Startseite Forenarchiv Sparforum
Sparforum

Beitrag aus dem Forum Sparforum

fertighausfirmen, ausbauhaus, erfahrungen

Frage von yvonnika - 23.08.2010

wir wollen bauen! ein grundstück ist vorhanden.
hatte am freitag einen termin bei der bank. es wäre auch finanzierbar (war nur mal vorab, was wir uns überhaupt leisten könnten, welche förderungen etc).

wir überlegen mit town and country zu bauen. hat wer erfahrungen mit denen oder kann eina andere firma empfehlen.

nun versuche ich vergebens, eine grobe vorstellung zu bekommen, was der eigenausbau kostet.
mir ist vollkommen klar, dass mir niemand einen genauen betrag nennen kann. ich möchte nur in etwa wissen, mit was ich rechen muss und was ich bedenken muss.

wir planen ein haus mit ca. 130qm. eine wärmepumpe soll wegen der kostenersparniss rein. auch photovoltaik wäre schön.

wer hat gebaut und kann mir sagen was:
- elektrik
- sanitär ("nur" die anschlüsse, fliessen und installation von badewanne... macht mein schwager, der vom fach ist)
- badausstattung
...
kostet.

welche sonstigen kosten kommen auf uns zu?
notar, grundbuch, anschlüsse...


vielen lieben dank schonmal
yvonne
(gerne auch per pn)

Re: hast eine PN

Antwort von Aprilbaby - 23.08.2010

auch hier kann ich meinen Senf dazugeben - LEIDER - Town and County *grusel*

wir haben ein Baumeisterhaus...

Antwort von luna80 - 23.08.2010

und sind so zufrieden!!!!
ALLES, wirklich ALLES war super!
Ich kann es nur weiterempfehlen.

Re: fertighausfirmen, ausbauhaus, erfahrungen

Antwort von Herbstsonne30 - 23.08.2010

Town und Country läuft über Franchise. Und das alleine hat uns schon abgeschreckt.

Unsere hiesige Town und Country-Niederlassung war so "clever", Provision für Grundstücksvermittlungen zu verlangen, deren Verkauf zentral über die Stadt läuft. Bekloppt aber auch die, die einfach unterschreiben ohne jemanden mal zu fragen, der schon hier wohnt, wie es denn eigentlich läuft. Aber den Laden habe ich gefressen ...

lass es

Antwort von Bengelengelmama - 23.08.2010

auf T&C sind wir beinahe reingefallen!!! Du musst für jeden Scheiß extra bezahlen und bekommst die mieseste Qualität.
Sogar solche Sachen wie DAchüberstand muss extra gezahlt werden.

Ich kenne drei Leute die bei T&C nachfinanzieren mussten, einer davon 40000€!!!
Sie nennen dir nicht alle anfallenden Kosten - möchtest du Eigenleistung erbringen, so wird dir nur ein minimaler Betrag erlassen. Aber für Sonderwünsche verlangen sie 100% zu viel - so hätte uns z.B. eine!!! Steckdose extra 35!€ gekostet!!! Und es sind IMMER zu wenige da.....

Informiert euch beim örtlichen Baufirmen, ihr werden nicht teurer kommen! Wir sind bei besserer Qualität fast 10000€ drunter geblieben - ach die Nachfinanzierung wg. Aushub, Lagerung, Abwasser, Baustrom etc. noch gar nicht dazugerechnet......viele Sachen verschweigen sie ganz gern.....


Übrigens baut mein Arbeitskollege mit einem anderen Fertighausanbieter, der Name fällt mir grad nicht ein - er hätte im Dez.2009 einziehen sollen. Seit Jan. ist er vor Gericht - hätte er keinen unabhängigen Baugutachter beauftrag, hätten sie die Mängel selber nie feststellen können! z.B. falsche Ziegel - es wäre somit KEIN KW60 Haus gewesen - nun musste es zusätzlich gedämmt werden..

Re: fertighausfirmen, ausbauhaus, erfahrungen

Antwort von KatjaR - 24.08.2010

Hallo,

wir haben mit WeberHaus gebaut und ich würde es auch wieder machen.

Die Frage nach den Kosten ist schwer zu beantworten. Das ist so als wenn du fragen würdest, wie teuer ein Auto ist...

Grüße
Katja

Re: fertighausfirmen, ausbauhaus, erfahrungen

Antwort von mama von Joshua - 24.08.2010

Unsere Nachbarn haben mit Town und Country gebaut und waren sehr zufrieden. Wir haben ein Fertighaus in Massivbauweise und sind ebenfalls sehr zufrieden.

Was Bad/Sanitär/Elektro kostet lässt sich pauschal nicht sagen, da es auf die Wünsche ankommt die man hat. Wir wollten damals z.B. keine Standartbadewanne, sondern eine abgerundete Eckwanne und eine andere Therme als vorgeschlagen. Das wurde dann halt teurer. Wir hatten überschlagen (hatte beim Sanitärmensch gearbeitet und hätte die Sachen wesentlich günstiger bekommen als im Geschäft) und festgestellt, daß sich der Eigenausbau nicht rechnet. Wir haben dann nur selbst tapeziert und gestrichen, war der einzige Posten, bei dem die Eigenleistung günstiger kam

Photovoltaik solltest du dich erst informieren, ab 01. September wird die Förderung wieder gekürzt, ich finde da lohnt es sich nicht mehr wirklich.

Noch hinzu kommen:
Grundbucheintragung, Katasteramt, Notar, Erschliessungskosten....ist jetzt so daß, was mir auf die Schnelle eingefallen ist.

Von Warentest gibt es bestimmt noch ein Sonderheft zum Thema bauen, hatten wir damals geholt und hat uns bei der Auswahl sehr geholfen.

Habt Ihr schon einen Wunschgrundriss ?

Antwort von Ellert - 23.08.2010

Wenn ja schreibt den aus, an verschiedene Firmen mit Inhalt des vertrages
nur so kann man am Ende Äpfel mit Äpfeln vergleichen

T&C ist extrem umstritten
am billigsten und vermutlich am besten fährst du mit einem Architekten und der einzelnen Vergabe der Gewerke

dagmar

wir haben mit LUX gebaut und sehr zufrieden

Antwort von sandra215 - 23.08.2010

Re: wir haben mit MASSA gebaut (Ausbauhaus)...

Antwort von heidelamm - 23.08.2010

mein Mann konnte viel in Eigenleistung machen.Aber auch mit dem Auftreten der Firma und dem ganzen drumherum waren wir zufrieden - wir würden wieder so bauen...

danke und ...

Antwort von yvonnika - 24.08.2010

danke für eure erfahrungsberichte.

mir ist natürlich klar, dass mir niemand beträge sagen kann, die bei uns anfallen
aber eine grobe orientierung hilft schonmal um einzuschaetzen ob man ganz daneben liegt.

werd mal speziell den francaisepartner vor ort googeln.

für weitere tipps... Bin ich sehr dankbar.

lg

Re: danke und ...

Antwort von Leseratte - 24.08.2010

Hallo

Wir holen auch gerade Angebote ein. Wir haben einen groben Grundriss und danach lassen wir uns Angebote erstellen.

Uns wurde jetzt von einem Bekannten ELK empfohlen - die haben mit diesem Anbieter gebaut und waren sehr sehr zufrieden. Sehr gute Verarbeitung und Material.

Wir haben uns von denen auch ein Angebot machen lassen.

Mir ist aufgefallen, dass die hochpreisigen Fertighausanbieter auch nicht viel günstiger als Massivbaufirmen sind.

Wir haben jetzt hier 2 Massivbaufirmen bzw. Geralunternehmer, die für dich alles vergeben und 2 Fertighausanbieter. Zwischen diesen wollen wir uns entscheiden.

Allerdings ist unser Bau sehr sehr teuer - wir haben sehr schlechte Bodenverhältnisse, müssen Bodenaustausch vornehmen, drückendes Grundwasser, weiße Wanne und und und. Deshalb sind wir jetzt wieder am überlegen den Keller wegzulassen.

Bei Fragen einfach PN

leseratte

Antwort von Ellert - 24.08.2010

huhu

wenn Du den betrag rechnest was der keller monatlich abzuzahlen kostet
dann wirst Du sicher wie wir auch
auf kellerloses bauen kommen.
Mit genügend Stellfläche au Speicher, Schuppen, HWR etc kann man wirklich super darauf verzichten

dagmar

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Sparforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.