Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Vorschule
  Beitrag aus dem Forum:   Vorschule


Schulranzen und Tausend Fragen :)

Frage von Indira21  -  20.10.2013
Wir haben letzt mal nach Schulranzen geschaut wollten noch keinen kaufen aber uns mal beraten lassen in 2 Geschäften waren wir. In dem einen meinten sie Scout würde super passen in dem anderen Mc Neil. Na toll und geh ich jetzt noch in ein 3tes dann sagt sie Ergobag oder wie? Jetzt zu meinen Fragen.

Was ist denn überhaupt sinnvoll?
Und wem schenke ich dann glauben?
Und was ist empfehlungswert?
Und wann kauft man einen Ranzen?

Schulranzen und Tausend Fragen :)

Antwort von Häsle  -  21.10.2013
Ich habe hauptsächlich darauf geachtet, dass der Ranzen bequem ist und nicht auf dem Rücken rumhüpft, wenn Kind rennt (die kann nicht langsam).
Aber, sie hat auch einen relativ weiten, hügeligen Schulweg, den sie zu Fuß oder mit Roller zurücklegt. Und sie ist obenrum sehr knochig, da kam schon mal kein Ranzen mit harter Kante unten in Frage. So einen hatten wir schon gebraucht besorgt (Scout Maxi), der hat schon leer ganz übel gedrückt.

Fehlende Reflektoren kann man nachrüsten, für Regen gibt es Überzüge. Die Punkte waren für mich also nicht so wichtig.

Bei einem Buskind oder einem sehr kurzen Schulweg hätte ich nicht großartig Geld ausgegeben und Kind nach Motiv aussuchen lassen.

So waren wir aber in einem riesigen Ranzenladen und haben alle möglichen Jungsranzen durchprobiert (damit sie nicht nach Motiv aussucht) Sehr schnell waren nur noch drei Modelle, die bequem saßen (schwer bepackt, u.a. mit einer großen Hausaufgabenmappe, damit er auch nicht zu klein für die 4. Klasse ist), übrig. Das waren damals der Scout Nano, einer von McNeill (beide nur mit zusätzlichem Brustgurt passend) und der Ergobag. Meine Tochter hat sich dann für den Ergobag vom Vorjahr entschieden. Damit ist sie auch in der 2. Klasse noch glücklich. Ich hab nur noch die orangefarbenen Flächen dazugekauft, für die dunkle Jahreszeit (sie lässt sie aber auch im Sommer brav dran), die machen nämlich wirklich einen großen Unterschied bei der Sichtbarkeit.

Gekauft haben wir im Januar, aber eher zufällig.

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Schulranzen und Tausend Fragen :)

Antwort von clarence  -  22.10.2013
Mein Sohn hat eine Schultasche (Spiegelburg) mit 2 Außentaschen (eine für die Saftflasche und eine für die Jausenbox). Somit kann kein Saft in der Schultasche auslaufen.
Denke die Modelle sind ziemlich gleich - da geht es mehr darum was deinem Kind gefällt.
Nur ich würde auf jeden Fall eine nehmen mit seitlichen Außentaschen und in einer hellen Farbe für die Sicherheit am Schulweg.

Schulranzen und Tausend Fragen :)

Antwort von Tom2  -  22.10.2013
Die Beratung in den meisten Geschäften kann man leider wirklich vergessen. Da scheitert es meist schon an der Fachkompetenz, die Passform der Ranzen überhaupt beurteilen zu können. Und dann haben die Geschäfte oft auch noch "Lieblingsmarken", zu denen sie im Zweifelsfall immer raten.

Da hilft nur, sich entweder einen besseren Laden zu suchen, oder die Entscheidung eben selbst zu treffen. Anleitungen, worauf man achten soll, gibts ja genug im Internet, z. B. bei Stiftung Warentest.

Und zu deiner Frage, was sinnvoll und empfehlenswert ist, gehen die Meinungen halt auseinander. Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich ja durchaus erheblich in der Verkehrssicherheit, Stabilität, Optik usw. Willst du einen verkehrssicheren Ranzen mit grellen Warnfarben, oder einen schlechter erkennbaren in dezenten Farben? Einen festen Ranzen aus stabilem Plastik, auf den sich die Kinder auch mal draufsetzen können, oder einen leichter gebauten, der sowas nicht aushält? Oder gar einen Rucksack ohne feste Form? Hat alles Vor- und Nachteile, jeder bevorzugt was anderes.

Auch die Frage, wann man einen Ranzen kauft, lässt sich nicht so einfach beantworten. Ich würde ihn erst kurz vor Schulbeginn kaufen, weil die Kinder bis dahin ja auch noch wachsen. Einen jetzt passenden Ranzen zu kaufen, bringt ja wenig, wenn die Einschulung erst in einem Jahr ist. Da kannste dir die Anprobe mehr oder weniger gleich sparen. Vielfach ist es aber üblich, die Ranzen vor Osten zu kaufen. Manche Geschäfte haben danach keine große Auswahl mehr. Auch gibt es im Kindergarten oft einen "Ranzentag", wo jeder seinen Schulranzen mitbringt und vorstellt. Wenn man dann noch keinen hat, ist es auch blöd.

Schulranzen und Tausend Fragen :)

Antwort von aeule  -  30.10.2013
Wir haben schon recht frueh gekauft, beide male war es ein Sonderangebot, aber ich muss auch sagen es war halt grad das passende sonderangebot weil ich eigentlich auf das Gewicht des Schulranzens geschaut hab. Vorab haben wir uns etwas im Internet informiert.


Ins Forum ins Forum Vorschule  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.