Frühchen

Frühchen - Forum für frühgeborene Babys

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von chrisy1205 am 02.09.2012, 22:40 Uhr

Essen -das große Problem hier

Hallo,

Mein Sohn (31+1) ist jetzt knapp 13 Monate alt und ißt immer noch 4 Monatsgläßchen, da er keine Stücke verträgt. D.h. Wenn ich ihm mal 8 monatsgläßchen gebe oder mal nen Hirsekringel oder so, würgt es ihn und zu 90% übergibt er sich dann. Das kann doch nicht normal sein, oder? Ich fände es schön ihn langsam am Familientisch teilhaben zu lassen. Aber so wird das nix. Er interessiert sich schon sehr für die Knabberreien und Co von seinen gr. Brüdern, es tut mir immer so leid, wenn ich ihm nix abgeben kann.
Hat jemand die gleiche Erfahrung, oder ein paar Tips?

Bin etwas verzweifelt. Ach ja er hatte drei Wochen ne Magensonde auf der Neo.

Chrisy

 
8 Antworten:

Re: Essen -das große Problem hier

Antwort von UtiB am 03.09.2012, 12:42 Uhr

Hallo Chrisy

bei meiner Tochter (23 SSW) war es genauso. Schon der kleinste Krümel im Essen brachte sie zum Würgen und Erbrechen. Und alles, was sie bis dahin gegessen hatte (sie war eh so schmal) war umsonst... ihre Zwillingsschwester aß schon richtige Malzeiten von unserem Mittagessen. Der Arzt hat uns erklärt dass das bei Frühchen öfter vorkäme (enge Speiseröhre, empfindlicher Rachenbereich durch Beatmung u. Magensonde etc.). Geholfen hat nur Geduld. Wir haben es immer wieder ausprobiert und die Stückchen die sie Essen konnte wurden immer größer, glaube so mit einem guten Jahr vom korriegierten Alter ausgehend wurde es besser.

Gruß
Ute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Essen -das große Problem hier

Antwort von Bajuli am 03.09.2012, 14:21 Uhr

Wenn du so Sorgen hast, dann laß es doch mal von kompetenter Seite anschauen.

Hatte dir ja glaube ich schon mal geantwortet, dass es bei uns ähnlich war, dann aber irgendwann doch so einigermaßen funktioniert hat.

Mit 17 Monaten waren wir dann aber wegen was anderem im SPZ und die Logopädin hat schon nach kurzer Zeit gesagt, dass mit der gesamten Mundmotorik und Zungenmotorik etwas nicht stimmt und dass es kein Wunder wäre, dass wir so Probleme mit dem Essen hatten.
Wir haben dann Logopädie bekommen und es ist damit deutlich besser geworden.
Mein Sohn hat aber zusätzlich auch noch extrem gesabbert, weil er einfach keinen Mundschluß hinbekommen hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Essen -das große Problem hier

Antwort von lakotagirl am 04.09.2012, 3:23 Uhr

ja dieses problem hatten wir auch. mein sohn (23+SSW) konnte fuer lange zeit nur puerierte speisen vertragen. hier hilft nur viel zeit und geduld. gestern wurde mein kleiner kaempfer 12 jahre alt......er hat fast keine probleme beim essen mehr.....nur bei fleisch (steak) muss ich noch aufpassen.....ausserdem muss ich ihn manchmal noch erinnern zu kauen und nicht nur zu schlucken.

uebrigens mein sohn war 30 tage intubiert und hatte lange zeit eine magensonde.

ich wette du kannst deinem sohn alles zu essen geben.....musst halt alles puerieren. seltsamerweise hatte freddy nie probleme beim essen von keksen oder kitkat...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Essen -das große Problem hier

Antwort von Englo2011 am 04.09.2012, 11:28 Uhr

Hallo Chrisy,
wir hatten genau das selbe Problem wie ihr. Bis mein Sohn 14 Monate war konnte er nichts Stückiges essen. Kein Gläschen nach dem 6. Monat, da hat er sich immer übergeben. Ich hatte mir dann auch Sorgen gemacht, aber was soll ich sagen?! Ich habe ihm dann klitzekleine Keksstückchen gegeben, die er im Mund hin- und herschob und dann anfing zu kauen. Und dann ging es ganz schnell. Nun will er nur noch Stückes, was er kauen muss. Und er will nur noch alleine essen. Brei lehnt er total ab. Ich bin so stolz auf ihn, weil wir monatelang das Thema hatten, dass er sich immer wieder übergeben hat. Aber nun ging alles ganz schnell. Vielleicht ist dein Kleiner noch nicht soweit? Einfach immer wieder probieren. Irgendwann in nächster Zeit wird er es können. Bei uns ging es dann von einem Moment auf den nächsten.
Die Kleinen überraschen einen doch immer wieder!
Alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Essen -das große Problem hier

Antwort von wunder2x am 04.09.2012, 14:55 Uhr

Ja,das kenne ich auch.

Unsere Maus korr.17 Mon. (27+4) will auch nicht so recht ans Essen ran. Wir haben bis Mitte Mai voll gestillt, weil sie alles andere abgelehnt hat.
Jetzt ißt sie zwar Brei und Püriertes, aber nur im "Fruchtzwerg" .
Den nimmt sie uns schon eine Weile ab und wir haben einfach
alles reingemischt, was sie so braucht.(Fleisch, Kartoffeln, Gemüse, Obst)
Am Anfang nur wenig und dann die Menge gesteigert. Jetzt sind wir bei halb und halb.

Ach ja, das Phänomen mit den Keksen und entsprechenden Krümeln kennen wir auch.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Logopädie beim Baby?

Antwort von XXIndyXX am 04.09.2012, 17:07 Uhr

Darf ich mal nachfragen wie der Logopäde/die Logopädin bei einem Baby feststellt, dass etwas mit der Mund- und Zungenmotorik nicht stimmt??



Ich dachte, dass Logopädie erst viel später "möglich" ist?!?

Wir haben wirklich erhebliche Probleme beim Essen... im Grunde eine permanente Nahrungsverweigerung... die Flasche ist vom ersten bis zum letzten Tropfen ein Kampf, wobei sie die Hälfte aus den Mundwinkeln rauslaufen lässt oder gezielt ausspuckt bzw. mit der Zunge gegen den Flaschensauger drückt um ihn "loszuwerden"

Beim KIA bekam ich bisher nicht wirklich brauchbare Hilfe... bis auf den Vorschlag eines Klinikaufenthaltes um sich die Füttersituation anzusehen

Wir waren schon dreimal in der Klinik (wegen extremen Spucken bzw. Nahrungsverweigerung) und es hat nicht´s gebracht... ausser Stress für meine Kleine ...und Frust für uns.

Ich möchte meiner Tochter (korr. 7 Monate) weitere Klinikaufenthalte echt ersparen... und vor allem möchte ich kein Sondenkind aus ihr machen... aber so kann´s ja auch nicht weitergehen... ich bin fast am Ende meiner Kräfte und echt verzweifelt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Logopädie beim Baby?

Antwort von Bajuli am 05.09.2012, 14:19 Uhr

Das war die Logopädin vom SPZ, die haben ja Erfahrung mit solchen Problemen.
Unser Kleiner war zum Untersuchungszeitpunkt allerdings schon 17 Monate.
Sie hat ca. 30 min mit ihm gespielt, mit ihm zusammen Butterkekse gegessen und was getrunken und ihn genau dabei beoachtet. Und danach konnte sie eben ihre Diagnose stellen.
Wir hatten dann 10 Therapiestunden a 60 min bei ihr. Da hat sie mir viele Sachen gezeigt die ich mit dem Kleinen zuhause machen konnte. Vor allem auch Stimulation im Mund und am Mundboden. Das hat wirklich viel gebracht auch wenn es immer noch nicht optimal ist.
Sie meinte dass der optimale Therapiezeitpunkt bei uns zwischen dem 3. und 6. LM gelegen hätte. Aber da wollte uns unser Kinderarzt einfach nicht zuhören...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Essen -das große Problem hier

Antwort von minkabilly am 07.09.2012, 21:55 Uhr

Meine Tochter (24+4 SSW) hatte auch das Problem und was soll ich sagen: mit Zeit und Geduld kommt alles von allein.
Wir haben es immer wieder angeboten und mit 23 Monaten klappte es endlich mit Stückchen ohne Würgen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum für frühgeborene Babys - Frühchen:

Probleme mit den Armen (lang)

Hallo, meine Maus schreit immer total hysterisch, wenn ich ihr was über die Arme ziehe, sei es Body, Pulli oder Jäckchen, sie schreit total. Aber umziehen ist nun mal Teil des Alltags und ich hatte gehofft sie gewöhnt sich dran. Momentan wirds aber wieder schlimmer, es hilft ...

von Fischstäbchen 31.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Problem

Probleme beim Schlucken ???

Hab da mal ne Frage an euch. Mein Sohn (5 Jahre alt) hatte schon immer Problem mit dem Essen. Er verweigert bis auf wenige auserwählte Speisen alles. Probieren geht gar nicht, dann übergibt er sich. Gut damit haben wir uns mitlerweile abgefunden. Was mir aber in letzter Zeit ...

von InoM155 08.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Problem

wer kennt das problem mit dem essen...

Habe mein zweites Frühchen...das erste 32+1 SSW und jetzt 34+2SSW ein kleiner macht mich noch fertig... Er hat keine Infusion mehr seit vorgestern, und darf sobald er trinkt, HEIM!!! Aber unser kleiner Krümel, hat den Schlaf vom Papa, und schläft nur....er sollte 44ml ...

von prinzessin-lillyfee 19.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Problem

KS bei 36+2 - Probleme zu erwarten?

Da bei mir das Risiko einer Gebaermutterruptur besteht, wollen die Aerzte den Kleinen wohl bei 36+2 holen. Laut ihrer Aussage ist es ja dann noch ein Fruehchen, ich solle aber eigentlich mit keinen Problemen rechnen. Er wurde am Mi bereits auf 3100g geschaetzt und da war ich ...

von natiro 05.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Problem

Probleme mit Einzelkind

Unsere Tochter ist mittlerweile 8 Jahre alt und ein ehem. Frühchen. Sie kam in der 25. SSW zur Welt und hatte einige Probleme beim Start ins Leben. Nun haben wir das Problem, dass sie kein Kind in der Nähe von uns wünscht. Sie hat zwar eine Spielkameradin jedoch wird unsere ...

von mandyk 20.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Problem

hat jemand von euch "verwachsungen" bzw probleme mit der narbe

an der gebärmutter? ich habe seit niclas geburt (mai 2009) eigentlich andauernd "schmerzen". wobei schmerzen übertrieben ist, es fühlt sich an wie muskelkater im bauch.ich war auch schon x-mal beim doc deswegen, die meinen nur es seien verwachsungen in/an der gebärmutter ...

von lara-mari 05.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Problem

Unser Frühchen...einige Probleme. Wer kennt das?!

Hallo, unsere Kleine kam in der 34. Woche per Kaiserschnitt auf die Welt, da der Muttermund bereits vollständig geöffnet war und sie immer noch falschrum lag.Mein Fruchtwasser war übrigens grün! Seitdem sie da ist, hat sie jedoch einige Probleme, weshalb sie noch auf der ...

von lucy-lemon 01.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Problem

Sprach - Ess Probleme

Wir waren 5 Tage im KH weil unsere Tochter (2 Jahre) immer wieder nach dem Essen Erpricht. Sie haben dort mehrer Untersuchungen gemacht mit der Diagnose das sie organisch gesund ist.(gott sei Dank) ...Aber die Ärzte denken das es psychische Ursachen hat. Die denken das sie ...

von Isabel 09.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Problem

Probleme mit dem Essen (Schlucken,Beissen)

Hallo heute waren wir bei der U7. Eigendlich alles im Rahme.Nur das unsere Tochter (jetzt 2 Jahre alt wiegt 9800g ; geb. in der32 SSW,musste Intubiert und lange Magensonde) Probleme mit größeren Stückchen beim Essen hat. Sie muss alles püriert bekommen oder sie isst die ...

von Isabel 04.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Problem

Habe problem

unser spatz ist 5 Monate alt hebt seinen kopf aber immer noch nicht so wie er soll wenn nur kurz und wenn er wach wird. Im Dezember hat er seine U5 und da muß er das können genau wie das drehen vom Bauch zum Rücken kannn mir wer supertipps geben wie ich es ihm bei bringen kann ...

von Bunny_Huhn 03.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Problem

Die letzten 10 Beiträge in Frühchen - Forum für frühgeborene Babys
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.