*
Frühchen

Frühchen - Forum für frühgeborene Babys

 

Geschrieben von sunnydani am 05.02.2018, 20:24 Uhr

Fruchtblasenprolaps

Hallo,

ich gehöre eigentlich nicht hier her, hab aber zufällig kurz mitgelesen und musste dir antworten. Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass ihr durchhaltet!

Ich habe auch eine Zervixinsuffizienz. In meiner ersten Schwangerschaft hatte man das auch noch nicht gewusst. Bei einer Untersuchung war der Gebärmutterhals noch bei 3 cm und fünf Tage später hab ich meinen Sohn still zur Welt gebracht.
Ich bekam Wehen, Blutungen und hatte ebenfalls einen Fruchtblasenprolaps. Da ich aber erst in der 18.SSW war, bekam ich keinen Wehenhemmer und es konnte nichts dagegen unternommen werden.

In der zweiten Schwangerschaft bekam ich dann in der 15.SSW eine Cerclage gelegt. Ich hatte trotz Schonung und Cerclage bald wieder einen verkürzten Gebärmutterhals und eine innere Trichterbildung, aber der Muttermund ging nicht auf. Das versteh ich nicht ganz bei euch... wie wurde die Cerclage denn gelegt? Wenn deine Frau eine Cerclage hat und der Muttermund somit durch das Bändchen zugehalten wird, warum kann man dann die Fruchtblase sehen? Hat die Cerclage nicht gehalten?
Ich frage nur so blöd, weil mir erklärt wurde, dass der Muttermund nicht aufgehen kann, wenn man eine Cerclage hat. Nur im Falle von starken Wehen, wenn sie dann eben reißt oder so, aber sonst hält sie normalerweise zu.
Aber vielleicht kenne ich mich auch einfach zu wenig damit aus. Bei mir hat die Cerclage auf jeden Fall bis zum Schluss gehalten.

Ich hatte dann das Glück, dass ich erst in der 33.SSW vorzeitige Wehen bekam und musste ab dort dann auch stationär ins KH. Ich bekam dann auch 24 h Tokolyse und hatte strenge Bettruhe. Ich bekam ebenso Herzrasen und alle Zustände davon, aber es lohnt sich. Ohne Tokolyse wären wir nie so weit gekommen. In der 36.SSW wurde ich dann entlassen und die Cerclage entfernt (zu dem Zeitpunkt war sie durch den Druck auch schon leicht eingerissen) und ab da ging der Muttermund dann von Tag zu Tag weiter auf und in der 37.SSW kam mein Sohn in knapp zwei Stunden gesund zur Welt.

Ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass euer Baby noch einige Wochen im Bauch bleibt und dass deine Frau die ganze Prozedur durchhält und übersteht!
Alles erdenklich Gute!

Liebe Grüße,
Dani

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in Frühchen - Forum für frühgeborene Babys
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.