Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Jolina2019 am 11.01.2020, 10:40 Uhr

Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Guten Morgen,

meine Tochter ist knapp 9,5 Monate alt.
Sie ist ein kleiner Mops.
Gewichtsmäßig ist sie kräftig (zu kräftig?).
Zur U5 im Oktober hatte sie 68,5 cm und 9640 Gramm.
Aktuell geschätzt 11,5 kg (sie bleibt nicht ruhig sitzen auf der Waage).
Ich habe sie grob gemessen, sie hat ca. 72-73 cm, im Stehen. Liegend klappt nicht, zappelt zu viel.
Ich hab Sorge, dass ihr was fehlt da sie überwiegend stillt. Sie frühstückt nichts außer Muttermilch und 5-6 Miniministückchen Brot (nicht täglich), Mittagsbrei maximal 100-150 Gramm plus paar Löffelchen Obst.
Nachmittags OGB ca. 60-70 Gramm + Stillen.
Abends das OGB+ Stillen
Nachts stillt sie alle 2 Stunden.
Sie kann Sitzen, Krabbeln und Stehen.
Drehen konnte sie sich mit 4 Monaten.
So weit ok denke ich, aber müsste sie größer sein? Geboren ist sie mit 3400 Gramm und 50cm.

LG

 
23 Antworten:

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von Mara_Kiri am 11.01.2020, 10:50 Uhr

Auf welcher Perzentile liegt sie denn? Wie groß sind Papa und du? Ich würde mir da keine allzu großen Sorgen machen. Der Kinderarzt wird schon was sagen, wenn es bei der U auffällig ist.

Zum Essen: Ließ das Buch "Mein Kind will nicht essen" von Carlos Gonzales. Das Fazit lautet : Kinder essen und trinken das, was sie brauchen. Nicht mehr, nicht weniger.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von Shaddi am 11.01.2020, 10:52 Uhr

Mein Sohn war bei der U5 69cm lang und 9450g schwer. Geboren ist er mit 53cm und 3190g. Mit 10/11 Monaten war er 78cm groß und genauso schwer wie deine.
Meiner war auch ein richtig dicker Mops. Das hat sich erst geändert, als er gelaufen ist. Und solange deine Tochter (überwiegend) gestillt wird, vor allem im ersten Lebensjahr, wird sie keinen Mangel an irgendetwas haben, keine Sorge :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von Jolina2019 am 11.01.2020, 10:57 Uhr

Ich weiß es nicht, mit der Perzentille bin ich nicht so bewandert
Gut, sie stand nicht gerade und war auch nicht gerade ruhig, aber es stresst mich gerade. Es kööönnten theoretisch auch ein,zwei Zentimeterchen mehr sein.
Ich bin 164cm und Mann 179cm.
Also eher klein beide.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von Liz_NGC2070. am 11.01.2020, 10:57 Uhr

Meine Kleine habe ich etwa die ersten 12 Monate nahezu voll gestillt. Brei hat sie verweigert. Irgendwann hat sie dann (anfangs sehr zögerlich) am Familientisch mitgegessen. Gefehlt hat ihr nichts.

Wenn Gewicht/ Größe nicht passen, dann wird das schon der KiA sagen.
Ich würde mit dem Rumgemesse aufhören (habe ich außerhalb der Us nie gemacht...) - das spart Dir Streß und Sorgen.

LG!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von Herzblume am 11.01.2020, 11:00 Uhr

Unsere kleine war im November bei der U5 68cm und 6490g sie ist ziemlich zierlich, aber lt KA alles in Ordnung, daher denke ich das die Größe ok ist. Sie ist mit 2908g und 49cm 11 Tage nach ET auf die Welt gekommen.
Das essen immer wieder anbieten nur nicht zwingen das es auch Spaß macht, ich mache mich bei ihr immer zum Hampelmann damit sie lacht und dann kommt ganz schnell was zu essen in den Mund

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

meine älteste Tochter

Antwort von misses-cat am 11.01.2020, 11:05 Uhr

Ist mit 3590g geboren 52cm mit knapp einem Jahr wog sie genau 9000g und war laut Arzt 72 cm groß, sie hat zu dem Zeitpunkt alles gegessen wie aus dem Lehrbuch.
Sie ist jetzt 18 und definitiv großer als ich(1,74)
Also mach dir keinen Kopf

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von bea+Michelle am 11.01.2020, 11:11 Uhr

Wie groß seid Ihr Eltern?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von Muschelnudel am 11.01.2020, 11:14 Uhr

Ich finde nicht dass sie zu klein ist. Und da du ja noch viel stillst, ist es ja bekanntlich nicht schlimm wenn sie ein bisschen kräftig ist.
Die Breimenge ist bei euch ja nicht hoch, und falls sie irgendwann mehr isst, kannst du tagsüber weniger stillen. Das Kind trinkt ja nachts noch häufig.

Mein Sohn ist auch so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von bea+Michelle am 11.01.2020, 11:18 Uhr

Meine Große (25)war bei der U5 64 cm und wog 7000 g. (ausgewachsen leider nur 1,50, was aber in der Familie liegt, wurde abgeklärt)

Meine Kleine (18)war bei der U5 65 cm und wog 6500 g. (ausgewachsen 1,54)

Wir sind aber auch nur 1,58 und 1,64.

Ich würde mir da keine Gedanken machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von Herzblume am 11.01.2020, 11:27 Uhr

Mein Mann ist 1,85m und ich stolze 1,61m

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von Spirit am 11.01.2020, 11:34 Uhr

Meine Tochter war auch immer auf der unteren Perzentile bei der Länge und auf der oberen Perzentile beim Gewicht. Mecker gab es nie vom KiA und ich hab mir auch nie Gedanken gemacht. Sie war fit und mobil.
Jetzt mit 4 Jahren ist sie bei der Größe etwas unter der 50 P und beim Gewicht etwas über der 50 P. Es hat sich also eingependelt, aber ein Riese wird sie nie werden, da ich selbst nicht mal 160 cm groß bin.

Bzgl. essen. Sie hat lange gestillt und immer mal wieder wenn sie Lust hatte vom Tisch genascht. Auch hier, ICH hatte keine Probleme damit.

Unser Sohn hat übrigens erst ab seinem 1. Geburtstag gegessen. Vorher hatte er nur gestillt. In den hat man nix reinbekommen. Er war immer super entwickelt, nicht zu dick oder zu dünn. Er bewegte sich immer gern und heute ist er sehr schlank, aber nicht bedenklich dünn.

Hör auf den Kinderarzt und vertrau deinem Kind. Akzeptiere ihre Körperlichkeit so wie sie ist. Das erspart dir und somit auch ihr viel Stress und Kummer.

Alles Liebe euch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hab kurz ins U-Heft geschaut

Antwort von Spirit am 11.01.2020, 11:39 Uhr

Bei der U5 mit gerade 5 Monaten war sie 7700 Gramm schwer und 63 cm lang.
Bei der U6 kurz vor ihrem 1. Geburtstag war sie 9540 Gramm scher und 71 cm groß.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von Mara_Kiri am 11.01.2020, 12:15 Uhr

Du findest die Kurven hinten im U-Heft. Der Arzt müsste das Ergebnis eingetragen haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tipps zum wiegen.

Antwort von somane am 11.01.2020, 13:59 Uhr

Geh du selber 1x mit und einmal ohne Kind auf die Personenwaage, dann weisst du wie viel dein Kind wiegt.

Zum Rest kann ich nichts sagen, ist zu lange her.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von Mutti69 am 11.01.2020, 15:36 Uhr

Man kann die Werte des Kindes doch sogar online in eine Perzentile eintragen (wenn man bei einer zweidimensionalen Kurve im Unterricht gepennt hat).

Kinder, vorzugsweise wenn sie gestillt werden, holen sich das, was sie brauchen.

Ansonsten geh zum Kinderarzt und lass dir das nochmal erklären.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von Schniesenase am 11.01.2020, 16:08 Uhr

Hallo Jolina,

mit den Erfahrungen der anderen Frauen kommst Du nicht weiter. Mach Dich, ggf. beim nächsten Arztbesuch, mit den Perzentilen vertraut und verfolge die Entwicklung mit deren Hilfe. Alles Andere ist üble Spekulation und bringt Dich nur durcheinander. Panik vorprogrammiert, wo sie absolut nicht angebracht ist. Vielleicht findest Du auch einen wirklichen Menschen in Deiner Wirklichkeit (Realität), der oder die Dir dabei hilft, die Perzentilen zu lesen. Das ist wirklich nicht schwer.

Ein Kind startet bei der Geburt bei einer bestimmten Perzentile. Es gedeiht gut, wenn es weitgehend auf seiner Perzentile bleibt und nicht z.B. immer weiter nach unten rutscht, obgleich auch das ggf. passieren kann, ohne dass man sich Sorgen machen muss, es müsste dann nur ärztlich abgeklärt werden.

Wie schwer oder groß andere Kinder sind, ist darum absolut egal für Dein Kind.

Wenn Dein Kind aber gut moppelig ist, was in dem Alter absolut in Ordnung ist, dann musst Du Dir auf jeden Fall keine Sorgen machen! Denn dann bekommt Dein Kind alles, was es braucht. Und es wird auch wieder weniger moppelig werden, wenn es langsam mobiler wird. Das ist, gerade bei gestillten Kindern, ganz normal. Viele Babys essen das ganze erste Jahr kaum Beikost und fangen erst im Laufe des zweiten Lebensjahrs ernsthaft damit an. Muttermilch ist die am besten nährende Nahrung, die Dein Baby bekommen kann. Also schön weiter nach Bedarf stillen und Ruhe bewahren. Das kommt alles!

Nun höre bitte auf, im Internet nach hier nicht erhältlichen Antworten zu suchen und vertrau dem Kinderarzt, genieße Dein Kind, freue Dich an dem gesunden, offensichtlich sich gut entwickelnden Zwerg und lass das Sorgen!

Viele Grüße

Sileick

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von Sille74 am 11.01.2020, 16:52 Uhr

Also, meine Tochter war mit 6 Monaten bei der U5 63 cm groß und 5900 g schwer. Damit lag sie so ungefähr auf der 10. Perzentile (da liegt sie mit 9 Jahren immer noch in etwa), was natürlich klein und leicht ist, aber nicht ZU klein und leicht. Mein Sohn hatte bei der U5 66 cm und 7830 g. Damit war er bzgl. Gewicht Durchschnitt und bzgl. Größe etwas drunter. Also keineswegs ZU klein.

Wenn Du Dir die Kurven im U-Heft anschaust, dann siehst Du: Deine Tochter war bei der U5 sicher nicht (zu) klein, sondern sogar gut über Durchschnitt (vielleicht etwas klein für ihr Gewicht ... , sorry, nicht böse gemeint, kleine Frotzelei ... Babies dürfen noch kleine Buddhas sein, das wächst sich meistens aus!). Von daher: ist sie jetzt sicher nicht ZU klein, aber offensichtlich ist das Wachstum nicht mehr ganz so rasant. Aber wenn es sich jetzt so stabilisiert und nucht weiter rückläufig ist, dann ist das ja auch kein Grund zur Sorge. Eher würde ich das (echt hohe) Gewicht etwas beobachten, wobei, wie gesagt, Babues ja nich kleine Moppelchen sein dürfen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von Jolina2019 am 11.01.2020, 19:00 Uhr

Für mich ist sie perfekt so wie sie ist

Mir geht es eher darum Sorge hab ob ihr etwas fehlen könnte.
Aber wenn ich mir die Werte der anderen hier so anschaue und Stillverhalten, dann mach ich mir keine Platte mehr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von Jolina2019 am 11.01.2020, 19:02 Uhr

In Mathe war ich nie gut, dafür in anderen Bereichen sehr gut, fand ich bisher nicht schlimm
Stimmt an online hatte ich so spontan gar nicht gedacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von Nuritouri am 12.01.2020, 11:12 Uhr

Echt hohes Gewicht?

Sollte das alles nicht der kia bzw die kiä beurteilen?

Das ist absolut keine Frage fürs Internet - vertrau bitte deinem kia und wende dich bei Unsicherheiten an ihn bzw sie!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von Jolina2019 am 12.01.2020, 13:11 Uhr

Mopsig ist sie, da mache ich mir keinen Stress. Das war beim Großen der sogar Flaschenkind war auch so und seit Jahren ist er ein schlankes bis dünnes Kind gewesen.
Hatte nur Sorge, weil sie nicht viel isst aber häufig Stillen mag, dass da evtl doch zu wenig sein könnte, aber sie würde ja im Umkehrschluss abnehmen müssen, wenn es so wäre.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von Sille74 am 13.01.2020, 0:18 Uhr



Auch wenn DU anscheinend nicht dazu in der Lage bist ... um Perzentilen lesen zu können, muss man kein Kinderarzt (m/w) zu sein und wenn man sich diese anschaut, dann sieht man eben, dass das Kind im oberen Perzentilenbereich liegt. Dass dies bei Babies kein Beinbruch ist, schreibe ich doch auch ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie zu klein mit 9,5 Monaten?

Antwort von Sille74 am 13.01.2020, 0:20 Uhr

"Hatte nur Sorge, weil sie nicht viel isst aber häufig Stillen mag, dass da evtl doch zu wenig sein könnte, aber sie würde ja im Umkehrschluss abnehmen müssen, wenn es so wäre."

Eben! Wenn das zu wenig wäre, würde sie nicht mehr wachsen und zunehmen, sondern eher noch abnehmen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2024 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.