Frühchen

Frühchen - Forum für frühgeborene Babys

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von nocki77 am 24.09.2014, 11:05 Uhr

Austausch mit Frühchen Mamas

Liebe Frühchen Mamas,

meine Tochter Julia ist wie man so schön sagt ein moderates Frühchen, sie kam bei 35+5 mit 2450 g und 46 cm. Jedoch gibt es einige Dinge die ich von meiner Erstgeborenen so nicht gewöhnt bin

1) Gewichtszunahme ist nach der Entlassung (30.08) bei einem Gewicht von 2255 g nur 435 g
2) Sie hat ständig Blähungen und Bauchschmerzen so dass sie schlecht schlafen kann und ständig rumkrächzt.

Wer hat Erfahrungen bzw. kann mir sagen wann eine Besserung eintritt? Oder hat evtl. Tipps weil er selbst Erfahrungen hat?

Vielen lieben Dank
Nocki77

 
12 Antworten:

Re: Austausch mit Frühchen Mamas

Antwort von Miripohl am 24.09.2014, 12:14 Uhr

Hallo,
Das mit den blähungen kennen wir auch nur zu gut. Meine kleine Emma wurde am 2.7. in 33+5 geboren mit 2175 g und 46 cm. Wachsen und zunehmen tut sie super wiegt jetzt 4900g und ist 54 cm groß. Das mit den Blähungen wir aber von Zeit zu Zeit besser , heute hat sie das nur noch ab und zu . Helfen tut uns hier Sab simplex und Kümmelzäpfchen oder ein Dinkel wärmekissen . Falls du noch mehr wissen möchtest gerne pn

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Austausch mit Frühchen Mamas

Antwort von Bibsi88 am 24.09.2014, 18:30 Uhr

Das mit den Blähungen kennen wir auch oft weint sie so bitterlich nach der Flasche weil sie einfach was drückt:( manchmal aber auch gar nicht also denke ich verträgt sie die milch schon ganz gut.... Wie oft verwendet ihr denn die Saab simplen Tropfen??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Austausch mit Frühchen Mamas

Antwort von Miripohl am 24.09.2014, 19:32 Uhr

Wenn wir wieder merken dass die kleine blähungen hat dann kommt's mit in die Flasche rein. Als ich noch gestillt habe gabs die Tropfen vor jedem stillen . Ich muss aber sagen seit dem wir nicht mehr Stillen hat die kleine deutlich weniger Probleme

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Austausch mit Frühchen Mamas

Antwort von gewitterhexe96 am 24.09.2014, 20:04 Uhr

Hallo Nocki,

stillst Du oder gibst Du Fläschchen?
Beim stillen darauf achten, dass Du selber nichts blähendes ißt. Uns hat es auch geholfen Tagebuch zu führen, wann die Blähungen ganz schlimm waren und was ich gegessen hatte.
Bei Fläschchen darauf achten, dass die Maus möglichst wenig Luft schluckt, evtl. mal einen anderen Sauger versuchen.
Ansonsten wie meine Vorschreiberinnen schon geschrieben haben kann man es mit Sab und leichter Wärme versuchen.
Wir haben zusätzlich noch ganz oft Bauchmassagen gemacht (hat mir die Hebamme gezeigt).

Ich hoffe das Euch die Tips helfen
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Austausch mit Frühchen Mamas

Antwort von jojomama am 25.09.2014, 5:13 Uhr

Bei uns war es auch so. dass die Schnecke mit Blähungen zu tun hatte. Wir haben mit einem dafür geeigneten Massageöl (Bauchwehöl, aus der Apotheke, hieß das glaube ich) den Bauch massiert (hatte die Hebi uns gezeigt).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Austausch mit Frühchen Mamas

Antwort von nocki77 am 25.09.2014, 9:46 Uhr

Hallo an alle,

ja ich stille sie noch voll. Meine Hebamme hat mir von Bauchmassagen abgeraten da dass noch zusätzlich wehtun würde. Ich werde aber trotzdem mal das Öl holen und Kümmelzäpfchen ausprobieren. Wann hat denn das bei euch aufgehört bzw. wann wurde das besser mit den Bähungen? Man hört ja immer das dauert lange bei so Frühchen. Das Sab hab ich noch gar nicht verwendet, ich hab am Dienstag die U3 da werde ich mal nachfragen. Ich hab das Gefühl sie kann schlecht schlafen weils immer so drückt.

Viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Austausch mit Frühchen Mamas

Antwort von nocki77 am 25.09.2014, 9:46 Uhr

Hallo an alle,

ja ich stille sie noch voll. Meine Hebamme hat mir von Bauchmassagen abgeraten da dass noch zusätzlich wehtun würde. Ich werde aber trotzdem mal das Öl holen und Kümmelzäpfchen ausprobieren. Wann hat denn das bei euch aufgehört bzw. wann wurde das besser mit den Bähungen? Man hört ja immer das dauert lange bei so Frühchen. Das Sab hab ich noch gar nicht verwendet, ich hab am Dienstag die U3 da werde ich mal nachfragen. Ich hab das Gefühl sie kann schlecht schlafen weils immer so drückt.

Viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Austausch mit Frühchen Mamas

Antwort von Foxi23 am 29.09.2014, 6:15 Uhr

Mein Zwerg wurde bei 35+3 geboren. Habe nur den einen, also keine Vergleichswerte.
Er hat nach der Geburt noch im KH 250 g innerhalb einer Woche abgenommen, Entlassungsgewicht waren 2.540 g. Es hat dann zu Hause noch knapp 3 Wochen gedauert, bis er bei 3000 g war. Er hatte auch nicht wirklich viel Appetit, wir waren um jeden ml froh, den er mehr geschafft hat.

Geschlafen hat er ziemlich viel, meistens tagsüber. Nachts war er alle 2-3 Stunden wach, tagsüber hat er oft 6 Stunden am Stück geschlafen. Wir haben ihn dann zum Essen geweckt. Der Schlafrhythmus grundsätzlich war im ersten halben Jahr so, dass er tagsüber wesentlich längere Schlafphasen hatte als nachts. Erst mit Wecken nach spätestens 4 Std. Schlaf tagsüber haben wir das so langsam "umgedreht". Ich habe mal irgendwo gehört, dass dies mit der Fototherapie im KH zusammenhängen soll, dass die Zwerge dadurch schwerer einen Tag-/Nacht-Rhythmus finden. Ich habe aber keine Ahnung, ob das stimmt bzw. woher diese These stammt.

Unser Zwerg hat viel erbrochen anfangs, wir haben dann auf Anraten der Hebamme Espumisan in die Flasche gegeben, das half gegen Blähungen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Austausch mit Frühchen Mamas

Antwort von inakaina am 29.09.2014, 11:32 Uhr

hallo,
das mit dem krächzen müssen nicht unbedingt bauchschmerzen sein.
mein kleiner hat nachts ständig gedrückt, gestöhnt, gekrächzt jedoch ohne bauchschmerzen.
diese doch manchmal beunruhigenden geräusche sind ganz typisch für frühchen. bei meinem sohn (30ssw.) hörte das mit etwa drei monaten auf.
mit bauchschmerzen und blähungen hatten wir bis heute (22.monate) nie probleme.
dafür ist er unglaublich sensibel und hat ne absolut niedrige schmerzwelle.
jedes zähnchen, jeder infekt, jede impfung war mit riesentheater verbunden.
weiss nicht wie ich manche nacht ohne schmerzsaft hätte überstehen sollen.
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:nachtrag

Antwort von inakaina am 29.09.2014, 11:37 Uhr

tag/nacht rythmus hatte mein kleiner superschnell drauf trotz dreiwöchiger fototherapie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:nachtrag

Antwort von Foxi23 am 29.09.2014, 21:03 Uhr

OK, dann ist das wohl Quark. Meiner hatte nur 1 Tag Fototherapie und er hat mit knapp 6 Monaten erstmals durchgeschlafen. Vorher war alles umgedreht.
Jetzt wo du es sagst, dieses Knarren und Ächzen hatten wir anfangs auch. Oh je, so schnell vergisst man sowas. Er ist doch erst 2,5 Jahre alt.

Er ist allerdings, was Kranheiten betrifft, trotz Krippe so gar nicht anfällig. Wenn er mal was hat, steckt er das locker weg und ist meist dennoch ziemlich lebhaft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Austausch mit Frühchen Mamas

Antwort von kleinesteffi1978 am 01.10.2014, 8:51 Uhr

wir hatten doie probleme durch eisentropfen ..als ich die weggelassen habe wurde es deutlich besser

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Frühchen - Forum für frühgeborene Babys
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.