Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Vorschule
  Beitrag aus dem Forum:   Vorschule


was ist mit ranzen die nicht in der Din Norm sind?

Frage von corsa  -  15.02.2009
Habe mich die letzten Tage jetzt öfters mit dem Thema Ranzen beschäftigt, zumal in den Foren das öfters Diskussionspunkt war, andererseits wir noch keinen Ranzen haben und der Pate sagte, wir sollten mal langsam schauen, er bezahle ihn. nun habe ich im Test geschaut, da gibt es ranzen die der Din-norm entsprechen und ranzen die der din-Norm nicht entsprechen. Was ist mit den Ranzen anders, die nicht in der Din-Norm liegen? wir gehen ja in ein Fachgeschäft und lassen uns beraten, die ranzen werden ja auch probiert, nur was ist wenn ich nun einen Ranzen empfohlen bekomme, der nicht der Dinnorm entspricht, oder gibt es diese gar nicht in den ranzenfachgeschäfte sondern nur irgendwo anders?

was ist mit ranzen die nicht in der Din Norm sind?

Antwort von zu 5allein  -  15.02.2009
sind das nicht die ranzen,die nicht so viele reflektoren am ranzen haben!!?
von der ausstattung,schwere etc gibts da keine unterschiede,wenn ich mich nicht irre

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

was ist mit ranzen die nicht in der Din Norm sind?

Antwort von Heike-SU  -  16.02.2009
Hallo Corsa,
ich hatte mich vergangenes Jahr, als bei uns der Ranzenkauf anstandt, mit dem Thema beschäftigt.
Der Unterschied liegt in der Größe und Anzahl der reflektierenden und fluoriszierenden Flächen am Ranzen (prozentualer Anteil).
Grundsätzlich müssen Schulranzen über einen bestimmten Flächenanteil an reflektierenden Flächen verfügen.

Zitat: "Deswegen schreibt die DIN-Norm 58124 vor, dass Schulranzen weithin sichtbar sein sollen. Zu diesem Zweck müssen vorne und an den Seiten zehn Prozent der Fläche retroreflektierend sein. Das heißt, dass das Material zurückstrahlt, wenn es angeleuchtet wird. Weitere 20 Prozent der Fläche bestehen aus fluoriszierenden Materialien in Orange, Rot oder Gelb. Diese Stoffe speichern Licht und geben es nur langsam wieder ab, wodurch die Sichtbarkeit verbessert wird. Besonders sinnvoll sind Schulranzen in hellen, leuchtenden Tönen wie etwa Orange, Rot oder Gelb, betonen die TÜV SÜD-Fachleute."
(http://www.tipps-vom-experten.de/index.php?id=fachinhalt&nr=229)

Die meisten Ranzenhersteller bieten Ranzen im gleichen Motiv mit und ohne DIN-Konformität an.
Wir haben uns für den Herlitz Masters SL entschieden - nicht nach DIN, dafür aber mit aktiv blinkenden Lichtern im Schloß (Safe light)! Wir sind zufrieden damit, vor allem, weil es der einzige Ranzen dieser Art an der gesamten Schule ist (240 Schüler) und somit der Wiedererkennungswert sehr hoch ist.
LG
Heike

was ist mit ranzen die nicht in der Din Norm sind?

Antwort von corsa  -  15.02.2009
also sollte man diese dann gar nicht kaufen? oder?

was ist mit ranzen die nicht in der Din Norm sind?

Antwort von dhana  -  15.02.2009
Hallo,

ob man die reflektierenden Flächen und die orangen großen Flächen haben will/braucht, liegt bei jedem selber.

Die Ranzen von meinen Jungs erfüllen beide nicht diese Norm - aber haben trotzdem gut sichtbare Ranzen mit reflektierenden Flächen, aber halt nicht in orange.

Würde aber trotzdem beiden ihren Ranzen wieder kaufen - abgesehen davon - Schulbus fährt sozusagen vor dem Haus und vor der Schule steigen sie wieder aus. Sie sind nicht mit ihren Ranzen auf der Straße unterwegs.

Grüße Dhana


Ins Forum ins Forum Vorschule  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.