Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von januar2008 am 25.05.2012, 7:12 Uhr

Bericht

Hallo!
Hatte ja gestern meinen Termin beim Hautarzt um nen Allergietest machen zu lassen, wegen den Wassereinlagerungen.
Die sind ja bei mir ganz komisch. In den Beinen nur in Waden und Oberschenkel, nicht in den Knöcheln, in den Fingern meist nur in den Knöcheln...... Am betreten der Praxis sehe ich das dieser Arzt sowohl Dermatologe als auch Phlebologe ist. Habe dann ne Venenmessung auch gleich bekommen, da im Allergietest nur die Hausstaubmilben angezeigt wurden, und das wußte ich ja schon!
Ja die Venenmessung war super, und dann hat er mir Wassertabletten aufgeschrieben.
Als ich mit dem Rezept zur Apotheke ging, meinte mein Apotheker, das die Wassertabletten mit 500mg Dosierung viel zu stark seien, und er nochmal in der Praxis anruft, da er weiß das 40mg eine Normaldosierung seien.
Der Arzt meinte aber das habe schon seine Richtigkeit, ich solle nun ein paar Tage die 500mg nehmen, und dann wenn es besser wird nur noch ne halbe oder 3/4 Tablette. Tja ich bin heim, hab mir um 11.00 Uhr die Tablette rein geschmissen, und ne halbe Std. später ging es los, alle 15 min. rannte ich zur Toilette. Nach ner Std. wurde mir schlecht, es ging nur noch im liegen, ich habe ein wenig Herzrasen bekommen, war ein bischen zittrig und dachte nur "was ist das"
Hab beim Hausarzt angerufen, ob das normal sei und was eben der Apotheker gesagt hat, aber die meinten wenn der Dermatologe das aufgeschrieben hat, passt das schon. Bis nachmittags um 16.00 Uhr ging es mir schlecht. Im Beipackzettel stand, man solle nicht mehr als 1 kg am Tag verlieren, bei mir waren es "3KG"
Kennt sich jemand damit aus????
LG

 
9 Antworten:

Re: Bericht

Antwort von HellsinkiLove am 25.05.2012, 7:41 Uhr

über dosierung kann ich nix sagen weil ich kein arzt bin.
was mich aber mal interessiert...
er gibt dir wassertabletten warum?
ich meine das wasser aus dem körper zu bekommen ist das eine aber warum hat der körper wasser drin? das ist doch die viel grundsätzlichere frage.
da wird das ergebniss angegangen aber nix zur ursachen gemacht oder wie?

ich hab früher auch ne zeotlang freiverkäufliche entwässerungstabbis genommen und bin am anfang auch gerannt wie eine doofe..20x am tag war da normal.allerdings gings mir dabei nicht schlecht.
kann mir gut denken das du zuviel flüssigkeit verloren hast und das vorallem bei den temperaturen.
na ich denke mal er weiss was er da tut.aber so eine hohe dosierung und dan bei der wärme so entwässern..keine ahnung ob das so gut ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bericht

Antwort von januar2008 am 25.05.2012, 8:23 Uhr

Hallo!
Ich habe noch viel Wasser in mir, das von der Schwangerschaft noch übrig ist. Blutwerte wurden genommen(waren ok) und beim Frauenarzt war ich auch, wegen der Hormone (er sagt das ist von der 3 Monatsspritze) und die Spritze hab ich mir nur einmal geben lassen. Darum hat man gesagt man versucht es mit den Tabletten. Venen sind ja auch ok. Ich hoffe jetzt das es das restliche Wasser ausschwemmt, und mein Spannungsgefühl in der Haut und die Schmerzen gehen weg. Was schon viel besser ist Das heißt, das sie mir helfen!!!
Ich habe heute statt 500mg nur 375mg genommen, die Tabletten kann man in 4 Teile teilen, und ich finde mir geht es heute damit viel besser!!!
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bericht

Antwort von ToniaLaura am 25.05.2012, 9:13 Uhr

Hallo,
Dosierung kann ich ich leider auch nicht beurteilen! Aber es kann schon sein, dass der Körper mit diesem vielen Flüssigkeitsverlust nicht einverstanden war.
Aber es doch toll, dass schon Besserung eintritt.
Ich würde daher auch nur noch eine 1/2 oder 1/4 Tablette nehmen!
Ich wünsche Dir alles Gute!
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bericht

Antwort von HellsinkiLove am 25.05.2012, 9:17 Uhr

ich weiss ich hab deinen post ja damals gelesenb und dir auch drauf geantwortet.

es gibt aber noch so etliche andre dinge die einen aufschwemmen lassen.warst du mal beim kardiologen? herz checken lassen?...das passiert z.b. auch sehr oft und damit ist herzlich wenig zu spassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bericht

Antwort von januar2008 am 25.05.2012, 9:50 Uhr

Hallo!
Ne da war ich noch nicht, aber auch dort werde ich jetzt einen Termin ausmachen. Ich habe nach meiner Antwort gesehen, das du ja unten schon mit geschrieben hast, sorry
Ich werde auch trotzdem nochmal nen Termin bei einem Lymphologen machen, der spezialisiert ist auf meine Beine....das sieht sooo schrecklich aus, besonders an den Knien, da sieht man die Schwerkraft und öben die Dellen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bericht

Antwort von Shanalou am 25.05.2012, 10:30 Uhr

Vorsicht!!
Wassertabletten sind eigentlich nur dann indiziert, wenn eine Herzproblematik vorliegt!! Sie dienen eigentlich dazu das Herz zu entlasten!
Bei vielen Arten von Lymphödemen sind Wassertabletten kontraindiziert, da sie die Problematik noch verschlimmern können. Ödeme sind nicht grundsätzlich "Wasser", sondern meistens Eiweiße, die durch den Stoffwechsel als Abfallstoffe übrigbleiben und von einem gesunden Lymphsystem ohne Probleme abtransportiert werden. Bei einem Lymphsystem das überfordert oder geschädigt ist (das muß genau diagnostiziert werden!!!), entstehen Ödeme. Wassertabletten führen nur zu einem Abbau von Flüssigkeit im Gewebe durch eine erhöhte Nierentätigkeit. Die Eiweiße bleiben aber im Gewebe! Diese können sich durch die fehlende Flüssigkeit verhärten und noch mehr Probleme machen. Eine angemessene Therapie ist eigentlich nur die Lymphdrainage mit Kompression! Eventuell leicht entwässernde Tees, wie z.B. Brennesseltee.
Viele Ärzte haben leider so gut wie keine Ahnung über das Lymphsystem!
Bitte sei vorsichtig mit diesen Tabletten und hol dir noch eine andere Meinung ein!
Gute Besserung

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Allergietest im Mai????

Antwort von ferkelchen am 25.05.2012, 20:43 Uhr

seít wann macht man das denn? Wo die ganzen Gräser und Pappeln gerade erst loslegen?

Allergietest werden immer Ende Oktober, Anfang November gemacht, da zu dieser Zeit das wenigste blüht.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Allergietest im Mai????

Antwort von Princess01 am 25.05.2012, 22:11 Uhr

Das ist aber Quatsch! Hab auch jetzt einen Allergietest. Was will man denn machen wenn man nur noch krank ist und frühs mit geschwollen Augen aufwacht, teilweise in Räumen Luftnot hat.
Nicht alle sind auf Pollen allergisch, gibt ja auch noch Staub, Milben, Tiere, Heu...

Ich denke auch, das der Arzt sich sehr verschätzt hat mit der Dosierung und das sie viel zu hoch war und ist! Verstehe nur nicht warum sich keiner traut, was dagegen zu sagen(außer die in der Apotheke, die ja sehr warscheinlich Recht hatten).

Kannst nicht nochmal hin und niedrigere Tabletten verlangen, denn dritteln etc ist ja auch keine Lösung wegen der ungenauen Dosierung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Allergietest im Mai????

Antwort von emres am 28.05.2012, 15:41 Uhr

es ist richtig, allergietest´s werden von spätherbst bis ende winter gemacht. hatte letztes frühjahr dolle probleme, allgemeine mittel aufgeschrieben bekommen. und sollte bis winter warten. tja, da war ich dann schwanger. da traute sich der arzt nicht ran, ob nun berechtigt oder nicht weiß ich nicht. und nun warte ich weiter.

lg Anett

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.