Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Vorschule
  Beitrag aus dem Forum:   Vorschule


Einschulung - sind wir die einzigen?

Frage von Andrea&Würmchen  -  16.09.2011
Hallo,

heute ist an unserer Grundschule Einschulung. Da wir genau gegenüber wohnen, kann ich mir ganz nebenbei die Familien anschauen, die ihre Kinder begleiten.

Wir leben nun grundsätzlich in einem Gebiet, in dem die Einschulung nicht so ein Großereignis ist. Normalerweise kommen die Eltern, vielleicht noch die Großeltern - aber das war's dann auch. Heute sehe ich hier ganze Gruppen von 10 - 20 Leuten. Ist das inzwischen normal? Die Restaurants bieten ABC-Brunchs an, die Hotels Sonderkonditionen für Übernachtungen.

Ähm, wenn ich da an das denke, was wir für die Einschulung unserer Tochter nächstes Jahr angedacht haben, wird mir ganz komisch. Es werden allerhöchstens anwesend sein: Mama, Papa, Schwester und Opa. Wenn der Papa 'ne Dienstreise hat, dann kann er eben nicht da sein. War schon immer so und wird wohl auch immer so sein. Nicht der Idealfall, aber auch kein Beinbruch. Die nächsten Verwandten wohnen 350 - 450km weit weg, da verschwenden wir nicht mal einen Gedanken daran, sie zu fragen, ob sie kommen würden (haben eine ähnliche Einstellung wie wir). Danach wird es auch keine Feier im eigentlichen Sinne geben. Vielleicht das Lieblingsessen meiner Tochter, vielleicht Grillen, gaaanz vielleicht ein Restaurantbesuch zu fünft...

Macht das überhaupt noch jemand so wie wir? Oder sind wir da Exoten?

Danke Euch für Eure Antworten!

Grüße
Andrea

Einschulung - sind wir die einzigen?

Antwort von Riedteufel  -  16.09.2011
Bei meinem Sohn waren nur wir und die Großeltern da. Ich hab allerdings auch keine Verwandschaft (beide Eltern Einzelkinder).
Bei meiner Tochter werden auch nur wir und Großeltern kommen, Onkels und Tanten von ihr gehen arbeiten und wohnen auch weiter weg.

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Einschulung - sind wir die einzigen?

Antwort von Birgit67  -  16.09.2011
es ist zwar was besonderes - aber ein Riesending wie z.B. bei einer Konfirmation haben wir nie gemacht.

Bei uns waren auch nur die Großeltern und evtl. wenn sie Zeit hatten die Paten noch mit anwesend und natürlich der Bruder - d.h. wir waren 7 - 9 Personen mehr nicht. Da bei unserer Einschulung die Samstags stattfindet die zukünftigen Schuleltern mit Kaffee und Kuchen versorgt werden wenn die Kinder dann ihren 1. Unterricht haben gab es dann bei uns noch typisch schwäbisch eine Maultaschensuppe für die die noch mit wollten - die Paten sind meist nach dem Einschulungsakt nach Hause die Großeltern kamen noch mit und spätestens um 15.00 Uhr war alles vorbei dann konnten meine Jungs zum spielen gehen.

Ihr seid also nicht die einzigesten aber auch bei uns waren Rudel von 20 und mehr Personen anwesend und anschließend gab es ein großes Essen im Restaurant - ist auch nicht unser Ding - wir tun uns ja schon schwer was für die Konfirmation zu finden weil das was alle machen wollten wir noch nie.

Gruß Birgit

Einschulung - sind wir die einzigen?

Antwort von dennethw  -  16.09.2011
Bei uns wird im nächsten Jahr die Einschulung warscheinlich ähnlich wie ein Geburtstag ablaufen. Es gibt eine warscheinlich eine zentrale Einschulungsfeier mit Ansprache und Programm von den größeren Schüler. Da werden nur Eltern und evtl Großeltern dabei sein. Anschließend Mittag essen und danach ne kleine Feier bei schönem Wetter im Garten ansonsten zu Hause.
LG

Einschulung - sind wir die einzigen?

Antwort von Mucki+Ninchen  -  16.09.2011
Also ich kenne es so (aus meiner Kindheit und aus Niedersachsen), dass die Einschulung ein tolles Erlebnis ist und auch gefeiert wird. Ich fand es sehr schade, dass bei uns niemand da war (außer Mama und Papa vom Kind). Die Tante und Anhang kamen eine Woche später. Ging nicht anders, war auch kein Drama. Aber eben schade. Mehr Leute kamen nicht - keine Zeit, keine Lust, zu weit. UND es war dienstags, nicht samstags wie ich das eigentlich kenne.

Also so gar nichts zu machen, finde ich nicht schön für mich und mein Kind. Hier wo wir jetzt wohnen, wird aber auch nicht viel gemacht, so dass das nicht groß Thema war.

Übertrieben finde ich dagegen überkandidelte Feiern, wo schon zwei Jahre im Voraus nur noch ein Thema existiert, zig Hunderte Euro ausgegeben werden und das Ganze zum Prestige-Event wird.

Wie immer ist es vermutlich der Mittelweg, der optimal wäre. Aber es muss auch jeder für sich entscheiden, wie und was er an dem Tag macht. Falsch ist glaube ich gar nichts, solange alle und vor allem das Schulkind damit zufrieden sind.

Das hat auch nichts mit Exoten zu tun, sondern mit den regionalen Begebenheiten. Da gibt es teilweise Riesenunterschiede. Und was ich hier als "hier bei uns" sehe, kann 2 km weiter schon wieder ganz anders sein.

Von daher: Bleibe entspannt, mach, was du für dich und deine Familie für richtig hälst und vergleiche euch nicht mit anderen :-)

Gruß, M

Einschulung - sind wir die einzigen?

Antwort von Häsle  -  16.09.2011
Bei uns sind große Feiern nicht üblich. Die Einschulung findet an einem Dienstag statt.
Bei meinem Neffen war nur eine kurze Feier in der Aula mit Sektempfang, und eine Schulstunde.
Danach gab es daheim Kaffee und Kuchen.

So werden wir es nächstes Jahr auch machen. Mitkommen werden verm. meine Schwiegereltern und meine Eltern (falls sie nicht im Urlaub sind). Alle anderen haben eigene Schulkinder, die zur Schule müssen.
Es wird wohl auch Kaffee und Kuchen geben, oder ein Mittagessen daheim. Das ist feierlich genug, mehr machen wir am Geburtstag auch nicht.

Einschulung - sind wir die einzigen?

Antwort von susip1  -  16.09.2011
Also zumindest bei uns hier und bei all meinen Bekannten in der Umgebung gibt es das nicht....

Hier geht das Kind am 1. Schultag zur Schule, wird von Mama gebracht und abgeholt.....Schultüte gibt es, wenn überhaupt sowieso erst danach oder überhaupt erst daheim...meist gar nicht.

Das war es dann auch schon...

Keine Party, keine Verwandten, keine Gratulationen, keine Geschenke.....zwar ist es aufregend für das Kind und meist die Mama auch....aber mehr ist es nicht.....Ich kenne niemanden hier, der daraus ein Fest macht....

Mein Sohn wurde am Montag eingeschult und ich furh mti ihm zur Schule. Danach gingen wir nach Hause und daheim bekam er eine Schultüte.......Oma, Opa, Papa wünschten ihm alles Gute und viel Glück....das wars......

Einschulung - sind wir die einzigen?

Antwort von Birgit 2  -  16.09.2011
Hallo,
meine Tochter wurde letzte Woche eingeschult. Wir haben dazu meine Eltern, Schwiegereltern und Patentante meiner Tochter mitgenommen. Erst war Gottesdienst, dann eine Feierstunde im Feierraum der Schule und als die Kinder in die Klassen sollten, bekamen die Gäste ein tolles Frühstück im Pfarrheim. Danach haben wir meine Tochter abgeholt und alle gratulierten noch, beschenkten sie mit einer Kleinigkeit und fuhren nach Hause.

Zu Hause hat sie dann ihre Schultüte aufgemacht und ich habe ihr Lieblingsessen gekocht. Nachmittags sind wir dann noch ein Eis essen gegangen. Das war es. Mehr fand ich auch too much und meine Tochter hat nichts vermisst. Nächste Woche hat sie dann Geburtstag, da gibt es dann eine Party ;-)

Gruß
Birgit

Einschulung - sind wir die einzigen?

Antwort von Charlie+Lola  -  17.09.2011
Wir haben auch klein gefeiert...........Oma Opa waren dabei und wir als Eltern.
Erst Kirche, dann Schule, eine Stunde Schule und ab nach Hause Tüte plündern.

Sie wünschte sich ne Riesige Schokotorte, die haben wir dann gegen 14 Uhr alle zusammen verdrückt.
Danach wurd mit Oma und Opa Schule gespielt und gegen 16:30 sind sie gefahren die Großeltern.

Wir haben noch nen Kuscheligen Nachmittag verbracht mit CD hören und Tanzen im Kinderzimmer, duschen und dann früh ins Bett weil meine so viel Schlaf braucht.

Nächsten Tag gab es ja Schule ;-)
Wir hatten auch kein Rüschenkleid oder Buffet........ganz normal..

Einschulung - sind wir die einzigen?

Antwort von julesmami  -  17.09.2011
Hallo Andrea!

Nein, seid ihr nicht, die Einzigen. Wir wurden zwar seltsam begutachtet - von Teilen der Verwandtschaft - weil wir ja "nix" machen, aber unserer Großen hat es gefallen und das ist wohl die Hauptsache.

- morgens Einschulung
- mittags auf Wunsch unserer Tochter zum McDoof
- nachmittags dürfen die Schulkinder in den KiGa und den jüngeren
Kindern die Schultüten und Schulränzen samt Inhalt zeigen ;-)
- Kirschkuchen gegessen und frühzeitig ins Bett

Das Ganze haben wir zu fünft (also wir vier und meine Schwester) gemacht - und es war für unsere Große ein schöner Tag und aufregend genug war er auch!

Viele Grüße!!

Einschulung - sind wir die einzigen?

Antwort von dhana  -  17.09.2011
Hallo,

wir hatten vor 4 Tagen Einschulung.

Dabei war ich und der Papa - der Papa hat dann allerdings alles verpasst, weil sie ihn zu einem Notfall in einer anderen Klasse gerufen hatten.
Geschwister konnten gar nicht dabei sein - für die war es ja selber ihr erster Schultag in dem neuen Schuljahr.

Und es war trotzdem ein schöner Tag - wir waren am Nachmittag nochmal am Baggersee - vermutlich das letzte mal für dieses Jahr und haben es genossen.

Ich glaub von den ca. 40 ABC-Schützen hatten auch nur 5 oder 6 die Großeltern dabei, für weitere Verwandschaft wäre in der Aula auch gar kein Platz und hier ist es auch wirklich nicht üblich eine große Familienfeier aus der Einschulung zu machen.

Lg Dhana

Einschulung - sind wir die einzigen?

Antwort von Susi0103  -  19.09.2011
Wir werden nächstes Jahr auch nur die Großeltern einladen und vll kommen ja noch die Geschwister von mir und meinem Mann, weil hier die Einschulung immer Samstags ist und sie eh alle hier in der Stadt wohnen, aber wenn nicht, ist das auch ok.
Wir werden auch nicht riesig feiern.

Bei meiner Einschulung waren auch nur Oma und Opa da - hier völlig normal so.

Lg, Susi

Einschulung - sind wir die einzigen?

Antwort von Pamo  -  19.09.2011
Ihr seid nicht die einzigen.

Unser Kind wurde vor einigen Wochen an einem Mittwoch eingeschult. Morgens durfte sie ihre Schultuete halten, wir machten ein Foto und dann ging es ohne Schultuete zur Schule mit Vater + Mutter was an sich ein grosses Ereignis ist. Dort guckten wir uns kurz um und ueberliessen das Kind dann dem Programm dort. Die Schule selber hat besondere Aktivitaeten mit den Kindern gemacht, bspw. eine Schnitzeljagd um die Schule kennen zu lernen plus Schulreifetests. Es hat dem Kinde einen Riesenspass gemacht. Nach (regulaerem) Schulschluss wurde sie von mir abgeholt und berichtete von ihren Abenteuern.

Zuhause wurde die Schultuete geschlachtet und es gab Abendessen mit Papa. Das wars. Kirche oder Familienfeier gab es nicht.

Einschulung - sind wir die einzigen?

Antwort von sternenfee75  -  16.09.2011
Wir werden es ähnlich machen, nur Mama und hoffentlich der Papa(ich hoffe, er bekommt frei, dass kann er erst nä Jahr klären) und nachmittags kommen evtl Oma und Opa, die weiter weg wohnen. Dann werden wir nachmittags noch grillen, wer mag, kann dann kommen. Haben schon eine grosse Verwandschaft, aber die müssen ja arbeiten in der Woche. Oder wir verlegen es evtl aufs Wochenende, wenn ich keinen Dienst habe.
Oder evtl hat meine Grosse dann auch einen besonderen Wunsch, was sie machen möchte.

Einschulung - sind wir die einzigen?

Antwort von amolap  -  19.09.2011
wir werden die beiden Omas einladen und die Schwestern kommen nat mit, somit werden wir 7 personen sein. Da die Einschulung hier immer Montag Abends stattfindet gehen wir danach ganz normal nach Hause.....Lg


Ins Forum ins Forum Vorschule  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.