Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von RR am 07.04.2021, 18:13 Uhr

Wartezeiten beim Arzt zu Coronazeiten

Hallo
möchte mal hören, ob es überall so ist o. ob es ggf. bessere Lösungen gibt:

ich hatte gestern um 15.20 Uhr einen Termin beim Arzt, Check up, also allgemeine Untersuchungen. Kam gegen 15.10 dort an u. es standen ca. 7 Personen vor der Tür (also im Außenbereich). Immer wenn jemand raus kam durfte der nächste erst rein in die Anmeldung. Verschiedene haben "nur" Rezepte abholen wollen, die sie morgens bereits bestellt hatten telefonisch. Am Ende kam um 15.40 eine Arzthelferin raus, die fragte ob noch Patienten da wären die in die Sprechstd. kommen wollten. Außer mir waren es noch 2 weitere, deren Termin bereits überschritten war....

Beim Arzt, bei dem meine Mutter ist ist es zwar ein wenig anders geregelt, aber auch nicht optimal. Sie muss morgens um 8 h kommen um ihr Gesundheitskärtchen zu bringen u. dann um 12 h nochmal um das Rezept abzuholen. Auch hier Warteschlangen mit bis zu 45 min Wartezeit, keiner kann hinein um mal die Toilette zu nutzen, da die Ausgabe an einem speziellen Schalter stattfindet u. die Praxis dann schon komplett abgeschlossen ist.... Für einige ein Problem, genauso das nicht sitzen können wenn man mal ohne Rollator da ist (für Ältere).

Wie haben euere Ärzte das geregelt?

viele Grüße

 
12 Antworten:

Re: Wartezeiten beim Arzt zu Coronazeiten

Antwort von DecafLofat am 07.04.2021, 20:14 Uhr

Rezept abholen nur zwischen 12 und 13 Uhr. Man kann es auch zusenden lassen, soll dann aber kommentarlos irgendwann mal eine Briefmarke in deren Briefkasten als Ersatz werfen. Ganz ehrlich, ich meide derzeit alle Vorsorge Untersuchungen. Zahnarzt ist immer im August, da war ich letztes Jahr. Beim Gyn war ich zuletzt 2019...
Ich gehe nur zum Lungenarzt zur Asthmakontrolle, alle drei bis vier Monate. Die sind so dermaßen ausgestattet, Luftfilter, alle mit Ffp2, und achten penibelst auf nur max zwei Patienten gleichzeitig im Wartezimmer. (Welches ca 40qm groß ist)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wartezeiten beim Arzt zu Coronazeiten

Antwort von Anja+Calvin am 07.04.2021, 20:31 Uhr

Nein, ist hier überhauptnicht so. Beim FA muss man klingeln und wird rein geholt wenn die Anmeldung leer ist. Dauert max 3min. Die Ternine sind so entzerrt dass das wohl gut klappt.

Mein Hausarzt wird nur darum gebeten den Aufzug nicht zu benutzen wenn man gut zu Fuss ist, da gab es dann max. mal eine Schlange im Treppenhaus, aber auch nicht länger als 10min. Rezept kann ich nach Bestellung per Mail oder Telefon abholen wann ich möchte, da gibt's keine feste Zeit.

Beim Kieferorthopäden sind die Ternine auch sehr entzerrt, man trifft wenig andere Patienten und hat kaum Wartezeit. Hier also keine negativen Erfahrungen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich kann nur berichten, wie unsere Praxis das macht

Antwort von sojamama am 07.04.2021, 20:54 Uhr

Und das läuft seit Corona besser als vorher.

Man muss vorweg sagen, wir waren immer eine "Einfach-kommen-und-warten-Praxis", sprich, Reihenfolge zum Arzt ist die, so wie man eben kommt. Sitzen 5 Leute vor mir, bin ich als 6. dran.
Rezepte holen lief nebenher.

Das haben wir aber natürlich ändern müssen. Zuviel Patienten auf wenig Raum....

Wir arbeiten jetzt nur noch mit Termin.
Wir haben eine Spalte im Kalender für uns Helferinnen, da stehen all die drin, die nicht zum Chef müssen, sprich Blutabnahmen, Vorsorge für Diabetes, Impfungen (nach Rücksprache mit Chef) etc.
Die andere Spalte sind Termine zum Chef, also alles, was erkrankt ist.

Rezepte laufen nur übers Telefon. Anrufen, bestellen, Patient kommt und WIR gehen zur Haustür runter (wir sind im 1.OG) und nehmen das mobile Kartenlesegerät mit, lesen die Versichertenkarte an der Tür ein und händigen das Rezept/die Überweisung aus.

Wir haben eine Sprechanlage installiert mit Kamera, d.h. wir können mit den Leuten, die klingeln sprechen. Hier muss und musste man immer klingeln, weil im Haus eine weitere Praxis, sowie eine vermietete Wohnung sind. Dass eben nicht immer ständig quasi Fremde herumschleichen, muss geklingelt werden.

Wer einen Termin hat, darf natürlich rein. Wir müssen nur achten, dass wir nicht zuviele Leute beherbergen....
Zeitlich kommen wir da gut hin, die Leute warten ja nicht mehr, sie haben Termin, kommen pünktlich und ist auch gleich dran und gleich wieder draußen. Meistens....

Sollte einer mal nicht anrufen, muss er halt kurz warten an der Tür wenn es nur ums Abholen geht.
Termine nur telefonisch.

Wir bieten hier auf dem Land aber auch an, die gesammelten Rezepte mittags in die örtliche Apotheke zu bringen. Die Leute müssen uns nur sagen, was die Apotheke damit machen soll. Liefern oder Selbstabholer, das vermerken wir dann auf einem kleinen Klebezettel.
Das läuft prima und wir gern angenommen.

Es ist auch erlaubt, OHNE Karte notfalls ein Rezept zu geben, in Coronazeiten geht das... aber ungern.

Bei meiner Gynäkologin ist es etwas anders. Da kann man kommen, Rezepte holen. Die meisten rufen aber immer vorher an. Das ist üblich so, weil dann geht es schneller.
Warten muss man nie lange.
Ebenso beim Zahnarzt, da geht das alles immer recht fix. Wartezeit max. 20 Minuten. Aber Zahnarzt ist eh anders...

melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wartezeiten beim Arzt zu Coronazeiten

Antwort von Port am 07.04.2021, 21:29 Uhr

Im Gegenteil. Hier werden entweder präzise Termine gemacht oder aber versucht, die Patienten so flott wie möglich durchzuschleusen oder in soundsoviel Minuten/Stunden wieder einzubestellen. Risikopatienten kommen bei meinem Hausarzt in ein separates Zimmer, werden bevorzugt vom Arzt behandelt und können dann wieder gehen, ohne ins Wartezimmer zu müssen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wartezeiten beim Arzt zu Coronazeiten

Antwort von -nela- am 07.04.2021, 22:04 Uhr

Ich war im Januar erstmals beim check-up. Zur Blutabnahme gab es vorab einen extra Termin. Kam zur Anmeldung, konnte mich direkt vor's Labor setzen (saß als Einzige dort), musste etwa 2 Minuten warten.
Beim eigentlichen Termin konnte ich direkt zum Wartestuhl vor dem Arztzimmer gehen, saß dort (alleine) ca. 5-10 Minuten.
Gestern konnte ich spontan zum Fäden ziehen kommen, musste da etwa 3 Minuten vorm Empfang warten (eine Person war vor mir) und noch etwa 3 Minuten im Wartezimmer mit 3 anderen Personen (Abstand war gegeben).
Da kann ich also nicht meckern.

Vor 2 Wochen wurde mir bei der Hautärztin ein muttermal unterm Fuß entfernt. Nach Anmeldung habe ich knapp 5 Minuten mit einer weiteren Person im Wartezimmer (klein, aber für zwei ok ;-)...) gewartet; das war dort allerdings das erste Mal, dass ich überhaupt im Wartezimmer war. Bei der ursprünglichen Untersuchung im Dezember konnte ich direkt durch ins Arztzimmer.
Also auch nix zu meckern.

Anfang Februar jährlicher Check bei der Gyn.
5 Minuten allein im Wartezimmer - auch hier alles fein...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wartezeiten beim Arzt zu Coronazeiten

Antwort von sternenfee75 am 08.04.2021, 0:06 Uhr

Hausarzt ist mittlerweile eine Katastrophe, erst wurde die Infektionssprechstunde 2 ,
Mal am Tag eingeführt, da durfte man nur nach Anruf die Praxis betreten, Rezepte abholen nicht möglich. Jetzt darf man generell nur noch mit Termin kommen, leider kommt man am Telefon oft nicht durch, Termin gibt es erst Tage später teilweise. Warten muss man dann trotzdem, erst in der Schlange, dann im Wartezimmer. Musste leider wegen Vorsorge und Op in letzter Zeit öfter hin.
Besser klappt es beim Zahnarzt, Gynäkologe und am besten beim Kieferorthopäden.
Beim Chirugen wartet man oft ewig, dann aber auch gerne im Auto und wird angerufen, wenn man reinkann. Man muss nur vorher telefonisch Bescheid sagen. Rezepte gibt es am Fenster. War halt blöd für meinen Mann nach Beinbruch mit dem Schlangestehen und ich saß oft ewig danach im Auto.
Kinderarzt sind die Wartezeiten jetzt deutlich kürzer, aber die haben gefühlt auch weniger Kinder vor Ort.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wartezeiten beim Arzt zu Coronazeiten

Antwort von Mugi0303 am 08.04.2021, 20:16 Uhr

Also beim Hausarzt und Augenarzt ist quasi alles wie früher, nur dass Maske getragen wird. Beim Hausarzt gehe ich morgen wieder zum Blutbild auswerten und auch wieder Blut abnehmen. Ich werde wahrscheinlich ca. 1,5 Stunden sitzen. Reguläre Termie müsste man Monate im voraus ausmachen, das geht aber ja nicht bei Beschwerden. Die Rezeption ist wie immer, Rezept kann man immer abholen. Ich lasse es mir aber meist schicken. Im Wartezimmer lassen alle zwar einen Platz dazwischen frei, reichen die Stühle aber nicht, wird dich munter noch dazwischen gesetzt. Ich bin deshalb letztes Mal aufgestanden und habe im Bereich der Rezeption im Stehen gewartet, habe natürlich Bescheid gesagt. Interessiert nur niemand.

Ist eine internistische Gemeinschaftspraxis, viele wirklich kranke Leute, da Onkologie Schwerpunkt. Wechseln kommt für mich nicht in Frage, weil ich erstens eh selten geh in zweitens man hier gar keinen Arzt sonst findet, und drittens ich schon seit 16 Jahren dort bin.

Warten draußen würde nicht gehen, da normales Treppenhaus im Bürogebäude. Kein Platz.

Gut läuft es mit dem Bestellsystem beim Frauenarzt und Zahnarzt, Kinder-Orthopäde, Kinderarzt.

Mugi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wartezeiten beim Arzt zu Coronazeiten

Antwort von Trini am 09.04.2021, 9:12 Uhr

Hier ganz normale Wartezeiten oder sogar kürzer, weil sich die Praxen besser organisieren.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Deshalb gehen auch die Todeszahlen

Antwort von Tonic2108 am 09.04.2021, 14:49 Uhr

bei Krebserkrankungen hoch, weil viele nicht zur Vorsorge gehen. Selbst schuld ehrlich gesagt, das müsste nicht sein.

Aber ich kann das schon verstehen, lieber an Krebs sterben als an Corona , ist eh ein geilerer Tod.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hier sitzen alle im Wartezimmer - wie immer eigentlich

Antwort von Caot am 10.04.2021, 16:19 Uhr

Ich war dieses Jahr schon bei Einigen ..... alles ganz normal. Wie immer.

Keiner muss im Treppenhaus stehen. Die ein Rezept wollen bleiben vorne stehen, die die behandelt werden, gehen ins Wartezimmer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hier sitzen alle im Wartezimmer - wie immer eigentlich

Antwort von Maxikid am 12.04.2021, 6:33 Uhr

Wir waren öfter mein Zahnarzt und Kieferorthopäden. Da war alles wie immer. Die Kinder waren 2x im Krankenhaus, Sportverletzungen. Auch dort, alles normal. War ein kleines Krankenhaus auf dem Land. Einmal noch beim Radiologen, such alles normal. Eben nur mit Abstand und Maske. Bei anderen Ärzten, war ich sowieso schon lange nicht mehr. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wartezeiten beim Arzt zu Coronazeiten

Antwort von auf der Reise am 14.04.2021, 10:21 Uhr

1 Hausarzt und 1 Hausarzt / Internist (kenne ich erst seit Corona):
Schlange vor der Haustür (bei stärkerem Regen wohl auch, glaube ich, aber ich hatte bisher Glück), um die Wartezimmer & Flure freizuhalten. Wenn man beim Internisten nur zur Blutabnahme möchte, wird man vorgezogen, aber um das mitzuteilen, muß ja erstmal jemand vom Personal rausgucken...

Gynäkologe 1: kurze Wartezeiten (5-10 Minuten?), daher relativ leeres Sprechzimmer trotz großer Gemeinschaftspraxis. (gut organisierte Praxis)

Gynäkologe 2 (nach Umzug): 1,5 Stunden gewartet, weil angeblich eine Patientin 1-2 Minuten vor mir da war, obwohl sie ihren Termin 30 Minuten nach mir hatte. Wartezimmer war trotzdem fast leer. Die andere Patientin meinte, Wartezeiten von einer Stunde seien in der Praxis normal, und auch bei anderen Gynäkologen sei sie so lange Wartezeiten gewohnt. (dem Eindruck nach eine eher schlecht organisierte Praxis, auch wenn das Personal meinte, es läge an "Notfällen"... und die gäbe es auch oft schon ganz früh morgens.)

Zahnarzt (kenne ich auch erst seit Corona): sehr kurze Wartezeiten (2-3 Minuten?)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Elternforum Frauengesundheit:

Kontaktlinsen. Welcher Arzt?

Hallo, ich trage Kontaktlinsen und müsste mal wieder die Augen überprüfen lassen. In der Vergangenheit wurde aber immer nur auf Brille untersucht. Brauche ich dafür einen anderen Arzt als den Augenarzt? Damals hatte das eine Angestellte gemacht die war auf Kontaktlinsen ...

von Sofitbinich 01.12.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arzt

Schnittwunde: Wann zum Arzt?

Ich habe mich Samstag Abend seitlich bei meinem Zeigefinger an einer Dose geschnitten und ordentlich geblutet, Habe die Wunde eine Zeit bluten lassen, mit Leitungswasser gereinigt und sorgfältig mit Octenisept desinfiziert und verbunden, Nachdem sie nicht mehr geblutet hat und ...

von Alexa1978 19.10.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arzt

Würdet ihr damit zum Arzt?

Hallo ich hatte Montag eine OP am Finger. Mittwoch bei der Nachsorge war der Arzt zufrieden, hat aber ziemlich am Finger Rum gedrückt, tat doll weh. Heute sollte ich den Verband entfernen und nur noch Pflaster drauf machen. Ich habe keine Ahnung, ob das okay ist. Finde ...

von Sonnenkäferchen 22.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arzt

Lipom-- zu welchem Arzt

Hallo,ich war heute bei meiner Hausärztin wegen einer Schwellung am Unterschenkel.Es fühlt sich hart an und tut nicht weh.Sie meinte es ist ein Lipom ca.2cm groß. Ich hatte vorher Dr.Internet gefragt,ich weiß soll man nicht. Da kam gleich ...

von Spuni 21.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arzt

Wann zum Arzt

Hallo, ich habe schon Dr. Mallmann gefragt,aber bis er antwortet frage ich mal euch um Rat. Ich habe vor ca. einer Woche vermutlich eine Lymphknotenschwellung unter der Achsel entdeckt. Es gibt keine Entzündungszeichen,daher schließe ich Haarwurzelentzündung o.ä. aus.Habe ...

von rabe71 16.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arzt

Zu welchem Arzt muss ich?

Hallo, ich überlege aktuell zu welchem Arzt ich mit meinem Anliegen muss. Ich habe eine "Dauerwunde" . So nen ich es zumindest immer. Diese Wunde habe ich vom stillen. An beiden Brustwarzen, links schlimmer als rechts. Die Wunden sind immer mal 2 oder 3 Wochen "weg", ...

von mausebär2011 03.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arzt

Unsicher wegen Blutung. Zum Arzt? (länger, sorry)

Hallo, Jetzt muss ich mal schreiben weil ich unsicher bin ob das unter "normal" zu werten ist oder ich zum Arzt sollte. Vor ziemlich genau 2 Jahren ist meine Tochter zur Welt gekommen. Seither hatte ich 1x im Oktober 17 meine Mens. Ich stille noch und hab eh schon immer ...

von Sperling 14.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arzt

Wo finde ich einen Arzt der Ursachen und nicht nur Symptome behandelt?

Im Hinblick auf Schilddrüsenüroblemen ... Ich bin letzte Woche einfach mit einem Rezept abgespeist worden ... Ab nun täglich eine Tablette nehmen ... TSH wert zu hoch. (6,08 elefanten ) Das kann es doch nicht sein . Mangelerscheinungen von : Selen, Zink , Vitamin B ...

von reblaus 07.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arzt

Haarausfall und kein Arzttermin

Hallo ihr lieben Frauen! Ich habe schon immer dünnes Haar. Nur in den Zeiten wo ich die Pille genommen habe, waren sie schön. Nun nehme ich sie seit 2,5 Jahren nicht mehr. Und seit 3 Monaten habe ich vermehrten Haarausfall bemerkt. Es sind bestimmt mehr als 100 ...

von DasZweiteGlück 19.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arzt

Attest Arzt Schwangerschaft

Hallo. Weiß nicht ob ich im richtigen forum bin, aber vielleicht weiß jemand Rat. Als ich 2011 schwanger wurde, war ich in der Altenpflege tätig und bekam direkt ein beschäftigungsverbot. Am ende des 7. Monats bekam ich starkes Wasser und habe nur dadurch über 5kg ...

von Merlin2012 12.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arzt

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.