Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sojamama am 22.07.2017, 14:43 Uhr

Wie äußern sich die Wechseljahre und wann?

Bin gerade etwas geknickt.... bin erst 38 und habe Hitzewallungen.

Es kommt einfach so, wie eine Welle, ich schwitze, mir wird heiß, das dauert nur Sekunden und es ist vorbei.

Meint Ihr das sind Anzeichen?? Ich hoffe nicht....

melli

 
21 Antworten:

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre und wann?

Antwort von claudi700 am 22.07.2017, 18:00 Uhr

es könnte ein anzeichen für die pre-meno pause sein. aber auch andere faktoren spielen da mit (verhütest du hormonell? ist deine schilddrüse okay?)

ist dein zyklus normal (wenn du nicht verhütest)?

es gibt keine faustregel, wann die menopause beginnt. bei manchen mit 30, bei anderen mit 50. anzeichen sind u. a. eben diese hitzewallungen, dazu noch unregelmäßiger zyklus, ausbleibende blutung...

warum beschäftigt dich das so? es kann auch wieder vorbeigehen, vielleicht es aktuell eine hormonelle schwankung. mach dich nicht fertig ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre und wann?

Antwort von Danyshope am 22.07.2017, 18:17 Uhr

Im Zweifel ab zum FA, der kann den Hormonstatus bestimmen lassen. Dann hast Du Gewissheit.

Habe ich vor ein paar Monaten machen lassen weil mein Zyklus sich plötzlich verkürzte. Und da Mutter und Oma beide nicht natürlicherweise in die Wechseljahre gekommen sind, hatte ich auch keine grobe Richtlinie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre und wann?

Antwort von Seansmama am 22.07.2017, 18:46 Uhr

Tha, bei mir war mit 49 von jetzt auf gleich Schluss, ohne Hitzewallung und so. Auch nicht toll, so von jetzt auf gleich. Mein Frauenarzt meinte nun nach 2 Jahren, da kommt evtl. nicht mehr viel, meine Mama kam mit Mitte 40 rein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre und wann?

Antwort von kanja am 22.07.2017, 19:54 Uhr

Das ist sicher unterschiedlich.

Ich werde dieses Jahr 50, bin aber noch nicht wirklich in den wechseljahren.

Der Zyklus wird etwas unregelmäßiger und ich schlafe gelegentlich schlechter. Das war's aber auch schon.

Hitzewallungen habe ich bisher keine.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre und wann?

Antwort von kravallie am 22.07.2017, 21:10 Uhr

es is wie es is, ändern kannst du eh nichts. ich bin 50 und wäre froh, endlich mal mit der bluterei aufzuhören, aber nix is.
hormonstatus machen lassen kostet 1. und 2. für was genau???
mein fa hat mir abgeraten, da das wissen darum dann auch nix nützt und ich sonst keine befindlichkeiten habe.

hitzewallungen habe ich auch derzeit, bei meist 30 grad nichts ungewöhnliches.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre und wann?

Antwort von leaelk am 23.07.2017, 8:04 Uhr

Hallo,
ich habe körperlich (gefühlt) gar keine Anzeichen für beginnende Wechseljahre, ABER der Hormonstatus hat ergeben, dass bei mir die Wechseljahre bereits begonnen haben. Im Grunde ein Zufallsbefund.
Laut Frauenärztin mit gerade Anfang 40 zu früh.
Bei mir ist allerdings die Ursache für die zu frühen Wechseljahre bekannt.
Aktuell kontrolliert meine Frauenärztin halbjährlich die Hormonwerte.
Sollte der Östrogenwert dabei unter eine bestimmte Grenze fallen, so soll hormonell behandelt werden.
ICH möchte das allerdings nicht.
Noch ist es aber auch nicht dran.

Aber nochmal zu Deiner Ausgangsfrage: Hitzewallungen können ein erstes Anzeichen für die Wechseljahre sein.
Vielleicht einfach beim nächsten Gyn Termin ansprechen.....

Viele Grüße
leaelk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre und wann?

Antwort von Danyshope am 23.07.2017, 8:31 Uhr

Nee kostet nichts. Jedenfalls nicht bei einer relativ "jungen" Frau und wenn sie sagt entsprechende Anzeichen sind vorhanden und Kinderwunsch ebenso.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

klar, wenn noch kinderwunsch da ist....

Antwort von kravallie am 23.07.2017, 9:49 Uhr

...macht es auch sinn.
das war aber bei mir auszuschliessen, da ich seit 13 jahren sterilisiert bin.
nicht mal migräne ist ein grund gewesen. hab dann mal bei amedes privat gefragt, ob es sinnvoll ist, der chef vom blutlabor riet mir auch ab.
aber das ist ein spezielles thema und melli ist nicht betroffen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: klar, wenn noch kinderwunsch da ist....

Antwort von leaelk am 23.07.2017, 10:04 Uhr

Bei mir wurde der Hormonspiegel bestimmt, weil ich seit über 5 Jahren keine Monatsblutung mehr habe. Einmal jährlich deshalb die Kontrolle.
Wenn die Periode so lange ausbleibt, dann steigt wohl das Risiko für manche Erkrankungen.
Kinder kann ich eh keine mehr bekommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre und wann?

Antwort von 3wildehühner am 23.07.2017, 11:23 Uhr

Erstmal glaube ich, dass Hitzewallungen zur Zeit eher etwas mit den momentanen Temperaturen zu tun haben.

Warum lässt dich der Gedanke an Wechseljahre denn "geknickt" sein? Wünschst du dir noch Kinder?
Eigentlich ist das doch ein ganz normaler Vorgang, der bei der einen Frau früher, bei der anderen später eintritt. Die erste Periode kommt ja auch zwischen 10 und 16 Jahren-hat also eine große Spannbreite.
Das Leben ist ja mit Eintritt in die Wechseljahre nicht vorbei. Die Vorstellung, nicht immer die Periode zu bekommen, finde ich gar nicht so schlecht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre und wann?

Antwort von Banu28 am 23.07.2017, 14:08 Uhr

Vielleicht aber kann man bei vorzeitigen, also nicht normalen Wechseljahrsbeschwerden ja doch etwas machen, was die Hormonproduktion wieder ankurbelt - entweder mit Hilfe des Gyns, oder auch durch andere Methoden wie z. B. Hormon-Yoga (funktioniert wirklich).

Ich würde da keine Eigendiagnose wagen und nicht vorschnell sagen, da kann man nix machen - erstmal mit dem Doc sprechen! Nix machen kann man dann immer noch machen...


LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie äußern sich die Wechseljahre und wann?

Antwort von RR am 24.07.2017, 11:02 Uhr

Hallo
ich bin 49 u. Anzeichen bei mir:

Periode sehr unregelmäßig, manchmal fällt sie ganz aus. Meine Handgelenke tun mir seit ein paar Wochen bisschen weh, lt. Frauenarzt kann das auch von den Wechseljahren kommen.

Hitzewallungen hatte ich nur aufgrund des Wetters denke ich... heute ist es kühler bisher alles top....

Lt. Frauenarzt ist es aber bei jedem anders, vieles kann - nichts muss auftreten.... Mit 38 finde ich aber sehr früh, evt. ist es auch was ganz anderes bei dir???

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: klar, wenn noch kinderwunsch da ist....

Antwort von Danyshope am 24.07.2017, 18:13 Uhr

Na, wenn sie keine Kinder mehr bekommen will bzw nicht mehr kann wegen entsprechender OP, dann sollte es wo klar sein das die Wechseljahre früher kommen (können). Dann wäre das aber keine echte Überraschung mehr. wir hatten das wie gesagt in der Familie, und allen Frauen wurde gesagt das eine entsprechende "Behandlung - je nach Umfang" diese Folgen mit sich zieht. Und das entsprechend drauf geachtet werden muss wegen der gesundheitlichen Folgen wie zB erhöhte Osteoporosegefahr. Es kann, es muss nicht sein das Frau wie gesagt früher in die Wechseljahre kommt. Bei vielen ist das nicht der Fall, in einigen Fällen aber eben schon. Und niemand weiß ob es nicht sogar familiär bedingt eh so früh eingetreten wäre.

Wenn allerdings doch noch Kinderwunsch besteht, dann würde ich das so oder so abklären lassen - und das würde für mich eben auch die Überraschung erklären.

Wir sind alle keine Ärzte und können noch weniger gerade mal eben online eine Untersuchung machen. So früh wäre ich aber - egal was dahinter steht - auf jeden Fall hellhörig und würde das wie gesagt abklären lassen. Im zweifel ist es halt falscher Alarm - was hat man dadurch verloren. Sollten es erste Anzeichen sein, kann man evtl noch was dagegen machen bzw unterstützend einwirken um es etwas zu verzögern. Und im dritten Fall zeigt die Untersuchung evtl auch einfach nur einen Vitamin- oder Mineralstoffmangel - auch das ist möglich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich glaube, das war doch nur das Wetter....

Antwort von sojamama am 25.07.2017, 20:53 Uhr


Heute hatte ich gar nichts, aber heute war es kühl.... ich glaube eher, es war sowas wie allgemeine Wetterfühligkeit. Denn da bin ich anfällig, so mit Kopfweh, Schwindel usw.
Und ich schwitze eh stark und schnell. Das ist belastend. Und peinlich, so manches Mal steht mir der Schweiß in Perlen auf der Stirn, ich schäme mich dann oft in der Arbeit vor den Leuten.

melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich glaube, das war doch nur das Wetter....

Antwort von Bobby Mc Gee am 26.07.2017, 9:15 Uhr

Hallo
Ich bin jetzt vierzig geworden. Seit ungefähr einem Jahr bekomme ich immer einen Tag vor und am ersten Tag der Periode nachts starke Schweißausbrüche, was mich erst sehr beunruhigt hat (Nachtschweiß -schlecht)
Da es zyklusabhängig ist, sprach ich meinen Gyn an. Er sagte dass bei mir nun langsam der Östrogenspiegel absinkt. Das beginnt Jahre vor den Wechseljahren. Es wird immer weniger. Tja, und wenn man die Tage bekommt, sinkt er sowieso ab.

Also, der Körper marschiert stramm Richtung Wechseljahre. Es sind aber noch keine. Vielleicht ist das bei dir auch so ähnlich.

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich glaube, das war doch nur das Wetter....

Antwort von Danyshope am 27.07.2017, 19:02 Uhr

Eben genau, und dann kann man schauen ob es evtl etwas gibt was einem für den "Übergang" etwas hilft.

Genau deshalb empfiehlt unser FA nämlich sehr wohl den Hormonstatus bestimmen zu lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich glaube, das war doch nur das Wetter....

Antwort von kravallie am 28.07.2017, 9:51 Uhr

*Genau deshalb empfiehlt unser FA nämlich sehr wohl den Hormonstatus bestimmen zu lassen*

klar, er verdient ja auch daran....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wenns danach geht, darf man gar nicht mehr zum arzt...

Antwort von claudi700 am 31.07.2017, 10:11 Uhr

und nachdem, was ich monatelang durchmachte, war ich heilfroh über dieses blutbild. es ist nicht zwingend, aber ein guter arzt sollte es schon machen, denn einfach ins blaue hinein zu sagen, dass alles okay sei, obwohl frau beschwerden hat, ist auch keine lösung, oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wenns danach geht, darf man gar nicht mehr zum arzt...

Antwort von kravallie am 31.07.2017, 11:35 Uhr

nun, ich fand die Beschwerden der ap nun nicht so dramatisch, q.e.d. durch ihren eigenen 2.beitrag.
wegen jeder schwitzattacke im sommer einen hormonstatus machen zu lassen, finde ICH halt gelinde gesagt übertrieben, oder?

ich bemerkte auch weiter oben, dass es natürlich bei echten Beschwerden und/oder Kinderwunsch selbstverständlich sinn macht.

(bei jeder kfo- und/oder zahnarztfrage wird der entsprechende Arzt als gierig angeprangert, gyns scheinen da außen vor! )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wenns danach geht, darf man gar nicht mehr zum arzt...

Antwort von Maxikid am 01.08.2017, 8:19 Uhr

Ich bin 43 und habe seit ca. 6 Monaten extremste Hitzewallungen, auch beim Nullgraden, liegt bei mir eindeutig nicht an den Temperaturen. Meine Fuß- und Handgelenke tun mir sehr weh, ich bin total antriebslos, werde schon von einem Stück Apfel gefühlte 20 Kilo schwerer. Meine Laune ist sehr im Keller. Fühle mich gerade eher wie 70. An gewissen Stellen wuchern die Haare so richtig. LG maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wenns danach geht, darf man gar nicht mehr zum arzt...

Antwort von claudi700 am 02.08.2017, 11:34 Uhr

nach dem zweiten beitrag mag das sein. aber grundsätzlich ab einem gewissen alter und bei gewissen beschwerden halte ich das blutbild für richtig. man solle das thema hormone nicht unterschätzen.

es gibt solche und solche ärzte. bei jedem pups gleich eine komplett-untersuchung incl. dutzender tests ist geldmacherei. aber angemessen geht auch, kommt auf den arzt an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Elternforum Frauengesundheit:

Wechseljahre und Veränderung der Haarstruktur - Maßnahmen?

Hallo! Ich bin seit mittlerweile ca. 4 Jahren in den (vorzeitigen) Wechseljahren. So langsam habe ich mich mit dieser Situation arrangiert, hat gedauert. Die Wechseljahresbeschwerden sind zum Glück auch längst nicht mehr so stark wie zu Beginn, und das, obwohl ich im ...

von Mama Jana 15.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechseljahre

Vorzeitige Wechseljahre

Ich bin fast 44 und bereits seit ca 2 Jahren in den Wechseljahren.Als Vorbeuge gegen Knochenschwund soll ich Hormone nehmen, um wieder aus den Wechseljahren zu kommen.Hat jemand Erfahrung damit? Alternativ wäre ein Nahrungsergänzungsmittel für starke Knochen zu ...

von Vanessa1704 10.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechseljahre

vorübergehende wechseljahre

Hallo, ich habe nur noch eine Resfunktion meiner Eierstocke / wenn ünerhaupt.!. ich habe Angst vor vorzeitigen Wechseljahre da ich erst 43 bin. ich habe inzwischen Haarausfall, trockene Haut und Gewichtszunahme. Weiss jemand den Unterschied von PCO und Wechseljahre ? Ich ...

von Hase1 09.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechseljahre

vorzeitige Wechseljahre - große Schwierigkeiten mit Hormonen

Hallo! Ich bin jetzt 42 und mit ca. 38 Jahren in die (vorzeitigen) Wechseljahre gekommen. Seit längerem nehme ich die ärztlich empfohlenen Hormontabletten, um Arthrose etc. vorzubeugen. Nebenbei habe ich eine Unterfunktion der Schilddrüse, bin aber seit Jahren mit ...

von Mama Jana 20.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechseljahre

Wechseljahre?

Im Dez. 2014 habe ich mein 3. Kind bekommen und schwitze seitdem extrem, besonders unter den Achseln. Sowas wie Hitzewallungen, Nachtschweiß und Schlafstörungen habe ich nur selten und nicht so stark, dass mir der Schweiß vom Kopf läuft. Mein FA hat den FSH - Wert überprüft ...

von isasterne 05.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechseljahre

verfrühte Wechseljahre?

Hallo, ich vermute bei mir verfrühte Wechseljahre. Ich werde jetzt 40 Jahre alt und meine Mutter hatte ihre Wechseljahre mit 40/41 begonnen. Ich schwitze übermäßig und rieche auch doll, was ich vorher nie hatte. Weiterhin habe ich unangenehmen Geruch aus der Scheide, ...

von Jana04 19.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechseljahre

Wechseljahre ??

Auch wenn Frau es nicht wahrhaben will, ich befürchte, es ist soweit ? Wie würdet ihr das denn deuten ? Bin 47J., letzte Woche minmale Blutungen, dachte erst, das wäre Blut im Urin. Sind übers Wochenende deutlich stärker geworden, verbunden mit elenden Kopfschmerzen, und ...

von Birgit22 09.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechseljahre

Wechseljahre mehr als 10 Jahre zu früh - Wer noch?

Ich bin (vermutlich) mit 38 in die Wechseljahre gekommen, medizinisch nachgewiesen wurde es, als ich 40 war. Für mich war es ein Schock, und ich hadere noch immer damit. Ich fand es ganz schlimm, keine Kinder mehr bekommen zu können. Wir hatten nichts mehr geplant, und ich ...

von Postit 23.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechseljahre

Wechseljahre oder Schwanger?

Hallo zusammen, ich schreibe einfach mal, in der Hoffnung auf Trost und Rat. :-) Ich bin Ü40 Mutter geworden, nun bin ich schon über 45 Jahre alt. Unser Kind ist ein Wunschkind, ich war mehrfach schwanger. Als ich Stimmungsschwankungen und Zwischenblutungen bekam, hatte ...

von Marsch 01.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechseljahre

Gibts Wechseljahre auch völlig ohne Beschwerden?

Meine Kollegin quält sich und laut Arzt ist sie in den Wechseljahren, hat ihre Mens, richtig dolle, mit Schmerzen, nimmt Tabletten usw, sie ist 3 Monate jünger als ich (45). Ich bin jetzt mit meiner Mens 11 Tage überfällig und mache Montag einen Termin, schwanger sein, kann ...

von Zwurzenmami 31.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechseljahre

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.