Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Endrali am 19.03.2020, 10:07 Uhr

anhaltende Beschwerden nach Geburt

Hallo zusammen :)

ich habe vor 3 Monaten entbunden (spontan, vaginal). Kurz darauf hatte ich wohl eine Blasenentzündung, vermutlich durch den Blasenkatheter, der unter der Geburt gelegt wurde, da noch im Kreissaal eine Ausscharbung durchgeführt wurde. Ich bekam ein Antibiotikum und die Beschwerden wurden daraufhin besser.
Seitdem habe ich jedoch immernoch Beschwerden mit Brennen/unangenehmen Gefühl in der Scheide, was vor allem nach dem Wasserlassen schlimmer wird, dann aber auch anhaltend ist. Manchmal habe ich das Gefühl nicht komplett entleeren zu können, schnell wieder dringend zu müssen, wobei aber dann nur ein paar Tropfen kommen und das Brennen stärker wird.
Der Urin wurde bereits mehrfach überprüft und ich habe es zudem schon mit einem Granulat, Globoli und Cranberrysaft probiert. Eine Blasenentzündung ist also ziemlich ausgeschlossen.

Der FA verschrieb mir daraufhin Pilzmittel, etwas gegen Bakterien und Milchsäurepräperate,.. nichts half und nun sollte ich einfach abwarten!

Sagen was das ist konnte er mir aber nicht und so langsam zerrt dieses durchgehende Brennen an meinen Nerven, vor allem, wenn einem keiner sagen kann was es damit auf sich hat. Meine Hebamme ist ebenfalls ratlos.

Hatte vielleicht jemand ähnlich Probleme nach der Geburt und/oder hat eine Idee, was das sein könnte? Langsam verzweifel ich etwas

Danke und LG

 
4 Antworten:

Re: anhaltende Beschwerden nach Geburt

Antwort von reblaus am 19.03.2020, 11:30 Uhr

Es hört sich wie eine Blasenentzündung an , aber kann es auch einfach eine Überreizung sein ? Nerven beschädigt irgendwo da unten?

Versuch mal an andere Dinge zu denken - Buch mit aufs Klo, 2 Seiten lesen- das dollte Dir eine gewisse Zeit einräumen und Dich entspannen /ablenken beim Wasserlassen.
Und trink jeden Tag einen Becher Brennesseltee . Da Du stillst wirst Du eh viel trinken ,3 l ,pro Tag

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: anhaltende Beschwerden nach Geburt

Antwort von Trini am 19.03.2020, 12:53 Uhr

Genau die von dir beschriebenen Problemme hatte/habe ich auch immer mal.

Allerdings ist meine letzte Geburt 20 Jahre her und die Gebärmutter ist seit 3 Jahren raus.
Seit einer Inkontinenz-OP habe ich auch immer mal die von dir beschriebenen Probleme.

Könnte es sein, dass dein Beckenboden noch etwas schwächelt und du ebenfalls ein Senkungs-Problem hast? Dann könnte die Harnröhre abknicken.
Auf dem Untersuchungsstuhl bemerkt das der Gyn anfänglich nicht, weil in dieser Lage nichts nach unten drückt.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: anhaltende Beschwerden nach Geburt

Antwort von Endrali am 19.03.2020, 14:30 Uhr

Danke für die Tipps, ich werd es mal probieren. Trinken tu ich tatsächlich sehr viel, das sollte eigentlich kein Problem sein :)
Das mit den Nerven hat meine Hebamme auch mal in den Raum geworfen. Ich hatte auch eine relativ lange Austreibungsphase und eben nachher einen Blasenkatheter. Mein FA fand das irgendwie wohl nicht so plausibel. Er meinte auch ich sollte nochmal ein halbes Jahr abwarten und dann könne ich ja mal zum Urologen.

Hatte sowas denn zufällig schonmal jemand und kann berichten, wie lange sowas anhalten kann (falls es denn sowas ist)?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: anhaltende Beschwerden nach Geburt

Antwort von Endrali am 19.03.2020, 14:33 Uhr

Ja, ich nehme an der Beckenboden wird noch geschwächt sein. Rückbildungkurs fällt durch Corona jetzt leider auch erstmal weg. Versuche aber täglich was zuhause zu machen.

Das mit der Senkung werd ich abklären lassen, danke :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Elternforum Frauengesundheit:

Zystozele/Rectozele nach Geburt

Liebes Forum, Ich habe vor 3 Monaten mein zweites Kind bekommen. Da ich nach der Geburt Probleme mit Stuhlinkontinenz hatte, war ich im MRT. Dort stellte man leichte Schäden am Levator ani fest und eine Zysto-/Rectozele. Meine Gynäkologin sagte das geht alles wieder ...

von Tweety1982 20.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

Ausbleibende Periode nach Geburt

Hallo ihr Lieben! Am 15.03.2018 habe ich ein gesundes Kind zur Welt gebracht. Danach lief natürlich erstmal der wochenfluss. Am 25.04.- 4.05 Hatte ich dann zum ersten Mal meine Periode, dann vom 13.05-19.05 und dann vom ...

von Malena96 03.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

4 Monate nach Geburt nur noch schmerzen

Hallo liebe Foren Mitglieder , Ist mir fast schon unangenehm darüber zu schreiben. Ich habe Ende September 2017 meine wundervolle Tochter bekommen per notkaiserschnitt in der 35ssw. Seit her geht es mir köperlich so gar nicht gut. ...

von sabse1904 12.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

Hämorrhoiden nach Geburt - etwas peinlich und unangenehm

Hallo ,  ich habe ein etwas unangenehmes Thema zudem ich euch gerne um Rat und Erfahrungen fragen möchte.  Ich habe vor drei Wochen spontan entbunden und hatte seit dem immer mal wieder Probleme mit Verstopfungen.  Seit zwei drei Tagen brennt mein Po ganz schön und ...

von Tinchen2016 21.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

Komischer Periodengeruch nach Geburt

Hallo, ich habe eine wirklich unangenehme Frage, aber ich weiß nicht weiter! Vor sieben Monaten habe ich meine Tochter geboren, habe 5,5 Monate voll gestillt und mittlerweile zum 2x meine Periode bekommen! Jetzt ist es allerdings so dass wenn ich mein Tampon wechsele das ...

von Krissikrissi 25.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

Periode nach Geburt

Hallo! Wollte mal mach anderen Erfahrungen fragen. Gleich vorn weg. Ich habe demnächst auch einen Termin beim Arzt. Ich habe vor sieben Wochen unser drittes Kind entbunden. Wöchentlich War normal und ist inzwischen auch vorbei. Nun habe ichzum rersten Mal meine Regel wieder ...

von bettina_7 30.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

in der periode nach geburt schwanger werden?

Guten Tag ich hab eine Frage und zwar meine Freundin hat am 5.12 entbunden und hat am 3.1 ihre Periode bekommen 12 Tage lang. Sie hatte in der Zeit am Anfang ungeschützten Verkehr mir ihren Freund. Sie hat die Mini Pille bekommen und sollte sie am Tag noch einnehmen das war der ...

von fergie27 19.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

Wie gehts nach Geburt weiter mit Verhütung ?

Ich bin 35 Jahre alt und bekomme nun unser 2tes Wunschkind per Kaiserschnitt. Wir wollen dann keine Kinder mehr und nun steht die Frage nach der Verhütung danach im Raum. Bisher hab ich immer nur mit der Pille verhütet, hab Sie auch nie vergessen und hatte sogar eine zum ...

von blackangel1979 21.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

Immer noch unregelmäße Periode 1 Jahr nach Geburt

Hallo, am 02.02. kam mein Sohn zur Welt, gestillt habe ich bis Ende April und dort setzte auch gleich meine Periode wieder ein. Das es etwas dauert bis sie eingermaßen regelmäßig kommt war mir klar. Aber das es bei mir jetzt fast ein Jahr braucht? Mein längster Zyklus ...

von xela80 14.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

Sex nach Geburt

Hallo, Ich habe im Mai entbunden, bin leider auch an mehreren Stellen gerissen, aber naja. Nun haben wir schon 3, 4 Mal Sex gehabt, aber es ist irgendwie nicht mehr so prickelnd. Ich werde nicht mehr richtig feucht. Liegt das an den Hormonen? Ich stille noch voll. Es reibt ...

von angi159 09.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.