Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Vorschule
  Beitrag aus dem Forum:   Vorschule


Griffix oder Lamy Drehbleistift???

Frage von Jessi86  -  18.07.2011
Sammel grad die Geschenke für die Schultüte unserer Tochter zusammen!
Was meint ihr? Der Griffix Bleistift oder der von Lamy???


Liebe Grüße
Jessi

Griffix oder Lamy Drehbleistift???

Antwort von biggi71  -  18.07.2011
ich finde beide nicht gut.
den lamy überdrehen die kinder leicht.
ich finde den lernbleistift von stabilo toll, der hat eine weiche grifffläche.
lg

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Griffix oder Lamy Drehbleistift???

Antwort von mozipan  -  19.07.2011
Lamy ist klasse!

Meine Große (kommt jetzt in die 5.) hat den seit der 1. Klasse. Da verdreht nix.

Mitt Griffix kam sie nicht klar. War ihr zu dick vorne, das hatten wir damals beim Füller getestet. Füller hat sie dann auch den Lamy ABC bekommen.

Kind 2 hatte den Schreiblernbleistift von Faber Castell. Der war auch gut, nur löst sich irgendwann der Griffgummi blasenmäßig ab.

Wichtig ist, dass man die Schreiblernbleistifte mit der dünneren Mine (1,4mm) nimmt. Die sind auch noch dick genug, vonwegen Stabilität. Die gibts von verschiedenen Herstellern. Lamy, Stabilo und andere hab z.B. sowohl die dünnen als auch welche mit der dickeren Mine (3,15 mm). Da muss man aufpassen, da die Stifte von Außen gleich sind. Die mit der dicken Mine sind fürchterlich, da sie so dick schreiben und es dann nicht schön aussieht. Wenn das Kind dann noch eine nicht so schöne Schrift hat, wirkt das Geschriebene mit dem dickeren Stift ganz furchtbar.

Griffix oder Lamy Drehbleistift???

Antwort von mama von Joshua  -  19.07.2011
Wir haben den Stabilo s´move, damit kommt mein Sohn super zurecht. Zu den anderen beiden kann ich nix sagen.

Griffix oder Lamy Drehbleistift???

Antwort von Namens-Fee  -  19.07.2011
Einfach nur einen dicken Bleistift - meine bisherigen Schulkinder und das fast-Schulkind kommen/kamen alle nicht mit den Lernbleistiften zurecht.
Ich finde sie unnötig.

Griffix oder Lamy Drehbleistift???

Antwort von mozipan  -  19.07.2011
die Druck- oder Drehbleistifte mit der dicken (3,15 mm) Mine. Die schreiben einfach zu dick, sind dauernd stumpf.

Da meine Kinder nicht gerne dauernd den Bleistift spitzen und auch mehr Spaß an den Druck- oder Drehbleistiften haben, machen die bei uns schon Sinn.

Jede Jeck es halt anders!

Griffix oder Lamy Drehbleistift???

Antwort von germanit1  -  20.07.2011
Ich habe normale Bleistifte und Druckbleistifte (0,7 mm Mine).
Hier schriben sie wohl erst mit Bleistift und dann mit Kugelschreiber. Fueller sind wohl noch nicht so verbreitet.

Griffix oder Lamy Drehbleistift???

Antwort von stella_die_erste  -  20.07.2011
Schließe mich an. Drehbleistift, Minengedöns usw. braucht kein Mensch.

Generationen haben mit stinknormalen Bleistiften geschrieben. Heute gibt es sie auch in Dreiecksform, das reicht allemal aus.

Wir hatten immer welche von Staedtler, die benutze ich auch gerne-einwandfreie Qualität, brechen nicht so schnell und sind mit jedem Spitzer leicht anzuspitzen!

Du wirst schnell merken, daß es sich nicht lohnt, sich über so etwas Gedanken zu machen, das ist nur am Anfang so ;-)

Griffix oder Lamy Drehbleistift???

Antwort von Jessi86  -  21.07.2011
Ich denke, dass wir auch erstmal mit den ganz normalen Bleistiften anfangen und später dann irgendwann vielleicht mal so ein Druckbleistift.


Ins Forum ins Forum Vorschule  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.