Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Vorschule
  Beitrag aus dem Forum:   Vorschule


Einschulung Kann-Kind

Frage von 6777Sandra  -  16.06.2007
Hallo,
ich muss auch noch mal eure Meinung zu dem Kann-Kind-Thema hören.
Wir leben in Niedersachsen, also ist da bisher noch alles beim alten;-)
Mein Sohn hat Ende November Geburtstag und würde ganz normal mit 6 im Sommer 09 eingschult werden.
Jetzt sind wir hin- und hergerissen. Er möchte das Jahr eher gehen, weil sein gesamter Freundeskreis im Kiga dann geht. Er ist auch schon eher in den Kiga gekommen und geht jetzt schon 2 Jahre. Er bekommt Ergotherapie, weil seine Feinmotorik nicht so ganz altersentsprechend ist und er hat bisher Probleme sich lange auf bestimmte Dinge zu konzentrieren (was sich aber seit ein paar Monaten stetig entwickelt, genau wie die Feinmotorik). Ansonsten würde alles passen. Er ist aktiv, aufgschlossen, körperlich fällt das fehlende Jahr nicht auf und hat auch keine Angst vor der Schule, Lehrern oder Mitschülern. Im Gegenteil. Auch im Freundeskreis fällt der Altersunterschied von einem Jahr nicht auf.
Vom Gefühl meine ich, es wäre besser ihn regulär mit 6 zu schicken. Aber die Richtlinien änder sich stetig und wenn 2010 es eh Pflicht wird mit 5 zu gehen, dann könnte er das ja nun auch 2008 tun.

Das ist ein Thema;-)

Vielleicht habt ihr ja ein paar "Erfahrungswerte" für mich.
Danke
Sandra

Einschulung Kann-Kind

Antwort von Graupapagei3  -  16.06.2007
Also aus meinen Schulerfahrungen heraus, würde ich nicht eher einschulen.

Gerade Feinmotorik und Konzentration sind am Anfang viel wichtiger als die Kenntnis von Zahlen oder Buchstaben.

Dein Kind hat eine Feinmotorik, die nicht ganz altersentsprechend ist.Jungen sind in der Feinmotorik sowieso meistens etwas schwächer als Mädchen. Er wird mit Kindern zusammensitzen, die u.U. fast 1,5 Jahre älter sind, weil sie eben erst mit gut 7 Jahren schulpflichtig werden? Wie soll er da mithalten???

Wenn die Feinmotorik Probleme macht, wirkt sich das oft weitreichend aus, die Kinder können das Arbeitstempo dann oft nicht halten. Das merkt man nicht unbedingt in der 1.Klasse , sondern oft erst in der 3., wenn die Anforderungen sprunghaft ansteigen.

Auch wenn 2010 vielleicht der Stichtag sich ändert - Dein Sohn würde 2008 eingeschult werden.Er ist Ende November 2002 geboren, wenn ich jetzt richtig rechne und kommt zusammen mit Kindern in die Schule, die im Juli 2001 geboren sind. Das ist ein signifikanter Unterschied.

Freundschaften ähndern sich oft mit Schuleintritt, Klassen werden oft nicht so zusammengesetzt, wie Eltern sich das wünschen. Ich würde es mir sehr gut überlegen, ob er wirklich so fit ist, dass er es dann mit den älteren Kindern problemlos aufnehmen kann.

Nach Deiner Beschreibung habe ich da erhebliche Zweifel.

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Einschulung Kann-Kind

Antwort von TineS  -  16.06.2007
genau wegen Feinmotorik und Konzentration schulen wir unseren (wird im Dezember 6) nicht früher ein.

Wir haben seit diesem Jahr einen 1. Klässler und was alles verlangt wird ist enorm. Und geraaade auch Feinmotorik ist beim schreiben sehr wichtig.

viele grüße

tine

Einschulung Kann-Kind

Antwort von crisgon  -  19.06.2007
Unser Sohn wird im November fünf und geht ab August in einen Schwimmkurs. Ich finde es extrem wichtig, dass die Kinder so früh wie möglich schwimmen lernen. Ich hätte ihn lieber früher schon zum Schwimmkurs gebracht, aber unser Schwimmbad akzeptiert nur Kinder ab 4,5 Jahren. Es ist für mich eine Sicherheitsfrage, ich denke es ist wichtig, dass er lernt sich über Wasser zu halten. Ob er das Seepferdchen nach dem ersten Kurs schon schafft, ist nebensächlich.
LG
cristina

Einschulung Kann-Kind

Antwort von sylv  -  16.06.2007
ich kann dich gut verstehen, wir standen dieses jahr auch vor dem problem. sie ist ein kann-kind u. all ihre freunde sind mußkinder. supi...
die erzieherin im kiga u. wir waren aber auch der meinung das sie schulreif sei u. eine zerreisung des freundeskreises für sie nicht von vorteil wäre. so haben wir sie für dieses jahr angemeldet. sie hat einen test gemacht u. wurde auch von der schule für schulreif empfunden. was dabei rauskommt kann ich erst später berichten. übrigens geht noch ein junge mit der erst nächstes jahr im april 6 jahre alt wird, genau aus den gleichen gründen.

Einschulung Kann-Kind

Antwort von nicole812  -  17.06.2007
Wir kommen aus Schleswig Holstein. Auch hier ist noch der 30.06 Stichtag.
Mein Sohn ist im August 2000 geboren.
Sicher hätte er letztes Jahr gekonnt, aber wir sind froh ihn nicht geschickt zu haben.
Dieses 1 Jahr hat ihm ne Menge gegeben.
Und wenn er hjetzt eingeschult wird hat er auch 4 Jahre KiGa hinter sich. Seine allerbeste Freundin wurde letztes Jahr eingeschult, er war kurz trauruig hat sich aber sehr schnell anders orientiert.
Ich würde immer wieder so entscheiden


Ins Forum ins Forum Vorschule  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.