Frühchen

Frühchen - Forum für frühgeborene Babys

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Eva-Maria am 25.02.2008, 20:36 Uhr

Baby + Brille....

Hi!
Gestern ist Leni 10 Monate alt geworden und heut haben wir aufgrund von Weitsichtigkeit und Schielen die vom Augenarzt verschriebene Brille abgeholt. Beim Optiker ließ sie sich die Brille noch brav aufsetzen und behielt sie sogar auf. Auch als wir mit den Kiwa zum Auto fuhren schaute sie mit Brille munter in der Gegend. Auf der Heimfahrt plapperte sie fröhlich im Maxi-Cosi. SUPER dacht ich mir dass klappt ja prima. Als ich ausstieg sah ich dass sie die Brille nicht auf der Nase hatte sondern in der Hand hielt..... Ich wollte sie ihr wieder aufsetzen, doch sie protestierte lautstark und nahm sie sofort wieder ab. So ging es den ganzen Tag weiter, wobei ich uns beiden immer mal eine halbe Stunde Pause gönnte, sonst wären wir beide heulend auf den Boden gelegen. HILFE!!! Wie gewöhnt man ein Baby an eine Brille? Wie schlecht ist + 2 auf beiden Augen?

 
8 Antworten:

Re: Baby + Brille....

Antwort von Maeuseken am 25.02.2008, 21:04 Uhr

Hallo!

Also meine Tochter hat ihre Brille auch so in dem Alter bekommen als sog. "Schielbrille", also nicht unbedingt wegen der Sehschwäche, sondern damit der Schielwinkel möglichst gegen Null geht. Sie hat die Brille von Anfang an akzeptiert, allerdings hat sie auch +5 Dpt. (!) und ihr hat das bestimmt von Anfang an geholfen... So weit ich weiß ist in dem Alter alles bis 3 Dpt. noch irgendwie im Rahmen. Und Weitsichtigkeit kann den Vorteil haben, daß sie sich mit dem Alter bessert, was irgendwie mit dem Wachstum zusammenhängt, Kinder sind wohl von Anfang an etwas Weitsichtig. Du solltest auf jeden Fall dran bleiben und immer wieder versuchen Deine Tochter an die Brille zu gewöhnen, weil dadurch beide Augen trainiert werden. Mir ist erklärt worden, dass das Schielen im Vordergrund steht und die Sehschwäche erstmal nicht sooo ausschlaggebend ist. Übrigens können die Kleinen selbst eine so fiese Sehschwäche wie meine sie hat, auch ohne Brille ganz gut ausgleichen, weil der Augenmuskel noch viel flexibler ist, als bei Erwachsenen.
Vielleicht versuchst Du es mal spielerisch so nach dem Motto: Brillen sind ja sooo schick.

Liebe Grüße
Danny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby + Brille....

Antwort von NIK115 am 26.02.2008, 7:25 Uhr

Hallo, + 2 auf beiden Augen ist nicht viel. Dies habe ich selber und mit den Jahren braucht sie vielleicht keine Brille da sich die Augen noch verändern.
Unser Sohn hat +7,5 und + 6,5. Eine Brille bekommt er auch noch. Die wird noch angefertigt. Also das Geschrei mit der Brille steht mir auch noch bevor. Der Augenarzt hat gesagt, man sollte es immer wieder probieren. Ist leichter gesagt als getan.
Eine Frage hab ich. Habt Ihr auch soviel bezahlt für die Brille? Unsere kostet 189€
Gut seine Gläser müssen durch die Hohe Dioptrin geschliffen werden, aber allein die Brille kosten 79 €.
Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

da hilft leider nur Konsequenz !

Antwort von ellert am 26.02.2008, 8:47 Uhr

huhu

ich kenne das Problem nur zu gut
hat sie eine spezielle Babybrille die gut sitzt ?
Es gibt auch welche mit Bändern , wie Schwimmbrillen,
ich kenne Mütter die im Kinderwagen die Hände unter die Decke fixiert haben damit Kinder nicht unterwegs "Brille wegwerfen" gespielt haben....

Auch Augenpflaster drauflassen ist eine Geduldsprobe, da hatten wir einen Riesenverbrauch , die Kids verstehen leider den Sinn noch nicht, dazu sind sie viel zu klein

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby + Brille....

Antwort von nicolehintz am 26.02.2008, 9:26 Uhr

liebe eva-maria.
Selina hat auf beiden +3,0. das heißt sie ist auch weitsichtig wie deine tochter. bei der weitsichtigkeit ist das problem das die kinder mit brille oder ohne keinen großen unterschied merken. wären sie kurzsichtig so würden sie doch schon merken wenn sie die brille aufhaben das sie dadurch besser sehen. zu uns wurde auch immer gesagt "ach wartet man ab sie wird die brille schon auflassen wenn sie merkt das sie dadurch besser sehen kann". pustekuchen dem war nicht so. die augenärztin sagte uns das man die kinder bei weitsichtigkeit schlechter an die brille gewöhnen kann.
selina hat ihre brille mit korr.9 monaten bekommen und sie am anfang überhaupt nicht aufgelassen. ich kann ja nicht 24 std. neben ihr stehen. man hat ja zuhause auch noch was zu tun.ständig war die brille dann kaputt wenn man mal nicht aufgepasst hat.
dann haben wir ihr die brille ein halbes jahr lang mit rücksprache der ärztin nicht mehr aufgesetzt und siehe da als wir es dann wieder versucht haben lief es viel besser. jetzt lässt sie die brille auf aber ab und zu wenn wir nicht aufpassen nimmt sie die brille auch ab.
ihr müsst geduld haben. so ein kleines würmchen versteht doch garnicht was es da im gesicht hat. für die ist es ein fremdkörper.
wünschen euch viel kraft und geduld.
lg nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby + Brille....

Antwort von nicolehintz am 26.02.2008, 9:29 Uhr

hallo.
wir haben eine titanflexbrille. das gestell aht so um die 100€ gekostet. bei den gläsern mußten wir pro glas nur 7,50€ zuzahlen.
wir sind übrigens bei F...mann. da haben wir noch eine zweitbrille zum nulltarif bekommen falls mal eine kaputt geht.
lg nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby + Brille....

Antwort von Palli am 26.02.2008, 9:51 Uhr

Hallo

Finn hat auch seit 3 Monaten eine Brille, er ist korr. 13 Monate alt.Er hat die Brille weil er mit -3,5 Dioptr. kurzsichtig ist und wegen schielen.Bei uns war es am Anfang auch so das er die Brille viel in der Hand hatte, lass ihr am Anfang die ersten Tage Zeit sich die Brille genau anzuschauen.Aber trotzdem immer wieder versuchen und konsequent sein.Habe sie ihm immer wieder aufgesetzt wenn er sie abgenommen hat und siehe da jetzt lässt er sie immer auf, ausser es ist ihm so langweilig dann spielt er halt mit seiner Brille.

Toi Toi Toi

Liebe Grüsse Yvi mit Finn (24+5)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke

Antwort von Eva-Maria am 26.02.2008, 14:13 Uhr

für eure Antworten!!!! Es macht mir Mut, daß wir mit unseren Brillen-Problem nicht allein sind! Ich hab Leni heut ihre Brille gefühlte 10000 mal wieder aufgesetzt. Aber siehe da sie hat sie sogar mal eine Viertelstunde aufgelassen ohne sie abzunehmen!!! Jetzt macht sie gerade Mittagsschlaf und da dürfen wir sie gottseidank abnehmen. Werd jetzt mal den Haushalt auf Vordermann bringen, damit wir später wieder das Brillenspiel spielen können grrrrr.
Das Brillengestell (GROTTENHÄßLICH) hat 100 € gekostet. Die Bügel sind sehr flexibel und sie hat schon was ausgehalten. Sie rutscht ihr aber leider etwas die Nase runter. Na ja die Nase ist auch sehr klein. Die Kunststoffgläser haben 40 € gekostet. Die KK hat für die Gläser 22 € bezahlt, sodaß wir 118 € zahlen mußten.
Die Augenärztin meinte wir sollen sie erst 3 Wochen an die Brille gewöhnen und dann wieder 3 Tage in der Woche das rechte und 4 Tage in der Woche das linke Auge für eine halbe Stunde am Tag abkleben. Wie mußtet ihr es machen? Läßt man die Brille beim Abkleben auf?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke

Antwort von Palli am 26.02.2008, 22:00 Uhr

Hallo

ja Du musst unbedingt die Brille aufsetzten wenn Du abklebst.Unserem ist sie übrigens auch immer die Nase runtergerutscht, lass sie beim Optiker nochmal nachstellen.Sind ca. 2 mal die Woche dort, weil Finn sie wieder verbogen hat......

Alles Liebe Yvi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Frühchen - Forum für frühgeborene Babys
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.