Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von Kater Keks  am 27.12.2019, 20:09 Uhr

Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Gestern, am zweiten Weihnachtsfeiertag, war meine Familie bei uns. Das heißt meine Schwester mit Kindern und Lebensgefährten, meine Mama, meine Omi und auch mein Bruder mit Freundin. Das sich die Freundin meines Bruders vegetarisch ernährt wusste ich, darauf war ich auch einigermaßen eingestellt (zwar eher unbewusst, aber ich hatte vegetarisches Essen da), aber nun hieß es, sie sei schon seit einigen Monaten Veganerin. Ich war etwas überrumpelt - alle anderen auch (außer natürlich mein Bruder, der aber vorab nichts gesagt hat ) -, weil ich das nicht wusste und darauf auch nicht annähernd vorbereitet war. Sie ließ mich kurz schwitzen und meinte dann, ich kann mich entspannen, sie hat sich was zu essen mitgebracht. Das fand ich echt toll von ihr, denn mir war das echt unangenehm, weil sie bei mir eigentlich nichts zu Essen bekommen hätte.

Wie sind da eure Erfahrungen? Hättet ihr unvorbereitet etwas Veganes auftischen können? Wenn ihr wisst, dass jemand Veganer ist, plant ihr das mit ein? Oder bringen diese Gäste von sich aus selbst was mit?

 
28 Antworten:

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von Anna3Mama am 27.12.2019, 20:17 Uhr

Ohje, nein. Solche Infos hätte ich auch gerne vorab.

Da einige in meiner Familie kein oder kaum Fleisch essen, gibt es genug und leckeres Essen für Vegetarier. Für Veganer hätte ich aber noch schnell einen extra-Teller zaubern müssen.

Denn in der Salatsauce war tlw. Naturjoghurt, Tomate-Mozarella fällt auch flach... bliebe der Waldorfsalat und das Apfel-Rotkraut... und der Kartoffelsalat (schwäbisch).
Ein paar Nudeln dazu (Spätzle wären auch eher ungünstig gewesen)
Also verhungert wäre sie nicht.

Aber sie hat das ja gut gelöst, indem sie sich was mitgebracht hatte. Vermutlich wollte sie gerade vermeiden, dass Du Dir extra Stress machst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von Mutti69 am 27.12.2019, 20:18 Uhr

Eigentlich wirst auch du häufig vegane kochen und essen, du achtest nur nicht darauf.
Nudeln mit Tomatensoße z.B., Bratkartoffeln...vieles ist vegan, aber überrumpeln finde ich doof und Essen mitbringen auch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von Anja+Calvin am 27.12.2019, 20:20 Uhr

Ich hätte noch eingekochte Tomatensoße da gehabt und halt Nudeln. Was anderes hätte ich nicht anbieten können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von ZoeSophia am 27.12.2019, 20:22 Uhr

Überrumpelt wäre ich wohl auch gewesen, aber ich hätte was kochen können....
Gemüse Curry.... wir haben immer frisches Gemüse im Haus, gefrorenes auch (Erbsen, Gemüsebrunoise und Blumenkohl-Reis) Kokosmilch, CurryPaste und Reis....
Pasta wäre wohl nicht gegangen, die meisten sind ja mit Ei....

Oder, ich hätte den Veganer in die Küche geholt und zusammen was gekocht.....

Aber, Du hattest ja noch mal Glück gehabt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von Kater Keks am 27.12.2019, 20:22 Uhr

Ja, sowas gibt es hier auch mal, aber gestern gab es halt ganz klassisch Kartoffelsalat mit Würstchen und selbst der vegetarische Kartoffelsalat wäre auch nicht vegan gewesen, weil da Feta drin war....... ich hab echt ganz schön blöd aus der Wäsche geguckt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von mimavi am 27.12.2019, 20:24 Uhr

Am 24.12. gab es Raclette. Da hätte sich ein Veganer seine Zutaten zusammenstellen können.
Beim Rinderbraten am Tag darauf hätte es ein Problem gegeben, was ich als unwissende Gastgeberin aber sicher nicht zu meinem Problem gemacht hätte.
Ich finde nicht dass ein vegan lebender Mensch voraussetzen kann, dass der nichtwissende Ottonormalesser beim Servieren eines Weihnachtsmenus einen Plan B haben muss.
Komisch finde ich dass du nicht vorgewarnt wurdest.
Gut finde ich dass die Freundin was dabei hatte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von Kater Keks am 27.12.2019, 20:26 Uhr

Ja, ich hab mich auch bei meinem Bruder beschwert! Nun weiß ich es auf jeden Fall für das nächste Mal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von ZoeSophia am 27.12.2019, 20:28 Uhr

Das nächst mal ist sie dann bestimmt wieder „nur“ Veganerin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von Mareike92 am 27.12.2019, 20:29 Uhr

Ich finde es generell schwierig alle Bedürfnisse wie Histamin arm, glutenfrei, Fodmap arm zu befriedigen.
Auch bin ich mir nicht sicher, ob der Essig in meiner Küche vegan produziert wurde.
Nee,sorry ,da bin ich raus.
Dann gibt es halt Kartoffeln und Gemüse oder was so bleibt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von Clumsi am 27.12.2019, 20:32 Uhr

Ich war auch mal quasi-vegan, also nur quasi, weil ich daraus eben nicht so einen Stress für meine Mitmenschen machen wollte. Zuhause wurde vegan gegessen, aber ich hätte von keinem erwartet, dass er sich darauf einstellt. Das nervt doch nur. Das habe ich immerhin fünf Jahre so durchgezogen (bis ich schwanger war). Ich habe immer Zutaten für Nudeln mit Tomatensauce im Haus. Das würde ich im Falle eines streng veganen Besuchs kochen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von Silvia3 am 27.12.2019, 20:54 Uhr

Vegetarisch bediene ich in gewissem Umfang, Veganer sind für mich Spinner. Die dürfen entweder ihr Essen selbst mitbringen oder das nehmen, was da ist. In dieser Richtung würde ich nicht separat kochen. Egal, ob angemeldet oder nicht. Ich erwarte ja auch nicht, dass ein Vegetarier/Veganer für mich Fleisch kocht.

Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von Laneybucks07 am 27.12.2019, 21:25 Uhr

Da bin ich ganz bei Silvia. Ausser dass ich auch für den Vegetarier keine Extrawurscht gebraten hätte. Soll er die Beilagen essen oder es bleiben lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von Nuritouri am 27.12.2019, 21:30 Uhr

Warum genau sind Veganer denn Spinner?

Man muss nicht alles verstehen oder mögen, aber jemanden als Spinner hinzustellen, na Dankeschön!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von Kater Keks am 27.12.2019, 21:33 Uhr

Also Veganer als Spinner zu bezeichnen finde ich jetzt schon heftig. Man muss ja nicht alles verstehen oder nachvollziehen können, aber deswegen andere als Spinner zu bezeichnen finde ich nicht korrekt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von Berlin! am 27.12.2019, 21:38 Uhr

Vegetarisches Essen gibt es hier eh hauptsächlich, da mein Mann Zeit seines Lebens Vegetarier ist.
Vegan kochen ist überhaupt kein Problem, ich muß es halt nur wissen. Da liegt das Problem, aber das hat Dein Gast ja gut gelöst.

Viele Dinge, die ich häufig mache, sind ohnehin vegan: Curry, Tomatensauce und Nudeln, Spaghetti Algio Olio oder mit Pesto..... alles häufige Mahlzeiten und vegan. Oder Eintöpfe etc. pp..

Fr mich ist rein vegan Ernährung auch nichts, aber das muß jede mit sich selbst ausmachen. Vegetarisch hingegen ist für mich so normal wie Zähne putzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von Felica am 27.12.2019, 21:49 Uhr

Unterschreibe ich. Hätte aber auch kein Problem mit vegan gehabt. Gibt bei weitem schlimmeres. Bei einem Nierenkranken wäre ich eher ins schwitzen gekommen. Oder wenn wer Zöliakie hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von pauline-maus am 27.12.2019, 22:09 Uhr

Überrascht wäre ich auch aber ich würde mich nicht schuldig fühlen, weil es nix veganes gibt.
Wir wären gemeinsam in meine Küche gewandert und hätten geschaut, was man finden und schnell zaubern kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von DK-Ursel am 28.12.2019, 0:37 Uhr

Hej!

ich bezeichne Veganer vielleicht nicht unbedingt als Spinner, finde aber auch Slvias Standpunkt richtig.
ich erwarte von keinem Vegetarier, daß er für mich oder meinen Mann Fleisch serviert - ich würde mich auch bei Veganern mit der Tomatensoße ohne Klage zufrieden geben, d.h. im Umkehrfall eben auch:
Menschen,die sich ihre Eßweise selbst aussuchen können, machen keine weiteren Umstände und wissen dann auch am besten, was sie wollen/fürden und bringen ggf. mit.
ich erlebe schließlich auch selten, daß bei uns Diabetiker und andere medizinisch diätlebende Menschen vorher anrufen und mir erklären, was sie dürfen, mögen, wollen und was nicht.
Die haben auch gelernt, damit umzugehen,daß es nicht überall außerhalb alles für sie gibt.
Und wenn man bedenkt, wie viele verschiedene Rücksichten man u.U. nehmen muß, finde ich es auch in Ordnung, daß sich die Gäste da anpassen bzw. mitbringen.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von Patti1977 am 28.12.2019, 4:21 Uhr

Ich hätte es gegen vorher gewusst zumal ich auch immer Bescheid gebe. Ich bringe aber mein Essen dann auch mal mit. Irgendwie hätte ich was zaubern können. Gemüsebrühe ist immer eingefroren, zur Not habe ich selbstgemachte noch im Glas, Nudeln dazu. Nudeln mit Soße ist sich möglich aus dem Vorrat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von Mara_Kiri am 28.12.2019, 8:59 Uhr

Bei Nudeln muss man etwas aufpassen. Bei den meisten steht drauf "kann Spuren von Ei enthalten". Dann werden sie von Veganern nicht gegessen, zumindest nicht von denen, die ich kenne.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von bea+Michelle am 28.12.2019, 10:42 Uhr

Ich hätte dann genau Kartoffeln und Rotkohl gehabt. (Und ich bin heifroh, das in unserer Bekanntschaft und Verwandtschaft kein Veganer ist. und auch vegetarier sind es nur 2)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von pauline-maus am 28.12.2019, 12:01 Uhr

richtig ,ich finde es außerdem eher höfflich selber etwas mitzubringen , weil man dann keine extrawurst beansprucht .
ich bin da auch sehr schmerzfrei, solange sich die gäste wohlfühlen ist alles gut

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von Maroulein am 28.12.2019, 12:17 Uhr

Ich kenne das auch anders,meine Freundin lebt vegan,da es ihr aber bewusst ist dass jemand der sich damit nicht auseinander setzt quasi gar nicht in der Lage wäre ein wirklich veganes Essen zu zaubern,isst sie auf Feiern eben vegetarisch,mit diesem Kompromiss kann sie super leben.

Ehrlich gesagt wir haben selber genug mit unserer Ernährung zu tun(mein Mann verträgt aufgrund einer Erkrankung nicht alles), deshalb erwarte ich von niemandem das das Essen passt, entweder fragen wir vorher was es gibt oder wir bringen etwas mit.

Da du ja nichtmal wusstest dass sie jetzt vegan lebt war es doch doppelt gut dass sie vorgesorgt hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Pesto?

Antwort von desireekk am 28.12.2019, 13:44 Uhr

Pesto ist doch nicht vegan?

Gruß

D

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Überrascht von vegan lebenden Gästen.....

Antwort von Lancette99 am 28.12.2019, 14:00 Uhr

Eine Schwägerin von mir lebt vegan. Wenn die zum Essen kommt, gibt es eben für alle vegan. Ist ja ein Subset von omnivor und vegetarisch.
Schwierig wird es nur wenn noch eine Tante kommt, die Zöliakie hat. Dann muss ich meist doch noch etwas extra machen.

Ansonsten versuche ich schon bei der Einladung herauszufinden, ob jemand sich gerade speziell ernährt/ernähren muss.
Ich freue mich ja auch, wenn Leute auf meine Unverträglichkeiten und Allergien Rücksicht nehmen und dann kann ich das bei anderen doch auch.

Wenn dann trotzdem noch jemand sein eigenes Essen mitbringt, wäre ich, je nach Situation sogar beleidigt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Pesto?

Antwort von Nuritouri am 28.12.2019, 14:31 Uhr

Pesto rosso ist vegan

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eigenes Essen zu einer Einladung mitzubringen, empfinde ich als extrem unhöflich!

Antwort von Sille74 am 29.12.2019, 11:11 Uhr

Das hat so etwas von: "der/die kriegt es eh nicht so hin, dass ich sein/ihr Zeug essen könnte, bestimmt ist das Zeug nicht wirklich vegan."

Ich bin fast geneigt, zu vermuten, dass absichtlich nichts gesagt wurde, damit "unauffällig" das eigene Zeug gegessen werden kann. Ich persönlich würde das ansprechen, ganz freundlich und sachlich, dass Einladung bei mir Einladung heißt und dass ich dann auch die Gäste verköstige und dass es selbstverständlich ist, dass da auf Befindlichkeiten Rücksicht genommen wird (soweit möglich) und dass meine Angaben zum Essen stimmen und etwas, was ich als vegan angebe dann auch vegan ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also ich habe mich jetzt nicht wirklich vertieft mit Veganismus auseinandergesetzt, ...

Antwort von Sille74 am 29.12.2019, 11:44 Uhr

... trotzdem bin ich (und mein Mann; er kocht sehr gerne) in der Lage, mehrere "wirklich" vegane Gericht zu kochen.

Die "Strategie" Deiner Freundin finde ich aber trotzdem toll, auch bzw. gerade weil sie nicht 100% konsequent ist, sondern in Ausnahmen auch bereit ist, Kompromisse einzugehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Ravensburger

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.