Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Schwangerschaftsberatung
 

Beitrag aus dem Forum:

Frauenarzt Dr. med. Vincenzo Bluni
Fragen rund um die

Schwangerschaft

beantwortet auf dieser Seite

Dr. med. Vincenzo Bluni
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

 

Fehlgeburt durch Verwachsungen möglich?

Frage von Lissje1980  -  10.07.2015
Lieber Herr Dr. Bluni,

aufgrund einer Endometriose wurde ich bereits 3 mal per Bauchspiegelung operiert und auch zwei mal an einer Leistenbruch OP via zwei großer Bauchschnitte. Ich bin eigentlich zügig nach der letzten Op schwanger geworden und hatte leider in der 5 Woche eine Fehlgeburt - ohne Ausschabung. Der Frauenarzt meinte, dass das kein Grund zur Sorge sei. Im übernächsten Zyklus bin ich nun wieder schwanger. Aktuell in der 10+5. Von Anfang an hatte ich Brustspannen und Übelkeit was nun schlagartig verschwunden ist. Im Herbst wurde eine MRT vom Unnterbauch gemacht. Dort stellte man folgendes fest:
Verlagerung des Uterus, deutlich nach rechts verlagert ansonsten unauffälliger Befund. An der Uterushinterwand adhärenen Dünndarmschlingen als evtl Folge einer peritonealen Endometriose oder erneute Adhäsionen. Nun meine Fragen:
1. Kann die Verlagerung des Uterus oder die Verwachsungen zur Fehlgeburt führen bzw. Auslöser für die letzte gewesen sein?
2. Kann es durch Verlagerung und Verwachsungen zur komplizierten Geburt kommen?
3.Bei der letzten Fehlgeburt hatte ich schreckliche Blähungen. Diese habe ich nun auch wieder. Sind diese Anzeichen für eine neue Fehlgeburt?
4. Ist es normal dass die SS Anzeichen weg sind?
5. Wenn einmal Herzaktivität zu sehen ist,ist das Risiko für eine Fehlgeburt gering?
Entschuldigen Sie für den langen Text. Leider mache ich mir große Gedanken.
Vielen herzlichen Dank

Fehlgeburt durch Verwachsungen möglich?

Antwort von Dr.Bluni  -  11.07.2015
Hallo Lissje,

1. es wird normalerweise keine solchen Auswirkungen haben
2. das ist theoretisch möglich
3. nein
4. ja, das kann vorkommen
5. ja, sobald die Herzaktion nachgewiesen sind, wird das Risiko der frühen Fehlgeburt schon deutlich sinken.

Liebe Grüße

VB

Fehlgeburt durch Verwachsungen möglich?

Antwort von nita83  -  11.07.2015
Hallo,
ich denke nicht das die fg im Zusammenhang steht.
übrigens kann man auch mit einer nicht normgerechten Gebärmutter gesunde Kinder bekommen.
Meine sieht auch nicht so aus wie sie sollte und trotzdem hab ich 2010 einen gesunden sohn geboren per ks aber da war nicht die form der Gebärmutter schuld dran.
ss Anzeichen werden auch weniger meist wirklich ab der 10ssw.
und du hast die ersten drei Monate ja fast geschafft.
Ich weiß es nicht viel was ich dir dazu sagen kann, aber versuche positiv zu denken.
Fg passieren leider das hat man nicht in der Hand.
Aber die Hoffnung nicht aufgeben und nach vorne schauen ist immer gut.
Ich bin nach 4 fg (ohne das ein Grund gefunden wurde) nun mit unserm zweiten sohn in der 34ssw.
lg nita

HiPP Mein Babyclub
Schwangerschafts-Newsletter
 


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.