Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Vorschule
  Beitrag aus dem Forum:   Vorschule


wegen Ergobag

Frage von D.G.31  -  16.02.2012
Die Frau die bei uns im ORT Schultaschen verkauft(seit 20 Jahren), hat sie nicht im Sortiment weil er ihr noch nicht ausgereift genug ist. Und das obwohl der Ergobag aus meiner Ecke kommt. Sie bemängelte die Metallschiene(ist aus leichtem alu) am Rücken, da diese sich schnell verbiegt und dann eben nicht Rückenfreundlich ist. Das Etui kann nicht voll bestückt werden, da zu klein. Das öffnen und schliessen ist komplizierter und mittgeliefert wird Heftbox,da sonst alles verknickt. Da besteht eben die Gefahr das die Kinder diese nicht nutzen. Mich haben diese Argumente überzeugt achja und die Klettis fliegen ständig ab. Auch den Preis finde i sie unangemessen für einen "Rucksack".Sie meinte für Freizeit toll aber nicht für die Schule geeignet. Da sie nicht überzeugt ist bietet sie ihn nicht an.Sie hat für unseren Sohn den stepbystep empfohlen. Werde mir den Ergobag nochmal anschauen aber sie wirkte sehr erfahren( hat vier Kinder) und ich denke schon das ich ihren Rat beherzige. Besonders die Sache mit der Aluschiene finde ich echt schlecht.

wegen Ergobag

Antwort von murmelchen  -  16.02.2012
Also wir haben den Ergobag. Jetzt noch nicht im Einsatz, aber halt zu Hause. Ich stimme da nicht mit überein, aber da ist ja jeder auch anders. Der Ergobag ist super leicht zum Öffnen, viel leichter als manch ein anderer Schultornister den wir getestet haben. Gerade der Brust und Beckengurt sollte von meinem Sohn zu öffnen sein. Beim Mc Neill hatte er da seine Probleme. Und diese "Aluschiene" die sie meinte, ist sehr stabiel. Ich kann sie nicht so umbiegen. Die Schiene ist dazu da um den Ranzen genau auf den Rücken des Kindes anzupassen. Du kannst den Rückenteil verlängern oder halt Kürzer machen (ich hoffe man versteht was ich meine) Ob nun wirklich alles in die Heftbox passt werden wir sehen, aber es ist genug Platz im Rucksack, und kann dann sicher auch die Hefte so rein packen.
Und so klein ist er nicht. Hat ein Volumen von knapp 20 l. Der MC Neill Ergo Light 912 hat z.B nur 18,5 l.

Aber wie gesagt, da ist jeder auch anders. Unserem schmalen Schnucki hat der nunmal am besten gepasst, und ganz ehrlich, ob nun knapp 200 € für den Ergobag oder Scout, Mc Neill etc nimmt sich doch wirklich nicht.

Wir sind Glücklich mit unserem Ergobag

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

wegen Ergobag

Antwort von engelinchen  -  17.02.2012
Wir haben den Ergo und ich kann dir sagen: es stimmt nicht.
- die Klettis sitzen bombenfest
- er hat einen guten gepolsterten Rücken
- die Heftbox ist nicht zum Herausnehmen gedacht, die ist innen integriert (insgesamt sind innen 3 Fächer, 1x für Hefte, 1x für Bücher, 1x für sonstiges Zeugs)
- ins Etui passt alles rein, was mit muss.

Hab grad erst auf meinem Testblog einen Bericht geschrieben und kopier dir meinen Text mal hier rein:

Heute möchte ich von unserer Schulranzensuche erzählen... unser 2. Sohn, León, kommt im Sommer in die Schule. Im Gegensatz zum großen Bruder (Simon, jetzt 2. Klasse) ist er doch eher klein, und so bekamen wir gleich die Problematik beim Kauf: welcher Schulranzen sitzt gut auf seinem Rücken, ist nicht so schwer und gefällt ihm dann auch noch optisch?
Und so kamen wir nach vielem Probieren und Suchen auf den Ergobag.

Zunächst einmal die technischen Daten:
- Fassungsvermögen ca. 20 Liter
- Gewicht: ca. 1 kg
- Maße: 25x28x31 cm

Design:
Den Ergobag gibt es in verschiedenen Farben je nach Kollektion, für Mädchen und Jungen. Was für die Kinder besonders toll ist: sie haben "Kletties", d.h., kleine in der Regel runde Bildchen mit Klettverschlüssen, die am Ergobag, am Rucksack und an der Federtasche befestigt sind. Gefallen diese Bilder nicht mehr, kann man sie abmachen und neue ankletten (gibt es z.B. für knapp 13 Euro im 6er-Set bei ebay zu kaufen).

Preis:
Das Komplettset kostet 169,00 Euro

Lieferumfang:
- Ergobag-Schulrucksack
- innen eine stabile Hefthülle
- extra Rucksack, z.B. für den Sportunterricht (kann direkt am Ergobag befestigt werden, sodass die Hände beim Tragen frei bleiben)
- Portmonee
- Federtasche mit Stabilo-Buntstiften etc.
- Schlampermäppchen
- Regenschutz

Sicherheit:
Der Ergobag hat rundherum viele Reflektoren, sodass die Kinder auch im Winter im Straßenverkehr schnell gesehen werden

Tragekomfort:
- mit stabilisierenden Alu-Profilschienen
- er hat einen breiten Beckengurt mit gepolsterten Seiten
- Brustgurt ist höhenverstellbar
- Rückenlänge kann individuell angepasst werden (stufenlos)
- weich gepolstertes Rückenteil (atmungsaktiv)

Material:
wasserabweisend und imprägniert - für stärkeren Regen ist ein Regenschutz zu nutzen, der im Lieferumfang dabei ist und schnell wieder im Deckel verstaut werden kann. Mit 4 Standfüßen unten zum optimalen Halt.

Aufteilung:
- innen mit 3 Fächern, für Bücher, Hefte und Zubehör.
- vorn mit einer kleineren Tasche, z.B. für die Brotdose
- an den Seiten jeweils ein Fach, ideal z.B. für Trinkflaschen
- oben im Deckel, wie bereits erwähnt, ein Fach für den Regenschutz

unsere Meinung: wir sind absolut begeistert! Er sitzt perfekt am Rücken, ist leicht, das Design gefällt vor allem meinem Sohn - und das ist ja die Hauptsache =) ! Durch die tolle Aufteilung sind Hefte und Bücher geschützt, auch falls mal eine Trinkflasche auslaufen sollte, was ja einmal passieren kann. Der Ergobag ist in der Waschmaschine waschbar (man sollte nur vorher am Rückenteil die Stabilisierung entfernen - dies ist ganz leicht möglich, indem man eine Lasche per Klettverschluss öffnet) - so spart man sich schon einmal den teuren Gang zur Reinigung! Durch die Kletties kann das Kind seinen Ranzen individuell gestalten und immer wieder neu erfinden.

wegen Ergobag

Antwort von reblaus  -  19.02.2012
Das hatte doch noch so einige Kinderkrankheiten! Die aktuellen Modelle sind da wohl anders.

wegen Ergobag

Antwort von Häsle  -  17.02.2012
Wir haben den Ergobag auch gekauft. Nicht im Laden hier im Ort, sondern in einem riesigen Laden, der fast alle Marken führt. Hier gibt es nur die üblichen Ranzen (McNeill, Step by Step, Scout), und davon je 3-4 Modelle. Das reichte uns als Auswahl zum Anprobieren nicht aus (mal abgesehen davon, dass der Laden nur die aktuellsten Modelle mit allem Pipapo führt, bei denen ein Set gleich mal 250 Euro kostet).
Mir hat übrigens mal eine Bekannte (Verkäuferin in einem Schreibwarenladen) erzählt, dass der Ergobag für die kleineren Läden nicht so interessant ist, weil der Einkaufspreis recht hoch ist. Und da man den Ergobag beim Anbieter auf der Homepage für den gleichen Preis kaufen kann wie im Laden, ist damit kein großer Gewinn zu erzielen. Ob das stimmt, weiß ich nicht. Der Ergobag kostet aber wirklich überall gleich viel, ob im Laden, bei Ebay-Händlern oder über die Homepage (im Gegensatz zum McNeill, der in unserer Gegend sehr verbreitet ist und überall unterschiedlich viel kostet). Die Rucksackform schreckt wohl viele Leute ab, weil er halt "anders" aussieht. Das Thema hatten wir ja unten schon. Meine Tochter findet es cool, dass ihr Ranzen nicht so aussieht wie alle anderen.

Wir haben das Vorjahresmodell gekauft, weil meine Tochter Seitentaschen für ihre Trinkflasche wollte. Das Set (Rucksack, Sportrucksack zum dran Befestigen, Mäppchen, Brustbeutel, Heftebox, Regenschutz und 6 Kletties, die bombenfest halten) hat 159 Euro gekostet (mit 10 € Gutschein). Das finde ich jetzt im Vergleich mit anderen Ränzen nicht schlimm. Besser wäre nur noch gewesen, wenn man nicht gleich ein ganzes Set hätte kaufen müssen. Das geht beim Ergobag leider nicht (außer ganz alte Modelle über Ebay).

Uns hat gerade die Rucksackform mit Brust- und Hüftgurt gefallen, weil meine (dürre knochige) Tochter einen relativ langen, hügeligen Schulweg hat. Und da muss der Ranzen gut sitzen. Er passt perfekt und lässt sich größenanpassen. Wenn er richtig eingeräumt wird (Bücher in die hintere Abtrennung, Hefte in die Box) verknickt auch nichts. Hefte verknicken übrigens in jedem Ranzen, wenn sie einfach nur reingeworfen werden und die Bücher dazugestopft werden.
Die Aluschiene halte ich auch für mindestens so stabil wie die Plastikrückwand des Scout-Ranzens, den wir als Spielranzen hier haben.
Und der Verschluss geht wirklich einfach auf, genauso mit einer Hand (sogar mit zwei Fingern) zu öffnen wie alle anderen Ranzen.

Meine Tochter hatte die freie Auswahl aus Ergobag, Scout Nano und Step by Step. Da sie es bequem mag, hat sie den Ergobag gewählt.

Aber Verkäufer heben natürlich die Vorteile ihrer Ware hervor, das gehört zum Geschäft. Es entscheidet ja eh jeder, was er kaufen will. Gut, dass es so viel Auswahl gibt. Früher hat sich da keiner groß Gedanken drüber machen können. Da gab es den eckigen unifarbenen Scout, den motivbedruckten McNeill und einfache Lederranzen. Jetzt macht man eine Wissenschaft daraus. Ja mei.


Ins Forum ins Forum Vorschule  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.