Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Vorschule
  Beitrag aus dem Forum:   Vorschule


richtige entscheidung???????

Frage von 3fachMama  -  01.08.2010
unser sohn ist ein MUSS-kind, aber wir haben uns entschieden (weil er probleme hat sich zu konzentrieren), ihn in eine vorschulklasse zu tun.

eigendlich war ich die ganze zeit überzeugt, die richtige entscheidung getroffen zu haben. vor allem, weil er sich auch drauf freut.

aber um so näher die einschulung rückt umso mehr gedanken mach ich mir, ob wir die richtige entscheidung getroffen haben.

er ging nie gern in den kindergarten, weil er nicht gerne spielt. er fragt uns löcher in den bauch und "babykram" mag er gar nicht.

als wir die schnupperstunde hatten, dachte ich nur, oh gott, der geht mir hier doch freiwillig nicht mehr hin. die lehrerin ist suuuuper lieb, macht aber jeden tag ein wachwerdlied mit bewegungen.
da hat er schonmal NICHT mitgemacht. babykram halt.

aber meine bedenken sind einfach (was aber nicht mehr zu ändern ist), dass er doch dann unterfordert ist.
und vor allem, war es richtig, ihn von seinen freunden wegzuholen. die gehen nämlich alle in die schule.
in eine andere schule, weil es diese vorschulklasse nur ganz wenig gibt und die in einer anderen schule untergebracht ist.

wollte mich eigendlich auch einfach nur mal ausheulen.
ich mach mir wohl viel zu viele unnötige gedanken .
aber vielleicht hattet ihr auch schonmal so ne situation.

richtige entscheidung???????

Antwort von MamavonLucas  -  01.08.2010
Mein Sohn wird auch die Vorschule besuchen weil er von allen Seite als noch nicht schulreif eingeschätzt wurde.
Wie war das denn bei euch?
Ich denke mal wenn er sich drauf freut wird es schon richtig gewesen sein.Aber ich kann deine Gedanken auch verstehen,da er genau wie meiner dann mit Kindern eingeschult wird die er nicht kennt.
Sandy

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

richtige entscheidung???????

Antwort von dhana  -  02.08.2010
Hallo,

ob die Entscheidung richtig war oder nicht.. hm - wie war das mit der Glaskugel...


Aber Vorschule ist ja schon nicht mehr Kindergarten, auch für ihn wird sich etwas ändern. Und die Vorschullehrerin wird sicher auch etwas finden, womit sie ihn packen kann.
Mal ganz ehrlich, auch gerade in der ersten Klasse ist nicht alles spannend - da muss man auch mal ne Menge Langeweile aushalten können, auch wenn es keinen Spass macht.
Es ist auch Babykram wenn den Buchstaben xy zum 20. mal schön hinmalen muss. Es ist auch Babykram wenn man zum 10. mal 2+3 rechnet.... von Ausmalen rede ich mal gar nicht.

Ein Jahr älter heisst dann auch ein Jahr mehr Verständnis, vielleicht mehr Durchhaltevermögen, vielleicht auch die Einsicht, das man auch langweilige Sachen mal machen muss.

Den Rest an Langeweile kann man doch prima zuhause auffangen - für war intressiert er sich denn? Sportverein? Musikinstrument? ....

Mit Freunden hab ich bei meinen Jungs die Erfahrung gemacht, das sich die Kinder da sehr schnell auf die neuen Situationen einstellen. Und die alten Freund + neue Freunde dann da sind.

Situation hab ich heuer eine ähnliches - ich hab meinen Sohn zurückstellen lassen, der kommt jetzt erst mit 7 Jahren in die Schule, auf der einen Seite wäre er sehr wief, kognitiv sicher schulreif, aber das Konitive ist einfach nicht alles. Ich bin mir sicher, ihm wird das Jahr Kindergarten gut tun, von der Ausdauer, von der Konzentrationsfähigkeit, vom Durchhaltevermögen,...

Grüße Dhana

richtige entscheidung???????

Antwort von Birgit67  -  02.08.2010
na ja zweifel hat man immer - aber waren es nur die Konzentrationsprobleme oder auch andere??? Denn mit der Konzentration haben viele 1. Klässler probleme das gibt sich - meiner hat fast 3 Schuljahre dafür gebraucht - aber ansonsten steh hinter Deiner Entscheidung.

auch ich frage mich manchmal war es richtig meinen Kleinen auf der Realschule anzumelden oder wäre nicht doch Gym die bessere Entscheidung gewesen weil er im 2. HJ jetzt ein super guter Schüler war - dann denke ich aber wieder was mein Großer alles macht und mein Kleiner einfach nicht soooooooo gerne lernt und von daher die Entscheidung schon richtig war.

Ansonsten wäre evtl. ein Gespräch mit dem Rekotr/Rektorin der GS angesagt ob nicht doch noch ein Platz vorhanden wäre.

Gruß Birgit

richtige entscheidung???????

Antwort von mycofie  -  03.08.2010
Wir haben, weil mir keiner die Vorklasse erklärt und empfohlen hat, in der ersten Klasse angefangen. Zu den Herbstferien ist mein Sohn dann in die Vorklasse gewechselt. Es war nicht so nett von der Schule, wir wurden eher rausgeeckelt, da die Lehrerin sich anscheinend vorgestellt hat, ihn durchschleppen zu müssen.

Im Nachhinein die beste Entscheidung. In der Vorklasse ist es nicht wie im Kindergarten. Sie haben in der Regel am Morgen eine Spielphase, aber danach 2-3 Stunden Unterricht, wo sie auch Zahlen und Buchstaben schreiben, wo sie viele Sachthemen besprechen und dazu Blätter machen etc. Unsere Vorklasse war sehr gut. Und es gibt Hausaufgaben. Bei uns war es jeden Tag 1 Blatt. Das ist, was mein Sohn überhaupt nicht mag - Hausaufgaben. Das war auch seine erste Frage, als es um den Wechsel ging, gibt es in der neuen Schule auch Hausaufgaben. Naja er macht so was halt nicht so gern.

Also die Vorklasse ist wirklich toll und ich wünschte, mein Kleiner könnte sie auch besuchen, aber sie ist halt nur für Kinder, die noch nicht ganz schulreif sind aber auf keinen Fall noch 1 Jahr im Kindergarten bleiben sollten. Die Anforderungen steigern sich im Laufe des Jahres. Nimm ihm die Freude nicht und unterstütze ihn, dann wird es ihm auch gefallen.

richtige entscheidung???????

Antwort von 3fachMama  -  04.08.2010
die schulärztin hätte uns den vorschlag nicht gemacht, weil er auf jeden fall schulreif ist.
wir haben sie ja selbst drauf angesprochen, weil er einfach noch nicht so lange die konzentration hat.
deshalb mach ich mir ja auch die gedanken.

richtige entscheidung???????

Antwort von 3fachMama  -  04.08.2010
eigendlich hast du recht.
20 mal die buchstaben schreiben ist auch langweilig *lach

richtige entscheidung???????

Antwort von 3fachMama  -  04.08.2010
vielen dank. ihr habt mich echt aufgebaut und ich glaube im innern ja auch, dass es die richtige entscheidung war.
vor allem freut er sich auch. und das ist die hauptsache.

danke euch allen


Ins Forum ins Forum Vorschule  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.