Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Vorschule
  Beitrag aus dem Forum:   Vorschule


@LeRoHe

Frage von Little_Sun  -  20.07.2010
jepp, man muß auch damit klarkommen das es tatsächlich Mütter gibt die emotional sind und sowas wie Schultüten aufheben und nicht so kalt und das Ding dann in die Tonne kloppen.



schönen Tag noch......

@LeRoHe

Antwort von snuck2  -  20.07.2010
...übrigens haben bei uns die Kinder die Schultüten im Kindergarten selbst gemacht (mit Seidenmalerei), so dass es richtige Kunstwerke sind! Da wären unsere Kinder entsetzt, würde ich sie wegschmeißen - und ich selber fände es auch total schade!
Aber ich gehe mal davon aus, dass es eh mehr Provokation war, weil es Dir darum gegangen ist, dass es im Normalfall eben nur (außer bei den Kindern, die Geburtstag haben) Schulanfang ist und das in vielen Gegenden nicht sooo groß gefeiert wird.
Gruß, Ina

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

@LeRoHe

Antwort von ajnam75  -  22.07.2010
habt ihr eure brautkleider auch nach der trauung in die tonne gehauen? bin übrigens der selben meinung wie der anfangsrednerin. was sagen denn die kinder dazu das die tüten in die tonne gehauen werden? wir haben die tüten in den zimmern der kinder hängen. das ist ein symbol eines der wichtigsten tage in dem jungen leben. was sie später damit machen ist ihre sache.

@LeRoHe

Antwort von LeRoHe  -  20.07.2010
dafür öffnest du nen Thread?? Erstaunlich, muss sehr wichtig für dich sein...


Was hat das Wegschmeißen einer Schultüte mit emotionaler Kälte zu tun??



Das sagst du zu einer Mama, die bei jeder noch so kleinen Sache, die das Kind gelernt hat, vor Stolz zum weinen anfängt, also hüte dich...

@LeRoHe

Antwort von Little_Sun  -  20.07.2010
soll das ne Drohung sein?

Jetzt kriege ich aber Angst.....

@LeRoHe

Antwort von LeRoHe  -  21.07.2010
Also Sun, ich wiederhole:
Was hat das Wegschmeißen einer Schultüte mit emotionaler Kälte zu tun??



Aber kein Problem, ich steh auch Wortumdreher und Threadsucher...

@LeRoHe

Antwort von vallie  -  21.07.2010
bin auch ne ganz eiskalte.
die schultüte von kind1 verschwand ganz schnell und ich sehe das bei kind2 ebenso kommen ( habe beide mit viel liebe selbst gebastelt ), trotzdem kann ich nicht alles aufheben, wir haben kein 170qm haus.
wenn ich lese, was da alles reingetan wird.......mit papier ausstopfen tu ich nicht, aber ich kann das ansinnen verstehen.
der inhalt bei uns wird sich ebenfalls im rahmen halten.
immer dieser konsumrausch. reicht scho weihnachten.

@LeRoHe

Antwort von LuAnJo  -  21.07.2010
Also ich fasse noch mal zusammen, du bezeichnest die Einschulung deines Kindes als Gezeter, dein Kind bekommt Altpapier in die Tüte, die dann weggeschmissen wird.
Sorry - aber so eine gefühlskalte Mutter hab ich noch nicht kennengelernt-
aber hier im Forum gibts eben alles.
Warum schreibst du eigentlich im Vorschulforum, wenn dir das Thema so auf die Nerven geht???

Wenn man in einer Gegend wohnt, wo die Einschulung nicht groß gefeiert wird und es eben nur die Schultüte mit Kleinigkeiten gibt, kann man trotzdem seine Wortwahl überdenken - sonst muss man sich eben nicht wundern, wenn man in die Ecke der Gefühlslosen gestellt wird.

Übrigens nochmal bei uns ist die Einschulung bedeutsamer als Wrihnachten oder Geburtstag und wir sind trotzdem keine Konsumterroristen!

LG

@LeRoHe

Antwort von anbeni  -  21.07.2010
möchte mich vallie anschließen. ich bin manchmal auch ziemlich genervt bzw. gereizt, wenn es um solche themen geht.
ich steh zwar auch auf materielles und meinem sohn fehlt es da auch an nichts, aber ich bin kein fan von ewig aufheben und ich halte geschenke auch im zaum. abgesehen davon: freuen sich denn eure kids nicht über süßes oder salziges? mein sohn ist ganz heiß drauf. aber vielleicht auch deshalb, weil ich solche sachen zwar regelmäßig, aber sparsam verteile.
bei uns gibt es eine armbanduhr, einen brustbeutel und eine was ist was cd. ansonsten eben süßes und was zum knabbern.
ausserdem finde ich, kann man es ja auch übertreiben mit dem "einschulung ist was ganz besonderes". klar ist es was besonderes. aber, es gibt im leben noch sooo viele besondere sachen. ich kann mich auch noch an meine einschulung erinnern. aber, es war jetzt nichts megamäßig besonderes. da fand ich geburtstagsfeiern, wo wir um die häuser gezogen sind und klingelsturm veranstaltet haben und so noch viel besonderer.

lg anja

@LeRoHe

Antwort von LeRoHe  -  21.07.2010
muss aber dazu noch sagen, ich habe eine CD gekauft, die restlichen 7 Dinge sind Kleinramsch (Flumi, etc.), dafür hab ich auch 30 EUR bezahlt.

Meine Mutter meint schon, dass ich spinne. Meine kleine Halbschwester bekommt lediglich drei kleine Sachen rein, und der Rest der Tüte wird auch mit Watter oder Zeitungspapier gefüllt. Wobei ich bei meinen Eltern eher glaube, dass da Zeitungspapier reinkommt, vom Einwurf-Wochenblatt, da muss man nämlich nix mehr für zahlen...

Aber vielleicht muss ich dazusagen, Teile meiner Familie kommen aus Niederbayern, vielleicht sind wir einfach nur sehr "einfache Gselln". Bei uns wird das einfach gehandhabt und das Kind steht nicht über allem. Und "Altlasten" wie Schultüten kommen dahin wo sie hingehören: in die Tonne für Altpapier, auch wenn ich an dem feschen Teil mehr als 2 Std. gebastelt habe!

@LeRoHe

Antwort von LeRoHe  -  21.07.2010
es gibt Gegenden in Deutschland, da wird nicht alles schön beschrieben, sondern da wird locker floppig hingeschrieben, wie mans spricht. Obs der Rest der Preißn a no versteht wies gmoant is, is wurscht!

Schad, das es koan boarischn Smiley gibt!

Schönen Gruß
LeRoHe

@LeRoHe

Antwort von vallie  -  21.07.2010
ich hab noch gar nichts gekauft und mir auch keine sonderlichen gedanken gemacht. mein kind kann man mit süßigkeiten und haarspangen in jeder farbe und form erfreuen, da kann man sicher eine schultüte damit füllen.

die familie meines mannes sind auch niederbayern/schwaben, die wundert sich, daß überhaupt jemand eingeladen wird zum ersten schultag.
das finde ich aber schon sehr schön und soll auch gebührend gefeiert werden, aber nicht mit überschwänglichen geschenken, sondern eher mit zusammensein.

@LeRoHe

Antwort von LuAnJo  -  21.07.2010
Also auch wenn du es dir zwischen deinen bayrischen Bergen nicht vorstellen kannst - Deutschland hat viele schöne Gegenden in denen manches anders läuft als bei euch und wir sind trotzdem nicht "deppert" und erst recht keine Preußen - wenn du hier noch mal waschechte Sachsen beleidigst - gibts .
.
Ich hab aber immer noch Probleme deine Postings richtig einzuordnen, muss ich aber auch nicht.

@LeRoHe

Antwort von LeRoHe  -  21.07.2010
Dass du den Norden gerade selbst als "Deppert" bezeichnet hast, alle Achtung, ich wars nämlich nicht.... so tief sind die bayerischen Täler dann doch noch nicht!

Warum kannst du meine Antworten nicht einordnen? Versteh ich nicht. Weil ich die Schultüte meines Sohnes nicht aufheben will, sie ihm nicht über seinen Schreibtisch tackere, sondern lieber das im KiGa gemalte Bildnis "Giftgrüne Katze vor blauem Hintergrund"??? Weil ihm und mir mehr an einem Bild liegt als an einer Schultüte, die man haben "muss", weil andere sie auch haben? Weil ihr es im Norden am 1. Schultag krachen lasst und ich im Süden nicht? Weil man die Tüte nicht vollstopfen möchte mit sinnlosem Grempel, den das Kind gar nicht auf einmal benutzen kann?? Weil man versucht vernünftig zu denken und sich nicht dem Rest der stolzen Mamis anschließen muss?

Versteh ich selber noch nicht, was daran jetzt nicht zu verstehen ist.

Und eine Antwort auf die Frage, „Was hat das Wegschmeißen einer Schultüte mit emotionaler Kälte zu tun??“ habe ich jetzt immer noch nicht bekommen. Sehr schade!

@LeRoHe

Antwort von LuAnJo  -  21.07.2010
hab nicht geschrieben das der Norden deppert ist.
Das Sachsen neuerdings in Norddeutschland liegt ist eine geografische Sensation, vielleicht eine Deutschlandkarte in die Schultüte.
Mir ging es auch nicht primär ums Aufheben oder nicht Aufheben einer Schultüte, wobei ich nicht verstehe, wieso ihr euch so viel Mühe mit dem Selberbasteln macht (bei uns gibt es überwiegend gekaufte Tüten), wenn ihr sie dann wegschmeisst. Und hier gibt es kein Kind, dem es egal ist, ob es eine Schultüte bekommt oder nicht. Insofern hast du dein Kind ja prima beeinflusst. Bei uns hängen die Tüten auch nicht unbedingt im Zimmer (nur meine Große hat eine als Lampe überm Bett), sondern werden bei den künftigen Feiern als Deko verwendet, bei uns gibt es nämlich noch die Legende vom Zuckertütenbaum.
Was mich stört ist diese Intoleranz gegenüber denjenigen, die es eben anders machen- die werden gleich als Konsumterroristen bezeichnet oder stopfen die Schultüte mit sinnlosen Krempel usw. . Ich seh uns nicht als unvernünftig, wenn wir den ersten Schultag unserer Kinder gebührend feiern. Und ich finde deine Äußerungen schon recht emotionslos, aber vielleicht liegt es auch nur an deiner Ausdrucksweise.

LG

@LeRoHe

Antwort von LeRoHe  -  21.07.2010
1. zur Intoleranz und Beleidigung: Hab scho mal in nem Atlas gestöbert, und ich muss sagen, von Bayern aus ist alles im Norden....

2. zur Intoleranz: du zeigst dich selbst intollerant indem du anderen vorwirfst, sie hätten ihr Kind beeinflusst.

3.: DEIN Kind oder die Kinder irgendwelcher Anderer mögen ihre Schultüte aufbewahren wollen, meines nicht.

4.: Bei euch mag es eine Legende des Zuckertütenbaumes geben, wenn ihr daran glaubt und euch diese erzählt, ist das schön für euch. Bei uns gibt es das nicht.

wo wir auch schon bei Punkt 5 zu deinem Posting wären: ja ich denke und sachlich. Wo da meine Gefühle bei sind, wüsste ich nicht, was diese dich angehen.

Man sollte lernen über den eigenen Tellerrand zu schauen und sich unbedingt angewöhnen, gerade als Erwachsener, andere Leute nicht zu beleidigen!


--> Aber immer noch keine sachliche und nicht beleidigende Antwort auf die Frage bekommen: Was hat das Wegwerfen einer Schultüte mit emotionaler Kälte zu tun???

@LeRoHe

Antwort von vallie  -  21.07.2010
konsumrausch. nicht konsumterrorist.
mir auch wurscht, in welchem bundesland die schultüte vollgestopft wird.
lies dir mal die LISTEN durch, die da z.t. gemacht werden, was alles in die tüte kommt. und dann ist man noch immer auf der suche nach mehr.

na wenn das kein rausch ist.

@LeRoHe

Antwort von LuAnJo  -  21.07.2010
zu 1. Warum ist es eine Beleidigung, wenn Sachsen nicht in Norddeutschland liegt, sondern in Mitteldeutschland und wir schon deswegen keine Preußen sind (war zu DDR-Zeiten ein Schimpfwort für die Hauptstädter)?

zu 2. War kein Vorwurf sondern eine Feststellung!

zu 3. und 4. Warum macht ihr euch dann drüber lustig???

zu 5. Deine Gefühle gehen mich nix an (sind mir auch egal) - aber dein Kind tut mir leid, wenn das was du hier schreibst (Einschulung =Gezeter, Altpapier in Tüte usw.) stimmt -ich mag es aber nicht glauben.

Habe fertig - wir gehen jetzt plantschen!

LG

@LeRoHe

Antwort von LeRoHe  -  22.07.2010
Es gibt Leute, wie du sicher schon mit Schrecken festgestellt haben solltest, deren Prioritäten liegen nicht vollständig im Kind, deren Leben nicht nur aus Mutter-Sein besteht, die nicht sorgenfrei durchs Leben gegangen sind oder noch immer gehen und schon schlimmere Dinge gesehen und erlebt haben, als eine weggeworfene Schultüte aus Papier.

Oh Schreck, deine kleine Mutti-Welt kaputt gemacht?

Hoffentlich, denn der Blödsinn den du da verzapfst, ist schon megakleinlich, um nicht schon peinlich zu nennen.

Feier dein Festerl, tacker dir die Tüte wohin auch immer, aber lass anderen Leuten ihre Meinung.

Und viel Spaß dabei!
LeRoHe

@LeRoHe

Antwort von LuAnJo  -  22.07.2010
.... völlig falsch, im Gegensatz zu dir habe ich 4 Kinder zwischen 1 und 7 Jahren , habe studiert, bin berufstätig und schaffe es sogar noch am Leben meiner Kinder teilzunehmen.
Schon erschreckend was manche mit einem Kind nicht auf die Reihe kriegen und dann noch stolz drauf sind.
Übrigens der Schultüteninhalt meiner Tochter kostet auch nur etwa 30€ und sie hat kein Altpapier drin!

Vielleicht solltest du ab und zu doch mal dein Kind in den Mittelpunkt stellen und weniger den Leuten hier im Forum das Wort im Mund rumdrehen!
So und nun ist Schluss hier - du interpretierst eh sonst was in jedes Posting hinein.

LG

@LeRoHe

Antwort von LeRoHe  -  22.07.2010
Oh ja, ein Hoch auf die Bildung! Soll ich dir nachträglich noch gratulieren?

".. und weniger den Leuten hier im Forum das Wort im Mund rumdrehen!"
?? Wo hab ich das gemacht ?? DU hast dir meine Antworten so hingedreht, wie DU sie verstehen willst.

Ich wollte lediglich eine Antwort auf die Frage: Was hat das Wegwerfen einer Schultüte mit emotionaler Kälte zu tun?
Aber auf diese kleine noch so kurze Frage kannst ja selbst du als Studierte mit ihren 4 Kindern keine Antwort geben. Komisch...

Aber die Meinungen anderer zerhacken, das kannst. Glückwünsch.

@LeRoHe

Antwort von mams  -  23.07.2010
also, die schultüte meines sohnes wird das erste schuljahr auch nicht überleben. wir werden sie auch wegwerfen. aus meinem brautkleid habe ich nach kurzer zeit ein taufkleid für meine kinder nähen lassen, die restlichen stoffe habe ich in die altkleidersammlung geworfen. so viel dazu.


Ins Forum ins Forum Vorschule  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.