Frauenarzt Dr. Helmut Mallmann

Frauengesundheit

Dr. Helmut Mallmann

   

Antwort:

von Frauenarzt Dr. med. Helmut Mallmann am 09.01.2019

oder doch die Hormone ?

Bei Veränderungen der Brustwarze nach einer Geburt würde man eher an hormonelle Ursachen denken, was durch das Ausbleiben der Regelblutung untermauert wird. Dennoch müssen Sie die Veränderung von einem Arzt beurteilen lassen, um andere Erkrankungen auszuschließen.

Gruß Dr. Mallmann

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Helmut Mallmann

Hormone oder dummer Zufall mit "ständig" krank?

Hallo, Ich habe vor 7 Wochen abgestillt. Genau zu diesem Zeitpunkt bekam ich meine erste Periode ganz schwach. Seither begann auch dieser schwankschwindel. Während der Periode extrem und ließ dann etwas nach, hörte aber nicht auf. 2 Wochen später wurde ich krank. Magen Darm ...

von mautzimautz 11.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hormone

Hormone?

Hallo Herr Dr Mallmann Jetzt muß ich doch mal fragen was das ist. Wenn ich meine Periode habe geht's mir gut. Wenn ich in der fruchtbaren Zeit bin dann hab ich mit Übelkeit und Kreislauf Probleme zu kämpfen , bin schneller gereizt, matt, müde und zudem ...

von LiebeMama1983 15.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hormone

Hormone und Darmbeschwerden

Hallo, ich habe vor 11 Wochen entbunden. Spontan mit Tropf und Cytotec, falls dies wichtig ist zu wissen. Die ersten 2 Wochen nach Geburt hatte ich Durchfall, nicht wässrig, 3x am Tag. Das ganze beruhigte sich wieder etwas im Laufe der Wochen und begann direkt mit Beginn ...

von mautzimautz 13.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hormone

Trotz Pille starke Hormonentzugsblutung

Guten Tag Ich bin 43 Jahre alt und nehme seid Juli die Levomin 30. Die erste Blutung war okay. Jetzt hatte ich letzte Woche die Blutung und die war richtig stark, so als wenn ich keine Pille nehmen würde. Da ich die normale Periode stark habe und auch Zyklusschwankungen ...

von Blavand 04.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hormone

hormonelle Verhütung bei Hashimoto?

Hallo Herr Dr. Mallmann, ich habe ich mir die Kupferspirale nach 3 Jahren entfernen lassen, da ich zunehmend Probleme damit hatte. Meine Frauenärztin hat mir die Pille Maxim verschrieben und nun warte ich auf meine Periode um mit der Einnahme zu beginnen. Nun stellte mein ...

von opheliaaa 20.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hormone

Kann ich bei einem hormonell bedingten Haarausfall etwas machen?

Guten Tag Herr Dr. Mallmann. Ich habe vor 6 Monaten meinen Sohn auf die Welt gebracht. Uns geht es soweit sehr gut, nur habe ich seit ca. 4 Wochen einen extrem starken Haarausfall. Ich ernähre mich relativ ausgewogen und habe auch keinerlei neue Haarpflegeprodukte, deshalb ...

von Li_mone 25.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hormone

Hormone bei MTHFR Mutation?

Hallo, ich (47) bin durch eine Chemo (Lymphom Stadium 4b) in die Wechseljahre gekommen. Gewichtszunahme und Depressionen machen mir das Leben seither schwer. Lt. Gynäkologin habe ich keinerlei Hormone mehr (habe nur noch einen Eierstock). Sie möchte mir gerne mit Hormonen ...

von manu69 12.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hormone

Hormone unausgeglichen

Hallo, ich bin 35 Jahre alt, 3 Kinder. Letzte Entbindung vor 2 Jahren, nicht gestillt. Seit 1 Jahr schwankt mein Zyklus zwischen 24 und 40 Tagen. Ich habe Zwischenblutungen vor der Periode schmiere ich 2 Tage vor. Nach der Periode, kommt nach 2 Tagen nochmals eine mehrtägige ...

von EmCe 25.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hormone

Wann pendeln sich Hormone wieder ein?

Hallo Dr Mallmann, Ich habe September 2017 meine Tochter geboren. Und leide seit jahren an schülddrüseunterfunktion mit hashimotto. Vor meiner Schwangerschaft machte ich Viel sport ging jeden 2 Tag ins Fitness Studio da ich abnehmen wollte dies gelang mir erfolgreich 35 ...

von sabse1904 25.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hormone

Monatliche Probleme trotz durchgehender Pille, kann dies hormonell bedingt sein?

Sehr geehrter Herr Dr. Mallmann, Monatliche Probleme trotz durchgehender Pille, kann dies hormonell bedingt sein? Ich nehme durchgehend die Jubrele, da ich an Endometriose leide. Monatlich exakt nach ca. 28 Tagen habe ich starke Probleme. Ich habe 4-6 Tag extrme Übelkeit, ...

von Fenja123 11.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hormone

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Helmut W. Mallmann
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.