Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von werner am 15.11.2009, 12:24 Uhr

@alle

ihr macht ein gewese um jemanden den ihr persönlich nicht gekannt habt . das ist mehr als lächerlich . ich weiß was trauer heißt , denn ich habe am donnerstag meinen vati verloren !!!!!!!!!!!!!!!!!!

 
45 Antworten:

Re: @alle

Antwort von PatriciaKelly am 15.11.2009, 12:25 Uhr

willst du jetzt diskutieren wessen trauer größer is????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @alle

Antwort von vallie am 15.11.2009, 12:26 Uhr

sollen wir jetzt ein gewese um deinen vati machen?

ich weiß auch, was trauer heißt, ich habe meine mutti und meinen vati verloren und trauere trotzdem um einen menschen, den ich persönlich nicht gekannt habe.
so lächerlich bin ich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich finde nicht das es lächerlich ist,wenn man selber weiß

Antwort von Rabauken-Mami am 15.11.2009, 12:27 Uhr

wie es sich anfühlt-gewissen paralelen zu sehen, es geht nicht nur um die person an sich, sondern um dessen geschichte, die in teilen wirklich tragisch ist- - es heißt nicht das man trauert um eine person die man nicht kannte, aber man ist bewegt über dessen erfahrungen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @alle

Antwort von LittleRoo am 15.11.2009, 12:28 Uhr

Tut mir ja leid für Dich,aber ehrlich gesagt interessiert MICH das genauso wenig wie der Tod eines Stars, denn ICH kannte Deinen Vati auch nicht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @alle

Antwort von Hofi2 am 15.11.2009, 12:28 Uhr

Mein Beileid für dich. Bei mir ist auch letzte Woche der Schwie-Vater meiner besten Freundin gestorben - ich kannte ihn sehr, sehr gut.
Trotzdem kann man doch nicht die eine Trauer gegen die andere aufwiegen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: gut geschrieben RM

Antwort von LittleRoo am 15.11.2009, 12:29 Uhr

das trifft es genau !!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @alle

Antwort von mamafürvier am 15.11.2009, 12:29 Uhr

Als mein Papa starb hätte ich so einen Hype um seinen Tod nicht gewollt. Es tut mir leid für dich aber sei froh, daß du allein um ihn trauern darfst. Mir persönlich hätte es nichts bedeutet, daß Millionen Fremde mit trauern.
lG Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@r-m

Antwort von vallie am 15.11.2009, 12:29 Uhr

vergebliche mühe, ich glaube nicht, daß du ihr das nahebringen kannst, was die bestürzung ausmacht.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

in meine augen bist du bahhhh

Antwort von LaLeMe am 15.11.2009, 12:32 Uhr

lass doch leute trauen die trauern wollen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ Werner

Antwort von LisasMama am 15.11.2009, 12:36 Uhr

Mein aufrichtiges Mitgefühl ...

Ich trauere nicht um Robert Enke, sondern habe Mitgefühl mit seiner Frau und seiner Familie. Ich bin BESTÜRZT darüber, daß er diesen letzten Schritt gehen mußte, um seinen inneren Frieden wieder zu finden, den er vor Jahren verloren hatte. Ich bin erschüttert, WIE schlimm es wirklich um ihn stand, konnte ich doch ahnen, wie sehr ihn und auch seiner Frau der Tod der eigenen Tochter erschüttert und aus der Bahn geworfen hatte, da ich diese Schicksal teile ... DAS hat nichts mit Trauer sondern einfach mit Bestürzung zu tun.

Trauern kann man m.E. nur um einen Menschen, den man persönlich kannte und der einem schon nahe stand ... alles andere ist Mitgefühl, Bestürzung, Erschütterung

LG Jacquie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich weiß auch was Trauer ist...

Antwort von mailins am 15.11.2009, 12:40 Uhr

habe mit 10 Jahren meine Mama verloren, musste drei Kinder noch vor ihrer Geburt gehen lassen und dennoch habe ich Mitgefühl mit anderen Menschen.

Du kannst doch niemandem vorschreiben wie er mit seiner Trauer, seinem Mitgefühl, seiner Bestürzung umzugehen hat.

Mein Beileid.

anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich sitz hier 2.400km entfernt

Antwort von essi3 am 15.11.2009, 12:46 Uhr

und habe auch einige traenen vergossen.
dass dein vater gestorben ist tut mir leid, meiner ist auch schon nicht mehr unter uns und trotzdem verstehe ich dieses kollektive trauern, es macht mich im gewissen sinne sogar stolz, das zeigt doch dass wir alle nicht gefuehlskalt sind und um andere trauern koennen.mich beruehrt es sehr wenn menschen auch oeffntlich gefuehle zeigen koennen, besonders auch in deutschland, wo viele ja als gefuehlskalt abgestempelt werden.

hier in portugal wae enke sehr beliebt, spielte 3 jahre bei benfica lissabon und war hier sehr gluecklich(hat er selbst mal gesagt).

sogar schueler von mir(zwischen 15-18 jahren) haben mich im unterricht auf enke angesprochen und waren fans von ihm.

ausserdem wird so ein tabuthema thematisiert, ich hatte auch schon eine leichte depression, diese tiefe traurigkeit die deinen brustkorb fast zurschnuert ist wirklich kein zuckerschlecken.es tut mir sehr leid fuer ihn.

damit schliesse ich aber alle anderen gestorbenen nicht aus, aber ich kenne nunmal jeden menschen dieser welt nicht persoenlich und konzentriere mich dann auf diesen besonderen menschen der hier viele andere besonderen menschen auch represaentiert....

liebe gruesse nach deutschland,
essi3

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich weiß auch was Trauer ist...

Antwort von AllisonCameron am 15.11.2009, 12:50 Uhr

Selbe Meinung, die ich gestern auch schon hatte.

KEINE einzige hier trauert wirklich richtig um diesen Mann, weil KEINE einzige hier in wirklich gekannt hat!!!

Man kann nur um jemanden trauern, denn man gekannt und auch geliebt hat, alles andere ist Mitläuferei!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

AC oder bewegtheit um dessen geschichte

Antwort von Rabauken-Mami am 15.11.2009, 12:52 Uhr

vielleicht geht auch das

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich weiß auch was Trauer ist...

Antwort von mamafürvier am 15.11.2009, 12:54 Uhr

Ich interessiere mich null für Fußball, sein Name sagte mir nicht mal was und ich wüßte wirklich nicht warum ich da um ihn trauern sollte. Seine Familie tut mir sehr leid, das kann ich nachvollziehen.
Ich habe auch um Michael J. nicht getrauert. Als Mensch war er für mich unbedeutsam, seine Musik klasse aber diese lebt ja weiter.
Ich muß nicht um Fremde trauern und es muß sich auch keiner dafür interessieren, welche Angebhörige ich verloren habe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ganz Ac´s und Werners Meinung bin...

Antwort von Jooosy am 15.11.2009, 12:54 Uhr

hatte ich ja schon verkündet,als die Meldung bekannt gegeben wurde....Finde die Geschichte zwar dramatisch aber trauern kann ich nicht um einen Menschen den ich nicht gekannt habe,,,,und ich wusste bis anfang dieser woche noch nicht mal wer er war...und ich glaube es geht noch einigen so,die jetzt "trauern"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich weiß auch was Trauer ist...

Antwort von Anja+Calvin am 15.11.2009, 12:54 Uhr

Ich behaupte auch absolut nicht, dass das jetzt das selbe ist als wenn ein naher Angehöriger stirbt, um Gottes Willen das ist ganz sicher nicht das gleiche.

Trotzdem ist es jedem selbst überlassen traurig zu sein, mit der Frau mitzufühlen und sich Gedanken zu machen. Das das die selbe Form von Trauer ist als wenn die Eltern sterben hat hier glaube ich niemand behauptet !

LG Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: AC oder bewegtheit um dessen geschichte

Antwort von AllisonCameron am 15.11.2009, 12:55 Uhr

Wir haben das gestern schon ausführlich im Aktuell diskutiert. Ich finde dieses ganze Getue halt mehr als übertrieben. Und da geht es mir nicht mal um's Geld, mir egal, wie viel der Mann auf dem Konto hatte.

Er hat seinem Leben ein Ende gesetzt, weil er es wollte und weil er krank war, das ist tragisch, aber das passiert täglich auch anderen Menschen und darum schert sich niemand.

Mir tut die Witwe und das kleine Mädchen leid, ABER ich leide nicht mit ihnen, weil ich sie nicht kannte...

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ganz Ac´s und Werners Meinung bin...

Antwort von Anja+Calvin am 15.11.2009, 12:56 Uhr

Das ist doch auch völlig ok, das macht euch doch keiner streitig aber deshalb darf man doch andere nicht verurteilen und das zur Diskussion machen ob hier andere traurig sind ?!

LG Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

definiere leiden

Antwort von vallie am 15.11.2009, 12:57 Uhr

wer hat gesagt, er leidet???
nur weil es in dem wort bei-leid oder mit-leid enthalten ist?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke essi.....

Antwort von mailins am 15.11.2009, 12:57 Uhr

so sehe ih das auch .
Natürlich trauert man anders, wenn man seine Eltern, seine Kinder oder auch seine Freundin verliert, weil sie von ihrem Mann niedergestochen wurde, aber ich habe Mitgefühl mit all den anderen Menschen, die eine Verlust ertragen müssen.

Warum soll Deutschland mal nicht Mitgefühl zeigen, ist unsere Welt nicht eh schon kalt genug ?

anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: AC oder bewegtheit um dessen geschichte

Antwort von Anja+Calvin am 15.11.2009, 12:58 Uhr

Ich finde das stimmt nicht, ich schrieb es schon, hier im Dorf hat sich vor Wochen ein Vater auch das leben genommen, er hatte auch Depressionen, da waren auch alle die ihn kannten und auch nicht kannten betroffen und traurig. Auch dort bei der Trauerfeier kam der Schützenverein und der Fussballverein auch wenn die sicher nicht alle befreundet waren. Bei Robert Enke ist das Maß halt grösser weil ihn mehr "kannten" das find ich völlig normal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: definiere leiden

Antwort von AllisonCameron am 15.11.2009, 13:00 Uhr

Ach vallie ich habe heute nicht schon wieder Lust auf diese Endlosdiskussion, trauert von mir aus um Robert Enke, das ist Eure Sache, ich werde es nicht tun...Beileid spreche ich Menschen aus, die ich auch kenne, Mitleid habe ich mit Frau Enke...das war's dann aber auch schon..

Mir tut auch die Witwe von Patrick Swayze leid und auch über seinen Tod war ich bestürzt, aber ich trauere eben nicht!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

na dann fang nicht an

Antwort von vallie am 15.11.2009, 13:01 Uhr

wenn du keinen bock hast.

ich finde es vermessen von dir, zu sagen, niemand trauert wirklich.
was impliziert das?? sensationsgeilheit?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: na dann fang nicht an

Antwort von AllisonCameron am 15.11.2009, 13:03 Uhr

Ja sensationsgeilheit und es ist ganz sicher nicht vermessen von mir zu behaupten, dass hier aus dem Forum niemand wirklich trauert, denn man kann nicht um einen Menschen trauern, den man nicht wirklich gekannt hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

dann frage ich nochmal: definiere trauer

Antwort von vallie am 15.11.2009, 13:07 Uhr

ich finde es vermessen. und zwar sehr.

weißt du, was bei einzelnen dahintersteckt?? ja? weißt du das??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

böse Zungen könnten jetzt behaupten,

Antwort von Babybubbi am 15.11.2009, 13:08 Uhr

sooo weit her kann es mit deiner Trauer auch nicht sein, wenn du die Zeit hast, irgendwelchen verbitterten Postings hier zu verbreiten!
Jedem das Seine, trauer du für dich und stänker hier nicht rum!
LG, Nicky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke essi.....

Antwort von essi3 am 15.11.2009, 13:10 Uhr

anja, liebe gruesse,

genau,haette jetzt keiner "getrauert" wuerde es bestimmt wieder heissen -oh mann sind die alle abgestumpft, zeigt man anteilnahme wird einen wieder vorgeschrieben wie falsch und verlogen dass sei....

also ich bin ein sensibler mensch und steh dazu,es bleibt jedem selbst ueberlassen ob er sein "inneres" nach aussen traegt, man muss es ja auch nicht uebertreiben und es in hysterie ausarten lassen.
sei lieb gegruesst,
essi3

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: dann frage ich nochmal: definiere trauer

Antwort von AllisonCameron am 15.11.2009, 13:10 Uhr

Ja nich weiss, wie es ist, wenn man Trauer empfindet, wenn man jemanden verliert, denn man gekannt und geliebt hat. Ich weiss, wie es ist, wenn man dadruch fast nichts mehr isst und wochenlang fast ausschließlich weint und nur noch im Bett verbringt. Ich weiss, wie schwer es ist, wieder ins normale Leben zurückzufinden, weil man um diese Person trauert. Das alles passiert also bei Dir, wenn Du an Robert Enkes Tod denkst?

"Der Zustand der Trauer hat beim Menschen neben dem emotionalen Aspekt einen Verhaltensaspekt, bei dem es um die Bewältigung bzw. Verarbeitung des seelischen Schmerzes geht, verursacht z. B. durch den Verlust eines nahestehenden Menschen oder Tieres. Auslöser kann der Tod von Freunden, Verwandten oder Haustieren, aber auch Trennungen anderer Art (Haus, Heimat usw.) sein."

Es ist Mitgefühl keine Trauer! Mir egal, ob Du das vermessen findest oder nicht...!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: böse Zungen könnten jetzt behaupten,

Antwort von AllisonCameron am 15.11.2009, 13:13 Uhr

Ich kann sie verstehen. Kannst Du Dir denn nicht vorstellen, wie es ist, wenn man seinen Vater verloren hat, hier ins Forum schaut, um vielleicht Trost oder sonst etwas zu finden und dann liest, dass wirldfremde Menschen behaupten, sie trauern um einen Menschen, den sie noch nicht mal gekannt haben??

Ich kann es nachvollziehen auch damti auch ihre Reaktion hierauf. Und was masst Dir an zu behaupten, dass es mit ihrer Trauer nicht soweit her ist, weil sie hier schreibt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: dann frage ich nochmal: definiere trauer

Antwort von vallie am 15.11.2009, 13:17 Uhr

nein, passiert bei mir nicht, muß es auch nicht.

vielleicht trauert man aber, weil man die gleiche trauer, die nahestehende jetzt empfinden selbst schon erlebt hat???
ist das dann auch nur mitgefühl?? oder wiederauflebende eigene von dir "gestattete" trauer?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: dann frage ich nochmal: definiere trauer

Antwort von AllisonCameron am 15.11.2009, 13:20 Uhr

Es ist Mirgefühl, denn kein wer wirkliche Trauer noch nie gefühlt hat, kann davon in diesem Fall einfach nicht sprechen.

Ich hoffe nur, dass Du nie wirkliche Trauer fühlen musst und falls doch, dann denke bitte an diesen Tag zurück.

Wünsche noch einen schönen Sonntag...

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

doch, NATÜRLICH kann ich sie verstehen!!

Antwort von Babybubbi am 15.11.2009, 13:22 Uhr

Aber sie SUCHT ja nicht nach Trost, sondern greift gleich die an, die um jemand anders trauen oder wie auch immer, und ich glaub, genau DAS ist doch sicherlich der falsche Weg, um nach Anteilnahme zu suchen, oder?
Mein ja nur.
LG, Nicky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

meine beiden eltern sind tot

Antwort von vallie am 15.11.2009, 13:22 Uhr

reicht das an gefühlter trauer?
darf ich deswegen trotzdem auch um einen fremden trauern?

bitte. danke.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: meine beiden eltern sind tot

Antwort von AllisonCameron am 15.11.2009, 13:24 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

lies mal den letzten beitrag

Antwort von vallie am 15.11.2009, 13:25 Uhr

von franziska im aktuell.
vielleicht bringt dich der gedanke in eine leicht abweichende richtung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: doch, NATÜRLICH kann ich sie verstehen!!

Antwort von AllisonCameron am 15.11.2009, 13:25 Uhr

Ich wüsste auch nicht, wie ich reagieren würde, wenn ich in so einer Situation so viel falsche Trauer hier lesen würde...

Aber ist auch egal, wir finden hier sowieso keinen gemeinsamen Nenner...

Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lies mal den letzten beitrag

Antwort von AllisonCameron am 15.11.2009, 13:27 Uhr

Habe ich gerade, bringt überhaupt nichts...ansatzweise vielleicht was wahres dran, aber ich bleibe bei meiner Meinung, wenn sich morgen jemand das Leben nimmt, der nicht so eine Vorgeschicht hat wie Rober Enke und bei einigen hier nicht so beliebt war, dann hält sich die Trauer wieder in Grenzen...das ist einfach so!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: doch, NATÜRLICH kann ich sie verstehen!!

Antwort von Babybubbi am 15.11.2009, 13:28 Uhr

Da hast du wohl Recht, ich denke, man könnte vielleicht eher das Wort Anteilnahme nehmen als Trauer.
Ich fühle auch mit, aber dass ich mir deswegen die ganzen vielen traurigen Menschen noch angucken muss? Nee, ich denke, es ist immer schrecklich, wenn ein so junger Mensch stirbt, egal, durch welche Umstände.
LG, NIcky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: doch, NATÜRLICH kann ich sie verstehen!!

Antwort von AllisonCameron am 15.11.2009, 13:31 Uhr

Ja genau das meine ich ja, ich streite hier niemanden ab, dass er Anteilnahme zeigt, aber mit dem Wort "Trauer" für eine Person, die ich nicht kannte, damt komme ich einfach nicht klar.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lies mal den letzten beitrag

Antwort von vallie am 15.11.2009, 13:33 Uhr

es geht aber genau um IHN UND seine vorgeschichte.
dass du das nicht begreifst???

das war ein mann der öffentlichkeit, die ausübung seines jobs hat stadien gefüllt und sein tod eben auch. nicht wirklich verwunderlich.
hätte sich oliver kahn aus den gleichen gründen das leben genommen, wär auch ich in der double-a gewesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lies mal den letzten beitrag

Antwort von AllisonCameron am 15.11.2009, 13:35 Uhr

Doch das begreife ich sehr wohl, aber das ist bei ANDEREN eben auch oft der Fall und das interssiert keinen, da stehen die Familien teilweise alleine da...Du überzeugst mich auch nicht, genauso wenig, wie ich Dich überzeugen will...Du nennst es trauern ok, dann ist es eben so...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @alle

Antwort von dani+marko am 15.11.2009, 13:41 Uhr

schade für so eine einstellung.ich dachte immer männer mögen fussball mehr als frauen aber deine meinung finde ich so schämend...es ist nun mal fackt das die meisten leute robert enke vom fussball her kannten.und deshalb trauern wir alle.glaube nicht das es eine schande ist.das einzige was ich DIR sagen möchte ist...falls dein lieblingsschauspieler oder sänger etc. stirbt dann glaube ich das du auch weinen oder trauern würdest.ich kann es nicht glauben das man als mensch so kalt sein kann und keine gefühle zeigt. DU TUST MIR LEID.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: lies mal den letzten beitrag

Antwort von vallie am 15.11.2009, 13:43 Uhr

mich interessieren andere schon.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @alle

Antwort von werner am 15.11.2009, 18:49 Uhr

mir ist fußball völlig egal , ich bin aber auch kein mann ! nur weil ich einen männlichen nicknamen habe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.