*
Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Monroe am 11.02.2019, 12:30 Uhr

Nachhaltigkeit

Bei uns kommen wir gut um Plastik herum durch selbermachen. Pudding zum Selbstkochen hat im Vergleich zu dem im Plastikbecher nur wenig Plastik außen um die Papiertüten, ist zwar nicht plastikfrei, aber weniger. Du kannst ihn selbst nach Geschmack süßen, für mich auch ein klarer Vorteil.
Wenn du ganz auf Plastik verzichten möchtest, kannst du Pudfing auch aus Kakao/Schokolade und Stärke selbstmachen.
Obst und Gemüse kaufen wir nur noch lose Ware und nehmen von Zuhause Netze mit.
Fleisch und Wurst kaufen wir auch beim Metzger und bringen eigene Boxen mit.

Ja, ganz um Plastikkram kommt man mit kleinen Kindern nicht herum. Die vielen quietschbunten Verpackungen von Süßigkeiten, Joghurt und allem möglichen ziehen Kinder magisch an und immer nein sagen mag man ja auch nicht.

Aber dafür vermeide ich dann an anderer Stelle Plastik. Seife für Körper, Hände, Wäsche und Haushalt spart Plastik und jede Menge GELD und ist dabei noch deutlich gesünder, weil ohne Chemie. Wenn man Waschmittel kauft, kann man auf Pappverpackungen zurückgreifen statt Plastik.
Meine Haare wasche ich mit Roggenmehl, die der Kinder nur mit Wasser.

Bei Keksen schaue ich nach welchen, die möglichst wenig Verpackung haben. Viele sind nochmal extra eingepackt (immer 4 Kekse oder so in extra Folie, der Sinn erschließt sich mir nicht)

Getränke holen wir nur in Mehrwegflaschen.

Das ist erstmal das, was mir aus dem Stand einfällt. Du mußt ja nicht gleich Plastik vermeiden (das ist in der Tat sehr schwer, weil es irgendwie überall drinsteckt) aber es hilft sicher schon sehr, wenn du reduzierst

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.