Special Frühgeburt
 
Expertenforum Frühgeburt
Stillberatung
 
 
kostenlos anmeldenLog in
 
 
Frühchen - Forum für frühgeborene Babys Frühchen - Forum für frühgeborene Babys
Geschrieben von Nia89 am 08.12.2017, 8:57 Uhr zurück

In Wartestellung

Hallo zusammen,

Ich bin schwanger und seit 10 Tagen stationär in der Hoffnung, dass Junior noch etwas drin bleibt. Heute bin ich bei 31+3 und der (äußerst) kleine Mann hat 1100g zu bieten. Mal sehen wie weit wir es noch schaffen :-)

Danach erwartet mich dann das gleiche Program wie euch alle und ich freue mich auf etwas Austausch hier!

Liebe Grüße, Nia

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*19 Antworten:

Re: In Wartestellung

Antwort von Cookie38 am 08.12.2017, 9:20 Uhr

Hallo Nia!
Ich drück dir die Daumen, dass du noch lange liegen darfst!! Warum bist du denn im Krankenhaus?
Alles gute,
Cookie

 

Re: In Wartestellung

Antwort von Nia89 am 08.12.2017, 9:39 Uhr

Weil er so klein ist und nicht optimal versorgt. Zur Überwachung

 

Re: In Wartestellung

Antwort von Cookie38 am 08.12.2017, 9:52 Uhr

Hast du eine Plazentainsuffizienz?
Das war bei mir der Grund für die Frühgeburt. Mir wurde immer gesagt, dass die Kinder die schon im Bauch schlecht versorgt sind wissen wie man mit wenig und bei schlechten Bedingungen klar kommt. Das muss natürlich nicht immer stimmen, aber bei uns war es auch so, meine Tochter hatte außer der typischen Frühchen Probleme in der Krankenhaus Zeit keine schwerwiegenden Probleme.
Aber im Bauch ist es natürlich am aller besten! Hoffen wir dass er noch drin bleiben darf. Die Reife ist deutlich wichtiger als Größe und Gewicht.

 

Re: In Wartestellung

Antwort von Schafi27 am 08.12.2017, 12:15 Uhr

Genau deshalb war ich damals auch vorzeitig im kh. Wie geht es dir und den kleinen? Ich drücke die Daumen das ihr noch lange schafft Lg

 

Re: In Wartestellung

Antwort von SaSi_77 am 08.12.2017, 13:08 Uhr

Na dann sind alle Daumen gedrückt.

Meine Maus ist letzte Woche bei 33+4 geboren.

 

Re: In Wartestellung

Antwort von Nia89 am 08.12.2017, 13:11 Uhr

Plazentainsuffizienz ist eine Möglichkeit. Evtl aber auch was an der Nabelschnur. Heute waren die Werte wieder sehr gut. Die Prognose wechselt jeden Tag :D

 

Re: In Wartestellung

Antwort von Miramar07 am 08.12.2017, 21:03 Uhr

Oh das fand ich immer am schlimmsten, dieses ewige Hin und Her. Tut mir Leid, dass du da durch musst. Ich drücke dich sehr die Daumen, dass es noch lange dauert bis zur Geburt. Unsere war auch sehr stark unterversorgt und ich habe eine Gestose entwickelt. Sie kam bei 28+6 mit 865 Gramm. Wir hatten sehr viel Glück und sind bereits nach 9,5 Wochen nach Hause gegangen mit 2295 Gramm.

Liebe Grüße

 

Re: In Wartestellung

Antwort von LA_city am 09.12.2017, 1:57 Uhr

Hi, ich war vor etwas mehr als 2 Jahren in der exakt gleichen Situation. Die Schätzung war 1350g, das warum unklar. Nach 1,5 Wochen ohne Wachstum wurde meine Maus dann bei 35+0 geholt. Geburtsgewicht entsprach genau der Schätzung. Wir waren noch 5 Wochen im ich bis sie 2200g hatte. Heute ist sie fast 2,5 Jahre, wiegt gerade so 10 kg, ist fit und war bis dato wesentlich weniger krank als die meisten ihrer altersgenossen. Essen wird einfach überbewertet .
Ich hoffe, das macht dir Mut! Drücke dich die Daumen!

 

Re: In Wartestellung

Antwort von Schafi27 am 09.12.2017, 12:23 Uhr

Dieses hin und her zerrt an den nerven! Ihr schafft das!

@miramar07
Oh das tut mir leid. Bei mir war es genau so-schweres HELLP bei 28+5 mit 985g. Wir durften auch nach sechs Wochen mit 1800g heim. Wie alt ist deine maus? Lg

 

Re: In Wartestellung

Antwort von Miramar07 am 09.12.2017, 20:41 Uhr

Wir hätten auch früher gehen dürfen, wenn sie keine Leistenbrüche gehabt hätte. Ihre ist letzten Monat 3 geworden und entwickelt sich ganz toll < 3 wir hatten wirklich großes Glück!
Sie ist noch recht zart aber in diesem Jahr hat sie ordentlich zugelegt. Wie ist das bei euch (gewesen)?
Liebe Grüße

 

Re: In Wartestellung

Antwort von Schafi27 am 09.12.2017, 21:24 Uhr

Es ist schon Wahnsinn was für Kämpfer die kleinen sind Es freut mich das es euch gut geht!! Wann konntest du deine kleine zum ersten Mal sehen?

Toi toi toi wir hatten keine Probleme mit dem essen. Auch das mit der Flasche nach der magensonde klappte ohne Probleme. Das einzige war etwas später so mit drei Monaten die Verdauungprobleme. Zugenommen hat er rasch und man sieht es ihm schon lange nicht mehr an das er so klein war. Er ist jetzt zwei und das auch von der Größe und vom Gewicht her. Bin selbst erstaunt, denn frühchen haben öfter essprobleme...lt den Ärzten.

Liebe Grüße

 

Re: In Wartestellung

Antwort von Miramar07 am 10.12.2017, 9:24 Uhr

Ich bin nicht ganz sicher ob es eine schwere PE oder ein HELLP war, denn es steht unterschiedlich in den Akten. Ich hatte einen Krankenhauskeim und denke, dass ich daher im Kreißsaal intensiv überwacht wurde so lange es eben ging. Also ich hatte auch Glück, dass alles rechtzeitig erkannt wurde. Nach 6 Stunden waren wir beide "stabil" genug, dass ich im Bett mit einer Hebamme und einer Hebammenschülerin für eine halbe Stunde zu meiner Tochter durfte. Mir ist klar, dass das schon ein "Luxusbesuch" war und andere Frauen manchmal auch eine Woche noch im Koma liegen.
Wie lange musstest du warten? Möchtet ihr noch ein Kind? Wie geht es dir heute?
Liebe Grüße

 

Re: In Wartestellung

Antwort von Schafi27 am 10.12.2017, 12:52 Uhr

Hallöchen und schönen zweiten Advent! Ich lag zehn tage ITS und wurde lt. meinem Freund ab dem zweiten tag nach Entbindung zu unserem kleinen gebracht. Da ist ich persönlich völlig abwesend war durch die medikamenre kann ich mich erst ab dem zehnten tag wieder richtig erinnern. Vorher nur sehr Lückenhaft. Ich bin allerdings sehr froh das es mir ermöglicht wurde trotzdem bei meinem kind zu dein. Wenigstens er hatte somit körperliche Nähe , wenn auch nur für ein paar Minuten am Tag. Wir möchten schon gern noch ein kind. Werde mich nächstes Jahr nochmal ärztlichen Kontrollen unterziehen und danach abwägen

Und wie sieht es bei euch aus? Was waren deine Auswirkungen bei der Gestrose? Bin froh das es euch so schnell wieder gut ging und noch gut geht Liebe Grüße

 

Re: In Wartestellung

Antwort von Miramar07 am 13.12.2017, 22:46 Uhr

Liebe Nina,
wie geht es euch? Gibt es etwas Neues?

Ganz liebe Grüße

 

Re: In Wartestellung

Antwort von Nia89 am 14.12.2017, 0:25 Uhr

Zur Zeit ist alles stabil und wir haben heute die 32+0 geschafft :-) Gewicht ist auf 1250g geschätzt. Schön zu hören wie positiv sich das bei vielen hier entwickelt hat.

 

Ich hatte dir eine private Nachricht geschickt

Antwort von Miramar07 am 23.12.2017, 10:19 Uhr

:-)

 

Re: In Wartestellung

Antwort von VerenaSch am 26.12.2017, 13:12 Uhr

Hallo,

wie geht es euch inzwischen?

Mein Sohn war auch zu klein und ist es bis heute.
Leider hatte er einen schweren Start ins Leben, aber inzwischen geht es im gut. Er hat (wohl aufgrund des geringen Gewichts) mit fallenden Herztönen auf die Wehen reagiert und hatte dann einige Anpassungsschwierigkeiten. Aber das muss nicht bei allen kleinen Kindern so sein...

Auf jeden Fall: Alles Gute für euch!

 

Re: In Wartestellung

Antwort von Nia89 am 05.01.2018, 19:05 Uhr

Tatsächlich bin ich immer noch schwanger :D Noch 5 Tage um genau zu sein. Entgegen jeder Prognose ist Junior noch auf geschätzte 1500g gewachsen und dann aber stehen geblieben, so dass er nächsten Mittwoch - bei beeindruckenden 36+0 - geholt wird. Es hat also alles viel länger gehalten als erwartet. Nun bin ich gleichzeitig aufgeregt und nervös vor dem anstehendem Kaiserschnitt und dem Verlauf danach.

 

Re: In Wartestellung

Antwort von Schafi27 am 07.01.2018, 12:41 Uhr

Oh wie schön das freut mich sehr! Ich wünsche euch eine schöne Geburt! Liebe Grüße

Die letzten 10 Beiträge in Frühchen - Forum für frühgeborene Babys
Mobile Ansicht