Mein Haushalt Mein Haushalt
zurück

Einfach und effektiv Fenster putzen

Hallo, wie putzt ihr eure Fenster streifenfrei und möglich so, dass man pro Fenster nicht ewig braucht oder einem der Arm abfällt???

Bisher putze ich so, dass ich das Fenster erst mit einem nassen Lappen abwische und dann mit einem Abzieher drübergehe. War für mich bisher die schnellste und beste Art. Leider hat man vom Abzieher manchmal so "Nähte" zwischen den einzelnen Abziehstreifen.

Meine Mutter hat so einen teuren Mikrofaserhandschuh für viel Geld - den will sie in die Tonne kloppen, weil das der letzte Mist sein soll - ich dachte allerdings, das sei so gut??? Gibt da ja verschiedene Firmen.

Und wenn ich nur Sidolin und ein Tuch nehme, habe ich trotzdem so beschmierte(wie beschlagene) Scheiben.

Wir rauchen nicht.

Danke für Tips!

von Toms-Mama am 12.09.2008, 8:56 Uhr

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*11 Antworten:

Re: Einfach und effektiv Fenster putzen

Antwort von kleiner Löwe am 12.09.2008, 9:20 Uhr

Hallo,

ich putze nur noch mit JEMAKO-Tüchern. Diesen Tip hatte ich mal hier im Forum gelesen und die Tücher im Internet bestellt. Mit den Tüchern putzt du unwahrscheinlich schnell, alles wird glänzend sauber und völlig streifenfrei.
Ich nehme erst das Profituch. damit wird das Fenster naß gewischt (um den Dreck wegzubekommen) und danach mit dem Trockentuch trocken reiben. Funktioniert einwandfrei. Seitdem wir diese Tücher haben, putzt sogar mein Mann Fenster, weil er so begeistert ist, da es so einfach ist.

Meiner Schwiegeroma habe ich jetzt auch noch solche Tücher bestellt, weil sie ebenfalls begeistert ist.

Ich habe die Tücher bei xbay bestellt und ca. 22 EUR für das Profi- und Trockentuch bezahlt.



Viele Grüße
Kleiner Löwe

 
 

Re: Einfach und effektiv Fenster putzen

Antwort von ninsche am 12.09.2008, 9:29 Uhr

also.. als meine mutti das letzte mal hier war (sie wohnt 560 km weit weg), hat sie für mich die fenster geputzt. wir haben so ein ding gekauft, wo du an der einen seite einen stoff oder so was (frottee?) hast, den kann man wie eine art klettverschluss abmachen, um ihn nasszumachen bzw auszuwaschen. ist echt praktisch. und an der andern seite ist so ein abzieher dran. das hat nicht viel gekostet, ist glaube von vileda oder so. keine ahnung.

und zum putzen hat sie einfaches essigwasser genommen. und die scheiben waren danach super sauber! und es ging ganz fix.

ich hab früher immer nur sidolin und zewa genommen, das hat auch streifen gemacht. naja, wenn sie nächstes jahr wieder kommt, soll sie mir nochmal zeigen, wie das geht.

lg nine

 

Re: Einfach und effektiv Fenster putzen

Antwort von badcat am 12.09.2008, 9:31 Uhr

Ganz einfach und effektiv:

Zunächst den Schmutz mit Fensterleder und Essigwasser abwaschen,dann mit einer zusammengeknüllten Tageszeitung trockenreiben.
Ja, das funktioniert tatsächlich

LG

 

Kann ich nur bestätigen

Antwort von hormoni am 12.09.2008, 11:12 Uhr

Hallo!

Ich kann badcats Beitrag nur Beipflichten - das funktioniert tatsächlich...

LG

hormoni

 

Fensterreiniger Spruehflasche und Papiertuecher oder Geschirrtuecher.

Antwort von Si+Jo+Jo+Fr am 12.09.2008, 12:41 Uhr

Zeitung hat bei mir nie funktioniert....

Aber mit der Spruehflasche isses ein Handgriff.

 

Re: Einfach und effektiv Fenster putzen

Antwort von Hexe1111 am 12.09.2008, 13:20 Uhr

Hallo
ich habe mir auch JEMAKO-Tüchern zugelegt und bin begeistert.
Schnelles streifenfreies Fensterputzen.

Ich habe auch nen Haara fensterabzieher aber den nutze ich nur für mein großes fenster den das dauert wesentlich länger als mal eben mit nem tuch. bzw zwei tüchern.

Die JEMAKO-Tüchern habe ich mir bestellt bei einer die nen abend damit hatte und 20 Euro für das Nass und trockentuch zusammen bezahlt.
Habe mir gestern noch ein zusätzliches nass tuch plus ein putzmittel für 9,99 Euro bestellt da das gerade im angebot ist.

 

ich LASSE putzen

Antwort von Sunny am 12.09.2008, 14:09 Uhr

für 40 € fürs ganze haus putze ich nicht mehr selber.

sunny

 

HaRa

Antwort von bubumama am 12.09.2008, 14:16 Uhr

Ich putze mit HaRa, das habe vor Jahren mal bei meiner Mama gesehen. Die hat den Fensterwischer, ist so ein Baumwollabzieher mit Gummilippe, geht super.
Das Putzmittel ist soooo ergiebig. Ich habe das mittlerweile seit gut 8 Jahren daheim und immer noch so gut wie vol.

melli

 

Okay, dann werde ich mal überlegen...

Antwort von Toms-Mama am 12.09.2008, 14:34 Uhr

...mir entweder so einen Jemako-Lappen (bzw. 2 ) zu bestellen oder ich versuche es mal mit der Zeitung... habe ich auch schon mal was von gehört.. Aber geht das nicht auch unheimlich in die Arme? Ich stell mir vor, die Zeitung ist so widerspenstig, dass man total rubbeln muss... hihi...

Benötigt man für mehrere Fenster denn nur dieses eine Jemako-Nasstuch und ein Trockentuch? Ich könnte mir gut vorstellen, dass das Trockentuch nach einer großen Scheibe auch nass ist. Und man für jedes Fenster ein neues Trockentuch benötigt??

Wie schön - Fenster putzen lassen. Vielleicht sollte ich meinem Mann das mal erzählen. Denn wenn wir mal in ein eigenes Haus ziehen, wirds ja noch schlimmer, darf gar net dran denken!

 

Re: Okay, dann werde ich mal überlegen...

Antwort von veralynn am 12.09.2008, 18:33 Uhr

hi

ich habe mal in einem reinigungsinstitut gejobbt und viel gelernt dabei. also ich putze wie du. mit allzweckreiniger wasche ich das fenster gründlich und ziehe dann ab. nach jedem abziehen trockne ich den abzieher mit einem küchentuch ab. die nähte und die ränder trockne ich auch damit. einmal drüber fahren und gut ist.

lg

 

Re: Einfach und effektiv Fenster putzen

Antwort von sechsfachmama am 12.09.2008, 18:34 Uhr

ich hab inzwischen mehrere varianten im laufe der jahre durchprobiert und inzwischen putze ich fast streifenfrei.

gelernt: spüli-wasser vorwaschen, spirituswasser und lederlappen nachwaschen, trockenputzen mit bw-putzlumpen

ergebnis: ich habe stunden für ein fenster gebraucht (damals ddr-zeit) und die fenster waren nachher zwar mit weniger dreck, aber verschmiert.

gleiche methode, aber mit zeitungspapier nachgeputzt
ergebnis: ähnlich, nur dass berge von zeitung anfallen.

später: dampfreiniger von kärcher gekauft (angeblich soll sich ja mit einem dampfi der dreck in "luft" auflösen - hahah) und damit geputzt.
ergebnis: massig kondenswasser lief an den fenstern runter, teilweise auf die möbel, ich war nur am aufwischen und man hatte immer dieses schwere ding im schlepptau. fenster zwar sauber, aber zeit gespart? fehlanzeige
irgendwann war er kaputt und ich hab mir keinen mehr gekauft, weil nicht lohnenswert

dann hab ich mit nem abzieher angefangen, so ein schmaler, erst nen eimer mit dreckwasser und lappen, mit dem ich von einem fenster zum nächsten lief, dann mit nem lappen nachgeputz mit fit-essig-wasser, und mit geschirrtuch die ränder nachgewischt usw.
ergebnis: mittelmäßig, teilweise immer noch schlieren auf den fenstern usw.

dann hat mein mann gesagt: schluss jetzt, es muss ein profi-abzieher her, hat er mir auch besorgt - so 40 cm breit.

dann sagte ich mir: schön bescheuert, du machst ein fenster vom schmutz frei (also diese vorwäsche), wäscht den lappen im eimer aus und rennst damit zum nächsten fenster. heißt also: den dreck vom letzten fenster schmier ich ans nächste wieder dran.
also: kein eimer mehr - nach jedem vorwaschen wasche ich den lappen am waschbecken richtig aus.

dann las ich mal hier den tipp: ein bisschen weichspüler (wirklich wenig!) und salz mit ins wasser, dazu nen tuck essig und einen spritzer spüli

und bei "besser einfach, einfach besser" las ich dann noch: wenn man schlieren auf den fenstern hat, liegst eindeutig an dem zeug, was man im putzwasser hat - sprich zuviel spülmittel.

seit ich nun so fenster putze sind meine fenster ruckizucki sauber, keine schlieren (na gut, mal paar tröpfchen, aber watt solls). die absätze vom abzieher wisch ich mit nem geschirrtuch weg.

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im Forum Haushalt:

Fenster putzen,mit was?

habe mal gesehen,das die Glasreiniger nicht so gut wären.Habe aber das Buch:Nie wieder Chaos. Und die schwört auf Glasreiniger.Doch wieder kaufen?oder wieder klassisch mit Spiritus und Spritzer Spüli? Mit was putzt Ihr denn die Scheiben? ...

Mopelchen   24.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fenster putzen
 

Fenster putzen

Hallo! Bei diesem traumhaften Wetter hier bei uns, seh ich mal wieder wie schlimm die Fenster aussehen :-( Leider putz ich wirklich nicht gerne Fenster und wir haben auch noch soviele. Habt ihr gute Tips, wie und womit es möglichst schnell geht und ordentlich sauber ...

elias   13.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fenster putzen
Die letzten 10 Beiträge im Forum Mein Haushalt
Mobile Ansicht