasche , aber dass ein Problem für die Zähne ist es sicher. Außer man putzt nach jedem Schluck die Zähne.
Wie empfindlich die Zähne der eigenen Kinder sind, weiß man immer erst hinterher, aber im Zweifel würde ich mal von sehr empfindlich ausgehen.
So Vollnarkosen-Zahnarzt-Besuche im Kindergarten-Alter sind auch was echt blödes. Und gar nicht mal so selten.

Ich glaube, du musst dir überlegen wie sehr DICH das stresst. Ob du damit klar kommst, den Kinder das zu zutrauen, dass sie wissen wie viel sie brauchen oder ob deine Sorgen zu groß sind und du daher zur Saftschorle greifst.

Bei uns gibt es Wasser, am Sonntag Schorle und wenn die Kinder krank sind oder im Wirtshaus auch mal Saft pur oder Limo.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken

Antwort von KleineKämpfer am 07.09.2012, 12:12 Uhr

Vielen lieben Dank für eure Antworten!!!!!
Es tut gut zu lesen, dass man mit dem Problem nicht allein ist.

Liebe Grüße, K.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum für frühgeborene Babys - Frühchen:

Will nicht trinken!!

Hallo ihr lieben.. Ich brauche jetzt auch mal wieder ein rat! meine kleine emmely aus 23ssw mit 370gr heute 3895gr 6monate korr 2 monate will nicht richtig trinken.. sie wurde nicht gestillt'!!! wir brauchen für 100ml über 1 std mit mehrfach warm machen. Das problem ...

von 1981 07.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

es geht ums trinken

hallo. meine zwillinge sind in der 29+6 ssw geboren. jetzt ind sie korrigiert 6moante alt. sie esnn mittags ca 180g gemüsebrei, nachnittags ca 180g obstgetreidebrei und abenda ca. 120g milchbrei. morgens bekommen sie gegen 6uhr eine flasche pre wo sie ca 60-80ml trinken und ...

von zimsel 15.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

was trinken eure kleinen so?

trinken eure mäuse nur wasser? oder tee? oder was? niclas ist so ein schlechter trinker, ich köder ihn im moment schon damit, mit strohhalm zu trinken...dann geht etwas mehr in ihn rein. aber mehr als maximal 150ml pro tag sind nie drin. und milch trinkt er ja eh nicht...was ...

von lara-mari 11.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

wieviel trinken eure frühchen?

hey... bin neu hier und hab gerade erstmal viel gelesen. meine zwillingsjungs wurden in der 29+6 SSW per not sectio geholt mit einem gewicht von 1090g und 1195g. jetzt sind sie fast 5monate alt(4,2kg und 4.6kg) und trinken ca. alle 3-4stunden 80-110ml abgepumpte muttermilch ...

von zimsel 30.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Wieviel trinken eure mäuse mit(6Wochen)??

Hallo Wieviel trinken eure kleinen mit 6 Wochen. Meiner trinkt nur 100 ml pro mahlzeit und hat 5 flaschen am Tag. Ich finde das einwenig wenig. Laut der packung der Milch müßte er schon 165 ml trinken. Er schläft jedes mal bei der flasche ein und dauert lange bis er die ...

von mami1999 03.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Frage wegen trinken

Hallo ! Joel isst jetzt schon länger mittags seinen Brei :) Nach dem Brei möchte ich noch gerne das er einwenig Flüssigkeit zu sich nimmt. Leider mag er kein Leitungswasser ( was ich auch verstehen kann ;) ) und auch keinen Tee. Die Pysiotherapeutin meinte ich sollte ihm ...

von Sunshinemaus88 16.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

trinken eure auch so wenig?

nina ist jetzt 26 monate. sie war immer schon eine eher schlechte esserin und getrunken hat sie auch noch nie recht viel. jetzt ist es grad ganz schlimm. ich glaub wir kommen momentan nicht mal auf 1/4 l täglich. nina bekommt morgens und abends noch milchbrei und mittags koch ...

von irene+nina 10.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

zu wenig trinken

Hallo liebe Muttis... ich bin ja schon bekannt für übermäßige sorgenmacherei... Nun ist es so, dass meine Kleine (4 Monate bei 29+1) seit einer woche durchschläft. dass sich die nahrungsaufnahme darauf einstellt ist mir bewusst, aber sie trinkt seit knapp 4 Tagen immmer ...

von gänseblümchen85 27.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Schreien beim Trinken

Hallo! Ich muss nochmal nerven - mal wieder Probleme an der Trinkfront. Wir hatten die letzten Wochen eine super Zeit. Nach der Nahrungsumstellung hat sich Hannah super entwickelt. Sie strahlt den ganzen Tag und ein "nda" lässt sie auch mal von sich hören... Seit einer ...

von Viragon 12.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Mein Kind schläft nicht und will auch nicht trinken!

Mein Kind kam 10 Wochen zu früh und sie wog nur 854g seit dem gibt es nur Probleme bin echt verzweifelt. Sie ist jetzt 6 Monate alt und sie will nicht trinken und sie will nicht schlafen, sie dreht den Kopf zur Seite wenn ich mit dem Flascherl komme hab schon alles probiert. ...

von Jasmin@ 23.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trinken

Die letzten 10 Beiträge in Frühchen - Forum für frühgeborene Babys
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.