Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sonne76 am 10.11.2012, 13:54 Uhr

Rektusdiastase und kleiner Nabelbruch

Hallo zusammen!
Da mein Bauchnabel nach 3 Monaten nach der Geburt immer noch raussteht, war ich beim Hausarzt, der mir eine Rektusdiastase und einen kleinen Nabelbruch diagnostizierte. Jetzt soll ich mich einem Chirurgen vorstellen. Ich habe totale Angst vor einer Operation. Hat da jemand Erfahrungen mit und kann mir ggf. eine Krankenhaus /Chirurg in Frankfurt/Main empfehlen? Wie groß ist bei so einem Eingriff die Narbe und wie "gefährlich" ist so eine OP? Ich habe eine 3 Monate alte kleine Tochter und da macht man sich dann doppelt Sorgen..

 
5 Antworten:

Re: Rektusdiastase und kleiner Nabelbruch

Antwort von Sakra am 10.11.2012, 16:04 Uhr

eine rectusdiastase , sofern sie nicht riesig ist, bekommt man mit gymnastik gut in griff, es dauert nur!!!
hatte ich auch , früher hat eine hand reingepasst, jetzt nur noch1-2 finger.
und einen kleinen nabelbruch muss man auch nicht sofort operieren.

belese dich mal im netz, aber so wie du das beschreibst wäre es für mich persönlich keine indikation für eine sofortige OP.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rektusdiastase und kleiner Nabelbruch

Antwort von Sonne76 am 10.11.2012, 17:12 Uhr

Sofort muss die OP wohl auch nicht erfolgen. Mein Hausarzt meinte nur, dass allein durch Gymnastik die Rektusdiastase sich nicht schließen wird. Der Nabelbruch birgt halt das Risiko, dass sich ein Stück Darm drin einklemmen kann. Ich mag gern in 1 Jahr noch ein 2. Kind planen und weiss einfach nicht, ob eine OP dann vorher oder eher danach sinnvoller ist....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rektusdiastase und kleiner Nabelbruch

Antwort von Sakra am 11.11.2012, 14:32 Uhr

probiere es erstmal mit gymnastik...............ich würde an deiner stelle erstmal infos einholen, denn die OP einer rectusdiastase ist nicht ohne!

lass den chirurgen mal draufschauen, aber ich trau im moment keinem arzt mehr, denn die wollen nur operieren , anstatt das ganze erstmal konservativ zu versuchen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rektusdiastase und kleiner Nabelbruch

Antwort von Leuchtfeuer am 12.11.2012, 16:26 Uhr

Hallo, ich wurde deswegen operiert.

Antworten sind auch im Mehrlingsforum
Bei Fragen einfach melden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rektusdiastase und kleiner Nabelbruch

Antwort von Sonne76 am 13.11.2012, 21:09 Uhr

Ich war heute im KH und habe dort mit einem Arzt gesprochen. Bez. der Rektusdiastase würde er nichts machen. Aber der Nabelbruch sollte operiert werden. Ambulant mit Vollnarkose! Habe totale Angst davor.Wird es einem übel danach? Und wie soll ich das mit meiner Kleinen machen? Ich darf danach 6 Wochen nichts über 5kg heben...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Elternforum Frauengesundheit:

Nabelbruch in der Schwangerschaft

Hallo Ist jetzt nicht wirklich direkt eine Frauenkrankheit aber evtl kennt ja jemand das Problem. Ich habe seit 8 Jahren einen Nabelbruch der soweit nie wirkliche Probleme gemacht hat. Nun bin ich in der 20 SSW und habe seit ein paar Tagen Schmerzen im Magenbereich. Wenn ich ...

von Sammy321 22.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

nabelbruch op mit sterilisation verbinden

geht das? hallo, ich habe seit meiner letzten schwangerschaft einen nabelbruch, der aber nicht schmerzt. habe jedoch gelesen, das man es unbedingt behandeln lassen sollte. nun habe ich überlegt, da meine kinderplanung eh schon abgeschlossen ist, mich sterilisieren zu ...

von Jess! 15.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nabelbruch

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.