Startseite Forenarchiv 10 - 13 ...
10 - 13 ...

Beitrag aus dem Forum 10 - 13 ...

Nerf - ja oder nein

Frage von strandkrabbe30 - 03.03.2012

Hallo an alle,

habe folgendes problem. Mein Sohn ( 10Jahre) hat sich in den Kopf gesetzt eine Nerf zu bekommen. Habe jetzt mal bei mytoys gekuckt. Halte aber von diesen Dingern garnichts. Finde den Gedanken nicht so toll das er damit bei uns durch die Gegend rennt. Wie seht ihr die Sache? Soll ich es für ihn kaufen? brauche sonst eine gute Alternative.
Bin auf Eure Antworten echt gespannt.
LG Sabine

Re: Nerf - ja oder nein

Antwort von Ebba - 03.03.2012

Warum denn nicht kaufen? Wo liegen deine Bedenken?

Ich habe eine Tochter und kannte die Teile bisher nicht. Habe sie mir gerade mal bei Amazon angeschaut. Ist so 'ne Art Pfeil und Bogen, oder?
Da hätte ich glaube ich keine Probleme mit.

Re: Nerf - ja oder nein

Antwort von Marion mit Flo & Nessi - 03.03.2012

mal ganz ehrlich, wenn du von diesen Dingern nichts hälst ist das doch vollkommen okay. Dann gibt es die bei euch nicht und fertig. Oder kaufst du die dann doch nur weil hier ein paar Leute dafür sind?????

Bei uns gibt es die auch nicht, egal was andere sagen oder wie oft mir mein Kind erzählt, dass alle anderen sie haben nur er nicht.
Wenn ich das nicht möchte gibt es das auch nicht, Punkt.

LG
Marion

Nö!

Antwort von bobfahrer - 03.03.2012

Meiner meinte auch kurz mal das er das haben muss.

Eine klare Ansage meinerseits auch auf die Gefahr hin das ich mich kurzfristig unbeliebt mache hat die Sache dann aus der Welt geschafft.

Bei seinen Kumpels die auch immer alles haben müssen lagen die Dinger relativ schnell in der Ecke. Nerv war schnell lein Thema mehr.

Re: Nerf - ja oder nein

Antwort von barnie - 03.03.2012

Hallo strandkrabbe30,

wenn dein Sohn etwas haben möchte, was ihr, die Eltern, nicht bereit seid, es ihm zu kaufen, dann muß er sein Taschengeld ddafür nehmen.
So machen mein Mann und ich es bei unserem Sohn. Er spart jetzt schon feste für ein Touchscreen, dass er unbedingt einmal haben will.

barnie

danke für das tolle video, schön wenn kids in dem Alter draußen spielen ;-)

Antwort von majoscho - 03.03.2012

....schade nur, dass die Waffen weder so knallen, noch so tolle Funken sprühen, dann hätte meiner noch mehr Spass damit.

LG
Andrea

Re: Nerf - ja oder nein

Antwort von Tathogo - 03.03.2012

Natürlich nein...

Da bin ich gern nicht"locker und unkompliziert"...und den Scheiss mit Cowboy und Indianer spielen zu vergleichen ist sowas von lächerlich.

Schlimm das sowas hergestellt wird-und nocjh schlimmer dass es offenbar sehr erfolgreich verkauft wird.kotz...

Re: Nerf - ja oder nein

Antwort von AndreaL - 04.03.2012

Hallo noch mal,

danke a) für Zuspruch :-).

Und b) ist alles im Zusammenhang mit den Kindern und Erziehung ein großes sich bedingendes Ursachengeflecht. Eine Nerf macht keinen Amokläufer. Eine Familie ohne Liebe und Zuwendung und Interesse am Tun des Kindes und ohne Nerf durchaus schon.

Irgendwann kommt eben der Punkt, da 'spielen' die lieben Kleinen nicht mehr das, was die Eltern angeschleppt haben. Oder da entwickeln sich Interessen, die die Eltern nicht gutheißen. Wer an der Stelle - egal ob es jetzt Nerfs sind oder wasauchimmer - sich abwendet, verbietet und kriminalsiert, wendet sich auch vom Kind ab. Im Gespräch bleiben, maßhalten zwischen Verboten und Lockerlassen. Nachfragen, warum das Interesse entstanden ist, zuhören, eigene Argumente vorbringen und eben ... hin und wieder dem Kind auch mal das lassen, was nicht Elternwille ist.

Und unterschätzt nicht den Wunsch der Jungs nach 'aggressivem' Spielen. Das darf nicht immer unterdrückt werden, da heißt es zu lenken und zu leiten durch die Eltern - aber nicht wegdrücken.

Und da mein Sohn noch jede so hässliche Spinne vor errettet, zärtlich einflüsternd *böse Frau da...* nach draußen trägt oder auch mal lautstark für andere einsteht, mach' ich mich eben bei den Nerfs locker. Das passt schon. So wie er ist, ist er gut :-).

VG

Andrea

Pfeil & Bogen?

Antwort von bobfahrer - 03.03.2012

Na da habt ihr euch aber gründlich vertan.

http://www.youtube.com/watch?v=q93hKHmyj84

was ist das denn??

Antwort von Henni - 03.03.2012

bitte kein youtube als erklärung, das läuft bei uns nciht *g*!

Sachen, die die Eltern nicht wollen, vom Taschengeld kaufen?

Antwort von Aniger - 03.03.2012

Hallo,

Nerf ist bei uns (Sohn 11 J.) zum Glück (?) kein Thema.

Aber wenn ich dagegen wäre, so wie es bei strandkrabbe30 den Anschein hat, dann dürfte mein Sohn sich das Teil auch nicht vom Taschengeld kaufen.

Wir haben hier zurzeit so eine Diskussion wegen TV-Gerät: Sohn möchte einen eigenen Fernseher in seinem Zimmer, er hat Geld gespart und möchte sich ein Gerät kaufen. Wir (Eltern) sind gegen TV im Kinderzimmer, daher darf er sich auch nicht vom Taschengeld einen Fernseher kaufen.

Viele Grüße,
Regina

Re: was ist das denn??

Antwort von bobfahrer - 03.03.2012

Das sind "Spielzeug"waffen von der einfacheren Wumme bis hin zur technisch hochgerüsteten Maschinenpistole - zwar in knallgelb oder orange - aber zum Amoklaufspielen reicht es wie zahlreiche YT Clips beweisen. Geschossen wird mit so einer Schaumstoffmunition die zwar harmlos ist, aber darum geht es imho nicht. Auf YT werden damit Genickschüse, Amokläufe, Hinrichtungen und dergleich gezeigt und nachgespielt.

Dann googel halt mal Bilder wenn du kein YT schauen kannst.

Eben

Antwort von bobfahrer - 03.03.2012

Zwar steht das TG zur freien Dispositon, wenn allerdings damit Sachen gakauft werden sollen die ich weder im Haus haben möchte und auch nicht meiner Erziehung entsprechen dann wird das auch nicht angeschafft.

Re: Sachen, die die Eltern nicht wollen, vom Taschengeld kaufen?

Antwort von barnie - 04.03.2012

Hallo,

ich kann nachvollziehen, dass man als Elternteil bei manchem nicht dafür ist, dass es das Kind haben soll! Man kann auch mit dem Kind vernünftig reden und erklären, warum man das nicht haben möchte.
Aber wenn sich das Kind das Geld für etwas zusammenspart und sich dieses dann selbst kauft, warum denn nicht? Dann muß es zw. den Parteien klare Absprachen geben, wann man und wo man was/es benutzen darf, etc.! Hält man sich nicht daran, wird es eingezogen und man bekommt es nach Absprache wieder (welches auch mal ein paar Tage dauern kann).
Ok., Fernseher ist ne ganz andere Baustelle. Das sind so Dinge, die gehen einfach nicht! Und ja, wenn jetzt ein paar sagen, und das mit der Nerf, das ist auch so ein Ding, das einfach nicht geht, ist es ja in Ordnung. Ich finde halt, bei gewissen Dingen können sich die Kids es von ihrem Taschengled kaufen, wenn sie es denn unbedingt haben wollen.

Nur mal so nachgefragt, wenn das Kind, sagen wir ab 10 oder 11 J. aufwärts ein bestimmtes Handy/Touchscreen haben möchte, ihr es als Eltern nicht finanziert; laßt ihr euer Kind es sich dann selbst kaufen, wenn es sich das Geld zusammengespart hat oder verweigert ihr es?
Ist ja auch nicht richtig, wenn die Eltern einem alles verbieten zu kaufen, nur weil sie es nicht wollen.

O.K., dann mal wieder als Einzige...

Antwort von AndreaL - 03.03.2012

Jau, der Sohn hier spielt damit und hat Nerfs.

Er hat auch im Kiga-Alter eine Cowboy-Kostüm mit Knarre gehabt, später dann sich als Yedi-Ritter mit Laserschwert verkleidet. War das alles nicht greifbar, reichten immer gerne auch Stöcker.

Und auch ja, der liest Bücher, er treibt Sport, er hat einen guten Notendurchschnitt (7. Klasse G8) und er hat einen Schwung Freude, mit denen zusammen Nerf spielt.

Frei zum Abschuss ist jetzt

Andrea

Re: O.K., dann mal wieder als Einzige...

Antwort von bobfahrer - 03.03.2012

Also ich finde "a bissel Cowboy spielen" in der einen Faschingswoche nicht vergleichbar mit dem NERF Dreck, schau dir mal die YT Clips an.

Warte noch ein paar Jahre dann gehört deiner auch dazu?!

@AndreaL

Antwort von Ebba - 03.03.2012

Ich muss es mal sagen: Du bist immer so erfrischend normal. Beruhigt mich sehr, dass es auch andere gibt, die nicht immer alles problematisieren. Was ja nicht bedeutet, dass man alles kritiklos und unüberlegt hin- und übernimmt.

Re: O.K., dann mal wieder als Einzige... - nein, hier auch

Antwort von sechsfachmama - 05.03.2012

keine ahnung, was bei YT gezeigt wird, bei uns ist es ausschließlich zum schießen auf den lichtschalter (ausmachen), auf leere flaschen oder mal um mama zu erschrecken ...
zielschießen macht laune

bei uns früher herrschte absolutes waffenverbot (wer das schwert in die hand nimmt, der wird durch das schwert umkommen) - das hat meine brüder herzlich wenig interessiert.

bei uns gibt es weder draußen irgendwelche jagten, kriege .... hab ich noch niemanden gesehen damit. mein sohn auch nicht.
zeitweise wird mal gespielt, dann ist wieder gut.

Re: oute mich auch...

Antwort von nicosma - 03.03.2012

meiner hat sogar 2 Modelle davon.
Sie spielen super viel draussen damit.
ZB zielschiessen auf extra nerf scheiben oder dosenburgen

Jau, ich spiele sogar mit *duck*

Antwort von AndreaL - 03.03.2012

und dafür wurde eine elektronische Zielscheibe angeschafft ;-). Die Großeltern übrigens auch.

VG

Andrea

@AndreaL....wo gibt es denn so etwas....

Antwort von majoscho - 03.03.2012

kannst du mir da eine empfehlen?

LG
Andrea

@Bobfahrer

Antwort von Ebba - 03.03.2012

Man kann mit vielen Dingen schrecklichen Mist machen (habe mir jetzt die Filme nicht angesehen). Man kann beinahe jede Tätigkeit pervertieren. Aber man muss nicht. Man kann mit Spielzeugwaffen Cowboy und Indianer, Banküberall, Räuber und Gendarm oder sonst was harmloses spielen, man kann Brotmesser zum Brotschneiden benutzen, man kann Sex haben ohne jmd. weh zu tun oder dies zu erzwingen. Man kann aber auch alles missbrauchen.
Mal abgesehen davon, wenn Männer oder Jugendliche mit diesen Waffen die von dir beschriebenen Szenen nachspielen, dann reagieren sie sich damit möglicherweise ab und können so ihre Männlichkeit zur Show stellen ohne anderen wirklich weh zu tun. Ist mir lieber als dass sich da was anstaut und dann unkontrolliert oder kontrolliert ausbricht um anderen wirklich weh zu tun. Und ich halte es fùr extrem unwahrscheinlich, dass jmd der solche Szenen nachspielt das tatsächlich auch real wiederholen will und wiederholt. Den meisten Menschen ist der Unterschied zwischen Spiel und Ernst durchaus bewusst.
Und wenn Kinder sie nachspielen, dann haben sie sie vmtl. ja schon mal irgendwo gesehen und wenn in den Nachrichten. Möglicherweise ist das auch ihre Art das Gesehene zu verarbeiten und so psychisch gesund zu bleiben.

@Ebba ...ich würde den "Gefätt-mir-Button" drücken, wenn es einen gäbe....

Antwort von majoscho - 03.03.2012

...ich bin leider auch keine Prinzessin geworden, obwohl das mein Lieblingsspiel war, aber das mit der glücklichen Familie hat schon geklappt, genauso wie ich es immer gespielt habe - Vater, Mutter und Kind. Alle ausgeglichen und zufrieden ;-)


LG
Andrea

Re: @

Antwort von bobfahrer - 03.03.2012

Man muss aber auch nicht jeden Scheiß schnell und leer konsumieren.

Re: @

Antwort von Ebba - 03.03.2012

Nö, muss man nicht. Aber das ist ja schon Argument genug. Töchterchen bekommt auch nicht alles was sie sieht und spontan haben will ;-). Aber, man muss die Ablehnung dann doch nicht immer noch irgendwie mit irgendeiner der vielen neuen Korrektheiten (political, social, heahlty correctness) verbrämen.

Re: Nerf - ja oder nein

Antwort von kemax - 04.03.2012

Ich bin in der DDR groß geworden. Als Kind habe ich mit Spielzeugwaffen und Spielzeugpanzern und dergleichen gespielt. Damals guckte da noch keiner dumm und sah einen potentiellen Attentäter im mit Waffen spielenden Kind. Ich selber konnte an oder in mir noch keine Ambitionen entdecken, nun unbedingt in den Krieg ziehen zu wollen oder auf meiner Arbeit Amok laufen zu wollen. Ich bin ganz normal erwachsen geworde´n, auch wenn mir als Kind "dieser Mist" zum Spielen angeboten wurde. Und genauso wenig verbissen sehe ich es jetzt, wenn meine Jungs mit Spielzeug "bewaffnet" durch die Gegend rennen. Die Gefahr, die Kinder oder Jugendliche zu "Kriminellen" werden lässt, da gehört wohl etwas mehr dazu. Z.B. auch zu viel Strenge im Haushalt. Wenn Papa sagt "Nein" und das immer und stets zu allen (den Eindruck habe ich z.B. vom bobfahrer) was fun macht, dann ist für mich das Risiko größer, dass solche Kids mal ausrasten. Und wie oben schon jemand schrieb: gruselige Szenen nachstellen kann ich auch mit der Nagelschere...
Und: nein meine Jungs haben "noch" keine Nerf. Bis jetzt wurde der Wunsch noch nicht geäußert. Und wenn, dann werde ich sicher nicht von vornherein ablehnend sein. Ich habe ja schließlich auch Vertrauen in meine Jungs.

Re: Nerf - ja oder nein

Antwort von barnie - 04.03.2012

@AndreaL:

Danke! Genau das ist mein Hintergedanke, weswegen sich ein Kind etwas, was die Eltern nicht zahlen wollen, von seinem Taschengeld oder gar das Geb.-geld, etc. kaufen kann.
Man kann argumentieren und lenken! Verbote führen nur dazu, dass man es erst recht will.
Mein Mann und meine Brüder haben als Kinder auch mit Pistolen gespielt. Diese Cowboy-Pistolen, wo man die roten, runden Patronen rein getan hat. Und alle haben einen Beruf erlent, sind im Beruf tätig und nicht agressiv oder kriminell.
Immer diese Verteufelung von solchen Sachen!

Frage stellen
Ins Forum ins Forum 10 - 13 ...  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.